hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media

PlugIns, XTensions und Knowhow: Publishing-Worker.com

Anonym
Beiträge: 22827
24. Mai 2004, 18:41
Beitrag #1 von 1
Bewertung:
(579 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

A0 nach A4 - Was geht da schief?


Hallo,

ich habe ein Problem, das früher keines war.

In der Vergangenheit hatte ich niemals Schwierigkeiten, aus QuarkXPress 4.1 für Windows eine pdf-Datei über Acrobat 4.0 zu erzeugen. An meinem neuen Rechner steht mir Acrobat 4.0 nicht mehr zur Verfügung, dafür aber 6.0.

WAS ICH TUN MÖCHTE: Ich habe in QuarkXPress ein Plakat im Format DIN A 0 konstruiert, von dem eine Kollegin eine Vorschau zum Korrekturlesen benötigt. Deshalb möchte ich eine pdf-Datei im Format DIN A 4 haben - also eine Datei, die nur 25 % des Originals misst.

WIE ICH VORGEHE: Ich öffne mein Dokument in Quark. Dann gehe ich über "Datei" in die Option "Drucken". Dort stelle ich als Drucker "Adobe PDF" ein. Unter den Eigenschaften für "Adobe PDF" wähle ich unter "Adobe PDF-Seitengröße" das Format A 4 aus. Parallel dazu trage ich im Untermenü "Installieren" des Druckmenüs unter "Verkleinern/Vergrößern" 25 % ein. Als "Seitenpositionierung" gebe ich "Zentriert" an. Unter "Voransicht" lese ich dann für "Papiergröße" die Maße "B: 209,9 mm" und "H: 297,04 mm". Unter "Dokumentgröße" steht "B: 841 mm" sowie "H: 1189 mm". Im Vorschaufenster decken sich Ausgangs- und Zieldokument.

WAS DANACH PASSIERT: Ich erhalte ein A-4-Dokument, in dem nur im unteren linken Bereich etwa ein Viertel des nun auf A 4 verkleinerten Posters zu sehen sind.

MEIN PROBLEM: Es gelingt mir nicht, das verkleinerte Dokument so zu zentrieren, dass es vollständig zu sehen ist. Unter Acrobat 4.0 hatte ich mit der beschriebenen Vorgehensweise immer Erfolg.

Was kann ich tun? Über einen hilfreichen Tipp wäre ich wirklich froh.

Viele Grüße

Godwi


Top
 
X