hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
proxima
Beiträge: 83
17. Mai 2003, 17:52
Beitrag #1 von 12
Bewertung:
(2023 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

von Illustrator zu InDesign


Hallo!

Ich wollte eine Illustrator Datei in Indesign platzieren doch es erschein in ID nur noch eine graue Fläche.
Nach dem Versuch nur einzelne Ebenen der Illustrator Datei zu kopieren gelang es bei einigen und manche fügten wiederum nur eine graue Ebene ein.
Was ist den da falsch gelaufen?

Gruss und Dank Paul Top
 
X
Haeme Ulrich
Beiträge: 3102
17. Mai 2003, 22:48
Beitrag #2 von 12
Beitrag ID: #35755
Bewertung:
(2020 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

von Illustrator zu InDesign


In den Voreinstellungen von Illustrator (Bereich "Dateien und Zwischenablage")muss angegeben werden, dass nicht PDF in die Zwischenablage kopiert wird, sondern AICB (Pfade). Dann sollte die Pfade in InDesign eingefügt werden können. Und beim InDesign muss in den Voreinstellungen abgeklickt werden, dass PDF eingefügt werden soll (unter "Allgemein"). Wenn nun InDesign die Art des kopierten Objekts "nachbauen" kann werden Pfade eingefügt. Wenn nicht, wird ein Bild in die InDesign-Datei eingebettet.

Herzliche Grüsse
Haeme Ulrich
http://www.ulrich-media.ch
-
Attraktive Schulungen unter
http://www.ulrich-media.ch/schulung/index.php
als Antwort auf: [#35746] Top
 
proxima
Beiträge: 83
19. Mai 2003, 09:52
Beitrag #3 von 12
Beitrag ID: #35820
Bewertung:
(2020 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

von Illustrator zu InDesign


Besten Dank für Ihre Antwort !
Hat mir weitergeholfen.
Gruss Paul
als Antwort auf: [#35746] Top
 
proxima
Beiträge: 83
19. Mai 2003, 09:56
Beitrag #4 von 12
Beitrag ID: #35821
Bewertung:
(2020 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

von Illustrator zu InDesign


Da taucht nun ein weiteres Problem auf.
Warum entsprechen die Farben von InDesign nicht mehr den Farben des Originals aus Illustrator?
Beidemal ist CMYK als Farbraum gewählt und die Ansicht in InDesign optimiert!

Gruss Paul
als Antwort auf: [#35746] Top
 
Haeme Ulrich
Beiträge: 3102
19. Mai 2003, 23:38
Beitrag #5 von 12
Beitrag ID: #35958
Bewertung:
(2020 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

von Illustrator zu InDesign


Nur opitsch oder auch die wirklichen CMYK-Werte?

Herzliche Grüsse
Haeme Ulrich
http://www.ulrich-media.ch
-
Attraktive Schulungen unter
http://www.ulrich-media.ch/schulung/index.php
als Antwort auf: [#35746] Top
 
Michel Mayerle
Beiträge: 1047
20. Mai 2003, 07:38
Beitrag #6 von 12
Beitrag ID: #35972
Bewertung:
(2020 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

von Illustrator zu InDesign


Wurde in einer der beiden Applikationenmit ColorManagement gearbeitet? War in Adobe Illustrator der Dokumentfarbraum von Anfang an CMYK? Haben Sie reine Vektordaten per Copy&Paste oder Drag&Drop ins InDesign gezogen oder haben Sie eine EPS/PDF-Datei importiert?

Sie haben geschrieben, Sie hätten die Anzeige in den Programmen optimiert? Was meinen Sie damit? Haben Sie mit Anzeige für hohe Qualität in InDesign gearbeitet? Kann es sein, dass Sie das Softproof aktiviert und dort unterschiedliche Softproofeinstellungen vorgenommen haben?

Herzliche Grüsse
Michel Mayerle
http://www.ulrich-media.ch

Attraktive Schulungen unter
http://www.ulrich-media.ch/schulung/index.php
als Antwort auf: [#35746] Top
 
proxima
Beiträge: 83
20. Mai 2003, 14:57
Beitrag #7 von 12
Beitrag ID: #36087
Bewertung:
(2020 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

von Illustrator zu InDesign


Hallo !

Besten Dank für die Antworten.

Colormanagement in beiden Programmen nicht verwendet.
Der Farbraum in Illustrator war seit erstellen der Datei auf CMYK.
Die Daten welche ich kopierte waren reine Vektor - Daten. Das heisst keine EPS bzw. PDF
Mit optimiert meinte ich die Anzeige in InDesign auf hohe Qualität.
Mit Softproof kenne ich mich eigentlich nicht aus.
Kann man das versehentlich einstellen oder ist das ein Prozedere, welches bewusst vorgenommen werden muss? Oder gar Voreinstellungen?
Sorry meine Unwissenheit!

Gruss und Dank Paul
als Antwort auf: [#35746] Top
 
Michel Mayerle
Beiträge: 1047
20. Mai 2003, 16:54
Beitrag #8 von 12
Beitrag ID: #36116
Bewertung:
(2020 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

von Illustrator zu InDesign


Hallo Paul

Das Wort Unwissenheit möchte ich in diesem Forum nie mehr hören :-) Schliesslich schreiben hier alle Teilnehmer aus dem Grund, mehr Wissen zu erlangen. Es kann niemand alles wissen :-)

Das Softproof kann jeweils nur dann aktiviert werden, wenn das ColorManagement in der jeweiligen Applikation bereis aktiv ist. Da es in deinem Falle ausgeschaltet war, kann auch im Softproof nichts falsch eingestellt worden sein.

Wie sehen denn die Farben in einer PDF-Datei oder auf einem Ausdruck aus? Untescheiden sie sich auch in den Rastertonwerten oder ist es ein blosser Unterschied am Monitor?

Falls der Unterschied nur am Monitor ersichtlich ist, könnte eventuell der Einsatz von ColorManagement und Softproof visuell ähnlichere Ergebnisse erzielen. Hierbei müsste darauf geachtet werden, dass programmübergreifend mit den gleichen Farb- und Proofeinstellungen gearbeitet wird.

Herzliche Grüsse
Michel Mayerle
http://www.ulrich-media.ch

Attraktive Schulungen unter
http://www.ulrich-media.ch/schulung/index.php
als Antwort auf: [#35746] Top
 
Haeme Ulrich
Beiträge: 3102
20. Mai 2003, 21:34
Beitrag #9 von 12
Beitrag ID: #36151
Bewertung:
(2020 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

von Illustrator zu InDesign


Wie unterscheiden sich nun die Farben: Nur Optisch oder wirklich die CMYK-Werte in der Farbe-Palette von Illustrator und InDesign?

Herzliche Grüsse
Haeme Ulrich
http://www.ulrich-media.ch
-
Attraktive Schulungen unter
http://www.ulrich-media.ch/schulung/index.php
als Antwort auf: [#35746] Top
 
proxima
Beiträge: 83
21. Mai 2003, 15:49
Beitrag #10 von 12
Beitrag ID: #36255
Bewertung:
(2020 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

von Illustrator zu InDesign


Nun nach längerem hin und her kam ich der Ungereimtheit auf die Spur.
Da ich aus der Illustrator Datei wie empfohlen ein PDF kreierte, stand fest das der Fehler in Illustrator sein muss, denn die Farben von InDesign und PDF waren identisch.
Da ich noch nie was an den Farbeinstellungen von Illustrator gebastelt hab, war ich der Meinung das die Ausgeschaltet sein müssten. Doch siehe da, es wird automatisch eine Farbeinstellung Namens " Adobe Illustrator 6.0 emuli..." eingestellt, welche die Farbe meiner Schrift schön leuchten liess, bis ich sie in InDesign kopierte.
Nun ist alles auf AUS und es sieht in allen drei Anwendungen gleich aus. ( Leider leuchtet das Rot jetzt nicht mehr so schön )

Vielen herzlichen Dank, all denen die sich um mein Problem bemühten.

Gruss Paul
als Antwort auf: [#35746] Top
 
Jens Naumann  M 
Beiträge: 5108
21. Mai 2003, 17:12
Beitrag #11 von 12
Beitrag ID: #36266
Bewertung:
(2020 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

von Illustrator zu InDesign


Verbessert mich, wenn ich hier etwas Falsches erzähle, denn ich bin mir nicht ganz sicher, ob das so exakt stimmt.

Es ist möglich, in den Adobe-Programmen einen Arbeitsfarbraum zu definieren, der nicht einem eigentlichen Colormanagement entspricht, aber dafür sorgt, dass in den Adobe-Programmen die Farben identisch aussehen.

Ich hatte vorher auch das Problem, dass in InDesign die Farben wesentlich dunkler wirkten als in Illustrator. Daruafhin habe ich in InDesign unter dem Menü bearbeiten/Farbeinstellungen die Arbeitsfarbräume für RGB und CMYK definiert, die Farbmanagement-Richtlinien aber ausgeschaltet gelassen. Diese Voreinstellung habe ich dann abgesichert. Die Adobe-Programme harmonieren sehr gut zueinander, sodass diese Voreinstellung problemlos in InDesign, Photoshop, Illustrator und Acrobat ladbar ist. Seitdem sehen die Farben in allen Programmen identisch aus.

Birgt das irgendwelche Risiken? Dessen bin ich mir nicht bewusst.

Grüßle,
Jens

---
j.naumann@verlag-straubinger.de
als Antwort auf: [#35746] Top
 
Haeme Ulrich
Beiträge: 3102
21. Mai 2003, 23:30
Beitrag #12 von 12
Beitrag ID: #36320
Bewertung:
(2020 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

von Illustrator zu InDesign


Hallo Jens

Evtl. meinst Du die *.csf-Files, die bei den Adobe-Applikationen programmübergreifend eingesetzt werden.
C:\Programme\Gemeinsame Dateien\Adobe\Color\Settings

Diese Files fassen aber ganz "normal" ICC-Profile, Rendering-Intents, CMM's und Verhaltensregeln zusammen. Mit diesen kann sichergestellt werden, dass alle Adobe-Applikationen gleich einstellt sind und auch bleiben.

Herzliche Grüsse
Haeme Ulrich
http://www.ulrich-media.ch
-
Attraktive Schulungen unter
http://www.ulrich-media.ch/schulung/index.php
als Antwort auf: [#35746] Top
 
X