[GastForen Betriebsysteme und Dienste Apple (Hard- und Software) [Probleme] nachträgliche OS 9-Installation

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

[Probleme] nachträgliche OS 9-Installation

tYPOmAC
Beiträge gesamt: 258

9. Aug 2004, 20:22
Beitrag # 1 von 15
Bewertung:
(3800 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

bin auf Empfehlung zu diesem Forum gekommen
und bin mal gespannt ob ihr mir helfen könnt.

Auf meinem eMac ist zur Zeit Mac OS 10.3.4
installiert. Die Festplatte ist in zwei
Partitionen aufgeteilt. Eine Partition ist
für die Installation von Mac OS 9 vorgesehen.

Zuerst hab ich auf meiner System-DVD das
"OS9General.dmg" gesucht, gemountet und dann
den Inhalt auf die zweite Partition kopiert.

Dann unter Systemeinstellungen/Startvolume,
den OS 9-Systemordner ausgewählt und einen
Neustart gemacht. Beim Booten kommt dann
aber das Diskettensymbol mit dem blinkenden
Fragezeichen drin. Normalerweise heißt das
ja, daß irgendetwas mit dem Systemordner
nicht stimmt oder er nicht gefunden werden
kann. Ich vermute ja daß ich beim Formatieren
der Platte vergeßen hab, die Option "OS 9
Treiber installieren" auszuwählen.

Als nächstes hab ich eine externe FW-Platte
mit "Mac OS Extended" und "OS 9 Treiber
installieren" initialisiert. Wieder den
Inhalt vom "OS9General.dmg" auf die FW-Platte
kopiert und wieder als Startvolume ausgewählt
und wieder das Diskettensymbol mit dem
blinkenden Fragezeichen beim Start bekommen.

Was mach ich falsch?
Muß ich Mac OS 9 zuerst installieren?
Ist mein Weg der Installation falsch?

Grundsätzlich ist mein eMac Mac OS 9-
bootfähig.

Wäre klasse wenn mir einer helfen
könnte.

Danke
tYPOmAC

_________________________________

eMac - weiß, sexy und schnell :-°
X

[Probleme] nachträgliche OS 9-Installation

Thomas Richard
Beiträge gesamt: 19353

9. Aug 2004, 21:03
Beitrag # 2 von 15
Beitrag ID: #101919
Bewertung:
(3798 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo tYPOmAC,

ich weiss nicht ob es genau passt, aber es geht in die Richtung (Sorry, weiss auch nicht mehr in welchem Zusammenhang ich es gebraucht habe...

http://macs.about.com/...1/a/bless_system.htm


Versuchs halt mal, schaden kann's wohl nicht

MfG

Thomas


als Antwort auf: [#101913]

[Probleme] nachträgliche OS 9-Installation

boskop
Beiträge gesamt: 3465

9. Aug 2004, 21:17
Beitrag # 3 von 15
Beitrag ID: #101923
Bewertung:
(3798 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo
was bei kopierten neunern auch schon half: Systemordner öffnen und Systemfile doppelclicken. Oder auch von einem andern Volume starten und die Schreibtischdatei neu aufbauen.
Gruss und Dank
Urs
http://www.designersfactory.com


als Antwort auf: [#101913]

[Probleme] nachträgliche OS 9-Installation

Thomas Richard
Beiträge gesamt: 19353

9. Aug 2004, 21:22
Beitrag # 4 von 15
Beitrag ID: #101924
Bewertung:
(3798 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

weil ich aus dm obigen Link auch nicht ganz schlau werde, hier noch einer:

http://groups.google.de/...dfncis.de&rnum=6

Ich vermute mal das resultiert in folgendem:

bless -folder9 /Volumes/Partition_mit_OS9/Systemordner/


MfG

Thomas


als Antwort auf: [#101913]

[Probleme] nachträgliche OS 9-Installation

Thomas Richard
Beiträge gesamt: 19353

9. Aug 2004, 21:25
Beitrag # 5 von 15
Beitrag ID: #101926
Bewertung:
(3798 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ah, jetzt ja,

es liegt wohl in erster Linie an der Art, wie du das =S9General.dmg auf die Partition geschaft hast.

Siehe letzten Beitrag hier:

http://www.hilfdirselbst.ch/...9&topic_id=20769

MfG

Thomas


als Antwort auf: [#101913]

[Probleme] nachträgliche OS 9-Installation

tYPOmAC
Beiträge gesamt: 258

9. Aug 2004, 21:43
Beitrag # 6 von 15
Beitrag ID: #101933
Bewertung:
(3798 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
danke erstmal für die schnellen Antworten.

Diesen bless-Befehl muß ich doch
im Terminal ausführen oder ?
_________________________________
eMac - weiß, sexy und schnell :-°


als Antwort auf: [#101913]

[Probleme] nachträgliche OS 9-Installation

Thomas Richard
Beiträge gesamt: 19353

9. Aug 2004, 21:58
Beitrag # 7 von 15
Beitrag ID: #101938
Bewertung:
(3798 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo


Ja, oder du gehst wie in dem letzten Link von Thomas Kaiser beschrieben vor und kopierst nicht einfach den Inhalt des Image auf die Partition sondern verwendest 'Software wiederherstellen' aus den Dienstprogrammen.

MfG

Thomas


als Antwort auf: [#101913]

[Probleme] nachträgliche OS 9-Installation

boskop
Beiträge gesamt: 3465

9. Aug 2004, 22:14
Beitrag # 8 von 15
Beitrag ID: #101940
Bewertung:
(3798 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Thomas
ein Problem hab ich noch: ist das neuner-image nur auf den 10.3-Restore-CDs zum G5 oder auch auf den normalen Installer-CDs (5-er Lizenz)?
Gruss und Dank
Urs
http://www.designersfactory.com


als Antwort auf: [#101913]

[Probleme] nachträgliche OS 9-Installation

Thomas Richard
Beiträge gesamt: 19353

9. Aug 2004, 22:30
Beitrag # 9 von 15
Beitrag ID: #101941
Bewertung:
(3798 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

inzwischen ist es wohl wieder immer dabei, es gab AFAIR mal Update CDs auf denen es nicht drauf war.
Aber wenn du die CD oder DVD einlegst und Software wiederherstellen startest, wird er es dir schon sagen.

Die andere Frage ist aber auch, ob das was auf einer G5 CD, der ja definitiv nicht OS9 Startbar ist, auch ein OS9 beiliegt, das Startbar ist. Evtl. ist da nur ein gestutztes vorhanden, das gerade reicht um eine Classic-umgebung zu installieren.


MfG

Thomas


als Antwort auf: [#101913]

[Probleme] nachträgliche OS 9-Installation

tYPOmAC
Beiträge gesamt: 258

10. Aug 2004, 02:34
Beitrag # 10 von 15
Beitrag ID: #101954
Bewertung:
(3798 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,
hab jetzt alles mal probiert.

Versuch im Terminal hat nicht geklappt.
(hatte ich mir fast schon gedacht, egal)

Das Dienstprogramm "Software wiederherstellen"
gibt es unter 10.3.4 nicht, denk aber mal das
die ähnliche Funktion aus dem Festplatten-
Dienstprogramm unter Wiederherstellen gemeint
war. Hab als Quelle dort das "OS9General"-
Diskimage ausgewählt welches ich schon vorher
auf meine Festplatte kopiert hatte. Hat dann
aber auch nur funktioniert wenn das Image
gemountet war (ansonsten Fehler 22).

Gut; Daten kopiert, Startvolume geändert, gleiches
Problem. Nochmals probiert, gelesen daß man
das Image vorbereiten muß, hab das dann auch gemacht.
Die Prüfung ging allerdings ewig, so das ich sie trotz
Warnung (Festplatten können beschädigt werden)
abgebrochen hab.

Dann kam der Super-GAU. Nichts ging mehr. Kein Systemstart
möglich. Sämtliche Tastaturbefehle gedrückt. Von System-DVD
gebootet (->Kernel Panik, ist doch nicht normal oder ?). Bis
ich auf die Idee kam von der Panther-CD zu starten, was dann
auch ging. Wollte dann meine Zugriffsrechte auf meiner OS X-
Partition überprüfen und dann kam folgender Fehler, siehe Link
(http://mitglied.lycos.de/...c20/HDS/Fehler.jpg).


//edit
Ist dieser Fehler, ein Grund das System neu zu installieren ??


Egal, die Krönung für diese Nacht war daß ich nun doch unter
OS 9 starten kann und zwar weil ich einfach die besch****
Schreibtischdatei neu angelegt hab.

Gute Nacht
tYPOmAC
_________________________________
eMac - weiß, sexy und schnell :-°


als Antwort auf: [#101913]
(Dieser Beitrag wurde von tYPOmAC am 10. Aug 2004, 02:35 geändert)

[Probleme] nachträgliche OS 9-Installation

Thomas Richard
Beiträge gesamt: 19353

10. Aug 2004, 13:59
Beitrag # 11 von 15
Beitrag ID: #102065
Bewertung:
(3798 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo tYPOmAC,

tut mir leid... muss ich mich jetzt schuldig fühlen, ... ich denke nicht, oder.

Was hat denn im Terminal nicht geklappt?

Hast du den Namen deiner Platte angepasst?

MfG

Thomas


als Antwort auf: [#101913]

[Probleme] nachträgliche OS 9-Installation

tYPOmAC
Beiträge gesamt: 258

10. Aug 2004, 14:31
Beitrag # 12 von 15
Beitrag ID: #102078
Bewertung:
(3798 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Thomas,
natürlich brauchst du dich nicht
schuldig fühlen. Du kannst ja nichts
für meine Unfähigkeit.

Zum Terminal-Befehl:
bless -folder9 /Volumes/Partition_mit_OS9/Systemordner/

in meinem Fall hab ich im Terminal
folgendes eingetippt:

sudo bless -folder9 /Volumes/OS9/Systemordner/

worauf aber diese Fehlermeldung folgte:
________________________________________________________________

eMacMG:~ arne$ sudo bless -folder9 /Volumes/O9/Systemordner
No mount point for /Volumes/O9/Systemordner
Can't determine mount point of '' and '/Volumes/O9/Systemordner'
________________________________________________________________

Wahrscheinlich hab ich einen
ganz simplen Fehler gemacht.
Mittlerweile hab ich aber
herausgefunden warum es nicht
klappt. Der OS9-Treiber ist
für die interne Festplatte
installiert. Auf einer externen
Platte die ich frisch formatiert
und diesen Treiber installiert
hatte, funktionierte es nämlich.

Das OS9 bootbar gemacht, hab ich
schließlich mit dem Lösungsvorschlag
von boskop. Deshalb ist es eigentlich
nicht weiter schlimm wenn es im
Terminal nicht funktioniert.

Vielleicht kannst du mir als Terminal-
Laien trotzdem kurz sagen was ich
falsch gemacht hab und vielleicht auch
etwas zu dieser Fehlermeldung sagen ??
http://mitglied.lycos.de/...mac20/HDS/Fehler.jpg

Danke
tYPOmAC
_________________________________
eMac - weiß, sexy und schnell :-°


als Antwort auf: [#101913]
(Dieser Beitrag wurde von tYPOmAC am 10. Aug 2004, 14:32 geändert)

[Probleme] nachträgliche OS 9-Installation

Thomas Richard
Beiträge gesamt: 19353

10. Aug 2004, 14:53
Beitrag # 13 von 15
Beitrag ID: #102087
Bewertung:
(3798 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

wo ist das 'S' zwischen = und 9 geblieben?

Klassischer Vertipper, häh?


MfG

Thomas


als Antwort auf: [#101913]

[Probleme] nachträgliche OS 9-Installation

tYPOmAC
Beiträge gesamt: 258

10. Aug 2004, 16:23
Beitrag # 14 von 15
Beitrag ID: #102113
Bewertung:
(3798 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
...das 'S' zwischen = und 9 geblieben?

wo muß das "S" hin. Versteh ich nicht.
Kannst du mir den Befehl mal schreiben.

Danke
tYPOmAC

_________________________________
eMac - weiß, sexy und schnell :-°


als Antwort auf: [#101913]
(Dieser Beitrag wurde von tYPOmAC am 10. Aug 2004, 16:24 geändert)

[Probleme] nachträgliche OS 9-Installation

Thomas Richard
Beiträge gesamt: 19353

10. Aug 2004, 17:49
Beitrag # 15 von 15
Beitrag ID: #102143
Bewertung:
(3798 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Sorry, auch noch auf der Shift Taste rumgegrabbelt...

sollte heissen:

wo ist das 'S' zwischen O und 9 geblieben?

In deiner Fehlermeldung steht was von 'O9'.


sudo bless -folder9 /Volumes/OS9/Systemordner/

oder

sudo bless -folder9 /Volumes/OS9/

sollte gehen.


MfG

Thomas


als Antwort auf: [#101913]
X

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
18.06.2024

Online
Dienstag, 18. Juni 2024, 10.00 - 10.30 Uhr

Webinar

In diesen beiden kostenlose Webinaren erfahren Sie, wie Sie mit Hilfe von Enfocus Griffin und dem Impressed Workflow Server Ihren LFP-Workflows optimieren können. 18.06.2024: So optimieren Sie Ihre Prozesse mit Enfocus Griffin 02.07.2024: So sparen Sie Zeit und Geld mit Impressed Workflow Server in der LFP-Edition Griffin: Griffin ist das leistungsstarke Kraftpaket für das automatische Nesting im Großformatdruck. Dank eines ausgeklügelten, KI-basierten Nesting-Algorithmus können Sie mit Griffin Vorlagen schnell und effizient vernutzen – und das klappt auch mit unregelmäßigen Formen perfekt. Das spart Ihnen unzählige Stunden, die Sie bisher mit dem manuellen Nesting und Ausschießen verbracht haben. Einige wichtige Funktionen ≡ Anlage von Beschnittzugaben ≡ Automatische Erzeugung der Schnittkontur ≡ Erstellung von Strichcodes, Textmarkierungen und Registrierungen IWS LFP Edition: Komplizierte, kleinteilige Aufträge; alles sehr speziell; seit Jahren bewährte Prozesse – da können wir nichts standardisieren und automatisieren! Das sagen viele Großformatdrucker – aber stimmt das wirklich, ist dem tatsächlich so? Mit dem IWS LFP Edition automatisieren Sie Ihre Produktion von der Übernahme der Daten aus dem ERP-System bis zur Erzeugung der verschachtelten Druckform und der Übergabe an den RIP. Phoenix Core ist eine hochentwickelte KI-Technologie für die Planung und das Nesting von Druckerzeugnissen. Anders als herkömmliche Ausschießlösungen arbeitet Phoenix nicht auf Basis von Vorlagen, sondern erzeugt entsprechend der Maschinen- und Produktionsanforderungen druckfertige Layouts „on-the-fly“.

kostenlos

Ja

Organisator: Impressed GmbH

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=328

So optimieren Sie Ihren LFP-Workflow
Veranstaltungen
02.07.2024

Online
Dienstag, 02. Juli 2024, 10.00 - 10.30 Uhr

Webinar

In diesen beiden kostenlose Webinaren erfahren Sie, wie Sie mit Hilfe von Enfocus Griffin und dem Impressed Workflow Server Ihren LFP-Workflows optimieren können. 18.06.2024: So optimieren Sie Ihre Prozesse mit Enfocus Griffin 02.07.2024: So sparen Sie Zeit und Geld mit Impressed Workflow Server in der LFP-Edition Griffin: Griffin ist das leistungsstarke Kraftpaket für das automatische Nesting im Großformatdruck. Dank eines ausgeklügelten, KI-basierten Nesting-Algorithmus können Sie mit Griffin Vorlagen schnell und effizient vernutzen – und das klappt auch mit unregelmäßigen Formen perfekt. Das spart Ihnen unzählige Stunden, die Sie bisher mit dem manuellen Nesting und Ausschießen verbracht haben. Einige wichtige Funktionen ≡ Anlage von Beschnittzugaben ≡ Automatische Erzeugung der Schnittkontur ≡ Erstellung von Strichcodes, Textmarkierungen und Registrierungen IWS LFP Edition: Komplizierte, kleinteilige Aufträge; alles sehr speziell; seit Jahren bewährte Prozesse – da können wir nichts standardisieren und automatisieren! Das sagen viele Großformatdrucker – aber stimmt das wirklich, ist dem tatsächlich so? Mit dem IWS LFP Edition automatisieren Sie Ihre Produktion von der Übernahme der Daten aus dem ERP-System bis zur Erzeugung der verschachtelten Druckform und der Übergabe an den RIP. Phoenix Core ist eine hochentwickelte KI-Technologie für die Planung und das Nesting von Druckerzeugnissen. Anders als herkömmliche Ausschießlösungen arbeitet Phoenix nicht auf Basis von Vorlagen, sondern erzeugt entsprechend der Maschinen- und Produktionsanforderungen druckfertige Layouts „on-the-fly“.

kostenlos

Ja

Organisator: Impressed GmbH

Kontaktinformation: E-Mailschulungen AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=328

So optimieren Sie Ihren LFP-Workflow