hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media

www.quarkuser.net | AppleScript von Hans Haesler | QXP-Fachbücher | Publishing-Events

Tom32
Beiträge: 2
1. Aug 2003, 14:28
Beitrag #1 von 7
Bewertung:
(1295 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

probleme mit installierten schriften (kursiv-schnitt) pc-quark


Hallo Forum!
Folgendes Problem: PC/win2000/quark 5.0

Die Schrift Imago wurde über adobe type manager installiert.
In der Quark Schriftauswahl kann man nun alle Schnitte
auswählen (bold,book, medium, light) nur der Kursiv-Schnitt
wird trotz korrekter Installation der Schrift nicht angezeigt.
Interessanterweise gibt es damit in Indesign 2.0 kein Problem.
Weiß jemand woran es liegen könnte?
Viele Grüße und Danke.
Thorsten Top
 
X
Anonym
Beiträge: 22827
2. Aug 2003, 08:38
Beitrag #2 von 7
Beitrag ID: #45918
Bewertung:
(1295 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

probleme mit installierten schriften (kursiv-schnitt) pc-quark


ich denke mal, das liegt daran, dass man auch in xpress in alter pc-manier über das kursive "i"-feldchen zum kursiv-schnitt kommt. dasselbe dürfte für die bold-schnitte in den klassischen viererfamilien (normal, kursiv, bold, bold kursiv) gelten.
als Antwort auf: [#45882] Top
 
Conny
Beiträge: 2914
3. Aug 2003, 14:10
Beitrag #3 von 7
Beitrag ID: #45967
Bewertung:
(1295 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

probleme mit installierten schriften (kursiv-schnitt) pc-quark


Hallo Thorsten,

ich denke dass mein Vorredner in gewisser Weise Recht hat. Wenn ich nicht ganz falsch bin, hat das aber hauptsächlich damit zu tun wie "gut" eine Schrift ist. Windows war von je her nicht als das Standardsystem in der graphischen Industrie zu sehen, weswegen es ein paar "Marotten" gibt, in Bezug auf Schriften. Die Grundlage bietet aber immer die Schrift selbst. Ich habe wenig bis keine Ahnung wie das InDesign handelt, aber Quark zeigt Schriften nur dann an, wenn genügend Informationen ausgelesen werden können.
Ich hoffe das hilft Dir ein wenig weiter, schönen Sonntag dann noch...

Gruß
Conny
--
mailto
cornelius.hoffmann@cicero-point.net
web
http://www.cicero-point.net
als Antwort auf: [#45882] Top
 
Drienko  M  S
Beiträge: 4687
4. Aug 2003, 09:42
Beitrag #4 von 7
Beitrag ID: #46002
Bewertung:
(1295 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

probleme mit installierten schriften (kursiv-schnitt) pc-quark


Kleiner Tip,

Ab Windows 2000 braucht man keinen AdobeTypeManager mehr um PS-Schriften zu installieren, das kann Windows jetzt alleine. Ist auch gut so, da Adobe den TypeManager ja nicht mehr weiterentwickelt oder pflegt.


mfg, drie
als Antwort auf: [#45882] Top
 
Conny
Beiträge: 2914
4. Aug 2003, 11:08
Beitrag #5 von 7
Beitrag ID: #46015
Bewertung:
(1295 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

probleme mit installierten schriften (kursiv-schnitt) pc-quark


Hi Drie,

ich will Dir ja wirklich nicht zu nahe treten, aber Windows PS-Fonts alleine verwalten zu lassen ist fast wie einer Kuh Schlittschuhlaufen beibringen zu wollen. Ich würde mich darauf nie verlassen, da es nicht einmal annähernd zu der Kompetenz von Windows gehört.
Auch auf dem Mac gibt es keinen ATM mehr. Deswegen haben sich andere Hersteller mit dem Problem befasst und Produkte herausgebracht. Ich weis jetzt nur sicher, dass es Suitcase auch auf der WinDose gibt, denke aber dass es dort sicher auch andere Hersteller geben wird die solche Produkte anbieten. Sorry - aber die „Eier legende Wollmilchsau“ kann es einfach nicht geben.
In diesem Sinne...

Gruß
Conny
--
mailto
cornelius.hoffmann@cicero-point.net
web
http://www.cicero-point.net
als Antwort auf: [#45882] Top
 
Drienko  M  S
Beiträge: 4687
4. Aug 2003, 12:32
Beitrag #6 von 7
Beitrag ID: #46020
Bewertung:
(1295 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

probleme mit installierten schriften (kursiv-schnitt) pc-quark


Hallo Conny

Das mag sicherlich stimmen, nur wenn es wie bei mir immer die gleichen PS-Schriften (Firmenstandard) sind, dann macht es keinen Sinn so eine Software einzusetzen.
Bei einem Dienstleister der viele verschiedene Schriften von Kunden verwalten muss, ist es aber sicherlich sinnvoll.


mfg, drie
als Antwort auf: [#45882] Top
 
Jens Naumann  M 
Beiträge: 5111
4. Aug 2003, 13:32
Beitrag #7 von 7
Beitrag ID: #46033
Bewertung:
(1295 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

probleme mit installierten schriften (kursiv-schnitt) pc-quark


Hallo Tom,

wie der anonyme Poster bereits geschrieben hat, so ist es auch mit XPress auf dem PC. Die Schriftenverwaltung überlässt XPress dem System. Daher sind diverse Schriftschnitte in XPress nicht ersichtlich (Kursive, Fette). InDesign hingegen hat eine eigene Schriftenengine und kann daher auch Schriftschnitte anzeigen, die in XPress nicht ersichtlich, aber verwendbar sind. In diesen Fällen funktioniert es, die technische Fettung bzw. Kursivstellung zu verwenden. Dann greift XPress auf den installierten und aktivierten Schriftschnitt zu. Ist die Kursive oder die Fette allerdings nicht installiert, dann erhältst Du eine rein technische Fettung bzw. Kursivstellung. XPress selbst zeigt den Unterschied im Verwendungs-Menü allerdings nicht an.

Grüßle,
Jens
als Antwort auf: [#45882] Top
 
X