hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media

Die Liste für Photoshop-Plugins | diverse Photoshop-Workshops | Paletten-/Werkzeuge Phostoshop Englisch - Deutsch | Publishing-Events

Frank
Beiträge: 12
29. Jan 2002, 13:52
Beitrag #1 von 3
Bewertung:
(2649 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

scharf - schärfer


Hallolo



ich möchte hier mal einen Erfahrungsaustausch zum Thema SCHÄRFEN anleiern.



Ich zeig dir meins und du zeigst mir deins und dann haben wir hier hoffentlich bald einen großen Pool an Möglichkeiten zum Ausprobieren.



Obwohl wir alle meinen, zu wissen was Schärfe ist, ist es ja eine sehr subtile Sache:

Zum einen finden sich im Web genügend Bilder, bei denen "unscharf maskieren" mind. einmal zu oft angewendet wurde, zum anderen hat man ja bei fast jedem Bild das Gefühl, etwas mehr Schärfe könnte nicht schaden.

Wer dann aber Bildmontagen mit 0-px Auswahlen macht und dann unnatürlich scharfe Kanten im Bild sieht, stellt fest, das es die absolute Schärfe nicht zu geben scheint.



Ich zeig Euch meins :



- "Unscharf maskieren" ist meiner Meinung nach der einzig brauchbare Filter in PS, die anderen Schärfefilter sind zu grobschlächtig.

Aber wenn zuviel, dann peinlich...



- die Schärfen-Aktion von C`t mittels Versetzen- Filter, download hier

ftp://ftp.heise.de/pub/ct/listings/9922-236.zip

finde ich zu plakativ.

~ evtl. druntergelegt und eine zweite Ebene für die Details ungeschärft und mit weniger Deckkraft drauf.



- die Umwandlung in den LAB Modus und das anschließende Schärfen vom Kanal Lab-Helligkeit bringt auch ganz nette Ergebnisse.



- analog dazu Scan in CMYK oder Umwandlung dahin und dann Schärfen nur im Schwarzkanal.



das Schärfen in den einzelnen Kanälen ergibt nach meinem Eindruck einen eher subtilen, nicht so richtig festzumachenden Eindruck von schärferem Bild.



- danach kommt auf eine neue Ebene per Protokollpinsel

(also nochmals schärfen bis fast zuviel / Schnappschuss erstellen / Protokoll rückgängig machen / links neben Schnappschuss Protokollpinselkästchen (wasn Wort) aktivieren)

im Vordergrund und/oder bei wichtigen Details noch mal Schärfe drauf.



So - das war mal meins.



die absolute Lösung hab ich noch nicht gefunden, vielleicht weiss jemand von

Euch sie und verrät sie uns anderen auch





Grüsse

Frank

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Frank am 2002-01-29 13:56 ] Top
 
X
gpo p
Beiträge: 5500
29. Jan 2002, 23:30
Beitrag #2 von 3
Beitrag ID: #161
Bewertung:
(2649 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

scharf - schärfer


Hi Frank,
du mauserst dich ja wirklich zum PS-Wissenschaftler?

Bei der "Schärfe" must du allerdings ein wenig früher anfangen, nähmlich beim "Auge"! Leider, obwohl wir alle genetisch gleich sind, haben sehr viele Menschen ein sehr unterschiedliches "Schärfeempfinden"! Dazu kommt noch die "Brillennumemr" (brauch mittlerweile auch eine Lesehilfe), auch der Monitor(Loch/Streifen/Schlitz) trägt nicht gerade dazu bei. Beim Drucken kommt noch der Raster dazu und der "Betrachtungsabstand"!

Die Empfehlungen der Magazine/Internet , die du aufgeführt hast, betreffen mit Sicherheit nicht "alle" Fotos, sondern immer nur einen kleinen Teil, ist halt eine sehr subjektive Geschichte.

Beispiel für deine Sammlung: probier mal die PS Action "UltraSharpen 5.0" aus dem Internet, richtig angewendet macht das Tool richtig was los.(KPT6 kann so was ähnliches)

Weiterhin beschäftigen sich meist Fotografen mit diesem Problem(Schärfe), schon in den Agenturen haben die Grafiker dazu eine deutlich andere Meinung! Weiterhin solltest du mal fragen: "für wen brauch ich eigentlich welche Schärfe?".

Von der Fotoindustrie(Kamera/Objektivherstellern) wird "Schärfe" im Allgemeine so definiert:
Ein Punkt ist dann scharf, wenn auf einem A4 Blatt bei ca 30 cm Betrachtungsabstand ein 1/30mm dargestellt werden kann. Nach diesem Richtwert werden Kleinbildobjektive definiert. Mittelformate haben so um die 1/20 mm und Großbildobjektive etwa 1/10 mm.

Bekanntlich wird nie ein Monitor so etwas darstellen können! Ein Foto,richtig gemacht schon. Ich mache seit einigen Jahrzehnten überwiegend Großbild bis 8x10" un denke die sind scharf.
Mfg gpo
als Antwort auf: [#123] Top
 
Hamsterbacke
Beiträge: 96
17. Feb 2002, 01:11
Beitrag #3 von 3
Beitrag ID: #750
Bewertung:
(2649 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

scharf - schärfer


Nun, ich stimme so weit zu, dass "unscharf maskieren" der einzig brauchbare Schärfefilter in Photoshop selbst ist. Allerdings braucht jedes Bild andere Einstellungen. Ein Bild mit vielen Details sollte feiner geschärft werden als eins mit wenigen. Das ist eine Wissenschaft für sich.
ImhO wird das im " Photoshop Kompendium"
sehr brauchbar erklärt. Ich halte aber auch Schärfefilter wie KPT Equalizer für sehr brauchbar. Wenn man oft Geburtstagsposter und sowas macht, merkt man aber auch, dass die Schärfung vom Papier und vom Drucker abhängt. Diesen Aspekt hat Nils Kokemohr mit seinem "Nik Sharpener Pro" sehr gut umgesetzt. Es kommt also auf viele Sachen an,
tut mir traurig.

P.S. das Kompendium gibt's jetzt auch online:
http://www.informit.de/books/photoshop6_komp/data/start.htm

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Hamsterbacke am 2002-02-19 03:00 ]
als Antwort auf: [#123] Top