hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media

Publishing-Events

gwala
Beiträge: 30
28. Mär 2003, 15:49
Beitrag #1 von 7
Bewertung:
(742 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

print von pdf hat verschobene textblöcke


hallo allerseits
für einen kunden habe ich eine einladung gemacht, die an alle mitarbeiter per pdf verschickt wird. nun meint er, wenn er die pdf-datei ausdruckt, würde es textfelder in die bilder schieben ... dh. es wird nicht korrekt ausgedruckt. schriften sind eingebunden.
bei mir passiert das nicht ... was kann das sein?

pdf aus dem indesign erstellt. Top
 
X
martinW
Beiträge: 71
28. Mär 2003, 17:31
Beitrag #2 von 7
Beitrag ID: #29681
Bewertung:
(742 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

print von pdf hat verschobene textblöcke


Hallo gwala,

ich hatte mal ein ähnliches Problem, da lag es am nicht Postscriptfähigen Drucker oder dem falschen Treiber, weiß nicht mehr so genau.

Wenn es dir helfen würde, könntest du mir das PDF mal e-mailen und ich könnte es testen.


Grüsse aus Frankfurt
Martin
--
Kundenzitat: Nix gesagt ist genug gelobt
als Antwort auf: [#29663] Top
 
gwala
Beiträge: 30
28. Mär 2003, 17:39
Beitrag #3 von 7
Beitrag ID: #29682
Bewertung:
(742 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

print von pdf hat verschobene textblöcke


hm das problem ist aber, dass dieses pdf an 2000 mitarbeiter verschickt wird. und die sollten das alle korrekt ausdrucken können .... egal was sie für einen drucker haben.

bin gerade am testen mit texte in pfade umwandeln ... wobei ich da aber ne miese bildschirmdarstellung des textes habe.
als Antwort auf: [#29663] Top
 
martinW
Beiträge: 71
28. Mär 2003, 17:52
Beitrag #4 von 7
Beitrag ID: #29683
Bewertung:
(742 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

print von pdf hat verschobene textblöcke


Da fällt mir jetzt nur noch ein, mal mit den Distiller Settings zu spielen. Weil schlechte Bildschirmdarstellung ist ja auch eher suboptimal. Also z.B. kompatibilität zu Acrobat Reader 3 einstellen.

Und vielleicht drauf achten, das sich in Indesign keine Text und Bildrahmen berühren oder überschneiden.

Ansonsten mal unter http://www.pdfzone.de schauen. Dort sind die PDF-Cracks versammelt.

Grüsse aus Frankfurt
Martin
--
Kundenzitat: Nix gesagt ist genug gelobt
als Antwort auf: [#29663] Top
 
Haeme Ulrich
Beiträge: 3102
29. Mär 2003, 12:23
Beitrag #5 von 7
Beitrag ID: #29732
Bewertung:
(742 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

print von pdf hat verschobene textblöcke


Dass in Pfad umgewandelte Schriften auf dem Monitor schlecht aussehen kommt davon, dass Acrobat erst ab Version 5.0 Vektorgrafiken glätten kann und dies vorher in den Grundeinstellungen so eingestellt werden muss.
Wie wurde die PDF-Datei genau erzeugt (Programm, Direkt-Export/Distiller, Plattform)

Herzliche Grüsse
Haeme Ulrich

http://www.ulrich-media.ch
InDesign- und PDF-Integration
als Antwort auf: [#29663] Top
 
gwala
Beiträge: 30
31. Mär 2003, 08:37
Beitrag #6 von 7
Beitrag ID: #29834
Bewertung:
(742 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

print von pdf hat verschobene textblöcke


ich habe aus dem indesign direkt ein pdf exportiert ... mit deinen gut-zum-druck-einstellungen die ich downgeloadet habe.

gruss
gwala
als Antwort auf: [#29663] Top
 
Michel Mayerle
Beiträge: 1047
31. Mär 2003, 10:14
Beitrag #7 von 7
Beitrag ID: #29847
Bewertung:
(742 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

print von pdf hat verschobene textblöcke


Hallo Gwala

Ich könnte mir vorstellen, dass hier ein Problem mit dem PostScript-Interpreter auftaucht, der die in der direkt Exportierten PDF-datei befindlichen CID-Fonts nicht korrekt interpretieren kann.

Aus InDesign2 direkt exportierte PDF-Daten enthalten immer CID-Fonts, die nur von einem PostScript-Interpreter der Version 3011.106 korrekt interpretiert werden können. Ist dies nicht der Fall, könnte unter anderem der Effekt auftauchen, wie Sie Ihn beschrieben haben.

Erstellen Sie doch zuerst einmal eine PostScript-Datei über InDesigns Druckdialog und distillen Sie diese mit Acrobat Distiller zu einer PDF-Datei- In dieser PDF-Datei werden dann keine CID-Fonts mehr enthalten sein, was die Fehleranfälligkeit bei einem Dienstleister wieder minimiert.

Mit freundlichen Grüssen
Michel Mayerle
ulrich-media
InDesign- und PDF-Integration
als Antwort auf: [#29663] Top
 
X