hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
piochette
Beiträge: 60
8. Mär 2004, 15:00
Beitrag #1 von 3
Bewertung:
(3165 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

mov datei verkleinern und streamen


hallo!

habe absolut keine erfahrung in der bearbeitung von videomaterial!!!!
wer kann mir die nötigen infos geben?

wir haben letztes semester einen kleinen trickfilm gedreht, welchen ich jetzt schon in reduzierter quali erhalten habe. es ist ein quicktime film. format 720x576 pixel und stolze 134 MB groß. dauer etwa 5 minuten. aufgenommen mit einer digitalkamera und dann an einem mac bearbeitet (imovie oder so???).

jetzt würden wir ihn gerne als stream auf einer webseite anbieten. die hälfte der größe würde reichen und die dateigrösse soll fürs web im akzeptierbaren bereich bleiben.

wie kann man sowas angehen??? software dürfte kein problem sein, da es sich um eine studienarbeit handelt und wir bestimmt das labor an der uni nutzen können, welches mit lizenzen sehr gut ausgestattet ist.

merci für jede hilfe,

piochette Top
 
X
MOS
Beiträge: 262
13. Mär 2004, 01:29
Beitrag #2 von 3
Beitrag ID: #74914
Bewertung:
(3165 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

mov datei verkleinern und streamen


Na wenn Du den Film schon als mov hast, dann reicht es wenn Du auf einem Rechner irgendwo Quicktime Pro hast.
Da das File reinladen, dann Exportieren. Bei den Exporteinstellungen kannst Du alles mögliche und unmögliche einstellen, Größe, Datenrate, Codec usw...
Du musst ein wenig rumspielen um ein Setting zu finden das bei akzeptabler Dateigröße noch "durch die Leitung passt"...also musst Du bei den Datenraten drauf achten, ob ein ISDN user oder ein DSL User den Stream angucken soll...schön wirds wenn Versionen für alle Usergruppen angeboten werden.

Wenn Du auch ein Windows Format anbieten möchtest, dann musst Du das mov irgendwie in etwas wandeln das auch mit Encodern für Windosen bearbeitet werden kann.

Premiere kann movs importieren und als Windows AVI exportieren. Die kannst Du dann durch die Encoder schicken...Windows Media Encoder gibt es umsonst bei Microsoft.com....Premiere selbst hat auch schon Plugins um Streams zu erstellen, die aber nicht besonders viel taugen.

Eine weitere Möglichkeit ist das anbieten als reiner Download...dann kannst Du bei der Qualität kompromisslos bleiben, da die User den Film ja von der Platte anschauen.

Wie das Encodieren im Detail funktioniert würde jetzt ein wenig zu viel Zeit beanspruchen...

Als Richtwert vielleicht noch, dass ISDN user theoretisch eine Gesamtdatenrate von 64kBit/sek sinnvoll streamen können (Gilt für Bild zusammen mit Ton!!) und DSL User 768kBit/sek, aber die tatsächlichen Verbindungsgeschwindigkeiten sind wesentlich geringer...in Verbindung mit Video funktioniert das tatsächlich nur wenn die Daten von einem Streaming-Server kommen. Also besser weniger kalkulieren, wenn die Daten von einem normale Server gestreamt werden.
ISDN reicht sowieso nur für "Briefmarken", DSL kann ganz nett aussehen.

mfg
MOS
als Antwort auf: [#74111] Top
 
piochette
Beiträge: 60
13. Mär 2004, 13:43
Beitrag #3 von 3
Beitrag ID: #74935
Bewertung:
(3165 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

mov datei verkleinern und streamen


@MOS

Danke!

das ist genau die info die ich brauche, um überhaupt mal zu wissen wie ich anfangen soll und welche proggies was taugen. ich werd mich jetzt mal mit quicktime pro auseinandersetzen. :)

grüsse, piochette
als Antwort auf: [#74111] Top