[GastForen Archiv Adobe Video Produkte 2 Kleinere Probleme und Fragen !!!

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Archiv - Archivierte Foren
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

2 Kleinere Probleme und Fragen !!!

Coolsero
Beiträge gesamt: 14

24. Jan 2003, 08:40
Beitrag # 1 von 3
Bewertung:
(909 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Leute,

Ich habe mal 2 Fragen an euch !!

1. Kann ich mit Premiere 6.5 einen Teil eines Filmes erst die besagten 5 Sekunden vorwärts laufen lassen und danach gleich wieder Rückwerts ????

Wenn ja kann mir das einer mal erklären ???

2. Kann ich bei Premiere einen Teil eines Filmes schneller Laufen lassen als normal ?? Ich meine so als Zeitraffer oder so ??

Könnte mir das auch mal jemand erklären ???


Danke Coolsero
X

2 Kleinere Probleme und Fragen !!!

gkoren
Beiträge gesamt: 36

24. Jan 2003, 10:20
Beitrag # 2 von 3
Beitrag ID: #22417
Bewertung:
(909 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Das geht beides über den Befehl Geschwindigkeit. Diesen findest Du wenn Du die rechte Maustaste über einem Clip klickst im Kontextmenü.

*) Aufgabenstellung 1 löst Du indem Du nach den ersten fünf Sekunden des Clips den Clip zerschneidest (z.B. mit Rasierklingen-Werkzeug), eine Kopie des zerschnittenen Clips machst (Clip auswählen, Strg + C, Strg + V), rechte Maustaste auf der Kopie und Geschwindigkeit auswählen, als neue Geschwindigkeit -100% eingeben. Der Clip läuft dann rückwärts.

*) Aufgabenstellung 2 funktioniert ganz gleich wie die 1er, zerschneiden und die Geschwindigkeit des Teils der schneller laufen soll über Kontextmenü definieren



als Antwort auf: [#22406]

2 Kleinere Probleme und Fragen !!!

MOS
Beiträge gesamt: 262

24. Jan 2003, 10:36
Beitrag # 3 von 3
Beitrag ID: #22421
Bewertung:
(909 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Coolsero,

beides ist mit Premiere ganz einfach:

1.
Für das Rückwärtsding teilst Du den Clip den Du rückwärts laufen lassen willst einfach mit der Rasierklinge im Schnittfenster, dass Du die 5 Sekunden als einzelnen Clip in der Timeline hast.
Du kopierst den Clip und legst ihn direkt hinter die ersten 5 Sekunden.
Du wählst den zweiten Clip aus und wählst:
Clip - Geschwindigkeit - -100% (minus 100 Prozent!!)
Dann rendern falls nötig und schon laufen die ersten 5 Sekunden vorwärts und die nächsten 5 Rückwärts :)

2.
Menu: Clip - Geschwindigkeit
Irgendwas hohes eingeben: vielleicht 500 oder 600%


Ferdisch
mfg
MOS

p.s.:
gkoren war schneller :)


als Antwort auf: [#22406]
(Dieser Beitrag wurde von MOS am 24. Jan 2003, 10:37 geändert)

Aktuell

Aktuell
PDF_korrekturen_300

Veranstaltungen

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen. pdf-icon Hier eine kleine Anleitung.

Veranstaltungen
25.10.2018

Hamburg
Donnerstag, 25. Okt. 2018, 10.39 Uhr

Seminar

Viele Funktionen, für die früher Illustrator benötigt wurde, finden sich heute auch in InDesign. Angefangen bei den Pfadwerkzeugen, mit denen sich Linien und Bezier-Pfade zeichnen lassen, über die regulären Zeichenwerkzeuge für Rahmen und Linien bis hin zum Pathfinder, der Vektorobjekte zerschneiden, verbinden und kombinieren kann: InDesign bietet eine Vielzahl von Vektorgrafik-Werkzeugen, mit denen sich auch komplexe Vektorgrafiken erstellen lassen.

München, Donnerstag, 25.10.2018, Seminargebühr 415,31 (inkl. 19% MwSt), 9.30 Uhr bis 17.30 Uhr

Ja

Organisator: Cleverprinting

Vektorgrafik mit Adobe InDesign und Illustrator
Veranstaltungen
25.10.2018

Schule für Gestaltung Zürich
Donnerstag, 25. Okt. 2018, 17.00 - 19.30 Uhr

Seminar

Folgenden Fragen gehe ich – gemeinsam mit Ihnen – während des Seminars auf den Grund: – Sind heutige Farbsysteme auf crossmediale Ausgaben ausgerichtet? – Wie definiert man Farben für den Einsatz in Office- und Direktmarketing-Softwaren? – Welche Farb-Definitionen muss ein heutiges, crossmediales Corporate-Design beinhalten? – Braucht es dazu neue Systeme und Workflows? – Existieren Hilfsmittel für den crossmedialen Datenaustausch (freieFarbe)? – Ist CMYK in heutigen digitalen Produktionen noch sinnvoll und von Vorteil? – Was ist qualitativ besser – verfahrensangepasst oder ausgabeneutral?

Donnerstag, 25. Oktober 2018, von 17.00 Uhr bis 19.30 Uhr
mit anschliessendem Apéro

viscom-Mitglied: Kostenlos
Nichtmitglied: CHF 250.00, zuzüglich MwSt.

Ja

Organisator: viscom

http://www.viscom.ch/?name=agenda&veranstaltungid=854&datum=25.10.2018&suche=1

Hier Klicken