hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
tauchhammer
Beiträge: 80
18. Sep 2003, 08:47
Beitrag #1 von 8
Bewertung:
(1388 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

suitcase, fontreserve o.Ä?


bin gerade auf der Suche nach dem besten Fontmanagementprogramm für Mac, was empfehlt ihr? Oder zahlt sichs aus, auf Panther mit Fontbook zu warten? Top
 
X
Lukas M.
Beiträge: 301
18. Sep 2003, 12:52
Beitrag #2 von 8
Beitrag ID: #51251
Bewertung:
(1388 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

suitcase, fontreserve o.Ä?


Es gibt z.B. noch MasterJuggler http://www.alsoft.com/...erJuggler/index.html (leider kein Demo) oder Font Agent Pro http://www.insidersoftware.com/products/fontagentpro/ (Achtung: Hardware-Registrierung!)

Ein nicht zu unterschätzender -- wenn auch einmaliger -- Vorteil von Suitcase ist die Importmöglichkeit von bestehenden ATM Deluxe Sets; allerdings nicht von einzelnen Sets, sondern nur aus der Preferencendatei. Man muss also zuerst alle gesicherten Sets wieder ins ATM laden, um sie in Suitcase importieren zu können.
--
Lukas | http://www.machata.ch
als Antwort auf: [#51185] Top
 
Claus
Beiträge: 613
18. Sep 2003, 14:44
Beitrag #3 von 8
Beitrag ID: #51288
Bewertung:
(1388 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

suitcase, fontreserve o.Ä?


Suitcase X1, was sonst!

http://www.ccheng.de
als Antwort auf: [#51185] Top
 
Nice S
Beiträge: 216
19. Sep 2003, 17:20
Beitrag #4 von 8
Beitrag ID: #51480
Bewertung:
(1388 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

suitcase, fontreserve o.Ä?


Ich habe mit beiden Schriftverwaltern unter OSX keine guten Erfahrungen gemacht (allerdings in Zusammenarbeit mit QuarkXpress 4 in der Classic-Umgebung). Nur aus dem Grund der schlechten Schriftverwaltung bin ich wieder zurück auf OS 9 und setze derzeit alle meine Hoffnungen auf den Panther mit der integrierten Schriftenverwaltung.

viele Grüße
Nicole
als Antwort auf: [#51185] Top
 
Monika F
Beiträge: 7
19. Sep 2003, 18:11
Beitrag #5 von 8
Beitrag ID: #51492
Bewertung:
(1388 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

suitcase, fontreserve o.Ä?


Hallo Nicole,

bei mir läuft unter Os10.2.6 Fontreserve und in der Classic-Umgebung der gute alte ATM-DeLuxe. D.h. wenn ich Quark4 gestartet habe gehe ich im Classic-Apfel auf den ATM und starte meine Sets oder sonstige Schriften, die ich aktuell brauche. Der ATM mault zwar sehr häufig beim Start von Classic, dass der Computer nicht ordnungsgemäß heruntergefahren wurde, aber Fehler gabs noch keine. Ab und an kommen auch Fehlermeldungen vom ATM über fontreserve erweiterungen, die ich schlicht ignoriert hab.
Dafür geniesse ich die automatischen Starts der Schriften in Indesign im neuen Betriebssystem. Seit meinem ersten Start von OS X habe ich nicht wieder mit OS9.2 gestartet, sondern mich irgendwie durchgebissen.
Naja, notfalls gehe ich kurz an den Rechner einer Kollegin, denn meiner ist der einzige OS X-client in der Vorstufe bislang ;-)
Bloß irgendwann werden mal alle auf OS 10 umgestellt und wenn das soweit ist, müssen meine Erfahrungen damit den anderen weiterhelfen können.
Soll also heissen, komme mit Fontverwaltung prima zurecht.

Gruss Monika
als Antwort auf: [#51185] Top
 
Anonym
Beiträge: 22827
20. Sep 2003, 08:35
Beitrag #6 von 8
Beitrag ID: #51524
Bewertung:
(1388 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

suitcase, fontreserve o.Ä?


Masterjuggler und Font Agent Pro würde ich nicht empfehlen. Ich habe sie alle ausprobiert und die sind... naja!!!
FontReserve ist nicht schlecht, aber we will schon auf Preview verzichten? Das Programm kann es schon, aber ziemlich unhandlich.

Fazit: Suitcase! Die Version X1 ist die stabilste von allen, und ich komme absolut genial damit klar. Ob es jetzt OS X ist, oder in der Classic... kein Thema!!! Super gut!
als Antwort auf: [#51185] Top
 
Nice S
Beiträge: 216
21. Sep 2003, 10:23
Beitrag #7 von 8
Beitrag ID: #51578
Bewertung:
(1388 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

suitcase, fontreserve o.Ä?


Hallo anonym,
arbeitest du auch mit Quark? Bei Fontreserve hatte ich das Problem, dass Quark die aktivierten Schriften nie erkannt hat. Ich konnte dort immer nur mit den Systemfonts arbeiten.

Suitcase hat bei mir unter OS X Ewigkeiten gebraucht, bis eine Schrift mal aktiviert war. In der Zwischenzeit konnte ich nen Kaffee trinken gehen. Von dem Problem hab ich auch von mehreren Seiten gehört.

viele Grüße
Nicole
als Antwort auf: [#51185] Top
 
Vladimiro
Beiträge: 147
21. Sep 2003, 13:53
Beitrag #8 von 8
Beitrag ID: #51583
Bewertung:
(1388 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

suitcase, fontreserve o.Ä?


hallo Nice, muss wohl leider nicht angemeldet gewesen sein, so erschien ich als Anonym.

Aber mal zu FontReserve. Unter Classic hatte ich gar keine Chance! Mit Suitcase habe ich all meine Probleme gelöst. Und ich muss sagen, dass die ältere Version (10 und ein paar zerquetschte) schon ein bisschen problematisch war; vor allem als ich das deutsche Update aufspielte.... aber seit ein paar Tage habe ich die X1 und bin total überrascht. Ich möchte es nicht mehr wechseln.
Quark 5 Classic habe ich gerade ausprobiert, und lief alles bestens. ich habe die abstrusesten Schriften in Suitcase geladen, und aus dem Quark PS, dann PDFs destilliert... alles Paletti!
als Antwort auf: [#51185] Top
 
X