hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
WolfJack
Beiträge: 2846
22. Jun 2002, 11:42
Beitrag #1 von 3
Bewertung:
(471 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

im Vertrauen..


Der Arnim aus dem Village stellt sich in seiner midlife-crisis entscheidende Fragen:

- ist es wirklich wichtig, Aufträge und vor allem Kunden zu haben?
- sollte man trotz deutlichen Widerwillens anstehende Aufgaben diszipliniert erledigen?
- ist es normal, den Gedanken zu haben, man könnte ständig Ferien machen?
- lebt man unter einer Brücke eigentlich wirklich so schlecht?
- wo hängt man dort seine schwarzen Anzüge auf?

für Antworten dankbar Top
 
X
tomreuter S
Beiträge: 798
30. Jun 2002, 21:48
Beitrag #2 von 3
Beitrag ID: #6279
Bewertung:
(471 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

im Vertrauen..


Der Thomas aus der Stadtrandlage antwortet auf diese lebenswichtigen Fragen wie folgt:

- ist es wirklich wichtig, Aufträge und vor allem Kunden zu haben?
Ja. Ich habe neulich eine Erdkröte fotografiert, die ich nur deswegen gesehen habe, weil sie sich bewegt hat. Ich mußte dabei an meine Situation denken, und das eröffnete mir völlig neue Perspektiven. Die Erdkröte habe ich allerdings so erschreckt, daß sie recht sprunghaft wurde. Und als ich gestern eine wildgewordene Akelei aus einem Winkel meiner Terrasse rupfte, kam die Erdkröte auch wieder zum Vorschein. Sie war hart geworden und roch nicht mehr gut. Also Vorsicht! Nicht das Leben macht uns hart!

- sollte man trotz deutlichen Widerwillens anstehende Aufgaben diszipliniert erledigen?
Nein, denn: Disziplin vergeht, Widerwillen bleibt. Es sei denn, man ist beim Militär. Da hat es exakt andersrum zu sein.

- ist es normal, den Gedanken zu haben, man könnte ständig Ferien machen?
Im Neuen Testament steht (O-Ton Jesus): Wer hat, dem wird gegeben. Aber ob dabei die Ferien der Kernpunkt dieser Mitteilung war, weiß ich nicht. Ich glaube, das mit den Ferien ist ein ziemlich neuer Einfall der Zivilisation. Und an alles, was neu ist, denkt der Mensch naturgemäß besonders intensiv. Wenn das mit den Ferien störend wird, könnte man mal eine neue Kaffeesorte ausprobieren oder die Freundin wechseln.

- lebt man unter einer Brücke eigentlich wirklich so schlecht?
Kommt auf die Jahreszeit an. Im Winter hat man seine Ruhe. Im Sommer treten einem die anderen dauernd auf's Schlafzimmer.

- wo hängt man dort seine schwarzen Anzüge auf?
Wenn man GANZ ALLEINE dort wohnt, dann kann man das Brückengeländer hernehmen. Glaub mir, da gehen GANZ SCHÖN VIELE schwarze Anzüge nebeneinander hin. In größeren Städten eignen sich auch die Fahrstromleitungen der Trambahn (München, Reichenbachbrücke), aber wie gesagt: NUR WENN MAN ALLEINE IST (und sicher ist, daß kein Saft drauf ist). Bei Regenwetter erweisen sich beide Vorschläge jedoch als überdenkenswert. Schnee hingegen macht sich gut auf schwarzem Zwirn.

für Antworten dankbar
Warum nicht?
als Antwort auf: [#5789] Top
 
Buzzbomb
Beiträge: 1252
1. Jul 2002, 16:14
Beitrag #3 von 3
Beitrag ID: #6311
Bewertung:
(471 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

im Vertrauen..


hi wolf,
es scheint so als ob du da einen ganz tollen kunden hast;)
ich hab da auch einen ganz tollen,hat von mir ne tolle seite bekommen und dann angefangen die seite selber zu "verschönern",mit tollen bunten blinkenden gif's,damit die die seite mal etwas bunter und fröhlicher wird "würg".
ich muss den ganzen mist immer reparieren und updaten,aber was soll's,es macht zwar keinen spass,dafür wird aber immer pünktlich gezahlt,da muss man halt durch.

mfg
als Antwort auf: [#5789] Top