hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
Rotkehlpieper p
Beiträge: 28
29. Jan 2003, 13:56
Beitrag #1 von 7
Bewertung:
(950 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

mehrspaltige Überschriften


Hallo,

folgendes Problem: Ich habe einen zwei- bzw. dreispaltigen Text. Dazu gibt es auf jeder 3 Seite eine Zwischenüberschrift, die über alle Spalten laufen soll. Bekomme ich das irgendwie automatsich hin? Lässt es sich vielleicht im Absatzformat speichern?

Gruß,
RKP Top
 
X
tomreuter S
Beiträge: 798
29. Jan 2003, 15:59
Beitrag #2 von 7
Beitrag ID: #23044
Bewertung:
(947 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

mehrspaltige Überschriften


Hi RKP,

nein, das kriegst Du meines Wissens nicht hin (ist ja kein FrameMaker!). Da mußt Du mit Textfeldern basteln.

Aber wenn sich am Text nichts wirklich aufregendes mehr ändert, läßt sich das über Textblockverknüpfungen durchaus regeln. Der Überschrifts-Absatz steht halt auf "in neuer Spalte beginnen", der nächste Absatz ebenfalls.


Viele Grüße,
Thomas Reuter
als Antwort auf: [#23005] Top
 
Rotkehlpieper p
Beiträge: 28
29. Jan 2003, 18:29
Beitrag #3 von 7
Beitrag ID: #23078
Bewertung:
(947 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

mehrspaltige Überschriften


Hallo,

ja, dachte ich mir eigentlich schon. Also werde ich dann doch lieber FrameMaker arbeiten.

Gruß,
Georg
als Antwort auf: [#23005] Top
 
Wolfgang Reszel  M 
Beiträge: 4170
30. Jan 2003, 09:02
Beitrag #4 von 7
Beitrag ID: #23146
Bewertung:
(947 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

mehrspaltige Überschriften


Hallo,

wie sieht es eigentlich im Vergleich aus: Framemaker -> Indesign?
Ist Framemaker auf Grund seines Alters wirklich ausgereifter? Wie schlägt sich Framemaker gegenüber Indesign, wenn man mal die Transparenzen und Schatten weglässt?

Wolfgang
als Antwort auf: [#23005] Top
 
Haeme Ulrich
Beiträge: 3102
30. Jan 2003, 11:02
Beitrag #5 von 7
Beitrag ID: #23175
Bewertung:
(947 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

mehrspaltige Überschriften


FrameMaker ist vom Programmkern her sicher alt gegenüber InDesign. FrameMaker deckt schlichtweg ein anderes Gebiet ab. Wirklich kreativität sollte in InDesign ausgelebt werden, wobei umfangreiche Dokumente mit Fussnoten, Marginalien... besser in Frame gemacht werden. Insofern sind die beiden Produkte nebeneinander zu betrachten.
Herzliche Grüsse
Haeme Ulrich
http://www.ulrich-media.ch
als Antwort auf: [#23005] Top
 
tomreuter S
Beiträge: 798
30. Jan 2003, 11:29
Beitrag #6 von 7
Beitrag ID: #23188
Bewertung:
(947 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

mehrspaltige Überschriften


Da stimme ich Häme zu.

FrameMaker ist zunächst ein Tool zur Veröffentlichung wissenschaftlicher Arbeiten gewesen, die streng strukturiert sind: Kapitelabfolge, automatische Numerierungen aller Art, Fußnotenverwaltung, Index- und Inhaltsverzeichniserstellung, ausgezeichnete Zusammenarbeit mit Distiller/Acrobat waren hier ausschlaggebend.

Dazu kommt noch eine ausgefeilte Tabellenverwaltung sowie eine ans Extremistische reichende Möglichkeit zum wissenschaftlichen Formelsatz. Und exzessiver Einsatz von Variablen, Mehrsprachigkeit, bedingungsabhängige Texte etc. - da lacht dem Setzer, der's einmal verstanden hat, wirklich das Herz.

Textorientierte Bücher, technische Dokumentationen etc. würde ich nur in FrameMaker machen - keine Frage. Ebenso Sachen, die hauptsächlich auf Tabellensatz beruhen - wie z.B. Fragebögen für Arzneimitteluntersuchungen etc.

Aber alles, was mit kreativem Einsatz von Bildern und Textblöcken zu tun hat - auch Druckbogenorientierten Satz - ist eindeutig eine Sache für InDesign.

Viele Grüße,
Thomas Reuter
als Antwort auf: [#23005] Top
 
Wolfgang Reszel  M 
Beiträge: 4170
30. Jan 2003, 13:33
Beitrag #7 von 7
Beitrag ID: #23209
Bewertung:
(947 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

mehrspaltige Überschriften


Danke für die Erleuchtung, genau so eine Erklärung habe ich mir gewünscht.

Wolfgang
als Antwort auf: [#23005] Top
 
X