hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media

Eine Linkliste für Typographie | Publishing-Events

landymax
Beiträge: 52
13. Jan 2004, 18:20
Beitrag #1 von 3
Bewertung:
(1938 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

suche slowenische schrift


hallo
ich suche eine slowenische schrift, mir egal welche, wenn geht aber serifenlos. muss was setzen und habe den text schon da. ach ja, kanns da irgendwelche unerwarteten probleme geben? wordtext -> xpress6, slowenisch, mac 10.3 ???

max Top
 
X
Ronan
Beiträge: 64
13. Jan 2004, 21:24
Beitrag #2 von 3
Beitrag ID: #65540
Bewertung:
(1938 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

suche slowenische schrift


Probleme gibt es nur, wenn du ein "normales" Word Dokument bekommst. Selbst wenn du dir eine slowenische Schrift zulegst, wirst du Probleme mit den Sonderzeichen haben. Wir arbeiten Geschäftlich mit dem Konvertierungsprogramm namens Convertext. Durch dieses Programm lassen sich aus den Word Dokumenten brauchbare RTF's machen, welche du dann in einem Layoutprogramm weiterverarbeiten kannst. (Wir unter anderem in InDesign/Xpress unter 10.3.2)

Gruss

Ronan
als Antwort auf: [#65511] Top
 
Christoph Grüder S
Beiträge: 1929
14. Jan 2004, 08:01
Beitrag #3 von 3
Beitrag ID: #65577
Bewertung:
(1938 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

suche slowenische schrift


Hallo Max,

schau' doch mal beim Fontshop unter dem Suchbegriff CE (Central European):
http://www.fontshop.de/...38220c7c76eb55ef9032

Die meisten bekannten Fonts gibt es auch als spezielle CE-Version. Als Alternative würde ich OpenType-Fonts empfehlen, weiß aber nicht, ob QuarkXPress damit einwandfrei umgehen kann?

Noch eins zur Codierung:
Gleich welche Texte wie verarbeitet werden, würde ich die Textdateien grundsätzlich als Unicode (UTF-8) speichern. Somit behält jedes Sonderzeichen (besonders die slowenischen) ihre Beschreibung. Bei einem Textimport sollten dann die Texte einwandfrei importiert werden können, ohne das das Programm die Zeichen umkodiert und dabei den Text zerstückelt.
Aber wie gesagt: Wie geht QuarkXPress mit Unicode um?

herzliche Grüße,
Christoph Grüder

als Antwort auf: [#65511] Top