hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
Mac OS X enthält verschiedene integrierte Werkzeuge und Technologien, mit denen sich gängige Aufgaben schnell und einfach automatisieren lassen.
Anonym
Beiträge: 22827
2. Feb 2004, 16:22
Beitrag #1 von 3
Bewertung:
(785 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

zeitgesteuerter Task


Hi, habe folgendes Problem. Müsste ein Programm (Mac OS 9)täglich zu einem bestimmten Zeitpunkt starten. Gibt es eine Möglichkeit, innerhalb eines AppleScripts ein Vergleich mit der Systemzeit zu machen und es bei einer bestimmten Zeit starten zu lassen.  Kenn mich nicht sehr gut aus mit AppleScript aber hab es mal versucht, aber irgendwie scheint es nicht zu klappen.

1. Versuch:
set d to current date
set  zeit to 47200 --Beispielzeit in sec
if ((time of d) = zeit) then
    ...
end if

2. Versuch:

set Hour to 12 -- Beispielzeit in Stunden
set Minute to 30 -- Beispielzeit in Minuten
set d to current date
set x to(time of d)
set hour to (x div 3600)
set x to (x - (hour * 3600))
setmins to (x div 60)
set secs to (x - (mins * 60))
if (hour = Hour and mins = Minute) then
  .....
end if

Vielleicht kann mir ja jemand helfen.
Oder gibt es vielleicht ein ScriptScheduler oder sowas als Free- oder Shareware für MacOS9? Top
 
X
Anonym
Beiträge: 22827
2. Feb 2004, 18:08
Beitrag #2 von 3
Beitrag ID: #418610
Bewertung:
(784 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

zeitgesteuerter Task


Hallo,

arbeitete vor einiger Zeit mit dem iDo-Script Scheduler.

Klappte ganz gut.

Kostet ca. $ 25.

30 Tage testdownload unter:
http://www.sophisticated.com/products/ido/ido_ss.html

Aber vielleicht hat jemand noch eine bessere (kostenlose) Idee.

Schönen Gruß

Andreas
als Antwort auf: [#418609] Top
 
Hans Haesler  M  p
Beiträge: 5474
4. Feb 2004, 08:45
Beitrag #3 von 3
Beitrag ID: #418611
Bewertung:
(784 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

zeitgesteuerter Task


Hallo matze5880,

welcome aboard!

Andreas hat Dir schon den gebräuchlichsten "Scheduler" genannt. In der Tat ist es sehr unpraktisch, so einen Timer mit reinem AppleScript basteln zu wollen. Das heisst, die Formel, um den Auslösungsmoment zu bestimmen, kann man schon hinbringen. Doch dann muss man dies in ein Progrämmchen einbinden, welches dauernd im Hintergund laufen muss, um die aktuelle Zeit zu überwachen.

Wenn man ohne Kenntnisse so ein Script einsetzt, dann verbraucht es soviel Rechenleistung, dass andere Aufgaben spürbar gebremst werden. Wenn man sich aber umhört und die Abfrage korrekt mit einem 'on idle'-Handler einbaut, dann könnte es klappen. Aber nur solange, bis das Progrämmchen plötzlich aussteigt.

Deshalb ist man mit einer robusteren Lösung besser bedient, auch wenn sie einige Dollar kostet.

Hans Haesler <hsa@ringier.ch>
als Antwort auf: [#418609] Top