[GastForen Diverses Was sonst nirgends rein passt... 3D-Farbdruck mit Brille

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

3D-Farbdruck mit Brille

boskop
  
Beiträge gesamt: 3463

10. Aug 2011, 16:42
Beitrag # 1 von 12
Bewertung:
(6086 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo zusammen
unser Kunde möchte eine farbige Postkarte mit 3D-Druck (Bergpanorama) drucken lassen und dieses zusammen mit einer 3D-Pola-Brille verschicken.

Kennt sich jemand von euch mit diesem Thema aus?
Lenticulardruck wäre wohl der falsche Weg – oder täusche ich mich?
X

3D-Farbdruck mit Brille

Ulrich Lüder
Beiträge gesamt: 2298

10. Aug 2011, 17:28
Beitrag # 2 von 12
Beitrag ID: #477861
Bewertung:
(6071 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
hallo,

detailliert auskennen tue ich mich mal wieder nicht...

allerdings kenne ich durchaus gedruckte Beispiele von 3D-Bilder-Büchern. Die funktionieren allerdings mit Red-Cyan-Brillen und nicht mit Polfilter-Brillen. Ohne Brille betrachtet sehen die dann so aus, als ob Rot und Cyan mit einen eklatanten Fehlpasser gedruckt wurde...

Hiermit kann ich auch ganz falsch liegen, abgespeichert habe ich das bisher so: Die Polfilterbrillen machen wohl nur Sinn am screen (der eine bestimmte Signal-Frequenz benötigt), bzw auf der Leinwand, da hier Bilder aus zwei leicht unterschiedlichen Aufnahme-Perspektiven abwechselnd gefiltert werden?

Lenticulardruck jedenfalls kommt - meiner Kenntnis nach - ohne Brille in erster Linie zu animierten (nicht unbedingt) räumlichen Ergebnissen:

Bilder aus zwei leicht unterschiedlichen Aufnahme-Perspektiven in sich abwechselnde Streifen zerlegt werden überzogen mit einer entsprechenden Folie, die Ihrerseits mit einer Struktur in möglichst identischer, bzw entsprechender Frequenz wie die Streifen gefertigt sein muss. Das "passgerecht" zusammen zu bringen ist wohl dabei die technische Herausforderung, die die Spreu vom Weizen trennt.

Lasse mich gerne korrigieren,

Gruß,

Ulrich


als Antwort auf: [#477854]
(Dieser Beitrag wurde von Ulrich Lüder am 10. Aug 2011, 17:46 geändert)

3D-Farbdruck mit Brille

boskop
  
Beiträge gesamt: 3463

11. Aug 2011, 11:18
Beitrag # 3 von 12
Beitrag ID: #477925
Bewertung:
(5997 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Ulrich
vielen Dank für Dein Feedback. Meine Recherchen haben Ähnliches ergeben. Zwei Druckmuster mit red-cyan-Brille liegen mir vor, systembedingt ist das Bild beim betrachten zwar 3D aber auch nur noch schwarzweiss.

Die Technik für diese Bildmontagen scheint mir auch recht anspruchsvoll, hier bin ich noch auf der Suche nach Anleitungen.

Bin gespannt auf weitere Feedbacks.


als Antwort auf: [#477861]

3D-Farbdruck mit Brille

farbauge
Beiträge gesamt: 844

11. Aug 2011, 11:45
Beitrag # 4 von 12
Beitrag ID: #477941
Bewertung:
(5984 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Ulrich,

liegst im Prinzip richtig. Zur Ergänzung:

Polfilterbrillen bringen nur etwas, wenn das Licht der Bildquelle
ebenfalls polarisiert ist, für L und R in unterschiedlichen Winkeln. Geht m.E. nur bei Projektionen (Dia, Film).
Bildschirme arbeiten - so wie die jetzt im Hype befindlichen 3D-Fernseher - mit einer zeitlichen Trennung der L/R-Bilder, Stichwort Shutterbrille.

3D im Druck und mit realistischer Vollfarbe ist mir noch nicht untergekommen, aber ja vielleicht jemand anderem.

Gruß
Peter


als Antwort auf: [#477861]

3D-Farbdruck mit Brille

boskop
  
Beiträge gesamt: 3463

11. Aug 2011, 12:06
Beitrag # 5 von 12
Beitrag ID: #477950
Bewertung:
(5976 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Peter
sehr interessant ... zum versetzten Drucken und betrachten mit red/cyan-Brille: Weiss jemand etwas über die Technik der Druckdatenherstellung, davon ausgehend, dass man zwei Bilder mit dem richtigen Abstand vorliegen hat?


als Antwort auf: [#477941]

3D-Farbdruck mit Brille

Ulrich Lüder
Beiträge gesamt: 2298

11. Aug 2011, 12:18
Beitrag # 6 von 12
Beitrag ID: #477954
Bewertung:
(5972 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
hallo Urs
Antwort auf [ boskop ] Die Technik für diese Bildmontagen scheint mir auch recht anspruchsvoll, hier bin ich noch auf der Suche nach Anleitungen.


Heutzutage gibt es schon einfache Kameras für diese Zwecke. Ein Freund von mir beschäftigt sich halbprofessionell und experimentierend schon länger mit dem Thema. Begonnen hat er damit, sich zwei Kameras selbst zu montieren und die Bilder mit entsprechender software zusammenzuführen. Ich erinnere mich an ein software-Tool diesbezüglich, das heisst "Stereoscopic Player" und läuft auf Win.

Genauer habe ich mich nicht damit beschäftigt, aber falls hier gar nicht´s mehr kommen sollte, schicke ich ihm mal einen link zu diesem Forum, vielleicht hat er ja Lust, sich zu beteiligen...



hallo Peter,

Danke für die Aufkärung
Antwort auf [ farbauge ] Polfilterbrillen ... Shutterbrille.

die hatte ich offensichtlich verwechselt...

Antwort auf [ farbauge ] 3D im Druck und mit REALISTISCHER Vollfarbe ist mir noch nicht untergekommen, aber ja vielleicht jemand anderem.



also ich will mich mit diesem Beispiel jetzt nicht ins Colormanagement-Forum begeben, aber "reines" Schwarz-Weiss ist das nun auch nicht: http://dl.dropbox.com/...tikensammlung-3D.JPG

(wenn ich mich richtig erinnere stammt die Bild-Datei aus einer Fujifilm FINEPIX REAL 3DW3)

Grüsse,

Ulrich


als Antwort auf: [#477925]

3D-Farbdruck mit Brille

farbauge
Beiträge gesamt: 844

11. Aug 2011, 14:19
Beitrag # 7 von 12
Beitrag ID: #477993
Bewertung:
(5924 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Urs,

auf die Schnelle ein Link:

http://www.stereoforum.org/....php?f=16&t=3071

Ich hatte keine Zeit, es richtig zu lesen, dort geht es darum, ob man
Anaglyphen (das ist diese rot/cyan-Trennung) auch im Digitaldruck
produzieren kann.

Ein bisschen steht dort über eine Software, die diese Anaglyphentrennung erzeugt. Der Rest ist Druckdatenherstellung
über Photoshop -> CMYK etc.

Gruß
Peter


als Antwort auf: [#477950]

3D-Farbdruck mit Brille

boskop
  
Beiträge gesamt: 3463

11. Aug 2011, 15:14
Beitrag # 8 von 12
Beitrag ID: #478001
Bewertung:
(5902 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo nochmals
und dank für die Unterstützung, ich werde mich auf dieser Basis mal dran machen :-)


als Antwort auf: [#477993]

3D-Farbdruck mit Brille

Uwe Laubender
Beiträge gesamt: 5232

11. Aug 2011, 15:19
Beitrag # 9 von 12
Beitrag ID: #478002
Bewertung:
(5893 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo, Urs!
Vielleicht hilft diese Website auch weiter:

http://www.stereoeye.jp/index_e.html

Kann's mangels Sehhilfe leider nicht beurteilen…

MacBook Pro 2.4GHz | OS X 10.5.8 | Adobe CS3/CS4/CS5/CS5.5 Design Premium


als Antwort auf: [#477950]

3D-Farbdruck mit Brille

mk-will
Beiträge gesamt: 1214

3. Sep 2011, 11:55
Beitrag # 10 von 12
Beitrag ID: #479456
Bewertung:
(5601 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

als Startpunkt ist auch die DGS (Deutsche Gesellschaft für Stereoskopie) nicht verkehrt: http://www.stereoskopie.org/

Insbesondere auch der Punkt "Regionalgruppen", wenn man sich mit versierten Leuten in Verbindung setzen möchte.

Ansonsten ist beim Druck mit Rot/Cyan extrem darauf zu achten, daß die Farbmischung unter Berücksichtigung der Papierfarbe mit den Farbfiltern der beiliegenden Rot/Cyan-Brille übereinstimmt.
Anderfalls erfolgt keine saubere Trennung von rechtem und linkem Bild und es entstehen "Geisterbilder" (rechtes Auge sieht Teile des linken Bildes und/oder umgekehrt).

Dies kann des Sehgenuß empfindlich stören (einge Menschen reagieren darauf sehr empfindlich).

Wenn man Wert auf realistische Farben legt, ist die Lenticular-Technik nutzbar.

Ist eine Frage der Kosten.

Grüße
Stephan


als Antwort auf: [#478002]

3D-Farbdruck mit Brille

mk-will
Beiträge gesamt: 1214

3. Sep 2011, 12:29
Beitrag # 11 von 12
Beitrag ID: #479459
Bewertung:
(5584 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

noch ein paar Ergänzungen (ich weiß, die Diskussion ist schon zwei Tage her ...).

Antwort auf [ boskop ] farbige Postkarte mit 3D-Druck (Bergpanorama) drucken lassen und dieses zusammen mit einer 3D-Pola-Brille verschicken

Statt Anaglyphen-Technik könnte es hierfür besser sein, das Stereobild im Side-By-Side-Verfahren mit integrierter Sehhilfe zu Drucken.
Vorteil: normale Farben, eindeutige Trennung R/L, besserer räumlicher Eindruck
Siehe http://www.amazingcard.nl/.

Wenn Anaglyphen-Druck weiterhin in Betracht kommt, gibt es für die Anaglyphenbildproduktion und Rot/Cyan-Kalibrierung (nicht mit Farbmanagement gleichsetzen, sind zwei Paar Schuhe) ein sehr gutes Programm: http://www.herbig-3d.de/cosima/.

Antwort auf [ boskop ] ... systembedingt ist das Bild beim betrachten zwar 3D aber auch nur noch schwarzweiss.

Das liegt dann daran, daß ein s/w-Bild produziert wurde.
Man kann auch farbige Bilder mit Anaglyphen-Technik erstellen, ist eine Frage des Aufwands, der betrieben werden darf.

Ich habe schon normal-farbige Stereobilder in Anaglyphentechnik gesehen, die einen (fast) normalen Farbeindruck beim Betrachten ergaben.

Gruß
Stephan


als Antwort auf: [#478002]

3D-Farbdruck mit Brille

Thomas Richard
Beiträge gesamt: 19120

4. Sep 2011, 15:08
Beitrag # 12 von 12
Beitrag ID: #479510
Bewertung:
(5521 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ mk-will ] Ich habe schon normal-farbige Stereobilder in Anaglyphentechnik gesehen, die einen (fast) normalen Farbeindruck beim Betrachten ergaben.

Das ist aber sehr Motivabhängig, da die Farben die für die Bildtrennung benötigt wird, per se ausfällt. Man kann also je nach Motiv noch mit den Filterfarben der Brille versuchen, das Motiv bestmöglich in seinen Originalfarben zu erhalten. Bei Motiven die so bunt sind, dass sie den kompletten Farbkreis abdecken, hat man dann bei mindestens 2 Farben so oder so gelitten.

Wenn das was hochwertiges werden soll, ist das auf jeden Fall was für den Fachmann, und an 4-stellige Kosten je Motiv, allein für die Bildbearbeitung, sollte man sich schon mal gewöhnen.


als Antwort auf: [#479459]
X

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
01.12.2022

Online
Donnerstag, 01. Dez. 2022, 10.00 - 10.45 Uhr

Webinar

Die drei ColorLogic-Programme ZePrA, CoPrA und ColorAnt sind in neuen Versionen mit vielen neuen Funktionen im Jahr 2022 veröffentlich worden oder werden in Kürze veröffentlicht (ColorAnt 9). In unserem ca. 45 minütigen kostenlosen Webinar zeigen wir Ihnen einige dieser neuen Funktionen mit dem Schwerpunkt auf Automatisierung und Produktivitätssteigerungen.

Ja

Organisator: Impressed GmbH

Kontaktinformation: Silvia Noack, E-Mailsnoack AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=311

ColorLogic Update-Webinar ZePrA 10, CoPrA 9 und ColorAnt 9
Veranstaltungen
02.02.2023

Prozesse optimieren und effizient gestalten

Zürich
Donnerstag, 02. Feb. 2023, 08.00 - 10.00 Uhr

Digitalisierung, Webauftritt

Digitalisierung mitgestalten - Worauf kommt es an? Wie wichtig ist die Webseite? Webseite mit Word Press? Interne Prozesse optimieren

Ja

Organisator: B. Isik - SNF Academy

Kontaktinformation: Birol Isik, E-Mailinfo AT bkcc DOT ch

https://digitalisierung-heute.ch/digitalisierung-informationstag-schweiz/