hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media

Publishing-Events

Anonym
Beiträge: 22827
15. Okt 2003, 11:23
Beitrag #1 von 4
Bewertung:
(731 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

sw-PDF aus Powerpoint


Hallo Forum

Wie kann ich aus Powerpoint (Text und RGB-Bilder) ein PDF (Graustufen) erstellen? Brauche ich dazu zwingend Hilfe-Tools oder kriegt man das auch mit Distiller 6 und Professional hin?

Gruss
thomas Top
 
X
Wolfgang Reszel  M 
Beiträge: 4170
15. Okt 2003, 11:45
Beitrag #2 von 4
Beitrag ID: #54596
Bewertung:
(731 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

sw-PDF aus Powerpoint


Hi,

was ist wenn du beim Drucken über den Distiller, selbigen auf Schwarzweiß stellst? (Unter Papier/Qualität im Druckdialog bzw. Eigenschaften)

Wolfgang
als Antwort auf: [#54582] Top
 
Anonym
Beiträge: 22827
15. Okt 2003, 13:57
Beitrag #3 von 4
Beitrag ID: #54618
Bewertung:
(731 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

sw-PDF aus Powerpoint


Hi Wolfgang

So habe ich's ja auch gemacht. Aber die Separationsvorschau zeigt Text und Bilder in allen CMYK-Kanälen.
Glaube allerdings dass mir diese Vorschau nicht wirklich das zeigt, was sie eigentlich müsste. Wenn ich nämlich das PDF in InDesign platziere und Farbsepariert ausdrucke, dann sind CMY-Auszuge leer und alles (Text und Bild) im Schwarzauszug; so muss es ja auch sein für meinen Fall.

Besten Dank
thomas
als Antwort auf: [#54582] Top
 
Robert Zacherl p
Beiträge: 4153
15. Okt 2003, 14:10
Beitrag #4 von 4
Beitrag ID: #54621
Bewertung:
(731 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

sw-PDF aus Powerpoint


Hallo Thomas,

wie der name "Separationsvorschau" schon vermuten läßt wird hier am Bildschirm simuliert wie das spätere Separationsergebnis, basierend auf den im PDF vorgefunden Farben/Farbräumen und dem laut Acrobat 6.0 Professional in den Grundeinstellungen definierten CMYK-Arbeitsfarbraumeinstellungen, ausfallen wird.
Es ist also keine IST-, sondern eine SOLL-Anzeige.
Da eine Farbseparation nur im CMYK- (und evtl. noch in Sonderfarben) Farbraum ablaufen kann erfolgt eine Konvertierung von nicht-CMYK und nicht-Sonderfarben in den oben erwähnten CMYK-Farbraum (wobei DeviceGray wie CMYK-Schwarz gehandhabt wird).
Da Sie bei der Ausgabe aus Office-Produkten normalerweise im RGB-Farbraum ausgeben, erfolgt also meist eine RGB-nach-CMYK-Transformation.
Es wäre nun zu prüfen in welchem Farbraum das Grau bzw. Schwarz Ihres PDFs angelegt ist. Wenn es DeviceGray ist, dann darf das von Ihnen beschrieben Verhalten nicht auftreten. Wenn es dagegen ein RGB-Grau buw- Schwarz oder ein getaggtes (also mit einem ICC-profil versehenes) Grau bzw. Schwarz ist, dann ist nach dem oben gesagten, das Verhalten ganz normal und auch korrekt.

Farben bzw. Farbräume messen können Sie mit Plug-Ins wie Enfocus PitStop Professional oder Heidelberg Supercolor (letzteres sogar zeitlich unlimitiert mit der Demoversion).

Mit freundlichen Grüßen

Robert Zacherl

************************
IMPRESSED GmbH
http://www.impressed.de
als Antwort auf: [#54582] Top
 
X