[GastForen Betriebsysteme und Dienste Microsoft (Hard- und Software) (Logon-)Script – aber wie?

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

(Logon-)Script – aber wie?

Freeday
Beiträge gesamt: 5712

15. Feb 2010, 13:53
Beitrag # 1 von 21
Bewertung:
(8133 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
 
Hallo Forum

Wir haben einen Rechner mit Systemplatte von 3GB (Creo Spire…). Diese Platte
läuft regelmässig voll und die einzige Abhilfe ist das Löschen der .tmp Dateien
in einem bestimmten Ordner (NICHT der Temporary Internet Files Ordner…).

Kann ich diesen Löschjob automatisieren?

Nach dem Hochfahren:
• Suche in Ordner C:\Documents and Settings\operator\Local Settings\Temp
nach *.tmp Dateien, markiere alles und lösche ohne Nachfrage.

• und natürlich den Papierkorb leeren :-)

Danke für euer Feedback

Gruss Stefan

p.s. System ist Windows XP SP2 (Creo halt… eine lahme Krücke die gerne volläuft :D)

(Dieser Beitrag wurde von Freeday am 15. Feb 2010, 13:55 geändert)
X

(Logon-)Script – aber wie?

MurphysLaw
Beiträge gesamt: 588

15. Feb 2010, 14:23
Beitrag # 2 von 21
Beitrag ID: #433646
Bewertung:
(8124 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi Stefan,

das geht verhältnismäßig simpel:
Code
Dim fso, fol, fil 
Set fso=CreateObject("Scripting.FileSystemObject")
Set fol=fso.GetFolder("C:\Documents and Settings\operator\Local Settings\Temp ")

For each fil in fol.Files
if right(fil,3)="tmp" then
fil.Delete
end if
Next

hab's eben kurz getestet, lief ganz gut.
Das kannst Du zum Beispiel als "Geplanten Task" laufen lassen, wenn Du die Datei irgendwo ablegst (z.B. Desktop, name "KillBill.vbs" oder so )

;-)

Grüße,
Murphy

Edith: Nachtrag:
Papierkorb leeren:
Code
fso.DeleteFile "C:\Recycled\*.*" 

:-)


als Antwort auf: [#433643]
(Dieser Beitrag wurde von MurphysLaw am 15. Feb 2010, 14:26 geändert)

(Logon-)Script – aber wie?

WernerPerplies
Beiträge gesamt: 2775

15. Feb 2010, 14:28
Beitrag # 3 von 21
Beitrag ID: #433647
Bewertung:
(8118 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Stefan,

auch wenn Dir diese Antwort vermutlich wenig nützt:

Echte temporäre Dateien werden bei ordnungsgemäßem Verlassen eines Programmes natürlich automatisch gelöscht, deswegen heißen sie temporäre Dateien.

Ich vermute deshalb, dass das Problem an anderer Stelle liegt.

Kann ich diesen Löschjob automatisieren?

Zitat Nach dem Hochfahren:
• Suche in Ordner C:\Documents and Settings\operator\Local Settings\Temp
nach *.tmp Dateien, markiere alles und lösche ohne Nachfrage.


So etwas kann man natürlich programmieren, es würde mich aber überraschen, wenn es solch ein Tool nicht schon gäbe. Schon mal danach gesucht? Eventuell reicht auch eine einfache Batchdatei.


als Antwort auf: [#433643]

(Logon-)Script – aber wie?

Freeday
Beiträge gesamt: 5712

15. Feb 2010, 15:17
Beitrag # 4 von 21
Beitrag ID: #433656
Bewertung:
(8100 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo zusammen

Tatsächlich scheint creo diesbezüglich Schwierigkeiten zu haben, die files sollten
zwar gelöscht werden – werden sie aber leider nicht :-/

@MurphysLaw:
Im Grossen und Ganzen habe ich Dein Script verstanden (vom Inhalt her).
Aber als Windows-Banause: was fange ich mit den Zeilen genau an? Irgend-
wie muss ich das in ein vbs ummurksen, oder? Und wie?

(dann fehlt nur noch "kann ich es in den Autostart-Ordner werfen"…)

Gruss Stefan


als Antwort auf: [#433646]

(Logon-)Script – aber wie?

Quarz
Beiträge gesamt: 3562

15. Feb 2010, 15:25
Beitrag # 5 von 21
Beitrag ID: #433659
Bewertung:
(8098 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Murphy,,

alle tmp-Dateien mit heutigem Datum können aber bei mir nicht
gelöscht werden.
C:\Dokumente und Einstellungen\Rose\Lokale Einstellungen\Temp

Anmerkung
Mit gedrückter Shift beim Löschen kann man den Papierkorb
umgehen.

Gruß
Quarz

--------------------------------------------
InDesign CS4 ver6.04 | WinXP SP3



als Antwort auf: [#433646]

(Logon-)Script – aber wie?

MurphysLaw
Beiträge gesamt: 588

15. Feb 2010, 16:04
Beitrag # 6 von 21
Beitrag ID: #433667
Bewertung:
(8075 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Freeday ] Aber als Windows-Banause: was fange ich mit den Zeilen genau an? Irgend-
wie muss ich das in ein vbs ummurksen, oder? Und wie?

(dann fehlt nur noch "kann ich es in den Autostart-Ordner werfen"…)

Hallo Stefan,

das ist bereits fertiges VBS. Du machst einfach Notepad auf (oder sonst ein Texteditor), kopierst die Zeilen rein und speicherst das dann als irgendwas.vbs ab. Windows erkennt dies als ausführbare VBScript-Datei.

Für den Autostart-Ordner:
=>Start->Einstellungen->Taskleiste und Startmenü->Startmenü->Anpassen->Hinzufügen

Kann sein, dass die "Anpassen" Option nur sichtbar ist, wenn du in die "klassische Ansicht" schaltest.

@Quarz: das sind Zugriffsprobleme. Die temporären Systemdateien können nicht gelöscht werden, solange das System damit arbeitet.
Was Stefan löscht sind aber ohnehin die vom Vortag...

Man kann da natürlich auch noch ne Datumsabfrage einbauen...

Ich such mal kurz...

Edith spricht:
Code
If Day(fil.DateLastModified) <> Day(Now) Then 

Würde jetzt zwar auch die Dateien von letztem Montag unangetastet lassen, aber egal...
:-P


als Antwort auf: [#433656]
(Dieser Beitrag wurde von MurphysLaw am 15. Feb 2010, 16:07 geändert)

(Logon-)Script – aber wie?

WernerPerplies
Beiträge gesamt: 2775

15. Feb 2010, 16:25
Beitrag # 7 von 21
Beitrag ID: #433673
Bewertung:
(8067 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Also ich würde es etwas einfacher angehen:

Neue Textdatei:
Einfügen:
del /q "%USERPROFILE%\Lokale Einstellungen\Temp\*.*"

Abspeichern unter deltemp.bat,

ablegen in Autostartordner, und wenn das nicht geht als geplante task.

Aber:

Dieser Befehl löscht so keine Unterverzeichnisse


als Antwort auf: [#433667]

(Logon-)Script – aber wie?

Freeday
Beiträge gesamt: 5712

15. Feb 2010, 16:30
Beitrag # 8 von 21
Beitrag ID: #433677
Bewertung:
(8065 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
eben nicht. einerseits ist es NICHT das 0815-Temp-Verzeichnis und andererseits
darf nicht ALLES in diesem Ordner gelöscht werden!


als Antwort auf: [#433673]

(Logon-)Script – aber wie?

WernerPerplies
Beiträge gesamt: 2775

15. Feb 2010, 16:36
Beitrag # 9 von 21
Beitrag ID: #433678
Bewertung:
(8059 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Freeday,

dann eben *.tmp und das/die gewünschte(n#) Verzeichnis(se)

C:\Documents and Settings\operator\ -> %USERPROFILE%
Oder übersehe ich noch etwas?


als Antwort auf: [#433677]
(Dieser Beitrag wurde von WernerPerplies am 15. Feb 2010, 16:42 geändert)

(Logon-)Script – aber wie?

Freeday
Beiträge gesamt: 5712

15. Feb 2010, 16:37
Beitrag # 10 von 21
Beitrag ID: #433680
Bewertung:
(8058 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
@MurphysLaw:

Line: 8
Char: 3
Error: Permission denied
Code: 800A0046


:-(


als Antwort auf: [#433677]

(Logon-)Script – aber wie?

MurphysLaw
Beiträge gesamt: 588

15. Feb 2010, 16:48
Beitrag # 11 von 21
Beitrag ID: #433683
Bewertung:
(8048 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Freeday ] @MurphysLaw:

Line: 8
Char: 3
Error: Permission denied
Code: 800A0046


:-(

Ah ja! => keine Adminrechte...
Hast Du das schon als Verknüpfung im Autostart?
==>Rechter Mausklick drauf, =>Eigenschaften =>Verknüpfung =>Erweitert
==>"Unter anderen Anmeldeinformationen ausführen"

Hier einen Benutzer mit Adminrechten eintragen.
:-)


als Antwort auf: [#433680]

(Logon-)Script – aber wie?

MurphysLaw
Beiträge gesamt: 588

15. Feb 2010, 16:58
Beitrag # 12 von 21
Beitrag ID: #433684
Bewertung:
(8042 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ WernerPerplies ] Also ich würde es etwas einfacher angehen:

Neue Textdatei:
Einfügen:
del /q "%USERPROFILE%\Lokale Einstellungen\Temp\*.*"

Abspeichern unter deltemp.bat,

ablegen in Autostartordner, und wenn das nicht geht als geplante task.

Aber:

Dieser Befehl löscht so keine Unterverzeichnisse


Hi Werner,

so würde er auch Unterverzeichnisse löschen:
Code
del /q /s "C:\Documents and Settings\operator\Local Settings\Temp" *.tmp 


@Freeday:
Vielleicht hängts auch an einer einzelnen Datei.
In dem Fall kannst Du mal einfach noch ein
Code
On Error Resume next 

direkt unter die DIM Anweisungen setzen.
:-)


als Antwort auf: [#433673]
(Dieser Beitrag wurde von MurphysLaw am 15. Feb 2010, 16:59 geändert)

(Logon-)Script – aber wie?

WernerPerplies
Beiträge gesamt: 2775

15. Feb 2010, 17:13
Beitrag # 13 von 21
Beitrag ID: #433689
Bewertung:
(8022 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
 
Zitat Hi Werner,

so würde er auch Unterverzeichnisse löschen:
Code
del /q /s "C:\Documents and Settings\operator\Local Settings\Temp" *.tmp 



;-) Danke, dass ist mir schon klar, ich wollte es einfach halten, deswegen gibt's auch kein Error Handling.


als Antwort auf: [#433684]

(Logon-)Script – aber wie?

Quarz
Beiträge gesamt: 3562

18. Feb 2010, 12:24
Beitrag # 14 von 21
Beitrag ID: #433985
Bewertung:
(7896 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Murphy,

ich habe aus Deinem Code eine Batch-Datei gemacht
und sie in 'Autostartordner' kopiert.

Es funktioniert alles besten :-) bis auf, -
dass keine Unterverzeichnisse gelöscht werden ???

Was ist mit den 'Perflib_Perfdata_*'-Dateien?
Können die auch gelöscht werden?

Gruß
Quarz

--------------------------------------------
InDesign CS4 ver6.04 | WinXP SP3



als Antwort auf: [#433684]

(Logon-)Script – aber wie?

MurphysLaw
Beiträge gesamt: 588

18. Feb 2010, 12:49
Beitrag # 15 von 21
Beitrag ID: #433989
Bewertung:
(7887 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi Quarz,

Antwort auf [ Quarz ] Es funktioniert alles besten :-) bis auf, -
dass keine Unterverzeichnisse gelöscht werden ???

Klar. War ja auch nur ein Script für Freedays spezielle Bedürfnisse.
:-)

Fürs komplette Löschen aller Temp-Dateien benutze ich ohnehin den CCleaner.
Sehr empfehlenswert, auch für das Aufräumen verwaister Registrierungseintgräge und halb deinstallierter Programme.

http://www.ccleaner.de/

Antwort auf [ Quarz ] Was ist mit den 'Perflib_Perfdata_*'-Dateien?
Können die auch gelöscht werden?

Ja, können sie. Die sind vom System. Wenn mehr als eine drin ist, dann sind das Überbleibsel eines Absturzes. Eine Datei bleibt immer übrig, das ist die aktuell vom System verwendete. Die ist gesperrt und kann nicht gelöscht werden.

Grüße,
Murphy


als Antwort auf: [#433985]
X

Aktuell

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
30.07.2024

Online
Dienstag, 30. Juli 2024, 10.00 - 10.30 Uhr

Webinar

In diesen beiden kostenlose Webinaren erfahren Sie, wie Sie mit Hilfe von Enfocus Griffin und dem Impressed Workflow Server Ihren LFP-Workflows optimieren können. 16.07.2024: So optimieren Sie Ihre Prozesse mit Enfocus Griffin 30.07.2024: So sparen Sie Zeit und Geld mit Impressed Workflow Server in der LFP-Edition Griffin: Griffin ist das leistungsstarke Kraftpaket für das automatische Nesting im Großformatdruck. Dank eines ausgeklügelten, KI-basierten Nesting-Algorithmus können Sie mit Griffin Vorlagen schnell und effizient vernutzen – und das klappt auch mit unregelmäßigen Formen perfekt. Das spart Ihnen unzählige Stunden, die Sie bisher mit dem manuellen Nesting und Ausschießen verbracht haben. Einige wichtige Funktionen Anlage von Beschnittzugaben Automatische Erzeugung der Schnittkontur Erstellung von Strichcodes, Textmarkierungen und Registrierungen ... IWS LFP Edition: Komplizierte, kleinteilige Aufträge; alles sehr speziell; seit Jahren bewährte Prozesse – da können wir nichts standardisieren und automatisieren! Das sagen viele Großformatdrucker – aber stimmt das wirklich, ist dem tatsächlich so? Mit dem IWS LFP Edition automatisieren Sie Ihre Produktion von der Übernahme der Daten aus dem ERP-System bis zur Erzeugung der verschachtelten Druckform und der Übergabe an den RIP. Phoenix2Switch ist eine hochentwickelte KI-Technologie für die Planung und das Nesting von Druckerzeugnissen. Anders als herkömmliche Ausschießlösungen arbeitet Phoenix nicht auf Basis von Vorlagen, sondern erzeugt entsprechend der Maschinen- und Produktionsanforderungen druckfertige Layouts „on-the-fly“.

kostenlos

Ja

Organisator: Impressed GmbH

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=328

So optimieren Sie Ihren LFP-Workflow