[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung Adobe InDesign Übersetzungsfehler

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Übersetzungsfehler

Gerald Singelmann
  
Beiträge gesamt: 6183

16. Okt 2009, 10:55
Beitrag # 1 von 40
Bewertung: |||
(14509 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Wo wir grad am Sammeln sind...
Über einen Kontakt bei Adobe habe ich gehört, dass es vielleicht noch nicht zu spät ist, zur nächsten Version all die Übersetzungsfehler loszuwerden, die in InDesign schlummern.

Mir fallen spontan die obskure Option in "Schriftart suchen" ein, und dass die "autom. Hilfslinien" als "magn. Hilfslinien" bezeichnet werden ist auch doof.

Wer weiß mehr? Dann reiche ich das Mitte nächster Woche ein.

Danke
Hier Klicken X

Übersetzungsfehler

Jochen Uebel
Beiträge gesamt: 3196

16. Okt 2009, 11:21
Beitrag # 2 von 40
Beitrag ID: #411469
Bewertung:
(14469 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
falsch > richtig
Ränder > Stege
Steg > Spaltenabstand
Glyphenabstand > Zeichenbreite
Magnetische Hilfslinien > Intelligente Hilfslinien
Verbiegen > Neigen
Verbiegungswinkel > Neigungswinkel
In den Vordergrund > Ganz nach oben
In den Hintergrund > Ganz nach unten

suboptimal > besser
Proxy > Durchschnittswert
Beschnittzugabe > Anschnitt
Text in Pfade umwandeln > Gesamten Text auf Druckbogen in Pfade umwandeln
Konturen in Pfade umwandeln > Alle Konturen auf Druckbogen in Pfade umwandeln
Optionen (in Voreinstellungen Anzeigeleistung) > Optionen beim Öffnen
Anzeigeleistung (Ansicht-Menü) > Anzeigeleistung Dokument
Anzeigeleistung (Objekt-Menü) > Anzeigeleistung ausgewählter Objkete
Keine Konturenführung > Schutz vor Konturenführung
Verschachteltes Format > Eingebettetes Zeichenformat
Initiale und Verschachtelte Formate > Initiale und eingebettete Zeichenformate
Absatzformat > Absatzstil
Zeichenformat > Zeichenstil
Zellenformat > Zellenstil
Tabellenformat > Tabellenstil
Grüße, Jochen


als Antwort auf: [#411464]
(Dieser Beitrag wurde von Jochen Uebel am 16. Okt 2009, 11:24 geändert)

Übersetzungsfehler

Kai Rübsamen
  
Beiträge gesamt: 4540

16. Okt 2009, 11:25
Beitrag # 3 von 40
Beitrag ID: #411470
Bewertung:
(14459 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ist es möglich die Angaben in der Reihenfolge:

Englische Bezeichnung > übersetzt mit > besser wäre

zu machen?

Gruß Kai Rübsamen


als Antwort auf: [#411469]

Übersetzungsfehler

Jochen Uebel
Beiträge gesamt: 3196

16. Okt 2009, 11:26
Beitrag # 4 von 40
Beitrag ID: #411471
Bewertung:
(14456 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Gerald.
Wie würdest Du »Schriftart suchen…« nennen?
Grüße, Jochen


als Antwort auf: [#411464]

Übersetzungsfehler

Neil77
Beiträge gesamt: 287

16. Okt 2009, 11:28
Beitrag # 5 von 40
Beitrag ID: #411473
Bewertung:
(14453 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

Falls nicht in der CS4 schon korrigiert (?):
im Dialog "Abstände" heißt es fälschlich Glyphenabstand statt Glyphen-/Zeichen-Skalierung o.ä.

EDIT: mal wieder zu langsam ...

Grüße
--
Martin Heise
http://www.martinheise.de


als Antwort auf: [#411464]
(Dieser Beitrag wurde von Neil77 am 16. Okt 2009, 11:29 geändert)

Übersetzungsfehler

Jochen Uebel
Beiträge gesamt: 3196

16. Okt 2009, 11:30
Beitrag # 6 von 40
Beitrag ID: #411474
Bewertung:
(14446 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Kai Rübsamen ] Englische Bezeichnung > übersetzt mit > besser wäre zu machen?

Wenn Gerald bei Adobe einreicht, sollte das so gemacht werden, richtig.
@Gerald: kann Dir dabei helfen.
Grüße, Jochen


als Antwort auf: [#411470]

Übersetzungsfehler

Gerald Singelmann
  
Beiträge gesamt: 6183

16. Okt 2009, 11:45
Beitrag # 7 von 40
Beitrag ID: #411477
Bewertung:
(14431 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Jochen, danke für deine Liste. Hattest du die eh schon in deinem Tagebuch zusammengetragen? Oder wieso ging das so schnell? ;)

Bei einigen Begriffen stimme ich dir nicht zu. Daher möchte ich sie hier zur Diskussion stellen

- Statt Neigung scheint mir Scherung präziser zu sein

- Proxy ist "Voransicht" oder "Niedrigaufgelöste Repräsentation". (Fällt jemandem ein besseres Wort ein?). Oder gibt es einen Kontext, in dem "Proxy" als "Durchschnitt" gebraucht wird?

- Ist "Anschnitt" wirklich besser als "Beschnittzugabe"?

- "Verschachteltes Format > Eingebettetes Zeichenformat " finde ich nicht besser. Was sagen die anderen?

- Wollen wir wirklich überall "Stil" statt "Format" haben? Spricht da nicht nur der alte Quarkie aus dir ;) ?

Die englischen Begriffe zu sammeln schaffe ich dann schon.


als Antwort auf: [#411469]

Übersetzungsfehler

Be.eM
Beiträge gesamt: 2989

16. Okt 2009, 11:55
Beitrag # 8 von 40
Beitrag ID: #411479
Bewertung:
(14415 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Gerald Singelmann ] - Wollen wir wirklich überall "Stil" statt "Format" haben? Spricht da nicht nur der alte Quarkie aus dir ;) ?



Hallo Gerald, hallo Jochen,

ich plädiere hier *vehement* für die Beibehaltung von "-format". Da spricht der alte Framer aus mir, bei dem diese Dinger schon seit den 90er Jahren so heißen und wirklich fester Bestandteil der Terminologie sind. Und nachdem InDesign ja doch zunehmend Features bekommt, die (teilw. Ex-)Framer postuliert haben, fände ich die weitgehende Beibehaltung der Terminologie angemessen.

:-)

Grüße,
Bernd
---------------
cavete fenestras et nubes!


als Antwort auf: [#411477]

Übersetzungsfehler

Gerald Singelmann
  
Beiträge gesamt: 6183

16. Okt 2009, 11:56
Beitrag # 9 von 40
Beitrag ID: #411480
Bewertung:
(14415 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Zitat Wie würdest Du »Schriftart suchen…« nennen?

Den Dialognamen finde ich OK.
Das "Schnitt beim Ändern aller Instanzen neu definieren" würde ich vielleicht "Auch in Formatdefinitionen ändern" nennen.


als Antwort auf: [#411471]

Übersetzungsfehler

Gerald Singelmann
  
Beiträge gesamt: 6183

16. Okt 2009, 11:56
Beitrag # 10 von 40
Beitrag ID: #411481
Bewertung:
(14412 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Fällt jemandem ein besseres Wort für "Druckbogen" ein?


als Antwort auf: [#411480]

Übersetzungsfehler

Jochen Uebel
Beiträge gesamt: 3196

16. Okt 2009, 11:59
Beitrag # 11 von 40
Beitrag ID: #411483
Bewertung:
(14409 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Gerald,

ja, genau, ich hatte einst mit Rufus vereinbart, ihm die Sachen zu schicken und seither eine Liste gepflegt.

- "Scherung" ist ok, wenngleich kaum einer dieses Wort heute noch kennt :-(

- "Proxy": whatever, Du kennst Dich da besser aus. Nur sollte dieses Proxy nicht stehenbleiben; versteht kein Mensch.

- "Beschnittzugabe" ist besser, aber im Neu-Dialog heißt es eine Zeile drunter wieder nur "Anschnitt".

- "Eingebettet" finde ich besser als "verschachtelt", weil der Begriff schon gelernt war (Verknüpfungen). "Eingebettetes Zeichenformat" finde ich besser als nur "Format", weil damit klar wird, was da eingebettet wird: eben nicht irgendein Format, sonsern immer nur ein Zeichenformat.

- "Stil" überall: um den Unterschied zwischen Formatierung (manuell) und Stil klarer herauszuarbeiten. "Formatierung" und "Format" sind mir sprachlich nicht weit genug auseinander. Außerdem natürlich: Objektstil. Außerdem ID_en.: Paragraph Style, Character Style, Objetct Style.

BTW: Du hast bei David gesehen, wie Du auch ein Mac-InDesign auf Englisch umstellen kannst?
Grüße, Jochen


als Antwort auf: [#411477]
(Dieser Beitrag wurde von Jochen Uebel am 16. Okt 2009, 12:02 geändert)

Übersetzungsfehler

Gerald Singelmann
  
Beiträge gesamt: 6183

16. Okt 2009, 12:00
Beitrag # 12 von 40
Beitrag ID: #411484
Bewertung:
(14406 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ich frage mich grad, ob es nicht konsequenter wäre, die Objektstile auch Objektformate zu nennen.


als Antwort auf: [#411481]

Übersetzungsfehler

Jochen Uebel
Beiträge gesamt: 3196

16. Okt 2009, 12:01
Beitrag # 13 von 40
Beitrag ID: #411485
Bewertung:
(14402 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Be.eM ] ich plädiere hier *vehement* für die Beibehaltung von "-format".

Kann ich mit leben, wenn …

Antwort auf [ Gerald Singelmann ] Ich frage mich grad, ob es nicht konsequenter wäre, die Objektstile auch Objektformate zu nennen.

Grüße, Jochen


als Antwort auf: [#411484]

Übersetzungsfehler

Gerald Singelmann
  
Beiträge gesamt: 6183

16. Okt 2009, 12:02
Beitrag # 14 von 40
Beitrag ID: #411486
Bewertung:
(14399 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Zitat BTW: Du hast bei David gesehen, wie Du auch ein Mac-InDesign auf Englisch umstellen kannst?

Ich ziehe vor, manuell die plist zu ändern.


als Antwort auf: [#411483]

Übersetzungsfehler

Be.eM
Beiträge gesamt: 2989

16. Okt 2009, 12:04
Beitrag # 15 von 40
Beitrag ID: #411487
Bewertung:
(14395 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Jochen Uebel ]
Antwort auf [ Be.eM ] ich plädiere hier *vehement* für die Beibehaltung von "-format".

Kann ich mit leben, wenn …

Antwort auf [ Gerald Singelmann ] Ich frage mich grad, ob es nicht konsequenter wäre, die Objektstile auch Objektformate zu nennen.




Haben will, unterschreib… :-)

Bernd
---------------
cavete fenestras et nubes!


als Antwort auf: [#411485]
X

Veranstaltungen

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen. pdf-icon Hier eine kleine Anleitung.

Veranstaltungen
26.09.2018

Hochschuloe der Medien, Stuttgart
Mittwoch, 26. Sept. 2018, 19.00 - 21.00 Uhr

Vertrag

Nur auf den ersten Blick scheint dieses Thema exotisch. Aber eine neue EU-Richtlinie und deren Auswirkungen auf deutsche Gesetze werden dieses Thema auch für Publisher interessant machen. Die EU-Richtlinie "2102 zu Barrierefreiheit" besagt folgendes: Ab dem 23. September 2018 müssen alle öffentlichen Stellen ihre neuen (Office- oder PDF-) Dokumente grundsätzlich barrierefrei veröffentlichen. Im Juni wurde der Gesetzentwurf zur Umsetzung dieser Richtlinie im deutschen Bundestag vom "Ausschuss für Arbeit und Soziales" (19/2728) angenommen. Es wird also ernst für "öffentliche Stellen" und damit auch für deren Dienstleister, die mit der Umsetzung beauftragt werden. Die Richtlinie gilt nämlich nicht nur für Bundes- und Landesbehörden, sondern auch für Verbände, die im Allgemeininteresse liegende Aufgaben erfüllen. Das wären somit auch Gerichte, Polizeistellen, Krankenhäuser, Universitäten, Bibliotheken und einige mehr. Weitere Informationen findest Du hier, hier und hier. Wenn also oben genannte Auftraggeber zu Deinen Kunden zählen, solltest Du Dich vorbereiten. Und da es neben Websites auch um alle downloadbaren Dateien geht sind eben auch PDFs zukünftig barrierefrei zu erstellen. Arbeitet man in InDesign, können dort einige Vorbereitungen getroffen werden. Klaas Posselt ist der ausgewiesene Spezialist im deutschsprachigen Raum für alle Fragen rund um das Thema. Deshalb freuen wir uns, dass er uns in einem Vortrag die Grundlagen dazu vermitteln wird. Wir setzen voraus, dass Du den Umgang mit InDesign gewohnt bist, die Gründe und Vorteile von der Nutzung von Formaten kennst und weißt, wie man lange Dokumente „richtig“ aufbaut. Der Vortrag setzt bewusst DANACH ein. Inhalt des Vortrages ist der Hintergrund von „Barrierefreiheit“ und Möglichkeiten und Grenzen innerhalb von InDesign. Es wird erklärt, welche Bedeutung das kostenpflichtige PlugIn MadeToTag hat und warum und für was man es braucht. Ziel ist es den Rahmen aufzuzeigen, in dem sich das Thema „Barrierefreiheit“ in InDesign abspielt. Du weißt hinterher, wo die „Baustellen“ sind, wo Du weitergehende Infos bekommst und welchen Weg Du einschlagen musst. Am nächsten Tag veranstalten wir zwei Bootcamps, die das Thema praktisch vertiefen. "IDUGS Bootcamp #2" und "IDUGS Bootcamp #3" Klaas Posselt ist studierter Dipl.-Ing. für Druck- und Medientechnik und kam über verschiedene Anfragen zum Thema barrierefreie PDF Dokumente. Seit über 10 Jahren arbeitet er in den Bereichen Medientechnik und Publishing zwischen Medienherstellern, Druckermaschinen und digitalen Ausgabekanälen. Er schult, begleitet und unterstützt Kunden bei der Einführung und Optimierung von Publikationsprozessen und auf dem Weg zu neuen digitalen Ausgabekanälen — egal ob E-Books, barrierefreie PDFs oder Webplattformen. Als Chairman des PDF/UA Competence Center der PDF Association beteiligt er sich an der Weiterentwicklung und Verbreitung des Standards PDF/UA für barrierefreie PDF Dokumente. Diese Veranstaltung kommt nur zu Stande durch die freundliche Unterstützung von "Six Offene Systeme GmbH" -- Enterprise-Content-Management-System und Media-Asset-Management-System.

Nein

Organisator: IDUG Stuttgart

Kontaktinformation: Christoph Steffens, E-Mailchristoph.steffens AT gmail DOT com

https://idug47.eventbrite.de

Veranstaltungen
27.09.2018

Screen IT, Uster
Donnerstag, 27. Sept. 2018, 17.30 - 20.00 Uhr

Infoveranstaltung

Das Angebot an Publishing-Software ist gross. Deshalb empfiehlt sich eine externe Beratung durch unabhängige Software-Experten aus der jeweiligen Branche. Nicht immer muss es eine teure Mietlösung sein, die nach Beendigung der Mietdauer einem nicht einmal gehört. Es gibt sehr gute und auch in der Qualität ausreichende Alternativen, ja sogar kostenlose Freeware. Lassen Sie sich an diesem Abend einmal vor Augen führen, was diese Programme können und wie viel sie kosten.

Ja

Organisator: Screen IT und pre2media

Kontaktinformation: Peter Jäger, E-Mailinfo AT pre2media DOT ch

https://www.pre2media.ch/-1/de/infoanlass/

Hier Klicken