[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung Adobe InDesign »Alternate fills« für Experten

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

»Alternate fills« für Experten

Sacha Heck
Beiträge gesamt: 3281

23. Mai 2006, 14:56
Beitrag # 1 von 4
Bewertung:
(1887 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi InDesign-Fangemeinde,

Hier eine knifflige InDesign-Frage:
Ich habe eine Tabelle mit »Alternate Fills« die über 10 Seiten geht sagen wir. Die Tabelle hat 6 Spalten wobei ich jetzt bei der 3. Spalte jede 2. Zelle eine andere Farbe haben möchte. Ich hab in den Tabellenoptionen keine solche »customize«-Funktion gefunden …
Siehe Screenshot ----> Attachment

Gruß, Siuloong

(Dieser Beitrag wurde von siuloong am 23. Mai 2006, 14:58 geändert)

Anhang:
Picture 1.png (6.85 KB)
X

»Alternate fills« für Experten

mpeter
Beiträge gesamt: 4628

23. Mai 2006, 15:18
Beitrag # 2 von 4
Beitrag ID: #230816
Bewertung:
(1871 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi,
so würde ich das lösen:
Tabelle > abwechselnde Flächen > 1 Zeile 20% K > 2 Zeile 0% K
anschließend zu ändernde Spalte markieren
Tabelle > Zellenoptionen > Kontur und Fläche > von K auf Cyan oder andere Farbe wechseln
fertisch.
Was besseres fällt mir nicht ein.


als Antwort auf: [#230808]
(Dieser Beitrag wurde von mpeter am 23. Mai 2006, 15:38 geändert)

»Alternate fills« für Experten

Sacha Heck
Beiträge gesamt: 3281

23. Mai 2006, 15:39
Beitrag # 3 von 4
Beitrag ID: #230823
Bewertung:
(1864 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hey Magnus,

... ich würde sagen, das klappt :-)
Danke!

Nur: es klappt nur wenn man eine andere Farbe haben möchte, nicht wenn man dazu auch noch einen anderen Farbton definieren möchte, also z.B: blau und 50% aufrastern … Das Farbtonfeld muss leer bleiben …

MfG, Siuloong


als Antwort auf: [#230816]
(Dieser Beitrag wurde von siuloong am 23. Mai 2006, 15:45 geändert)

»Alternate fills« für Experten

Wolf Eigner
Beiträge gesamt: 407

27. Mai 2006, 18:52
Beitrag # 4 von 4
Beitrag ID: #231379
Bewertung:
(1815 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Wenn man die Hinterlegerfarben von vornherein als eigene Farb(ton)felder anlegt (und dann jeweils mit 100% aufruft), klappt so manches besser, so auch dieses ...  ;o)


als Antwort auf: [#230823]
(Dieser Beitrag wurde von Typokrat am 27. Mai 2006, 18:53 geändert)
X

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
30.07.2024

Online
Dienstag, 30. Juli 2024, 10.00 - 10.30 Uhr

Webinar

In diesen beiden kostenlose Webinaren erfahren Sie, wie Sie mit Hilfe von Enfocus Griffin und dem Impressed Workflow Server Ihren LFP-Workflows optimieren können. 16.07.2024: So optimieren Sie Ihre Prozesse mit Enfocus Griffin 30.07.2024: So sparen Sie Zeit und Geld mit Impressed Workflow Server in der LFP-Edition Griffin: Griffin ist das leistungsstarke Kraftpaket für das automatische Nesting im Großformatdruck. Dank eines ausgeklügelten, KI-basierten Nesting-Algorithmus können Sie mit Griffin Vorlagen schnell und effizient vernutzen – und das klappt auch mit unregelmäßigen Formen perfekt. Das spart Ihnen unzählige Stunden, die Sie bisher mit dem manuellen Nesting und Ausschießen verbracht haben. Einige wichtige Funktionen Anlage von Beschnittzugaben Automatische Erzeugung der Schnittkontur Erstellung von Strichcodes, Textmarkierungen und Registrierungen ... IWS LFP Edition: Komplizierte, kleinteilige Aufträge; alles sehr speziell; seit Jahren bewährte Prozesse – da können wir nichts standardisieren und automatisieren! Das sagen viele Großformatdrucker – aber stimmt das wirklich, ist dem tatsächlich so? Mit dem IWS LFP Edition automatisieren Sie Ihre Produktion von der Übernahme der Daten aus dem ERP-System bis zur Erzeugung der verschachtelten Druckform und der Übergabe an den RIP. Phoenix2Switch ist eine hochentwickelte KI-Technologie für die Planung und das Nesting von Druckerzeugnissen. Anders als herkömmliche Ausschießlösungen arbeitet Phoenix nicht auf Basis von Vorlagen, sondern erzeugt entsprechend der Maschinen- und Produktionsanforderungen druckfertige Layouts „on-the-fly“.

kostenlos

Ja

Organisator: Impressed GmbH

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=328

So optimieren Sie Ihren LFP-Workflow