hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media

Publishing-Events

otis
Beiträge: 459
19. Jun 2002, 11:02
Beitrag #1 von 3
Bewertung:
(1851 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

indesign rgb-pitstop rgb


hallo,
ich habe 36 seiten, die ich als cd produziere. eigentlich gehe ich so vor:
seiten aus indesign 2.0 mit cmyk als ps exportiert, disilliert in acrobat geöffnet und mit pitstop in den rgb farbraum transformiert. so sieht mein blau und rot richtig "knackig blau" aus... wenn ich das ganze aus indesign mit rgb ausgebe und den gleichen weg beschreite, sieht das blau richtig schmutzig aus und wenn ich dann trotzdem pitstop nehme und die aktion in rgb wandeln ausführe (was ja eigentlich quatsch ist, da das doku ja schon im rgb farbraum vorliegt) verändert sich auch nichts...

weiß jemand, woher diese krassen farbunterschiede kommen?

otis
Top
 
X
Haeme Ulrich
Beiträge: 3102
19. Jun 2002, 17:58
Beitrag #2 von 3
Beitrag ID: #5639
Bewertung:
(1851 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

indesign rgb-pitstop rgb


Ich nehme an, dass Du das knackige Blau in PitStop mit ausgeschaltetem Farbmanagement von PitStop bekommst (Bearbeiten> Grundeinstellungen> Enfocus PitStop Prof.) Das heisst dann, dass die Farbraumtransformation nicht auf Basis von einem vernünftigen CMS basiert, sondern auf einem maximalen GCR (sofern ich mich da lithographisch richtig ausdrücke, bin nicht Farbmetriker). In InDesign ist diese Art der Farbraumtransformation gar nicht möglich. InDesign basiert auf "normalen" GCR/UCR-Werten.

als Antwort auf: [#5600] Top
 
otis
Beiträge: 459
20. Jun 2002, 13:43
Beitrag #3 von 3
Beitrag ID: #5692
Bewertung:
(1851 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

indesign rgb-pitstop rgb


sie haben recht. ich habe das farbmanagement in pitstop abgewählt. wenn ich es anwähle und den gleichen vorgang mit pitstops aktionslisten ausführe, kommt genauso ein schmutziges blau raus.

ich habe jetzt das ganze nochmal mit aktivem farbmanagement in illustrator, indesign und acrobat nachgespielt... dabei habe ich durchgängig das eci.rgb profil eingesetzt... selbst bei direktem pdf export aus indesign habe ich jetzt noch knalligere farben als durch die konvertierung durch pitstop...

danke!
alles eine erfahrung mit richtigem anlegen von farben, richtiger einsatz von profilen und dem farbmanagement der einzelnen programme.

schöne zeit
otis

ps
ist eigentlich das farbmanagement von freehand so schlecht oder sehe ich schlecht? nur die einstellungen über bearbeiten: farben?
_________________


[ Diese Nachricht wurde geändert von: otis am 2002-06-20 14:34 ]
als Antwort auf: [#5600] Top