hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
Mac OS X enthält verschiedene integrierte Werkzeuge und Technologien, mit denen sich gängige Aufgaben schnell und einfach automatisieren lassen.
Anonym
Beiträge: 22827
19. Jan 2004, 21:07
Beitrag #1 von 8
Bewertung:
(1947 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

smb freigabe via mounten


Hallo,
wie  kann ich via applescript eine smb freigabe mounten ??

Dies funktioniert nicht:
-
open "smb://server/freigabe/"
-

Ausserdem wie gebe ich Username und das PW ein?

Geht das überhaupt mit AS?

Danke!! Top
 
X
Hans Haesler  M  p
Beiträge: 5483
19. Jan 2004, 23:06
Beitrag #2 von 8
Beitrag ID: #418589
Bewertung:
(1946 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

smb freigabe via mounten


Hallo Sebastian,

mit "PW" meinst Du sicher "Password". Aber was soll denn "smb" sein?!? Nun … ich habe kurz nachgeforscht: "Server Message Block" (oder auch "Session Message Block"), ein Protokoll, um Dateien, Drucker usw. zu gemeinsam zu nutzen.

Wie gehst Du den manuell vor? Über TCP/IP? Oder mit einer Software? Nur wenn diese scriptbar ist, kann eventuell etwas automatisiert werden. Doch bevor der Befehl 'open' gebraucht wird, müssen andere Dinge erledigt werden: das Protokoll muss abgefragt werden, dann muss ein Session-Setup-Befehl gesendet und die Antwort ausgewertet werden und dann folgt der Verbindungs-Befehl.

Gut, eventuell werden diese Dinge nur einmal, bei der Installation ausgeführt. Aber leider muss ich nur raten, weil ich keine solche Umgebung zur Verfügung habe.

Deshalb … schau mal hier rein: http://www.tldp.org/HOWTO/SMB-HOWTO.html
oder auch hier: http://us1.samba.org/samba/docs/man/smb.conf.5.html

Hans Haesler <hsa@ringier.ch>
als Antwort auf: [#418588] Top
 
Anonym
Beiträge: 22827
19. Jan 2004, 23:23
Beitrag #3 von 8
Beitrag ID: #418590
Bewertung:
(1946 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

smb freigabe via mounten


Hallo Hans,
sie manuelle vorgehensweise ist:
Im Finder den Befehl "Mit Server verbinden" (OS 10.3.2) auswählen.
Dann gebe ich den Server Pfad an (smb://rechner/freigabe), anschließend fragt mich das Programm nach Username und Passwort, und die Freigabe mounted sich als Volume.

Allerdings hab ich bis jetzt raus gefunden das es so funktionieren sollte :
-
mount volume "smb://userName:password@IP/volume_name"
-
(ich kann es jetzt grade nicht testen) - ich werd mich morgen nochmal posten..

Danke und bis denn

Sebastian
als Antwort auf: [#418588] Top
 
Anonym
Beiträge: 22827
21. Jan 2004, 20:43
Beitrag #4 von 8
Beitrag ID: #418591
Bewertung:
(1946 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

smb freigabe via mounten


Hallo Hans, hallo Forum.

Also folgendes Script, indem ich Passwort und benutzername mit übergebe,  funktioniert nicht:
-
tell application "Finder"
 activate
 mount volume "smb://administrator:passwort@IP"
 end tell

-
Dies funktioniert:
-
tell application "Finder"
 activate
 mount volume "smb://IP"
 end tell
-
Hierbei erscheint allerdings die Passwort abfrage.


Wie kann ich Passwort und Usernamen übergeben, so das kein Abfragefenster erscheint ??

Danke!
Sebastian
als Antwort auf: [#418588] Top
 
Hans Haesler  M  p
Beiträge: 5483
21. Jan 2004, 22:02
Beitrag #5 von 8
Beitrag ID: #418592
Bewertung:
(1946 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

smb freigabe via mounten


Hallo Sebastian,

ich bin ziemlich sicher, dass Du den Finder nicht zu bemühen brauchst. Der Befehl 'mount volume' ist Bestandteil
der "Standard Additions". Ich kann es erst morgen am Arbeitsplatz mit unserem Server testen. Aber versuche es mal so:
Code
[b]mount volume "smb://IP" [b]on server "Servername" [b]as user name "Sebs!" [b]with password "abc123" 

Die Präzisierung 'on server' scheint obligatorisch zu sein.

Hans Haesler <hsa@ringier.ch>
als Antwort auf: [#418588] Top
 
Anonym
Beiträge: 22827
21. Jan 2004, 23:16
Beitrag #6 von 8
Beitrag ID: #418593
Bewertung:
(1946 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

smb freigabe via mounten


Hallo Hans,

ich kanns leider auch erst morgen ausprobieren, aber ich meine diesen Syntax ebenfalls schon probiert zuhaben. Dieser hatte allerdings auch nicht funktioniert...

Bis Morgen & Danke für deine Antwort.

Sebastian
als Antwort auf: [#418588] Top
 
Hans Haesler  M  p
Beiträge: 5483
22. Jan 2004, 10:00
Beitrag #7 von 8
Beitrag ID: #418594
Bewertung:
(1946 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

smb freigabe via mounten


Hallo Sebastian,

ich habe jetzt verschiedene Syntaxen ausprobiert. Aber nur mit dieser gelang es mir, unter Mac OS 9.2.1 ein Volume zu mounten:
Code
mount volume "afp://username:password@123.45.678.90/volume" 

Anstelle der Platzhalter 'username', 'password' und 'volume' müssen die wirklichen Namen verwendet werden. Die Ziffernfolge muss der gültigen IP-Adresse des Servers entsprechen.

Ich habe auch in Mails der AS-users-list nachgeforscht und bin auf folgendes gestossen (für den Fall, dass ein Windows-Volume via smb/cifs gemountet werden soll):
Code
open location "smb://domain;username:password@server/123.45.678.90/volume" 

Der Strichpunkt nach 'domain' sei entscheidend.

Vielleicht bringen Dich diese Angaben auf die richtige Lösung.

Hans Haesler <hsa@ringier.ch>
als Antwort auf: [#418588] Top
 
Anonym
Beiträge: 22827
29. Jan 2004, 22:49
Beitrag #8 von 8
Beitrag ID: #418595
Bewertung:
(1946 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

smb freigabe via mounten


Hallo Hans,
sorry für die verspätete Antwort.

Also ich habe absolut keinen Erfolg mit dem Befehl... ;(

Wenn ich jetzt  mal wieder Zeit finde dann werd ich das ganze mal mit einem bash.skript im Terminal probieren.

Danke für deine Tips...
als Antwort auf: [#418588] Top
 
X