hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
Anonym
Beiträge: 22827
15. Apr 2004, 22:50
Beitrag #1 von 8
Bewertung:
(967 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

textrahmenverschiebung, wenn aus gerader seite ein ungerade wird


hallo forum,

ich beackere gerade ein 270 doppelseiten-starkes projekt.
der satzspiegel für gerade und ungerade seiten ist unterschiedlich, und der seitenumbruch ändert sich mit jedem neu eingetroffenen manuskript.
problem:
wenn verknüpfte textrahmen einer (beispielsweise) geraden seitenzahl nun auf einer ungeraden seite starten sollen, stimmt der satzspiegel nicht mehr - die textrahmen sind horizontal verschoben (als wären sie noch immer auf der geraden seite).
das manuelle ausrichten der textrahmen am entsprechenden satzspiegel ist momentan meine "lösung" - treibt mich aber in den typographischen waaahn. gibt es hier evt. auch eine effiziente lösung??

viele grüße
annette Top
 
X
K45Tom S
Beiträge: 238
15. Apr 2004, 23:01
Beitrag #2 von 8
Beitrag ID: #80079
Bewertung:
(964 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

textrahmenverschiebung, wenn aus gerader seite ein ungerade wird


Hallo Annette,

Version und Plattform ist prinzipiell immer ganz hilfreich. Solltest Du aber mit ID 2.02 unter WIN arbeiten, hilft Dir sicherlich das Script "Shift Script" unter Adobe Exchange (spätestens beim Download muss man sich allerdings anmelden!). Hoffe unten stehender Link hat das Einsetzen überlebt ;-)

http://share.studio.adobe.com/...6t%3D54%26pgsel1%3D2

Ach ja: bitte sieh zu, dass kein Element manuell festgesetzt ist (STRG/Befehl L), diese Elemente werden nicht verschoben. Gesperrte Ebenen sind allerdings (nach meinen Tests) von dem "Bug" wohl nicht betroffen.

_____________________
Gruß von
Tom
http://www.K45.de
als Antwort auf: [#80076]
(Dieser Beitrag wurde von K45Tom am 15. Apr 2004, 23:04 geändert)
Top
 
Anonym
Beiträge: 22827
15. Apr 2004, 23:08
Beitrag #3 von 8
Beitrag ID: #80080
Bewertung:
(964 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

textrahmenverschiebung, wenn aus gerader seite ein ungerade wird


hallo tom,

prompte antwort - das nenn' ich service!
ich bin leider noch immer mit ID 2.0 am start. funktioniert dein (vielversprechender) link damit damit auch??

viele grüße
annette
als Antwort auf: [#80076] Top
 
K45Tom S
Beiträge: 238
16. Apr 2004, 07:50
Beitrag #4 von 8
Beitrag ID: #80103
Bewertung:
(964 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

textrahmenverschiebung, wenn aus gerader seite ein ungerade wird


Hallo Annette,

die Plattform (WIN oder MAC) kennen wir jetzt immer noch nicht ...

Das Script ist für die Windows-Version geschrieben.

Prinzipiell sollte das Script auch mit v2.0 funktionieren, aber die kostenlosen Updates v2.01 und v2.02 (ich glaube in dieser Reihenfolge muss auch upgedated werden) sind eigentlich schon ein muss, da doch nicht wenige Bugs bereinigt wurden. Bitte beachten, dass auch einige PlugIns zum Download stehen, die optimiert wurden. Empfehlung: alles was zurzeit von Adobe für ID 2 freigegeben wurde, sollte man auch getrost installieren.

Link für die WIN-Version:

http://www.adobe.com/...amp;platform=Windows



_____________________
Gruß von
Tom
http://www.K45.de
als Antwort auf: [#80076] Top
 
Jens Naumann  M 
Beiträge: 5108
16. Apr 2004, 08:07
Beitrag #5 von 8
Beitrag ID: #80106
Bewertung:
(964 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

textrahmenverschiebung, wenn aus gerader seite ein ungerade wird


Hallo Annette,

wenn Du Mac-Version einsetzt, dann kommst Du zwar nicht in den Genuss von Toms Skript, aber das Update auf 2.0.2 solltest Du trotzdem vornehmen.

Hier der Mac-Link:
http://www.adobe.com/...=31&platform=Mac

Gott grüß die Kunst,
Jens

-----

hds @ schriftsetzer.net
als Antwort auf: [#80076] Top
 
Marco Morgenthaler S
Beiträge: 2474
16. Apr 2004, 12:08
Beitrag #6 von 8
Beitrag ID: #80173
Bewertung:
(964 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

textrahmenverschiebung, wenn aus gerader seite ein ungerade wird


Hallo Tom und Jens

Gibts für das Problem der verschobenen Textrahmen auch was Schlaues für InDesign CS auf Mac (Panther)?

Gruss Marco
als Antwort auf: [#80076] Top
 
K45Tom S
Beiträge: 238
16. Apr 2004, 14:58
Beitrag #7 von 8
Beitrag ID: #80229
Bewertung:
(964 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

textrahmenverschiebung, wenn aus gerader seite ein ungerade wird


Hallo Marco,

das Problem der Objektverschiebungen gibt es unter CS dann nicht mehr, wenn mit Rändern und Spalten entsprechende Satzspiegelvorgaben angelegt sind. Orientieren sich Objekte nun am Satzspiegel (oder innerhalb), werden die Objekte bei ungerader Seiteneinfügung um den entsprechenden Versatz (linker Stand, rechter Stand) angepasst, und das unabhängig, ob das Element von einer Musterseite kommt oder nicht!!

Zur konkreten Frage: für CS scheint es zurzeit weder eine diesbezügliche OS X-Variante noch eine WIN-Variante zu geben.

Prinzipiell - Achtung ihr ambitionierten Scripteschreiber - wären in Zukunft Java-Scripte sinnvoll, da diese auf beiden Plattformen seit InDesign CS gleichermaßen unterstützt werden (was die Pflege für beide Plattformen nicht unerheblich erleichtert).

_____________________
Gruß von
Tom
http://www.K45.de
als Antwort auf: [#80076] Top
 
Marco Morgenthaler S
Beiträge: 2474
18. Apr 2004, 16:55
Beitrag #8 von 8
Beitrag ID: #80440
Bewertung:
(964 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

textrahmenverschiebung, wenn aus gerader seite ein ungerade wird


Hallo Tom

Vielen Dank für den Hinweis. Habe das nun selber an einem bestehenden InDesignCS-Dokument getestet. Tatsächlich: Es funktioniert, auch Objekte, die auf der Seite geändert wurden, passen sich nach Einfügen einer ungeraden Anzahl Seiten automatisch an den Satzspiegel an (linke/rechte Seite). Voraussetzung: Objekte sind nicht gesperrt, und in der Seitenpalette ist die Standardvorgabe «Neue Seitenanordnung zulassen» nicht deaktiviert worden (ohne diese Vorgabe wird die neue Seite dem Druckbogen hinzugefügt).

Ein ganz toller Vorteil gegenüber XPress (meine Version 4.11), der in der InDesign-Hilfe unter Neuerungen gar nicht speziell erwähnt wird. Hier ist Adobe zu bescheiden.

Zum Vorgehen beim Sperren von Objekten habe ich noch eine Frage an die Praktiker. In XPress konnte ich ein Objekt (Text- oder Bildrahmen) auch mit dem Textwerkzeug markieren und den Rahmen verändern. Mit der Funktionstaste F6 war ein Rahmen schnell festgesetzt bzw. entsperrt.

In InDesign muss ich, um z.B. ein Bild in einem festgesetzten Bildrahmen zu verschieben, ins Auswahlwerkzeug (schwarzer Pfeil), den Rahmen markieren, dann mit Tastenkürzel den Rahmen entsperren, dann Direktauswahl (weisser Pfeil) wählen, Bild verschieben, dann wieder Auswahlwerkzeug und Tastenkürzel für Objekt festsetzen.Nach meinem Gefühl geht das irgendwie umständlicher als in XPress, aber vielleicht ist es einfach die mangelnde Routine.

Oder wie macht ihr das?

Gruss Marco
als Antwort auf: [#80076] Top
 
X