hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media

Publishing-Events

wiso S
Beiträge: 159
20. Jun 2004, 12:28
Beitrag #1 von 4
Bewertung:
(558 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

postscript-laser-drucker fuer pdf endkontrolle


guten tag,
also wie der titel schon sagt suche ich einen postscript-farb-laser-drucker fuer pdf endkontrolle meiner zeitung.
weniger fuer ein farbverbindliches proof als mehr zum ueberpruefen von stand,text,inseraten usw. auch farben - aber wie gesagt die muessen jetzt nicht unbedingt auf den punkt stimmen.

ich stell mir das so vor:
der drucker steht allein und ich schicke die fertigen pdfs hin. ohne jedoch acrobat zu bemuehen. eventuell koennte man auch noch einen pc, oder mac "dazwischen schieben" auf dem keine schriften installiert sind um sicherzugehen das alles im pdf enthalten ist.

kann das so funktionieren wie ich mir das vorstelle? oder kann der postscript-interpreter nur postscript und keine pdf´s interpretieren?
bei den rips geht ja das mitlerweile seit einer bestimmten version, bei laserdruckern auch?

wenn da wer erfahrung hat, wäre ich fuer ratschläge dankbar,
mfg,
wiso Top
 
X
boskop  M  p
Beiträge: 3451
20. Jun 2004, 20:11
Beitrag #2 von 4
Beitrag ID: #92260
Bewertung:
(558 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

postscript-laser-drucker fuer pdf endkontrolle


Hallo wiso
die ganz neuen rips sollten auch auf farblasern pdfs drucken können. Dummerweise haben die meisten Drucker auch schon Schriften drauf, weiss nicht, ob die löschbar sind. Mit einem Spooler oder einem Downloader sollte Dein Wunsch umsetzbar sein. Weiss allerdings nicht, welche Farblaser sowas unterstützen.
Gruss und Dank
Urs
http://www.designersfactory.com
als Antwort auf: [#92172] Top
 
Thomas Richard  M  p
Beiträge: 17355
20. Jun 2004, 20:41
Beitrag #3 von 4
Beitrag ID: #92262
Bewertung:
(558 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

postscript-laser-drucker fuer pdf endkontrolle


Hallo wiso,

mit einem printspooler, wie ihn inzwischen eigentlich alle RIPs oder auch Server wie Helios anbieten, lassen sich Hotfolder etablieren.

Die heißen dann 'A3 ISOcoated' oder "SW A4 Einzelblatt" und sorgen dafür das dann das dorthin transferierte PDF in der Form in der Auslage des Druckers landet. Ob solche Automatismen allerdings als PDF Flightcheck taugen, wage ich zu bezweifeln.

Auf der anderen Seite lässt sich gerade mit Helios da sehr viel stricken, so das man parallel dazu sämtliche Meldungen des RIPs als mail bekommt und die verarbeiteten PDFs gleich im Töpfchen oder Kröpfchen landen oder per an den Namen angehängtem %grösse,anzahl entsprechendes gedruckt wird.

MfG

Thomas
als Antwort auf: [#92172] Top
 
wiso S
Beiträge: 159
21. Jun 2004, 10:33
Beitrag #4 von 4
Beitrag ID: #92308
Bewertung:
(558 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

postscript-laser-drucker fuer pdf endkontrolle


danke die herren,
das mit dem rip war alledrdings nur ein beispiel - wegen der postscriptversion ab der man direkt pdf drucken kann.
da ich in einem verlag arbeite besteht bei uns nicht die notwendigkeit eines zu haben.
ich dachte eher an ein "stand-allone-gerät" dessen interpreter den ausdruck von pdf´s beherrscht. scheinbar dürfte es das noch nicht geben?!

danke,
mfg,
wiso
als Antwort auf: [#92172] Top
 
X