News und Tutorials zu Adobe Photoshop

[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung Adobe Photoshop 2x3m-Bild

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

2x3m-Bild

geg
Beiträge gesamt: 18

5. Mär 2007, 10:01
Beitrag # 1 von 9
Bewertung:
(7242 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,
ich habe den Auftrag, einen Schaufensterhintergrund zu gestalten: etwa 2x3m groß.
Ich möchte großformatige Fotos verwenden, damit das Ganze im Vorbeifahren/-gehen wirkt. Aber alle Versuche, ein Foto (in PS CS2, Rechner Pentium 4, 1 GB Ram) auf diese Größe zu bringen (bei nur 200dpi) musste ich abbrechen, da auch nach 10 Minuten noch nix zu sehen war.
Hat jemand Erfahrung mit solchen Formaten?
Bringt mehr Ram eine entscheidende Beschleunigung.
Danke für Tipps
Gerhard
X

2x3m-Bild

Sacha Heck
Beiträge gesamt: 3281

5. Mär 2007, 10:52
Beitrag # 2 von 9
Beitrag ID: #279824
Bewertung:
(7230 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Gerhard,

Solche Gigaposter sind schon eine Herausforderung für Photoshop. Für A3 oder A2 Plakate fahre ich auch mit einer Auflösung von 200 dpi aber wenns dann noch größer wird wie bei dir jetzt ...

Ich habe im Dezember 2 Gigaposter gemacht (4,8 m x 3,2 m) und habe da von der Firma erfahren dass 50 dpi da reichen würde. Ich habe das Dokument also in Photoshop 1:1 mit nur 50 dpi erstellt und das Ergebnis war duchaus ok.

Guck auch mal in den Voreinstellungen, hier gibt es die Option der Unterstützung des PSB-Formates. Dieses wird von Photoshop verwendet um große Dokumente zu handeln. Dateien die größer als 2GB werden kann man dann als PSB abspeichern. In TIFF kann man bis zu 4 GB speichern. Siehe auch in der Photoshop-Hilfe unter PSB.

MfG,
Sacha Heck
.



mediengestalter.lu



als Antwort auf: [#279811]

2x3m-Bild

OlliDruck
Beiträge gesamt: 529

5. Mär 2007, 10:55
Beitrag # 3 von 9
Beitrag ID: #279826
Bewertung:
(7230 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

Meiner Meinung nach sind 200dpi zu viel für solch einen Druck. Bei dieser Grösse würde ich nicht mehr wie 72 DPI verwenden.

Wie gross ist denn dein Foto ? Die Qualität wird nämlich nicht unbedingt viel besser wenn du das Bild nur hochrechnest, wo keine Pixel sind erfindet Photoshop welche ;)

Mfg, Olli

Mfg, Olli


als Antwort auf: [#279811]

2x3m-Bild

Agent Orange
Beiträge gesamt: 624

6. Mär 2007, 09:02
Beitrag # 4 von 9
Beitrag ID: #280022
Bewertung:
(7190 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Du solltest Dich mit der Druckerei die das Poster druckt kurzschliessen. Solche große Plots werden meist mit weniger als 100 dpi gedruckt. Alles andere ist spekulativ. Frage nach in welcher Größe und mit welcher Endauflösung sie die Daten haben wollen, dann sparst Du Dir viel Zeit und Nerven.


als Antwort auf: [#279826]

2x3m-Bild

Freeday
Beiträge gesamt: 5712

6. Mär 2007, 13:07
Beitrag # 5 von 9
Beitrag ID: #280067
Bewertung:
(7171 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ geg ] Bringt mehr Ram eine entscheidende Beschleunigung.


prinzipiell ja (sagte einer nicht man könne nicht genug ram haben?).
aber bei 2x3 metern in "nur" 200 dpi geht der rechner natürlich in
die knie - vor allem wenn du filter anwenden willst oder ähnliches.

ich habe mal aus spass im bildgrösse dialog ein bild auf deine masse
hochrechnen lassen: 300cm x 200cm (200dpi) und bin auf 1GB ge-
kommen. damit hat wohl jeder rechner seine liebe mühe...

edit: ich hab ihn machen lassen und unscharf maskieren verwendet.
der arme geht (fast) in die knie (2x1GHz PowerPC, 1,5 GB RAM)...


gruss
stefan


************************************************************************
P: MacBook Unibody, 4 GB RAM, CS3 / KORG SV-1 / iPhone 5 / iPad 2
G: iMac 24'' Alu 3.06GHz OS X 10.6 / 4GB RAM / 1TB / LaCie Quadra 1TB Backup / CS4
----------------------------- Ein .jpg sagt mehr als tausend .docs -----------------------------


als Antwort auf: [#279811]
(Dieser Beitrag wurde von Freeday am 6. Mär 2007, 13:12 geändert)

2x3m-Bild

Dr. Gonzo
Beiträge gesamt: 2999

6. Mär 2007, 13:27
Beitrag # 6 von 9
Beitrag ID: #280072
Bewertung:
(7164 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
hi

ich würde auch unbedingt mit der druckerei sprechen!
früher habe ich oft plakate für konzerte hergestellt. in grössen ab A3 bis Plakatwänden.
Bei den grossen Plakaten war es dann so, dass einfach ein "Mutterlitho" erstellt wurde.
Die Plakatdruckerei hat dann mein PDF ganz einfach proportional x-Fach vergrössert.
Mein Original war dann in Indesign mit 300 ppi Bilder auf 25x35 cm hergestellt. Leider weiss ich nicht mehr wie gross das Endformat dann wurde...


Grüsse,
Dr. Gonzo

----------------------------------------------------------------------

"Der Duffman stirbt nie, nur der Schauspieler der ihn spielt..."


als Antwort auf: [#280067]

2x3m-Bild

Thomas Richard
  
Beiträge gesamt: 19079

6. Mär 2007, 14:17
Beitrag # 7 von 9
Beitrag ID: #280086
Bewertung:
(7151 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ geg ] Bringt mehr Ram eine entscheidende Beschleunigung.


Nein, nur 'mehr Hirn'!

Was soll es für einen Sinn haben, definitiv nicht in ausreichender Auflösung vorliegende Bilder am Anfang der Bearbeitung hochzurechnen und sich dann Stunden und Tage mit synthetischer Pixelverarbeitung herumzuschlagen?

Nimm was du hast, bleibe in der Größe und skaliere evtl. ganz am Schluss (oder das RIP des Ausgabegerätes) hoch.

Alles andere ist Selbstbetrug.
Wenn Strich und Text hinzukommt, sollte das tunlichst im Vektorformat geschehen, damit wenigstens das verlustlos hochgeblasen werden kann, beim Bild ist aber eh nichts zu machen.

Was evtl. noch sinnvoll ist, ist eben das akribischere Suchen nach Dreck im Urbild, also nicht bei den üblichen 50 oder 66%, sondern ruhig mal mit 200%. Und stärkeres Schärfen bzw. die Überlegung am Ende mal die Interpolation per S-Spline anzuwerfen, aber eben, _erst_ganz_am_Schluss_.


MfG

Thomas


Und wenn dir geholfen wurde, hilf uns, dies auch weiterhin zu können.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/


als Antwort auf: [#279811]

2x3m-Bild

Frank Fallgatter
Beiträge gesamt: 883

6. Mär 2007, 19:13
Beitrag # 8 von 9
Beitrag ID: #280167
Bewertung:
(7122 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ja und was noch? Mit der Druckerei sprechen ist wirklich nützlich. Denn Druckereien und Werbetechnikfirmen mit Riesenplottern mögen eigentlich auch keine riesigen Dateien, die nur den Server belasten. Da kann es schon mal vorkommen, dass ohne zu fragen die Datei kleingerechnet gedruckt wird.
Obendrein, wozu willst du eigentlich ne PSD-Datei abgeben, wenn ein PDF doch viel kleiner ist?

Gruß
Frank


als Antwort auf: [#280086]

2x3m-Bild

Albrecht Fürtig
Beiträge gesamt: 63

9. Mär 2007, 02:11
Beitrag # 9 von 9
Beitrag ID: #280713
Bewertung:
(7081 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Es ist keinesfalls sinnvoll in PS hochzurechnen, wie Thomas schon sagt: nimm was du hast.
Das RIP skaliert die Daten allemal besser als PS.
Für ein Format von 2x3m sind 120ppi immer noch eine gute Auflösung.
Ich würde allerdings nicht stärker, sondern eher dezenter schärfen.
Rücksprache mit der Druckerei ist immer sinnvoll, eigentlich plant man sowas vom gewünschten Ergebnis, sollte das ganze also auch auf Forex, Kappa oder sonstwas aufkaschiert werden, würde ich zuerst nach deren Anforderungen fragen.
Gruß Albrecht


als Antwort auf: [#279811]
(Dieser Beitrag wurde von Albrecht Fürtig am 9. Mär 2007, 02:25 geändert)
X

Aktuell

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
08.11.2022

Frankfurt, Fraport Conference Center
Dienstag, 08. Nov. 2022, 13.30 - 18.00 Uhr

Seminar

Auf der Enfocus World Tour stellen wir Ihnen gemeinsam mit Enfocus die aktuellen Highlights von Enfocus Switch und dem Impressed Workflow Server (IWS) vor. Wir präsentieren Ihnen anhand typischer Aufgabenstellungen in einem modernen Produktionsbetrieb die Möglichkeiten, die Enfocus Switch für die Automatisierung und Standardisierung von Abläufen bietet. Wir haben sowohl für Produktionsverantwortliche als auch technisch Interessierte ein spannendes Programm vorbereitet, bei dem Sie sicherlich viel Neues erfahren werden, welches Sie in Ihrem eigenen Betrieb umsetzen können. Die Veranstaltung bietet darüber hinaus eine hervorragende Möglichkeit, sich mit anderen Anwendern und Workflow-Spezialisten auszutauschen und Antworten auf konkrete Aufgabenstellungen zu erhalten, welche Sie mit Hilfe von Enfocus Switch/IWS umsetzen möchten.

Wir sind jeweils an 2 Tagen in Frankfurt, Hamburg und München vor Ort. Der erste (halbe) Tag richtet sich in erster Linie an Betriebsleiter und Produktionsverantwortliche in Druckereien - ist also weniger technisch orientiert - sondern gibt einen Überblick zu den heutigen Möglichkeiten einer automatisierten Produktion.

Der zweite Tag (Switch Anwender-Treffen) richtet sich an bestehende Switch-Anwender und Administratoren.

Anmeldung und weitere Infos: https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Ja

Organisator: Enfocus/Impressed

Kontaktinformation: Silvia Noack, E-Mailsnoack AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Enfocus World Tour 2022
Veranstaltungen
08.11.2022

Frankfurt, Fraport Conference Center
Dienstag, 08. Nov. 2022, 13.30 - 18.00 Uhr

Seminar

Auf der Enfocus World Tour stellen wir Ihnen gemeinsam mit Enfocus die aktuellen Highlights von Enfocus Switch und dem Impressed Workflow Server (IWS) vor. Wir präsentieren Ihnen anhand typischer Aufgabenstellungen in einem modernen Produktionsbetrieb die Möglichkeiten, die Enfocus Switch für die Automatisierung und Standardisierung von Abläufen bietet. Wir haben sowohl für Produktionsverantwortliche als auch technisch Interessierte ein spannendes Programm vorbereitet, bei dem Sie sicherlich viel Neues erfahren werden, welches Sie in Ihrem eigenen Betrieb umsetzen können. Die Veranstaltung bietet darüber hinaus eine hervorragende Möglichkeit, sich mit anderen Anwendern und Workflow-Spezialisten auszutauschen und Antworten auf konkrete Aufgabenstellungen zu erhalten, welche Sie mit Hilfe von Enfocus Switch/IWS umsetzen möchten.

Wir sind jeweils an 2 Tagen in Frankfurt, Hamburg und München vor Ort. Der erste (halbe) Tag richtet sich in erster Linie an Betriebsleiter und Produktionsverantwortliche in Druckereien - ist also weniger technisch orientiert - sondern gibt einen Überblick zu den heutigen Möglichkeiten einer automatisierten Produktion.

Der zweite Tag (Switch Anwender-Treffen) richtet sich an bestehende Switch-Anwender und Administratoren.

Anmeldung und weitere Infos: https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Ja

Organisator: Enfocus/Impressed

Kontaktinformation: Silvia Noack, E-Mailsnoack AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Enfocus World Tour 2022