News und Tutorials zu Adobe Photoshop

[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung Adobe Photoshop Überdrucken in Photoshop

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Überdrucken in Photoshop

UrsinaS
Beiträge gesamt: 2

7. Dez 2007, 16:25
Beitrag # 1 von 4
Bewertung:
(5983 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Folgendes Problem:

Mein Vater (Lehrer) stellt Kopiervorlagen für Arbeitsblätter her. Diese werden dann als Mappen gedruckt.

Die Bilder erstellt er in Photoshop als Strichzeichnungen und layoutet das ganze dann in QuarkXPress.

Für die Lösungsseiten dieser Aufgaben druckt er das ganze aus, scannt es ein und färbt es dann im Photoshop ein.
(Ja, ich hab auch die Augen verdreht, aber er macht das so.)

Die Druckerei reklamierte nun, dass die Linien bei den Lösungen vierfarbig aufgebaut sind. Also hat mein Vater alle Bilder nochmal überarbeitet und das schwarz auf einfarbig, 100 % schwarz geändert.

Nun hat sich die Druckerei wieder gemeldet und beanstandet, dass das schwarz nicht überdruckt. Und ich hab nun die Aufgabe gefasst, die Bilder zu korrigieren.

Also ich hab z.B. ein grünes Feldchen mit einer schwarzen Kontur und einer schwarzen Zahl drin.
Im Moment hab ich noch keine andere Lösung gefunden, als in den Kanälen die ausgesparte Zahl zu übermalen. So weit, so gut.

Aber was mach ich jetzt mit der Konturlinie? Auswahl auf die Farbfläche, Auswahl erweitern und Fläche füllen?

Oder seh ich vor lauter Wald die Bäume nicht? Und es gibt eine ganz einfache Lösung?

Bin für jeden Tipp dankbar! (Auch für Ideen, wie man das ganze Prozedere bei zukünftigen Mappen einfacher gestalten kann) Und ja, solche Sachen sind eigentlich geradezu prädestiniert für Illustrator... Damit kommt mein Vater aber nicht zurecht. Da nützt alles gute Zureden nichts.

Ach ja, ich verwende Photoshop CS, mein Vater CS2, beides auf Mac.

Liebe Grüsse
Ursina

(Dieser Beitrag wurde von UrsinaS am 7. Dez 2007, 16:30 geändert)
X

Überdrucken in Photoshop

Thomas Richard
  
Beiträge gesamt: 19334

7. Dez 2007, 16:56
Beitrag # 2 von 4
Beitrag ID: #326225
Bewertung:
(5965 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Ursina,

mal davon abgesehen, dass das ganze ziemlich krank ist, warum macht er nicht in Quark auch den Rest?
Aber evtl. stell ich mir unter den 'Lösungsblättern' was falsches vor.

Zum Thema: Wenn da ein farbig gefülltes Kästchen ist, mit einer schwarzen Outline, die z.Z. nicht überdruckt, dann wäre das folgende die sicherste Methode:
Ins Kästchen Klicken, evtl. per 'gleiche Farbe' oder 'benachbart' dafür sorgen, dass gleich zu behandelndes mit angewählt wird, und die Auswahl um die Pixelanzahl der halben Kontur erweitern (also z.B. 3 Pixel wenn die Linie 5 Pixel stark ist). Dann den K Kanal abwählen und die anderen 3 Kanäle mit der Füllfarbe erneut füllen.


als Antwort auf: [#326220]

Überdrucken in Photoshop

UrsinaS
Beiträge gesamt: 2

7. Dez 2007, 17:05
Beitrag # 3 von 4
Beitrag ID: #326230
Bewertung:
(5962 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hier mal ein Musterbeispiel von einem Lösungsblatt: http://img217.imageshack.us/...loesungsblattdv0.gif


Aber schon mal vielen Dank für den Tipp. Ich Idiot hätte glaubs tatsächlich jeden Kanal einzeln korrigiert...


als Antwort auf: [#326225]

Überdrucken in Photoshop

Thomas Richard
  
Beiträge gesamt: 19334

7. Dez 2007, 17:18
Beitrag # 4 von 4
Beitrag ID: #326235
Bewertung:
(5955 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Na super nur ein halbes Dutzend Farben, dann ist das ja mit sechs Klicks erledigt.
bzw. den Teil ab der initialen Farbwahl per Pipette in eine Aktion packen:
http://www.richard-ebv.de/...unterfuellen.atn.zip

Nachtrag: Mit dem zur Verfügung gestellten GIF sieht das natürlich kacke aus. Ich hoffe du hast da noch hochauflösenderes.Dann kannst du evtl auch noch per Klick auf den Befehl Erweitern in der Aktion die Auswahlerweiterung an die Linienstärke anpassen.

Inzwischen ist mir auch klarer, warum er es nicht in Quark macht... man muss halt wissen, um was es geht ;-)


als Antwort auf: [#326230]
(Dieser Beitrag wurde von Thomas Richard am 7. Dez 2007, 17:25 geändert)
X