[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung Adobe Illustrator 3D in illustrator cs

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

3D in illustrator cs

manipulator
Beiträge gesamt: 110

3. Mai 2004, 11:48
Beitrag # 1 von 13
Bewertung:
(4289 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
hallo

jetzt rächt es sich das ich nie mit symbolen gearbeitet habe.
um ein motiv auf ein 3D modell (neu im illu cs) zu platzieren, muss man es zuerst als symbol abspeichern - soweit so gut - nur hat das von mir platzierte bild (psd oder tif) eine absolute minderwertige auflösung, sprich es ist alles verpixelt. kann man das irgendwie steuern - so das man es auch ansehnlich printen kann oder gar belichten?

danke im voraus.
X

3D in illustrator cs

Wolfgang Reszel
Beiträge gesamt: 4170

3. Mai 2004, 12:18
Beitrag # 2 von 13
Beitrag ID: #83300
Bewertung:
(4289 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi,

die Auflösung von Effekten regelst du mit Dokument-Rastereffekt-Einstellungen im Effekt-Menü.

Wolfgang


als Antwort auf: [#83287]

3D in illustrator cs

Kurt Gold
  
Beiträge gesamt: 2383

3. Mai 2004, 12:38
Beitrag # 3 von 13
Beitrag ID: #83306
Bewertung:
(4289 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
ginger,

wenn die platzierten Bilder schon miserabel sind, nutzt Dir die feinste Rastereffektauflösung auch nichts mehr. Also Qualität platzieren…

Gruß

Kurt Gold


als Antwort auf: [#83287]

3D in illustrator cs

Anonym
Beiträge gesamt: 22827

3. Mai 2004, 12:54
Beitrag # 4 von 13
Beitrag ID: #83318
Bewertung:
(4289 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
danke für die hilfe - werds mit den einstellungen ausprobieren.
zur zweiten bemerkung - habs natürlich so gemeint, dass das von mir platzierte top-qualitäts-bild :-), als 3D miserabel dargestellt wird - nichts für ungut.

ginger


als Antwort auf: [#83287]

3D in illustrator cs

Kurt Gold
  
Beiträge gesamt: 2383

3. Mai 2004, 14:12
Beitrag # 5 von 13
Beitrag ID: #83343
Bewertung:
(4289 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Die Rastereffektauflösung dürfte beim 3D-Effekt mit Bildsymbolen darauf überhaupt keine Rolle spielen. Sie beeinflußt Schlagschatten, weiche Kante etc.
Siehts gedruckt auch so mies aus oder nur am Schirm?

Gruß

Kurt Gold


als Antwort auf: [#83287]

3D in illustrator cs

Anonym
Beiträge gesamt: 22827

3. Mai 2004, 16:37
Beitrag # 6 von 13
Beitrag ID: #83393
Bewertung:
(4289 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
hallo kurt

die rastereffektauflösung hat das gewünschte ergebnis geliefert - hab 300dpi eingestellt - hat automatisch neu gerendert und voila - viel besser - obwohl ich sagen muss soooo wahnsinnig war das resultat auch wieder nicht - irgendwie hobbymässig...

zur info: mein symbol war ein illu file mit platzierten/eingefäbten bitmaps - exportiert als .tif - neu geladen, eigebettet und in das symbolfenster gezogen.


als Antwort auf: [#83287]

3D in illustrator cs

Kurt Gold
  
Beiträge gesamt: 2383

3. Mai 2004, 16:46
Beitrag # 7 von 13
Beitrag ID: #83395
Bewertung:
(4289 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Interessant. Kann das jemand von den CS-Anwendern bestätigen, daß die Rastereffekteinstellungen auch Einfluß auf gemappte Pixelsymbole bei 3D-Effekten hat? Ich arbeite noch mit 10...

Gruß

Kurt Gold


als Antwort auf: [#83287]

3D in illustrator cs

Wolfgang Reszel
Beiträge gesamt: 4170

3. Mai 2004, 17:12
Beitrag # 8 von 13
Beitrag ID: #83404
Bewertung:
(4289 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

bei entsprechend hoher Ausgangsauflösung müsste das Ergebnis eigentlich etwas besser als hobbymäßig aussehen. Meine Tests mit in Pixel umgewandelten Schriften zeigen jedenfalls genau dass, was ich erwarte. Leider greift die Glätten-Einstellung der Effekteinstellung nicht.

@Kurt: Die Rastereffekteinstellung gilt für alle Effekte die Pixel produzieren und das macht der 3D-Effekt bei Pixelbildern logischerweise auch. Der 3D-Effekt ist letztendlich auch nur ein Effekt wie Schlagschatten etc. aber wohl der erste, der Vektoren und Pixel gleichzeitig produziert.

Wolfgang


als Antwort auf: [#83287]

3D in illustrator cs

Kurt Gold
  
Beiträge gesamt: 2383

3. Mai 2004, 18:08
Beitrag # 9 von 13
Beitrag ID: #83412
Bewertung:
(4289 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
:-) Oh! Die Rastereffekteinstellungen sind mir hoffentlich bekannt... aber: Ist das auch so, wenn das Symbol ein einzelnes Pixelbild ist? Wenn ja, ist die Logik bei mir noch nicht angekommen... bzw. bin ich davon augegangen, daß die Einstellungen keinen Einfluß hat so wie bei den Verkrümmeneffekten... bzw. hab ich die Vorgehensweise des 3D-Effekts nicht verstanden...:-) Werden wirklich neue Pixel produziert und nicht die vorhandenen nur neu verrechnet?
Gibts noch andere Stimmen? Oder bleibt festzuhalten: Die Rastereffekteinstellungen haben in jedem Fall Einfluß aufs 3D-Mapping, wenn Pixelbilder im Spiel sind. Ich kann es nicht überprüfen...

Gruß

Kurt Gold


als Antwort auf: [#83287]

3D in illustrator cs

Kurt Gold
  
Beiträge gesamt: 2383

3. Mai 2004, 18:48
Beitrag # 10 von 13
Beitrag ID: #83427
Bewertung:
(4289 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
...Also, AI 11 Demo nochmal installiert und es ist tatsächlich so. Na gut.
...Aber, Wolfgang, daß Du das als logische Selbstverständlichkeit hingestellt hast, kann ich nicht nachvollziehen... :-(

War das für jeden logisch? Für mich nicht.

Gruß

Kurt Gold


als Antwort auf: [#83287]

3D in illustrator cs

Wolfgang Reszel
Beiträge gesamt: 4170

4. Mai 2004, 10:10
Beitrag # 11 von 13
Beitrag ID: #83488
Bewertung:
(4289 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi Kurt,

ich fände es logischer, wenn auch die Verkrümmen-Effekt von der Einstellung beeinflusst würden. Aber der 3D-Filter produziert spätestens bei schattierten Pixelbildern neue Pixel, womit es in meinen Augen eine gewisse Logik hat, dass die Einstellung greift, besonders weil man damit auch die Rechengeschwindigkeit beeinflussen kann. Ok, Selbstverständlichkeit ist was anderes, es bezieht sich bei mir auf das Illustrator-Universum, welche es ja seine eigenen Gesetze hat. Auf dieses kleine Universum betrachtet kann man da aber eine gewisse Logik entdecken. ;-)

Beim Testen der Verkrümmen-Effekte ist mir übrigens aufgefallen, dass die Effekte über das Effektmenü deutlich schlechtere Qualität liefern als über das Objektmenü, selbst bei wenn man dort den Qualitätsregler auf Null setzt. Das bezieht allerdings nur auf Pixelbilder.

Wolfgang


als Antwort auf: [#83287]

3D in illustrator cs

Kurt Gold
  
Beiträge gesamt: 2383

4. Mai 2004, 11:23
Beitrag # 12 von 13
Beitrag ID: #83507
Bewertung:
(4289 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi Wolfgang,

na ja, dann wird diese *Logik* wohl schon als so offensichtlich angesehen, daß die Abteilung Dokumentation zwar alle Effekte namentlich nennt, die von den Einstellungen beeinflußt werden, das Mapping aber nicht mit einer Silbe erwähnt.

Zitat aus der englischen CS-Hilfe:

Specifying raster effects settings

Illustrator uses a document's raster effects settings whenever you apply a raster-based effect to an object. Raster-based effects include SVG Filters, all of the effects in the bottom section of the Effect menu (Artistic - Video), and also the Drop Shadow, Inner Glow, Outer Glow, and Feather commands in the Effect > Stylize submenu. The raster effects settings can have a large impact on the resulting artwork; therefore, it's important to check the Document Raster Effects Settings dialog box before you start working with filters and effects.
---------------------------------------------

Gut, daß ginger die Frage gestellt hat. Ich hätte keinen Zusammenhang vermutet...


Zu den Verkrümmeneffekten und den entsprechenden Verzerrungshüllen:

Die Qualität unterscheidet sich dann, wenn in den Hüllenoptionen "Schnittmaske" bei "Form beibehalten" gewählt wird. Wenn die Schnittmaske nach dem Erweitern entfernt wird, sieht man, daß die Qualität annähernd gleich gut bzw. schlecht ist. Die besten Ergebnisse (saubere Ränder) mit Verkrümmeneffekten erhält man, wenn das Bild vorm Verkrümmen mit einem kleinen inneren Versatz maskiert wird.

Gruß

Kurt Gold


als Antwort auf: [#83287]

3D in illustrator cs

Wolfgang Reszel
Beiträge gesamt: 4170

4. Mai 2004, 14:04
Beitrag # 13 von 13
Beitrag ID: #83558
Bewertung:
(4289 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi Kurt,

ok, die Anleitung zu CS habe ich mir nie angeschaut, weil ich keinen Bock habe, eine dicke PDF auszudrucken und im Bett mal durchzublättern. PDF-Lesen finde ich persönlich sehr abstoßend. ;-)

Das mit der Qualität habe ich nochmals genauer untersucht und scheinbar ist beim Effekt der Qualitäts-Faktor 50 fest eingestellt:

http://www.rumborak.de/hds/abc-huelle.gif

Das ABC ist ein in Pixel umgewandelter Text mit Transparenzen, welcher auf 50% gestaucht wurde.

Wolfgang


als Antwort auf: [#83287]
X

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
29.09.2022

IDUGS#85 Press2id

Zoom Meeting
Donnerstag, 29. Sept. 2022, 19.00 - 21.00 Uhr

Vortrag

Kennst du WordPress? Vielleicht. Verwendest du WordPress? Ja, klar! WordPress ist das am weitesten verbreitete System für die Erstellung von Webseiten. Um Webseitenbau soll es auf dieser IDUG aber nicht gehen. Gregor zeigt press2id (github.com/grefel/press2id). Seine Open-Source-Lösung für die Verbindung von Web und InDesign. Richtig gelesen: InDesign liest mithilfe von press2id die Inhalte der WordPress-Webseiten und generiert daraus Zeitschriften, Kataloge, Programmhefte oder Bierdeckel (das zeigen wir natürlich auch!). So wird die „Content First“ Theorie zu einer konkret anwendbaren Praxis, ohne gleich die ganz großen Räder zu drehen. Versprochen: Jeder kann nach der IDUG innerhalb kürzester Zeit Daten von WordPress nach InDesign importieren. Aber Achtung: Prinzipiell kann press2id aus jeder Website, oder besser Contentmanagementsystem (CMS) Daten auslesen und nach InDesign importieren! Spannend, oder? Danach geht es in die Praxis: Stefan hat die Webseite des Parktheater Iserlohn (parktheater-iserlohn.de) gestaltet. Die gedruckten Spielpläne (parktheater-iserlohn.de/interaktive-spielplaene) werden mit press2id realisiert. Wir schauen in den Maschinenraum und zeigen, wie die Lösung des Projekts realisiert wurde.

Nein

Organisator: InDesign Usergroup Stuttgart

Kontaktinformation: Christoph Steffens, E-Mailidug AT satzkiste DOT de

https://idugs85.eventbrite.de/

Von Wordpress nach InDesign
Veranstaltungen
08.11.2022

Frankfurt, Fraport Conference Center
Dienstag, 08. Nov. 2022, 13.30 - 18.00 Uhr

Seminar

Auf der Enfocus World Tour stellen wir Ihnen gemeinsam mit Enfocus die aktuellen Highlights von Enfocus Switch und dem Impressed Workflow Server (IWS) vor. Wir präsentieren Ihnen anhand typischer Aufgabenstellungen in einem modernen Produktionsbetrieb die Möglichkeiten, die Enfocus Switch für die Automatisierung und Standardisierung von Abläufen bietet. Wir haben sowohl für Produktionsverantwortliche als auch technisch Interessierte ein spannendes Programm vorbereitet, bei dem Sie sicherlich viel Neues erfahren werden, welches Sie in Ihrem eigenen Betrieb umsetzen können. Die Veranstaltung bietet darüber hinaus eine hervorragende Möglichkeit, sich mit anderen Anwendern und Workflow-Spezialisten auszutauschen und Antworten auf konkrete Aufgabenstellungen zu erhalten, welche Sie mit Hilfe von Enfocus Switch/IWS umsetzen möchten.

Wir sind jeweils an 2 Tagen in Frankfurt, Hamburg und München vor Ort. Der erste (halbe) Tag richtet sich in erster Linie an Betriebsleiter und Produktionsverantwortliche in Druckereien - ist also weniger technisch orientiert - sondern gibt einen Überblick zu den heutigen Möglichkeiten einer automatisierten Produktion.

Der zweite Tag (Switch Anwender-Treffen) richtet sich an bestehende Switch-Anwender und Administratoren.

Anmeldung und weitere Infos: https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Ja

Organisator: Enfocus/Impressed

Kontaktinformation: Silvia Noack, E-Mailsnoack AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Enfocus World Tour 2022