[GastForen PrePress allgemein Typographie 6000 Schriften - was haltet Ihr davon?

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

6000 Schriften - was haltet Ihr davon?

broesel
Beiträge gesamt: 408

2. Nov 2003, 22:06
Beitrag # 1 von 13
Bewertung:
(2885 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

was ist von diesem Angebot zu halten?
http://www.infinitype.com/main.htm

Habe sonst außer einer Corel 8-CD keine Schriften daheim.

Gruß
X

6000 Schriften - was haltet Ihr davon?

Anonym
Beiträge gesamt: 22827

3. Nov 2003, 08:59
Beitrag # 2 von 13
Beitrag ID: #57186
Bewertung:
(2885 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
@ JoJo
wir haben das volume I damals für unsere Agentur gekauft und sind voll zufrieden damit, besonders das mit den Eurozeichen ist sehr komfortabel.
Jürgen


als Antwort auf: [#57167]

6000 Schriften - was haltet Ihr davon?

broesel
Beiträge gesamt: 408

3. Nov 2003, 17:23
Beitrag # 3 von 13
Beitrag ID: #57272
Bewertung:
(2885 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

gibts neben diesem Angebot noch andere gute und günstige Schriftsammlungen? Postscript und/oder OpenType;

Gruß


als Antwort auf: [#57167]

6000 Schriften - was haltet Ihr davon?

Christoph Grüder
Beiträge gesamt: 1929

4. Nov 2003, 13:34
Beitrag # 4 von 13
Beitrag ID: #57391
Bewertung:
(2885 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

die infinitype-Fonts sind nett, einige ältere Standards sind dabei, leider aber keine neueren Fonts und die Sammlung ist auch sehr Serifenlastig. Unter den Klassikern gibt es weitaus bessere Umsetzungen als PS-Font, als sie hier angeboten werden (z.B. Berthold Bodoni, Bauer Bodoni). Dass Schriften von Klassikern wie der Frutiger als Frontpage bezeichnet werden, halte ich in der Produktion für schwierig. Die Querverweise zu den "Müttern" lassen leider nicht erkennen, ob es nur artverandte oder identische Fonts sind.
Das Preis-Leistungsverhältnis ist jedoch unschlagbar, für eine einzelne Schriftfamilie zahle ich ja schon zwischen 400 und 2000 Euro.

herzliche Grüße,
Christoph Grüder


als Antwort auf: [#57167]

6000 Schriften - was haltet Ihr davon?

broesel
Beiträge gesamt: 408

14. Feb 2004, 22:54
Beitrag # 5 von 13
Beitrag ID: #70524
Bewertung:
(2885 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

jetzt hab ich doch noch was billigeres gefunden:
http://www.softmaker.de/megafont.htm
die kosten 60 Euro regulär und für Schüler/Studenten nur 10 Euro. Ich hab mich ja schon bei den infinitype gewundert. aber der preis ist doch etwas verdächtig.

was ist an dem angebot dran?

Gruß


als Antwort auf: [#57167]

6000 Schriften - was haltet Ihr davon?

Christoph
Beiträge gesamt: 200

18. Feb 2004, 08:33
Beitrag # 6 von 13
Beitrag ID: #70994
Bewertung:
(2885 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Jojo,
wenn du dir die beiden Einleitungstexte der Anbieter durchliest, wirst du feststellen, daß die ganz Billigen bei den weniger Biligen gnadenlos abgeschrieben haben, bzw. beides ist ein und derselbe Anbieter. Denn Infini-Types (die weniger Biligen) ist aus dem Haus Softmaker (dem ganz Billigen). Die ganz billigen Schriften sind m.E. lt. Werbetext nur TrueTypes, deshalb wohl nicht so zu empfehlen. Aber für das Geld kann man nicht viel falsch machen.
Gruß Christoph


als Antwort auf: [#57167]

6000 Schriften - was haltet Ihr davon?

Christoph Grüder
Beiträge gesamt: 1929

18. Feb 2004, 09:00
Beitrag # 7 von 13
Beitrag ID: #70999
Bewertung:
(2885 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Jojo,

dem kann ich nur zustimmen, es scheinen dieselben zu sein. Auch hier würde ich zwischen Preis und Leistung abwägen. Brauchst Du nur einen "Kessel Buntes", so bist Du damit richtig. Die einzelnen Schriften sind sicher qaulitativ nicht zu vergleichen mit den Originalen, von denen sie stammen. Die Zurichtung der Zeichenpaare läßt dabei häufig zu wünschen übrig. Da helfen nur manuelle Korrekturen oder Funktionen wie der optische Zeichenausgleich in InDesign oder den Unterschneidungstabellen in Quark, um dem ganzen Herr zu werden.
Generell würde ich jedoch Truetypes nicht verdammen, da das Format wesentlich leistungsfähiger als PostScript ist, jedoch für den - Entschuldigung - Schund der PC-Standardfonts herhalten musste und seitdem im Verruf ist. Mit sorgfältigem Umgang kann bei Truetypes nicht viel schief gehen.

herzliche Grüße,
Christoph Grüder


als Antwort auf: [#57167]

6000 Schriften - was haltet Ihr davon?

Anonym
Beiträge gesamt: 22827

19. Feb 2004, 15:55
Beitrag # 8 von 13
Beitrag ID: #71290
Bewertung:
(2885 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Zur schnellen Qualitätsprüfung von TrueTypes eignet sich die kostenlose Font properties extension:

http://www.microsoft.com/...roperty/property.htm

Thomas


als Antwort auf: [#57167]

6000 Schriften - was haltet Ihr davon?

broesel
Beiträge gesamt: 408

28. Feb 2004, 15:33
Beitrag # 9 von 13
Beitrag ID: #72596
Bewertung:
(2885 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

ich habe mir diese Extention mal installiert. Es ist interessant wieviele Hintergrundinfos noch in den Schriften stecken. Aber wie kann ich jetzt mit dieser Erweiterung die Qualität der Schrift für den Druck checken?

Gruß
___Jojo___


als Antwort auf: [#57167]

6000 Schriften - was haltet Ihr davon?

Christoph Grüder
Beiträge gesamt: 1929

1. Mär 2004, 11:37
Beitrag # 10 von 13
Beitrag ID: #72793
Bewertung:
(2885 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Jojo,

die letztendliche Tauglichkeit kannst Du nur mit einer Ausbelichtung testen. Besonders der Zeichenpaarausgleich wird bei günstigen Fonts eher nachlässig behandhabt, daher setze einfach eine große Textmenge in unterschiedlichen Schriftgrößen ab und überprüfe die Unterschneidung.
Die Tauglichkeitsprüfung ergibt meines Erachtens nur eine technische Überprüfung auf Vollständigkeit und Datenkonformität, oder?

herzliche Grüße,
Christoph Grüder


als Antwort auf: [#57167]

6000 Schriften - was haltet Ihr davon?

uteS
Beiträge gesamt: 603

1. Mär 2004, 17:47
Beitrag # 11 von 13
Beitrag ID: #72898
Bewertung:
(2885 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Das Programm Typograf von http://www.neuber.com enthält eine Kerning-Anzeige, so sie denn im Schriftsatz vorhanden ist. Alle Paare werden angezeigt, mit Angabe des Abstandes.

MfG
Ute


als Antwort auf: [#57167]

6000 Schriften - was haltet Ihr davon?

Anonym
Beiträge gesamt: 22827

3. Mär 2004, 15:26
Beitrag # 12 von 13
Beitrag ID: #73266
Bewertung:
(2885 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
@Jojo

Z.B.: Unter "Features" wird die Zahl der Glyphen aufgelistet (bei weniger als 100 Glyphen werden wohl keine Umlaute dabei sein) sowie die Zahl der Kerning-Paare (unter 100 ist für Fließtexte kaum tauglich). Auch die Einbettung des Eurozeichens lässt darauf schließen, dass sich der Designer Mühe gemacht hat.

Thomas



als Antwort auf: [#57167]

6000 Schriften - was haltet Ihr davon?

broesel
Beiträge gesamt: 408

23. Apr 2004, 12:45
Beitrag # 13 von 13
Beitrag ID: #81523
Bewertung:
(2885 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo

Ich habe mir jetzt mal die CD mit den 10.000 Schriften bestellt. Für 10 EUR (Schüler/Studentenpreis) kann man wohl kaum was falsch machen. Heute Abend bekomm ich sie zu Gesicht.

Gruß
___Jojo___


als Antwort auf: [#57167]
X

Aktuell

InDesign / Illustrator
ScreenShot 274 Warum Templates in InDesign benutzen_ - Satzkiste in Stuttgart - Satz und technische Umsetzung - Google Chrome (300x300 HilfDirSelbst)

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
29.09.2022

IDUGS#85 Press2id

Zoom Meeting
Donnerstag, 29. Sept. 2022, 19.00 - 21.00 Uhr

Vortrag

Kennst du WordPress? Vielleicht. Verwendest du WordPress? Ja, klar! WordPress ist das am weitesten verbreitete System für die Erstellung von Webseiten. Um Webseitenbau soll es auf dieser IDUG aber nicht gehen. Gregor zeigt press2id (github.com/grefel/press2id). Seine Open-Source-Lösung für die Verbindung von Web und InDesign. Richtig gelesen: InDesign liest mithilfe von press2id die Inhalte der WordPress-Webseiten und generiert daraus Zeitschriften, Kataloge, Programmhefte oder Bierdeckel (das zeigen wir natürlich auch!). So wird die „Content First“ Theorie zu einer konkret anwendbaren Praxis, ohne gleich die ganz großen Räder zu drehen. Versprochen: Jeder kann nach der IDUG innerhalb kürzester Zeit Daten von WordPress nach InDesign importieren. Aber Achtung: Prinzipiell kann press2id aus jeder Website, oder besser Contentmanagementsystem (CMS) Daten auslesen und nach InDesign importieren! Spannend, oder? Danach geht es in die Praxis: Stefan hat die Webseite des Parktheater Iserlohn (parktheater-iserlohn.de) gestaltet. Die gedruckten Spielpläne (parktheater-iserlohn.de/interaktive-spielplaene) werden mit press2id realisiert. Wir schauen in den Maschinenraum und zeigen, wie die Lösung des Projekts realisiert wurde.

Nein

Organisator: InDesign Usergroup Stuttgart

Kontaktinformation: Christoph Steffens, E-Mailidug AT satzkiste DOT de

https://idugs85.eventbrite.de/

Von Wordpress nach InDesign
Veranstaltungen
08.11.2022

Frankfurt, Fraport Conference Center
Dienstag, 08. Nov. 2022, 13.30 - 18.00 Uhr

Seminar

Auf der Enfocus World Tour stellen wir Ihnen gemeinsam mit Enfocus die aktuellen Highlights von Enfocus Switch und dem Impressed Workflow Server (IWS) vor. Wir präsentieren Ihnen anhand typischer Aufgabenstellungen in einem modernen Produktionsbetrieb die Möglichkeiten, die Enfocus Switch für die Automatisierung und Standardisierung von Abläufen bietet. Wir haben sowohl für Produktionsverantwortliche als auch technisch Interessierte ein spannendes Programm vorbereitet, bei dem Sie sicherlich viel Neues erfahren werden, welches Sie in Ihrem eigenen Betrieb umsetzen können. Die Veranstaltung bietet darüber hinaus eine hervorragende Möglichkeit, sich mit anderen Anwendern und Workflow-Spezialisten auszutauschen und Antworten auf konkrete Aufgabenstellungen zu erhalten, welche Sie mit Hilfe von Enfocus Switch/IWS umsetzen möchten.

Wir sind jeweils an 2 Tagen in Frankfurt, Hamburg und München vor Ort. Der erste (halbe) Tag richtet sich in erster Linie an Betriebsleiter und Produktionsverantwortliche in Druckereien - ist also weniger technisch orientiert - sondern gibt einen Überblick zu den heutigen Möglichkeiten einer automatisierten Produktion.

Der zweite Tag (Switch Anwender-Treffen) richtet sich an bestehende Switch-Anwender und Administratoren.

Anmeldung und weitere Infos: https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Ja

Organisator: Enfocus/Impressed

Kontaktinformation: Silvia Noack, E-Mailsnoack AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Enfocus World Tour 2022