[GastForen PrePress allgemein PDF in der Druckvorstufe Ärger mit Transparenzen in PDF

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Ärger mit Transparenzen in PDF

eisenstein
Beiträge gesamt:

10. Nov 2004, 20:14
Beitrag # 1 von 2
Bewertung:
(489 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ein wahrscheinlich nicht neues Thema:

Ich habe in Illustrator 10 eine Illlustration für ein Plakat erstellt.
Dieses enthält Transparenzen.
Ich habe mit Distiller zwei PDF 1.4 erstellt (eine Variante im Format A3, die andere im Format A6) und an einen vom Kunden ausgewählten Serviceanbieter geschickt.

Problem 1:
Der A6 Digitaldruck kam korrekt raus, in der A3 Variante hingegen wurden sämtliche Transparenzen durch Weiss, also keiner Farbe ersetzt.

Problem 2:
Die Illustration habe ich ein weiteres Mal als PDF 1.4 gespeichert und in InDesign 2.02 als Titelseite eines Heftchens importiert. Das Heft ging in den Offsetdruck an einen andere Druckerei, ich habe ein druckfertiges PDF aber auch die InDesign-Daten mitgeliefert. Leider ist hier der selbe Fehler wie beim Plakat passiert: Die transparenten Bereiche sind nur Weiss geblieben.

Ich habe alle Daten nochmals kontrolliert. Auf dem Monitor sieht sowohl im Illu, InDesign aber auch Acrobat alles korrekt aus. Die PDFs sind definitiv alle 1.4.

Auf was müsste ich besser achten, damit ich druckfertige PDFs mit korrekt verwertbaren Transparenzen herstellen kann?

Danke für die Hilfe.


gruss

eisenstein


P.S. Ein wenig enttäuscht bin ich ja schon von den Dienstleistern: Ich hatte die gleiche Illustration im Weltformat im Siebdruck drucken lassen. Die Manipulationen des Filmherstellers hatten da einen Verlauf in der Illustration komplett verändert. Hätte ich dafür nicht einen halben Tag bei den Leuten investiert, wäre auch dies verkehrt rausgekommen.
Bei der A3-Digitaldruckvariante vermute ich ebenfalls Manipulationen im File, ohne das der von mit mitgegebene Ausdruck richtig beachtet wurde.
X

Ärger mit Transparenzen in PDF

gremlin
Beiträge gesamt: 3586

10. Nov 2004, 22:41
Beitrag # 2 von 2
Beitrag ID: #123351
Bewertung:
(489 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
hallo eisenstein

grosse reden halten will ich zu dieser stunde nicht mehr. aber die einfachste methode, um solche transparenz-überraschungen zu vermeiden: flatte sie selber und liefere 1.3-pdf.

gruss. gremlin


als Antwort auf: [#123310]

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
30.07.2024

Online
Dienstag, 30. Juli 2024, 10.00 - 10.30 Uhr

Webinar

In diesen beiden kostenlose Webinaren erfahren Sie, wie Sie mit Hilfe von Enfocus Griffin und dem Impressed Workflow Server Ihren LFP-Workflows optimieren können. 16.07.2024: So optimieren Sie Ihre Prozesse mit Enfocus Griffin 30.07.2024: So sparen Sie Zeit und Geld mit Impressed Workflow Server in der LFP-Edition Griffin: Griffin ist das leistungsstarke Kraftpaket für das automatische Nesting im Großformatdruck. Dank eines ausgeklügelten, KI-basierten Nesting-Algorithmus können Sie mit Griffin Vorlagen schnell und effizient vernutzen – und das klappt auch mit unregelmäßigen Formen perfekt. Das spart Ihnen unzählige Stunden, die Sie bisher mit dem manuellen Nesting und Ausschießen verbracht haben. Einige wichtige Funktionen Anlage von Beschnittzugaben Automatische Erzeugung der Schnittkontur Erstellung von Strichcodes, Textmarkierungen und Registrierungen ... IWS LFP Edition: Komplizierte, kleinteilige Aufträge; alles sehr speziell; seit Jahren bewährte Prozesse – da können wir nichts standardisieren und automatisieren! Das sagen viele Großformatdrucker – aber stimmt das wirklich, ist dem tatsächlich so? Mit dem IWS LFP Edition automatisieren Sie Ihre Produktion von der Übernahme der Daten aus dem ERP-System bis zur Erzeugung der verschachtelten Druckform und der Übergabe an den RIP. Phoenix2Switch ist eine hochentwickelte KI-Technologie für die Planung und das Nesting von Druckerzeugnissen. Anders als herkömmliche Ausschießlösungen arbeitet Phoenix nicht auf Basis von Vorlagen, sondern erzeugt entsprechend der Maschinen- und Produktionsanforderungen druckfertige Layouts „on-the-fly“.

kostenlos

Ja

Organisator: Impressed GmbH

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=328

So optimieren Sie Ihren LFP-Workflow