[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung Adobe InDesign 1x FontReserve - immer FontReserve?

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

1x FontReserve - immer FontReserve?

Links
Beiträge gesamt: 154

30. Jan 2003, 18:27
Beitrag # 1 von 5
Bewertung:
(1549 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hatte mal FontReserve mit AutoActivation-PlugIn installiert. Auf einer neuen Partition habe ich nun den Rechner frisch aufgebaut und mein neues Suitcase 10.2 installiert. Beim öffnen älterer InDesign-Dokumente wird festgestellt, dass das FontReserve-PlugIn nicht vorhanden ist.
So weit so gut.
Es wird angeboten, die entsprechenden Daten aus dem zu öffnenden Dokument zu entfernen.
Auch gut.
Aber während des Oeffnens des alten Dokuments stürzt InDesign ab.
Was nun?
X

1x FontReserve - immer FontReserve?

Haeme Ulrich
Beiträge gesamt: 3102

31. Jan 2003, 09:11
Beitrag # 2 von 5
Beitrag ID: #23328
Bewertung:
(1549 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Dies hatte ich auch mal mit einem PlugIn eines Redaktionssystems. Einziger Ausweg damals: Die Datei mit PlugIn öffnen und dann 2 InDesigns starten, dann Copy/Paste von einem ins andere InDesign :-(
Herzliche Grüsse
Haeme Ulrich
http://www.ulrich-media.ch


als Antwort auf: [#23275]

1x FontReserve - immer FontReserve?

Links
Beiträge gesamt: 154

31. Jan 2003, 10:46
Beitrag # 3 von 5
Beitrag ID: #23341
Bewertung:
(1549 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Danke für den Tip.

Eine andere Möglichkeit, die auch funktioniert: Date auf ein "altes" OS 9.2 System kopieredn. Dort InDesign für OS 9 starten, öffnen, PlugIn Verweis löschen lassen und wieder rüber aufs X-System ziehen.

Die letzte Möglichkeit: Bei jedem Oeffnen damit leben, dass erstmal nach dem FontReserve-PlugIn gefragt wird.


als Antwort auf: [#23275]

1x FontReserve - immer FontReserve?

Links
Beiträge gesamt: 154

31. Jan 2003, 15:28
Beitrag # 4 von 5
Beitrag ID: #23389
Bewertung:
(1549 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Das mit dem Copy-Paste in ein 2. InDesign ist ein interessanter Ansatz.
Nur:
Das 2. InDesign lässt sich nicht starten, also es crasht, wenn das erste schon läuft.
Was nun?

(PS: Die Seriennummern unterscheiden sich)


als Antwort auf: [#23275]

1x FontReserve - immer FontReserve?

Haeme Ulrich
Beiträge gesamt: 3102

31. Jan 2003, 16:00
Beitrag # 5 von 5
Beitrag ID: #23392
Bewertung:
(1549 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Das hatte ich irgendwie geschafft. Nur weiss ich nicht mehr wie. Entweder nach Zwischenablage das eine schliessen und das andere öffnen (ohne PlugIN) oder das eine in OS X, das andere in Classic.
Herzliche Grüsse
Haeme Ulrich
http://www.ulrich-media.ch


als Antwort auf: [#23275]
X

Aktuell

Farbmanagement
impressed_300

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
18.06.2024

Online
Dienstag, 18. Juni 2024, 10.00 - 10.30 Uhr

Webinar

In diesen beiden kostenlose Webinaren erfahren Sie, wie Sie mit Hilfe von Enfocus Griffin und dem Impressed Workflow Server Ihren LFP-Workflows optimieren können. 18.06.2024: So optimieren Sie Ihre Prozesse mit Enfocus Griffin 02.07.2024: So sparen Sie Zeit und Geld mit Impressed Workflow Server in der LFP-Edition Griffin: Griffin ist das leistungsstarke Kraftpaket für das automatische Nesting im Großformatdruck. Dank eines ausgeklügelten, KI-basierten Nesting-Algorithmus können Sie mit Griffin Vorlagen schnell und effizient vernutzen – und das klappt auch mit unregelmäßigen Formen perfekt. Das spart Ihnen unzählige Stunden, die Sie bisher mit dem manuellen Nesting und Ausschießen verbracht haben. Einige wichtige Funktionen ≡ Anlage von Beschnittzugaben ≡ Automatische Erzeugung der Schnittkontur ≡ Erstellung von Strichcodes, Textmarkierungen und Registrierungen IWS LFP Edition: Komplizierte, kleinteilige Aufträge; alles sehr speziell; seit Jahren bewährte Prozesse – da können wir nichts standardisieren und automatisieren! Das sagen viele Großformatdrucker – aber stimmt das wirklich, ist dem tatsächlich so? Mit dem IWS LFP Edition automatisieren Sie Ihre Produktion von der Übernahme der Daten aus dem ERP-System bis zur Erzeugung der verschachtelten Druckform und der Übergabe an den RIP. Phoenix Core ist eine hochentwickelte KI-Technologie für die Planung und das Nesting von Druckerzeugnissen. Anders als herkömmliche Ausschießlösungen arbeitet Phoenix nicht auf Basis von Vorlagen, sondern erzeugt entsprechend der Maschinen- und Produktionsanforderungen druckfertige Layouts „on-the-fly“.

kostenlos

Ja

Organisator: Impressed GmbH

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=328

So optimieren Sie Ihren LFP-Workflow
Veranstaltungen
02.07.2024

Online
Dienstag, 02. Juli 2024, 10.00 - 10.30 Uhr

Webinar

In diesen beiden kostenlose Webinaren erfahren Sie, wie Sie mit Hilfe von Enfocus Griffin und dem Impressed Workflow Server Ihren LFP-Workflows optimieren können. 18.06.2024: So optimieren Sie Ihre Prozesse mit Enfocus Griffin 02.07.2024: So sparen Sie Zeit und Geld mit Impressed Workflow Server in der LFP-Edition Griffin: Griffin ist das leistungsstarke Kraftpaket für das automatische Nesting im Großformatdruck. Dank eines ausgeklügelten, KI-basierten Nesting-Algorithmus können Sie mit Griffin Vorlagen schnell und effizient vernutzen – und das klappt auch mit unregelmäßigen Formen perfekt. Das spart Ihnen unzählige Stunden, die Sie bisher mit dem manuellen Nesting und Ausschießen verbracht haben. Einige wichtige Funktionen ≡ Anlage von Beschnittzugaben ≡ Automatische Erzeugung der Schnittkontur ≡ Erstellung von Strichcodes, Textmarkierungen und Registrierungen IWS LFP Edition: Komplizierte, kleinteilige Aufträge; alles sehr speziell; seit Jahren bewährte Prozesse – da können wir nichts standardisieren und automatisieren! Das sagen viele Großformatdrucker – aber stimmt das wirklich, ist dem tatsächlich so? Mit dem IWS LFP Edition automatisieren Sie Ihre Produktion von der Übernahme der Daten aus dem ERP-System bis zur Erzeugung der verschachtelten Druckform und der Übergabe an den RIP. Phoenix Core ist eine hochentwickelte KI-Technologie für die Planung und das Nesting von Druckerzeugnissen. Anders als herkömmliche Ausschießlösungen arbeitet Phoenix nicht auf Basis von Vorlagen, sondern erzeugt entsprechend der Maschinen- und Produktionsanforderungen druckfertige Layouts „on-the-fly“.

kostenlos

Ja

Organisator: Impressed GmbH

Kontaktinformation: E-Mailschulungen AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=328

So optimieren Sie Ihren LFP-Workflow