hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media

www.quarkuser.net | AppleScript von Hans Haesler | QXP-Fachbücher | Publishing-Events

Anonym
Beiträge: 22827
27. Jan 2004, 14:20
Beitrag #1 von 5
Bewertung:
(1142 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

multi-ink


Warum ist es, dass wenn ich eine Multi-Ink Farbe definiert habe (wir haben eine Sonderfarbe und Tonwerte von dieser Farbe. Die Multi-ink farbe ist der Tonwert) und das ganze separiert auf dem Laserdrucke schick, alles kommt richtig raus. Aber wenn ich eine PDF schreibe (6.0), die Multi-ink Farbe ist CMYK?

Sorry about my German.

Thanks in advance. Top
 
X
Anonym
Beiträge: 22827
27. Jan 2004, 17:02
Beitrag #2 von 5
Beitrag ID: #67641
Bewertung:
(1142 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

multi-ink


Du musst die Multi-Ink-Farbe auch separiert für das PDF drucken. In XPress 4 war es so, daß die Multiinkfarbe bei der Composite-Ausgabe in CMYK gewandelt wurde.

Wie es in XPress 5 ist, weiß ich nicht.
In XPress 6 könnte ich mir vorstellen, daß man da mit der Device-N-Ausgabe weiter kommen könnte, weiß ich aber auch leider nicht, da noch nicht vorhanden.

Dein Deutsch ist übrigens gut.
als Antwort auf: [#67613] Top
 
Anonym
Beiträge: 22827
27. Jan 2004, 19:13
Beitrag #3 von 5
Beitrag ID: #67655
Bewertung:
(1142 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

multi-ink


Wenn Multi-Ink in der Composite-Datei erhalten bleiben soll, ist Xpress 6 und die Option DeviceN im PDF-/EPS- oder Druck-Dialog nötig, ansonsten entsteht CMYK

mfg Detlev Hagemann
als Antwort auf: [#67613] Top
 
Anonym
Beiträge: 22827
28. Jan 2004, 09:37
Beitrag #4 von 5
Beitrag ID: #67701
Bewertung:
(1142 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

multi-ink


Danke für eure Hilfe, wenn ich es richtig verstehe müssen wir unsere Layouts in Quark 6 machen. Leider ist dies nicht möglich weil wir mit Leute arbeiten die noch Quark 4 haben.
Graham
als Antwort auf: [#67613] Top
 
Anonym
Beiträge: 22827
28. Jan 2004, 18:09
Beitrag #5 von 5
Beitrag ID: #67833
Bewertung:
(1142 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

multi-ink


du brauchst deine layouts nicht zwingend in xpress6 zu machen. da wäre alles einfacher, aber mit xpress<6 musst du einfach vorsepariert arbeiten.
es gibt tools, um vorsepariertes wieder zusammenzufügen. z.b. kann der agfa normalizer vorseparierte postscript-files zu einem - etwas bizarr aussehenden - composite-pdf zusammenfügen. auf pdf-ebene gibt es creo pdf sep2comp, um vorseparierte pdf zu einem composite-pdf zusammenzufügen.

gruss. gremlin
als Antwort auf: [#67613] Top
 
X