hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
Mac OS X enthält verschiedene integrierte Werkzeuge und Technologien, mit denen sich gängige Aufgaben schnell und einfach automatisieren lassen.
Anonym
Beiträge: 22827
12. Dez 2003, 15:06
Beitrag #1 von 4
Bewertung:
(594 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

texte aus mehreren xpressdokus exportieren


hallo forum,

gibt es eine moeglichkeit aus allen xpressdokus in einem ordner den text herauszuziehen und komplett in einer textdatei abzulegen?

das dabei ein gewisses durcheinander in dieser textdatei entstehen kann ist klar, waere aber nicht so wichtig.

cu

hans Top
 
X
Hans Haesler  M  p
Beiträge: 5482
12. Dez 2003, 16:28
Beitrag #2 von 4
Beitrag ID: #418498
Bewertung:
(593 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

texte aus mehreren xpressdokus exportieren


Hallo Hans-Gerd,

ja, diese Möglichkeit gibt es. Aber bevor ich mich ans Scripten mache, kommen ein paar Fragen …
– Soll nur der reine Text ausgezogen werden? Im ASCII-Format, ohne Auszeichnungen?
– Gibt es Texte, welche nicht ausgezogen werden sollen (z.B. Seitenzahlen)?
– Und wie sehen die Dokumente aus? Anzahl Seiten, Anzahl Stories.
– Wieviele Dokumente sind denn so in einem Ordner drin?
– Wie soll die Textdatei heissen? Kann man den Namen des Ordners nehmen?
– Wo soll die Textdatei hingeschrieben werden?

Und: könntest Du mir ein typisches Dokument senden?

Hans Haesler <hsa@ringier.ch>
als Antwort auf: [#418497] Top
 
Anonym
Beiträge: 22827
12. Dez 2003, 20:44
Beitrag #3 von 4
Beitrag ID: #418499
Bewertung:
(593 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

texte aus mehreren xpressdokus exportieren


hi hans,

puh, soviel fragen ;-)

&#150; Soll nur der reine Text ausgezogen werden? Im ASCII-Format, ohne Auszeichnungen?

ja, die auszeichnung spielt keine rolle. die texte sollen archiviert werden.


&#150; Gibt es Texte, welche nicht ausgezogen werden sollen (z.B. Seitenzahlen)?

hm, grundsaetzlich braucht nicht aussortiert zu werden. die seitenzahlen mit ein paar returns davor und dahinter koennten ja sogar zur leichteren orientierung dienen.

&#150; Und wie sehen die Dokumente aus? Anzahl Seiten, Anzahl Stories.

nun, die dokumenten umfassen 1 bis 3 seiten. zum teil mit einer langen story, aber auch mit mehreren meldungen.

&#150; Wieviele Dokumente sind denn so in einem Ordner drin?
maximal 36. normalerweise ca. 12 - 15. es handelt sich um unser wochenendmagazin. halbformat des rheinischen formats. (zeitung)

&#150; Wie soll die Textdatei heissen? Kann man den Namen des Ordners nehmen?

ja.
&#150; Wo soll die Textdatei hingeschrieben werden?

in denselben ordner.


am sonntag sende ich dir ein oder mehrere dokus zu.


angenehmen samstag


cu

hans-gerd
als Antwort auf: [#418497] Top
 
Hans Haesler  M  p
Beiträge: 5482
13. Dez 2003, 17:11
Beitrag #4 von 4
Beitrag ID: #418500
Bewertung:
(593 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

texte aus mehreren xpressdokus exportieren


Ich habe schon mal skizziert, wie das Script vorgehen soll. Der Ordner mit den XPress-Dateien wird auf das Droplet gezogen. Diese Aktion wird vom 'open'-Handler registriert und das Script führt folgendes aus:

&#150; prüfen, ob QuarkXPress läuft
&#150; die aktuelle Version von QuarkXPress feststellen (damit Dokumente, welche eine höhere Version benötigen, nicht geöffnet werden)
&#150; den Pfad des ersten gedroppten Elementes feststellen
&#150; prüfen, dass es ein Ordner ist
&#150; den Namen des Ordners speichern
&#150; die Länge des Namens prüfen und eventuell kürzen (damit später das Suffix ".txt" angefügt werden kann, ohne die Limite von 31 Zeichen zu übertreten)
&#150; den Ordnerinhalt (die Namen der Objekte) in einer Liste speichern
&#150; die Elemente zählen
&#150; einen Handler zum Sortieren der Dateien aufrufen (damit die Dokumente in alphabetischer Reihenfolge behandelt werden)
&#150; die Textdatei vorbereiten (wenn sie noch nicht existiert, wird sie erzeugt, wenn sie schon vorhanden ist, dann wird der Inhalt gelöscht)
&#150; den Separatoren definieren, welcher zwischen den Stories eingefügt wird
&#150; in einer Wiederholschleife die Dateien abarbeiten
&#150; den Dateityp feststellen
&#150; die Version des Dokumentes feststellen
&#150; nur bei XPress-Dokumenten, welche geöffnet werden können, wird der Pfad zu dieser Datei zusammengesetzt
&#150; das XPress-Dokument öffnen (dabei werden die Präferenzen berücksichtigt, aber die Dialoge wegen fehlender Bilder und Fonts werden unterdrückt)
&#150; mit einer Wiederholschleife durch die Stories gehen und sie in der Textdatei speichern
&#150; das Dokument schliessen

Das direkte Sichern in eine Datei ist schnell. Aber nicht ratsam, wenn die Texte verankerte Boxen enthalten. In diesem Fall muss der Text in eine temporäre Datei exportiert werden. Dadurch werden die unsichtbaren Zeichen eliminiert. Anschliessend wird die Datei in eine Variable geladen und sofort an die endgültige Textdatei angehängt.

Wenn automatische Paginas verwendet wurden, und man diese Zahlen auch exportieren will, müssen sie vorgängig in "normale" Zahlen verwandelt werden.

Wenn die Textketten über mehr als eine Seite laufen, dann kann man nicht seitenweise vorgehen, sondern von der ersten bis zur letzten Textkette. Gut, man könnte versuchen, mit grossem Aufwand die Verkettung der Boxen aufzuheben. Aber für die erste Version werde ich diese Möglichkeit noch nicht vorsehen.

Hans Haesler <hsa@ringier.ch>
als Antwort auf: [#418497] Top
 
X