[GastForen PrePress allgemein CMS (Color-Management) 1 Dokument mit versch. Farb-Profile ausgeben – ohne "viel" Aufwand möglich?

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

1 Dokument mit versch. Farb-Profile ausgeben – ohne "viel" Aufwand möglich?

KatrinH
Beiträge gesamt: 15

25. Mär 2010, 09:42
Beitrag # 1 von 41
Bewertung:
(6436 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Guten Tag,

nachdem ich das halbe Forum hier schon danach gesucht habe und einen Beitrag aus dem Jahr 2008 gefunden habe, wollte ich einmal nachfragen, ob sich seitdem die Möglichkeiten geändert haben.

Alter Beitrag:
ISOcoated.icc vs. Coated FOGRA27
http://www.hilfdirselbst.ch/...2004%29_P368995.html

Arbeitsweise:
Ich arbeite u.a. mit IndesignCS4, erzeuge dann einen PostScriptFile und lasse ihn mit dem Distiller zu einem PDF werden.

Problem:
Ich habe ein Dokument (zB eine Anzeige), die nur einmal erstellt werden soll und dann an verschiedene Zeitungen gehen soll.
Diese Zeitungen haben aber alle unterschiedliche Farb-Profile (am wichtigsten ist ja hier der Gesamtfarbauftrag, dass die Anzeige nicht "absäuft").

Frage:
Was ist jetzt die einfachste Möglichkeit, damit ich nur 1 Dokument in Indesign erstellen muss, in dem immer das gleiche Bild eingefügt wird (von unserem Bildarchiv), ohne dass ich jedes Mal das Bild mit einem neuen Farbprofil versehen muss.
Gibt es also Einstellungen in Indesign, die ich vornehmen kann bevor ich den PSfile erzeuge und/oder muss alles bei den Distiller-Einstellungen passieren?

Ihr könnt mir glauben, dass ich schon diverse Varianten in Indesign CS4 (unter Bearbeiten/Farbeinstellungen oder Profile..) und im Distiller 9 (unter Voreinstellungen bearbeiten/Farbe und Standards) versucht habe.. aber irgendwie nicht das gewünschte Ergebnis hatte - außer bei den in Indesign angelegten Farben (zB ein dunkles blau, dass dann durch die Einstellungen wirklich gut reduziert wurde, so dass der Gesamtfarbauftrag für eine Zeitung okay wäre). Aber die Bilder waren leider so wie immer...
(Wir haben auch einen Workflow, den wir aber für kleine Anzeigen weniger benutzen, ansonsten müssten wir da sämtliche Profile einbinden, aber ich hoffte bei den vielen Einstellungsmöglichkeiten, einen Weg zu sparen.)

Also noch einmal meine Frage:
Gibt es die "perfekte Einstellung" in Indesign und mit dem Distiller, ohne dass ich die Bilder alle einzeln mit Profilen versehen muss?

Grüße Norddeutschland!
Katrin

PS: Ich hoffe, meine Frage ist verständlich ausgedrückt... Ansonsten müsst Ihr fragen und ich versuche es noch einmal anders zu erklären :-)
X

1 Dokument mit versch. Farb-Profile ausgeben – ohne "viel" Aufwand möglich?

macbookmatthes
Beiträge gesamt: 315

25. Mär 2010, 10:12
Beitrag # 2 von 41
Beitrag ID: #437632
Bewertung:
(6408 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Die Antwort gibt natürlich Radio Eriwan: Im Prinzip ja.

Aber

Du kannst z.B. dein Dokument im ID in ISOCOated_v2 aufbauen und das PDF erzeugen.
Anschließend schickst du das PDF durch einen Colorserver wie z.B. basICColor gHOST und dann isses fertig.
Dazu brauchst du aber eben zumindest die Zielprofile der Druckereien, oder musst wenigstens wissen, was die wollen.

Wenn du derartiges NICHT hast oder willst, dann gibt es keine perfekte Einstellung im ID. Dann gibt es nur mehr oder weniger Handarbeit, um die verschiedenen PDFs zu erzeugen.

Im übrigen glaube ich nicht, dass die verschiedenen Tageszeitungen sich allzu weit von der Basis "ISOnewspaper_26_v4" wegbewegen, allein schon aus Eigeninteresse.

Gruß
m


als Antwort auf: [#437622]

1 Dokument mit versch. Farb-Profile ausgeben – ohne "viel" Aufwand möglich?

sascha.bucher
Beiträge gesamt: 35

25. Mär 2010, 10:16
Beitrag # 3 von 41
Beitrag ID: #437633
Bewertung:
(6408 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Da du so schön auf meinen "Umlaute-Beitrag" geantwortet hast:

Ich arbeite grundsätzlich mit RGB-Bildern und gebe das PDF direkt aus InDesign aus. Je nach dem für welche Publikation ich das Inserat verschicken muss, ändere ich das Profil vom InDesign-Dokument. Bei der Ausgabe wird dann das CMYK mit diesen Regeln erstellt. Für die Zeitung also nur ein Gesamtfarbauftrag von z.B. 220%. So kann ich auch zeitungsspezifische Farbprofile berücksichtigen. Klappt bis anhin wunderbar.

Aber auch hier sollen doch Farbprofil-Profis ran. Ich bin auch keiner ;-).


als Antwort auf: [#437622]

1 Dokument mit versch. Farb-Profile ausgeben – ohne "viel" Aufwand möglich?

loethelm
  
Beiträge gesamt: 6029

25. Mär 2010, 10:23
Beitrag # 4 von 41
Beitrag ID: #437635
Bewertung:
(6402 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

Antwort auf: Was ist jetzt die einfachste Möglichkeit, damit ich nur 1 Dokument in Indesign erstellen muss, in dem immer das gleiche Bild eingefügt wird (von unserem Bildarchiv), ohne dass ich jedes Mal das Bild mit einem neuen Farbprofil versehen muss.


RGB-Bild mit Quellprofil platzieren. Alle Flächen von vornherein mit dem korrekten Farbauftrag anlegen. PDF-Export (nicht Distiller), In Zielprofil konvertieren (Werte erhalten).
Dann wird das Bild mit dem gewünschten Profil aufbereitet, die CMYK-Flächen bleiben wie sie sind.


als Antwort auf: [#437622]

1 Dokument mit versch. Farb-Profile ausgeben – ohne "viel" Aufwand möglich?

KatrinH
Beiträge gesamt: 15

25. Mär 2010, 10:41
Beitrag # 5 von 41
Beitrag ID: #437639
Bewertung:
(6379 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Danke Euch beiden schon mal :-)

zu macbookmatthes
Ja, ich kenne alle Profile, daher konnte ich auch schon rumexperimentieren.
Sicher kann ich alles in einem Profil aufbauen und dann durch unseren Workflow schicken - dachte nur eben, dass man sich diesen Weg ersparen kann durch versch. Einstellungen im Distiller oder eben Indesign vor der PS-Ausgabe.. .
Wenn ich das Indesign-Dokument zB in das Profil ISOnewspaper26v4 wandele, sehe ich ja am Bildschirm sofort ein Veränderung. Das spätere PDF hat auch alle angelegetn Farben toll reduziert - aber die Bilder nicht! Da pasiert nur was, wenn das Bild VORHER ein Profil mit ISOnewspaper26v4 hat.
Selbst wenn ich das Bild in Indesign anklicke und "Farbeinstellungen für Bild" wähle, habe ich ja versch. Möglichkeiten auch Profile auszuwählen...

Aber anscheinend hatte ich immer die falsche Kombination oder... Auf jeden Fall sehen die Bilder im Endpdf immer gleich aus..


Und ja, das mit RGB war auch schon mein Gedanke - mag ich wohl nur nicht tun, weil ich finde "Druckereien arbeiten mit CMYK!" Ist aber wohl nur wieder ein Laiengedanke ;-)

Wichtig ist mir nur, dass ich die Bilder nur in einem Zustand haben muss, weil jeder hier auf diese Bilder zugreift. Das heißt, RGB-Bilder fallen eigentlich auch weg.. da ich jetzt nicht gerne unser komplettes Bildarchiv bearbeiten will (ca. 20.000 Bildchen)...




Gibt es also irgendwo (indesign oder Distiller) die Funktion, dass auch das Bild dieses Profil bekommt??? (Was auch wirklich nachhher klappt und nicht nur im Bildschirm so aussieht?


als Antwort auf: [#437633]
(Dieser Beitrag wurde von KatrinH am 25. Mär 2010, 10:43 geändert)

1 Dokument mit versch. Farb-Profile ausgeben – ohne "viel" Aufwand möglich?

sascha.bucher
Beiträge gesamt: 35

25. Mär 2010, 10:47
Beitrag # 6 von 41
Beitrag ID: #437640
Bewertung:
(6365 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Das kam wohl nicht ganz klar rüber von meiner Seite:

Natürlich ist das PDF nach dem Export ein reines CMYK das aber bereits die gewünschten Farbwerte enthält. Es wird beim Export automatisch konvertiert. Der Vorteil: 1. RGB-Bilder sind kleiner und eignen sich in vielen Fällen besser für die Bildbearbeitung. 2. Ein Bild für alles (keine doppelten Bilddaten.

Natürlich gehen immer nur CMYK-Daten raus und das bis heute zur Sicherheit als PDF 1.3 (man will ja nichts wagen ;-).


als Antwort auf: [#437639]
(Dieser Beitrag wurde von sascha.bucher am 25. Mär 2010, 10:48 geändert)

1 Dokument mit versch. Farb-Profile ausgeben – ohne "viel" Aufwand möglich?

loethelm
  
Beiträge gesamt: 6029

25. Mär 2010, 10:47
Beitrag # 7 von 41
Beitrag ID: #437641
Bewertung:
(6364 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf: da ich jetzt nicht gerne unser komplettes Bildarchiv bearbeiten will (ca. 20.000 Bildchen)...


Wie liegen die vor und für welche Druckbedingungen werden sie gebraucht?


als Antwort auf: [#437639]

1 Dokument mit versch. Farb-Profile ausgeben – ohne "viel" Aufwand möglich?

KatrinH
Beiträge gesamt: 15

25. Mär 2010, 10:56
Beitrag # 8 von 41
Beitrag ID: #437642
Bewertung:
(6351 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ loethelm ] Wie liegen die vor und für welche Druckbedingungen werden sie gebraucht?

-als jpg, tif oder eps (nur wenige)
-für Digitaldruck, Offset- und Rollendruck; für Zeitungsdruck und auch mal für's Internet (dann werden sie aber anders abgelegt) - bei uns oder woanders gedruckt
..also eigentlich alle Variationen ;-)


als Antwort auf: [#437641]

1 Dokument mit versch. Farb-Profile ausgeben – ohne "viel" Aufwand möglich?

Thomas Richard
  
Beiträge gesamt: 19164

25. Mär 2010, 11:17
Beitrag # 9 von 41
Beitrag ID: #437648
Bewertung:
(6321 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ KatrinH ] Das heißt, RGB-Bilder fallen eigentlich auch weg.. da ich jetzt nicht gerne unser komplettes Bildarchiv bearbeiten will (ca. 20.000 Bildchen)...

Das und das:
Antwort auf [ KatrinH ] Gibt es also irgendwo (indesign oder Distiller) die Funktion, dass auch das Bild dieses Profil bekommt???

Passt nicht zusammen.
Entweder du scherst alle Bilder übr einen Kamm, so dass du sie ab da automatisch variaeren kannst, oder du lässt sie in ihren individuellen Farbräumen und musst händisch wandeln.

Also entweder – oder.


als Antwort auf: [#437639]

1 Dokument mit versch. Farb-Profile ausgeben – ohne "viel" Aufwand möglich?

loethelm
  
Beiträge gesamt: 6029

25. Mär 2010, 11:21
Beitrag # 10 von 41
Beitrag ID: #437651
Bewertung:
(6315 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf: -als jpg, tif oder eps (nur wenige)


ich meinte eher, in was für Farbräumen.


als Antwort auf: [#437642]

1 Dokument mit versch. Farb-Profile ausgeben – ohne "viel" Aufwand möglich?

KatrinH
Beiträge gesamt: 15

25. Mär 2010, 11:25
Beitrag # 11 von 41
Beitrag ID: #437653
Bewertung:
(6306 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Thomas Richard ] Passt nicht zusammen.
Entweder du scherst alle Bilder übr einen Kamm, so dass du sie ab da automatisch variaeren kannst, oder du lässt sie in ihren individuellen Farbräumen und musst händisch wandeln.

Also entweder – oder.


Hmm, habe ich mich falsch ausgedrückt?
Ich möchte nicht die Bilder selber öffnen und bearbeiten müssen und ihnen ein bestimmtes Profil zuweisen, sondern so lassen wie sie sind (in wechem Profil sie auch immer mal abgelegt wurden).
Aber beim Verwenden eines Bildes in einem anderen Programm ihnen ein Profil zuweisen (auch wenn das so nicht üblich ist) oder es zumindest soll es den Anschein haben, dass im End-PDF das Bild ein zB Zeitungs-Profil hat - also dass ein Programm hier u.a. den Farbauftrag heruntererchnen kann.
Ich lege ja die Farben in Indesign auch nur EINMAL an und kann sie durch die Vergabe eines Profils in Indesign bei der EndAusgabe im PDF "verändern lassen".
Das mache ICH ja nicht, sondern das Programm...

besser erklärt?


als Antwort auf: [#437648]
(Dieser Beitrag wurde von Thomas Richard am 25. Mär 2010, 11:30 geändert)

1 Dokument mit versch. Farb-Profile ausgeben – ohne "viel" Aufwand möglich?

KatrinH
Beiträge gesamt: 15

25. Mär 2010, 11:26
Beitrag # 12 von 41
Beitrag ID: #437654
Bewertung:
(6300 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ loethelm ]
Antwort auf: -als jpg, tif oder eps (nur wenige)


ich meinte eher, in was für Farbräumen.


? alle in CMYK... und alle mit unterschiedlichen FrabProfilen - wie auch imemr sie mal vor Jahren abgespeichert wurden..


als Antwort auf: [#437651]

1 Dokument mit versch. Farb-Profile ausgeben – ohne "viel" Aufwand möglich?

Linzenkirchner
Beiträge gesamt: 864

25. Mär 2010, 11:48
Beitrag # 13 von 41
Beitrag ID: #437662
Bewertung:
(6278 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Katrin,

1. Indesign konvertiert per Voreinstellung keine CMYK-bilder. Das muss in der Farbgrundeinstellungen und in den Exporteinstellungen angegeben werden.

2. kann es sein, dass du den platzierten Bildern nachträglich Profile zuweist? " dass im End-PDF das Bild ein zB Zeitungs-Profil hat " das klingt so, als würdest du den Bildern das Profil zuweisen, für das du das PDF erstellen willst, also das Zielprofil. Das würde natürlich gar nicht gehen.

3. welches PDF schreibst du? X3, X4, X-1a?

Gruß


als Antwort auf: [#437653]
(Dieser Beitrag wurde von Linzenkirchner am 25. Mär 2010, 11:48 geändert)

1 Dokument mit versch. Farb-Profile ausgeben – ohne "viel" Aufwand möglich?

Thomas Richard
  
Beiträge gesamt: 19164

25. Mär 2010, 11:49
Beitrag # 14 von 41
Beitrag ID: #437663
Bewertung:
(6271 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ KatrinH ] Hmm, habe ich mich falsch ausgedrückt?

Nein, hast du nicht. Du bekommst nur gerade Antworten die dir nicht gefallen. Da können wir aber doch nichts dafür, wenn die einfachste und sinnvollste Methode dir nicht in den Kram passt ;-)


Antwort auf [ KatrinH ] Ich möchte nicht die Bilder selber öffnen und bearbeiten müssen und ihnen ein bestimmtes Profil zuweisen, sondern so lassen wie sie sind (in wechem Profil sie auch immer mal abgelegt wurden).
Aber beim Verwenden eines Bildes in einem anderen Programm ihnen ein Profil zuweisen (auch wenn das so nicht üblich ist) oder es zumindest soll es den Anschein haben, dass im End-PDF das Bild ein zB Zeitungs-Profil hat - also dass ein Programm hier u.a. den Farbauftrag heruntererchnen kann.

Das geht garnicht.
1. Verfälschst du den Farbeindruck durch zuweisen eines anderen Profils.
und
2. Wird nichts mehr gerechnet, wenn das Bild bereits im angeblich passenden Farbraum vorliegt. Wie soll das gehen, von wo nach wo soll dann gewandelt werden?


Antwort auf [ KatrinH ] Ich lege ja die Farben in Indesign auch nur EINMAL an und kann sie durch die Vergabe eines Profils in Indesign bei der EndAusgabe im PDF "verändern lassen".
Das mache ICH ja nicht, sondern das Programm...

Das geht erstens auch nur bedingt (reinhalten von Primärfarben z.B.) und zweitens spuckt dir da bei den Bildern mit reinem Schwarz der daraus resultierende farbige Schwarzaufbau in die Suppe.

Das ganze liesse sich über ein Workflow mit Devicelinkprofilen automatisieren, aber das ist mit Aufwänden verbunden, die in Relation zum Umwandeln von (nur) 20.000 Bildern in PS (per Aktion in einer Nacht sollte das zu erledigen sein, wenns das ganze WE braucht, wärs auch kein Beinbruch), finanziell als auch vom Produktionsablauf ganz andere Wellen schlägt.


als Antwort auf: [#437653]
(Dieser Beitrag wurde von Thomas Richard am 25. Mär 2010, 11:52 geändert)

1 Dokument mit versch. Farb-Profile ausgeben – ohne "viel" Aufwand möglich?

KatrinH
Beiträge gesamt: 15

25. Mär 2010, 12:05
Beitrag # 15 von 41
Beitrag ID: #437669
Bewertung:
(6249 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Lieber Thomas (Deine Beiträge haben mir hier ja schon öfter weitergeholfen), mir "gefallen" Antworten schon und ich bin nicht jemand, der die Arbeit scheut... Und um das Finanzielle geht es hier auch nicht.

Aber ich weiß ja nun, was alle meinen.. ein einfaches: ES GEHT NICHT in Indesign oder im Distiller hätte mir ja schon genügt ;-)


Ich dachte ja nur, WEIL Indesign solche Möglichkeiten hat bzw. dachte ich, dass sie dafür da sind (wie zB "Farbeinstellungn für das Bild") und ich nur die falsche Kombination habe - überall kann man Profile hinterlegen oder in Profile wandeln oder zuweisen, aber das macht ja auch keinen Sinn, wenn es FÜR MEIN PROBLEM gar nicht gedacht ist. ...ich frage mich dann aber wofür dann?!
Selbst beim Distillen kann man mit den Profilen ja arbeiten... aber leider eben kommt bei Bildern nicht das gewünschte Ergebnis raus (oder dasselbe), als wenn ich dem Bild selber das Profil zuweise.

Das wir einen Workflow haben, in den ich meine Anzeige einfach reinschieben kann und am Ende was tolles rauskommt weiß ich, hatte ich ja auch schon erwähnt. Aber ich wollte mir eben einen Schritt ersparen.


Also mache ich es wie bisher: Dokument erstellen, verpacken, Bilder bearbeiten und im Dokument aktualisieren und DANN das PDF erzeugen.


Aber danke, dass Ihr Euch alle mit mir den Kopf zerbrochen habt :-)


als Antwort auf: [#437663]
(Dieser Beitrag wurde von KatrinH am 25. Mär 2010, 12:10 geändert)
X

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
02.02.2023

Prozesse optimieren und effizient gestalten

Zürich
Donnerstag, 02. Feb. 2023, 08.00 - 10.00 Uhr

Digitalisierung, Webauftritt

Digitalisierung mitgestalten - Worauf kommt es an? Wie wichtig ist die Webseite? Webseite mit Word Press? Interne Prozesse optimieren

Ja

Organisator: B. Isik - SNF Academy

Kontaktinformation: Birol Isik, E-Mailinfo AT bkcc DOT ch

https://digitalisierung-heute.ch/digitalisierung-informationstag-schweiz/

Veranstaltungen
01.03.2023 - 09.03.2023

Online
Mittwoch, 01. März 2023, 00.00 Uhr - Donnerstag, 09. März 2023, 00.00 Uhr

Online Webinar

Wie gehen wir mit diesen Veränderungen um? Was ist notwendig, damit wir die Digitalisierung im Unternehmen klappt? Veränderungsprozesse verstehen und entsprechend handeln Mitarbeiter als Botschafter Webseite mit WordPress erstellen SEA /SEO (Ads aufschalten)

Ja

Organisator: B. Isik - SNF Academy

Kontaktinformation: B. Isik, E-Mailinfo AT snfa DOT ch

https://www.fernstudiumfitness.ch/digitalisierung-schweiz/