[GastForen PrePress allgemein PDF in der Druckvorstufe Überdruckenvorschau Grau auf CMYK

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Überdruckenvorschau Grau auf CMYK

burned
Beiträge gesamt: 78

12. Jul 2004, 16:05
Beitrag # 1 von 13
Bewertung:
(3650 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Moin,

bisher habe ich mich kaum mit der Überdruckenvorschau in Acrobat 5 und 6 beschäftigt, da mir ein (virtuelles) Sachproof aus dem Workflowsystem (über das die PDFs später verarbeitet werden) einfach mehr Sicherheit gibt.

Nun habe ich hier gerade den Streitfall, dass in einer Anzeige ein Graustufenbild nicht auf dem CMYK-Fond ausspart sondern überdruckt (was aber nicht so geplant war).
Auf einem vom Kunden mitgelieferten Proof spart es aus. Der Kunde prüft seine Seiten zusätzlich mit Acrobat 5 und eingeschalteter Überdruckenvorschau (auch dort spart es aus).

Mit Pitstop sehe ich, dass das Bild auf Überdrucken steht - mein Workflow (CREO Prinergy 2.2.1.9) arbeitet also IMHO korrekt.
Bei der Suche nach Informationen, warum die Überdruckenvorschau in Acrobat 6 das Bild aussparen lässt, bin ich auf die Aussage von Hr. Zacherl gestossen [1], dass
>PostScript und PDF erlauben z.B. standardmässig kein Überdrucken zwischen Grau (DeviceGray) und einer CMYK-Farbe.

Arbeitet mein System also in "verbotener" Weise? :)


Bernd


[1] http://www.hilfdirselbst.ch/...2&topic_id=16267

(Dieser Beitrag wurde von burned am 12. Jul 2004, 16:07 geändert)
X

Überdruckenvorschau Grau auf CMYK

Robert Zacherl
Beiträge gesamt: 4153

12. Jul 2004, 16:27
Beitrag # 2 von 13
Beitrag ID: #96587
Bewertung:
(3650 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Bernd,

Sie schreiben:
> Arbeitet mein System also in "verbotener" Weise? :)

Nein, sicher nicht, aber ich denke, dass die Entwickler sich gedacht haben, dass es dem Anwender schon wichtig sein wird, wenn er ein Objekt überdruckend anlegt bzw. ausgibt. Und da die Entwickler bei Creo wissen, dass DeviceGray nunmal nicht überdrucken kann, haben sie evtl. etwas in die Trickkiste gegriffen und machen aus dem DeviceGray kurzerhand die Sonderfarbe "Black". Damit wäre dann die Basis hergestellt ein Überdrucken zu ermöglichen, was es ja auch offensichtlich tat.
Jetzt ist natürlich zu klären, wenn jetzt die eigentliche Schuld trifft. Den Datenerzeuger, der eine tickende Zeitbombe beim Dienstleister ablädt oder den Dienstleister der, auch wenn es ihm nicht bewußt ist, korrigierend in die Kundendaten eingreift und damit die Bombe zu explodieren bringt.

Mit freundlichen Grüßen

Robert Zacherl

************************
IMPRESSED GmbH
http://www.impressed.de


als Antwort auf: [#96579]

Überdruckenvorschau Grau auf CMYK

Anonym
Beiträge gesamt: 22827

12. Jul 2004, 22:22
Beitrag # 3 von 13
Beitrag ID: #96655
Bewertung:
(3650 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,
steht im Original-PDF vom Kunden das Objekt auf überdrucken oder erst nachdem es dem CREO-Workflow durchlaufen ist?
Grüße Christian


als Antwort auf: [#96579]

Überdruckenvorschau Grau auf CMYK

Anonym
Beiträge gesamt: 22827

13. Jul 2004, 00:07
Beitrag # 4 von 13
Beitrag ID: #96678
Bewertung:
(3650 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Im angelieferten Dokument steht das Bild schon auf Überdrucken.


Bernd


als Antwort auf: [#96579]

Überdruckenvorschau Grau auf CMYK

burned
Beiträge gesamt: 78

13. Jul 2004, 10:40
Beitrag # 5 von 13
Beitrag ID: #96764
Bewertung:
(3650 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
> und machen aus dem DeviceGray kurzerhand die Sonderfarbe "Black".

Genauso funktioniert es.
Prinergy wandelt das DeviceGray bei refinen um. Wenn ich diese "Master-PDF" in Acrobat öffne, zeigt er mir in der Überdruckenvorschau auch das korrekte Überdrucken von Black an.

Jetzt muss ich nur noch die Zeitbombe beim Kunden entschärfen :)


Bernd Müllers


als Antwort auf: [#96579]
(Dieser Beitrag wurde von burned am 13. Jul 2004, 11:36 geändert)

Überdruckenvorschau Grau auf CMYK

pkleinheider
Beiträge gesamt:

14. Jul 2004, 00:20
Beitrag # 6 von 13
Beitrag ID: #96974
Bewertung:
(3650 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Bernd

Du solltest mal die Standardeinstelllungen in den Farboptionen von Prinergy genauest kontrollieren.

Habe erst heute einen Test mit 2.3 und der Altona Visual 1.2 und Technical 1.1 gemacht. Die von Creo eingestellten "Defaults" ergeben katastrophale Ergebnisse!

Nach einigen Refinevorgängen habe ich dann endlich die Richtige Kombination herausgefunden:

Alle Einstellungen bezüglich des Überdruckens rausnehemn, Sonderfarben beibehalten, keine Quellprofile hinterlegen, Output Intend aus der PDF/X Datei verwenden (ich denke das geht erst ab 2.3) und den Ri des ICC-Farbräume auf "von PDF" stellen

Gru:sse

Peter Kleinheider


als Antwort auf: [#96579]

Überdruckenvorschau Grau auf CMYK

burned
Beiträge gesamt: 78

14. Jul 2004, 11:31
Beitrag # 7 von 13
Beitrag ID: #97050
Bewertung:
(3650 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
>Habe erst heute einen Test mit 2.3 und der Altona Visual 1.2 und Technical 1.1 gemacht. Die von Creo eingestellten "Defaults" ergeben katastrophale Ergebnisse!

Bezüglich der genauen Umsetzung der Altona-Suite mögen sie recht haben, die CREO-Einstellungen sind wohl auch eher für den Alltagsgebrauch gedacht.

Mich wundert, dass auch bei der Version 2.3 (die ja erst für August angekündigt ist) die Standard-Einstellungen so gewählt wurden, dass CREO bei einem "Shootout" gegenüber anderen Systemen immer verliert (zumindest out-of-the-box).

Je nach Anwendungszweck und Kundenstruktur muss eh jeder entscheiden, wie und was er korrigieren will, da kommt niemand drum herum.


>Alle Einstellungen bezüglich des Überdruckens rausnehemn

Ich habe versucht so zu arbeiten, meine Kunden machten mir jedoch schnell einen Strich durch die Rechnung. Ich könnte zwar "Set White-Overprint to Knockout" und "Schwarz überdrucken" auch in Pitstop (-Server) realisieren, aber so gehts einfacher.


>Sonderfarben beibehalten

Wenn man mit Sonderfarben drucken will: Ja :-)


>keine Quellprofile hinterlegen

diese Funktion gibts in Version 2.2.1.9 noch nicht



>Output Intend aus der PDF/X Datei verwenden (ich denke das geht erst ab 2.3)

Das für und wider haben wir ja schon in http://www.HilfDirSelbst.ch/...2&topic_id=19706 besprochen.



Fürs Archiv: Lösung des Ursprungsproblems:
Über die Einstellung "Grauen Überdruck aktivieren" kann man die Umwandlungen von überdruckenden Graustufenobjekten in die Sonderfarbe Black (die überdrucken kann) steuern. CREOs Hilfe:

>Die Option Grauen Überdruck aktivieren wirkt sich auf Graustufenobjekte aus, die überdruckend sind.
>
>Standardmäßig ist die Option Grauen Überdruck aktivieren ausgewählt.
>
>Das Kontrollkästchen Grauen Überdruck aktivieren ist nur bei Verwendung der Creo-Farbanpassung verfügbar. Die Heidelberg-Farbanpassung ist so eingestellt, als ob Grauen Überdruck aktivieren immer ausgewählt ist. Dies galt bisher auch für Prinergy.
>
>Wenn Grauen Überdruck aktivieren ausgewählt ist, stellt die Creo-Farbanpassung sicher, dass der Überdruckmodus von Graustufenobjekten so dargestellt wird, wie er auf dem RIP ausgegeben wird.
>
>Wenn Grauen Überdruck aktivieren deaktiviert ist, hat die Creo-Farbanpassung keine Auswirkung auf ein überdruckendes Graustufenobjekt, was zur Ausstanzung von darunter liegenden CMYK-Objekten führt. In manchen Situationen kann dies durchaus erwünscht sein.
>
>Hinweis: Sie können den Überdruckmodus in Pitstop anzeigen und die Ergebnisse in Virtual Proofing System und Separation Viewer betrachten.


Dass man diese Funktion abwählen kann war mir neu (bis vor kurzem haben wir mit dem Heidelberg-Colormatcher arbeiten müssen).


Bernd


als Antwort auf: [#96579]
(Dieser Beitrag wurde von burned am 14. Jul 2004, 11:34 geändert)

Überdruckenvorschau Grau auf CMYK

Uwe Laubender
Beiträge gesamt: 4915

14. Jul 2004, 15:51
Beitrag # 8 von 13
Beitrag ID: #97141
Bewertung:
(3650 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo, Herr Kleinheider!

Sie schreiben: "Alle Einstellungen bezüglich des Überdruckens rausnehemen". Heißt das, daß Sie "Überdrucken" global zulassen? Das wäre ja nur sinnvoll, da ja bei verflachten Transparenzen oft mit überdruckenden Elementen diese simuliert werden.

Herzlichen Gruß,

Uwe Laubender

The Blue 1 Communication Company GmbH
http://www.the-blue-1.de


als Antwort auf: [#96579]

Überdruckenvorschau Grau auf CMYK

pkleinheider
Beiträge gesamt:

15. Jul 2004, 00:05
Beitrag # 9 von 13
Beitrag ID: #97258
Bewertung:
(3650 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Sie schreiben: "Alle Einstellungen bezüglich des Überdruckens rausnehemen"

Sorry für eventuelle Missverständnisse.

Ich meinte damit, dass an den Überdruckeinstellungen der eingelesenen PDF-Seite nichts verändert werden soll. In der ATS sind alle Parameter korrekt gesetzt.

Alle gesagten Einstellungen sind für eine korrekte Ausgabe der Altona TestSuite notwendig. Bei vielen anderen Jobs ist es leider immer noch wichtig, die Überdruckeinstellungen beim Refinen zu korigieren.

Beim Arbeiten mit geflattenen Dateien kommt erschwerend hinzu, dass nach einer eventuellen Schmuck/4C Wandlung einige der Transparenz-Effekte auf der Strecke bleiben, da sich Schmuck auf 4C mit aktiviertem Überdrucken anders verhält als überdruckendes 4C über 4C.

Gru:sse

Peter Kleinheider


als Antwort auf: [#96579]

Überdruckenvorschau Grau auf CMYK

Anonym
Beiträge gesamt: 22827

15. Jul 2004, 17:47
Beitrag # 10 von 13
Beitrag ID: #97445
Bewertung:
(3650 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

bin auch gerade dabei die Altona-Test-Suite mit Prinergy 2.2.1.9 korrekt auszugeben. Bin ebenfalls zu den gleichen o.g. Einstellungen gekommen, d.h. alles aus und Output-Intent von der X3-Datei.

Aber:
Ich schaffe es einfach nicht, daß kleine Kästchen oben rechts in dem Duplex-Bild korrekt orange auszugeben. Beim Einzelseitenproof gelingt es noch, d.h. das Kästchen ist orange.

Wenn ich aber auf die Druckmaschine will, muß ich ja an irgendeiner Stelle die Sonderfarbe "Orange" zu 4c wandeln. Die Referenzdrucke im Altona-Paket sind ja ebenfalls 4c gedruckt. Ich kann machen was ich will, es färbt sich immer blau um.

Hat da jemand einen Tip für mich?


als Antwort auf: [#96579]

Überdruckenvorschau Grau auf CMYK

Uwe Laubender
Beiträge gesamt: 4915

15. Jul 2004, 17:55
Beitrag # 11 von 13
Beitrag ID: #97453
Bewertung:
(3650 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo, Anonym!

Prinergy darf eben NICHT automatisch auf den alternativen Farbraum der Sonderfarbe "Orange" zurückgreifen bei der Wandlung von Sonderfarbe nach 4c, sondern die Sonderfarbe muß an anderer Stelle im Workflow definierbar sein, heißt mit den korrekten 4c-werten versehen werden.

Herzlicher Gruß,

Uwe Laubender

The Blue 1 Communication Company GmbH
http://www.the-blue-1.de


als Antwort auf: [#96579]

Überdruckenvorschau Grau auf CMYK

Anonym
Beiträge gesamt: 22827

15. Jul 2004, 19:03
Beitrag # 12 von 13
Beitrag ID: #97464
Bewertung:
(3650 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ok, das ist ja schon mal ein Hinweis.

Jetzt habe ich die Farbe "Orange" mit den Farbwerten des repräsentativen Farbraums (mit Pitstop ausgemessen) in den globalen Farbeditor von Prinergy definiert.

Aber das bringt mich auch noch nicht zum Ziel. Das Quadrat bleibt blau.

Wo muß ich denn wandeln in Prinergy?
- im second-refining über "Änderung der Farbzuordnung" ?
- im Prozeßplan mit "alle Sonderfarben zu 4c" (scheidet warhscheinlich aus, wegen der o.g. Ausführungen?) ?
- Bei der Ausgabe über "Farbauszüge" ?



als Antwort auf: [#96579]

Überdruckenvorschau Grau auf CMYK

Anonym
Beiträge gesamt: 22827

26. Jul 2004, 10:59
Beitrag # 13 von 13
Beitrag ID: #99355
Bewertung:
(3650 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo nochmal,

an die Prinergy 2.3 User:

Kann es sein, daß die Altona-Suite durch 2.2.1.9 nicht korrekt ausgegeben werden kann?

Das Problem ist nach wie vor, die Wandlung des orangen Kästchens in 4c für die Ausgabe auf der Druckmaschine. Über den Prozeßplan und die "Änderung der Farbzuordnung" wird das Kästchen immer blau, obwohl die Sonderfarbe "Orange" im globalen Farbeditor mit 1/72/88/0 definiert ist.

Das umswitchen bei den Farbauszügen ist ja von Creo offiziell "verboten" worden wegen Ausgabeunterschieden zwischen VPS-Formproof-Druckplatte, obwohl es in 2.1 ja noch einwandfrei funktionierte. Angeblich soll das in 2.2.1.10 und 2.3 wieder funktionieren und erlaubt sein - das kann ich aber nicht prüfen, da ich die Versionen noch nicht habe.

Könnt ihr das bestätigen bzw. wie habt ihr das Kästchen zu 4c gewandelt?


als Antwort auf: [#96579]
X

Aktuell

PDF / Print
kalenderFebruar_kl

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
05.02.2021 - 05.11.2021

Digicomp Academy AG, Limmatstrasse 50, 8005 Zürich
Freitag, 05. Feb. 2021, 13.00 Uhr - Freitag, 05. Nov. 2021, 17.00 Uhr

Lehrgang

Bilden Sie sich zum zertifizierten Publishing-Multimedia-Profi aus. Neben Fotografie und Video befassen Sie sich mit der Medienproduktion, digitalen Publikationen und dem Webdesign für Desktop- und mobile Endgeräte.

Preis: CHF 10'500.-
Dauer: 30 Tage (ca. 210 Lektionen) – Unterricht findet jeweils am Freitag von 13 - 19 Uhr und Samstag von 09 - 17 Uhr statt

Ja

Organisator: Digicomp Academy AG

Kontaktinformation: Kundenberater-Team, E-Mailkundenberatung AT digicomp DOT ch

digicomp.ch/d/9PM

Veranstaltungen
12.03.2021 - 16.07.2021

Digicomp Academy AG, Zürich oder virtuell
Freitag, 12. März 2021, 13.00 Uhr - Freitag, 16. Juli 2021, 17.00 Uhr

Lehrgang

Steigen Sie in die Welt des Publishings ein und erlangen Sie die Zertifizierung von publishingNETWORK. Lernen Sie in diesem Lehrgang Druckmedien professionell zu erarbeiten, druckfertige PDFs zu erstellen und CI/CD-Vorgaben umzusetzen.

Preis: CHF 6'300.-
Dauer: 18 Tage (ca. 126 Lektionen) – Unterricht findet jeweils am Freitag von 13 - 19 Uhr und Samstag von 09 - 17 Uhr statt.

Ja

Organisator: Digicomp Academy AG

Kontaktinformation: Kundenberater-Team, E-Mailkundenberatung AT digicomp DOT ch

digicomp.ch/d/9PBAS