[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung Adobe InDesign Absatzformat soll Musterseite zuweisen!

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Absatzformat soll Musterseite zuweisen!

tobi7212
Beiträge gesamt: 1

15. Nov 2007, 18:43
Beitrag # 1 von 3
Bewertung:
(2446 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
hallo,
hab da eine hoffentlich interessante Frage zu InDesign, sie wurde hier schon mal diskutiert, aber eine befriedigende Lösung wurde anscheinend noch nicht gefunden. Vielleicht gibt es neue Möglichkeiten in der CS3 Version.

Ein Beispiel:
Ich habe ein Dokument in klassischer Sachbuchform (viele Seiten, Kapitel, Überschriften in mehreren Ebenen wie 5.12.4.3 Hasenohrendurchblutungsstörungstypen)
Die Gliederungsüberschriften kann man ja neuerdings automatisch, Absatzformat-basiert sehr schön machen.
Ich möchte nun an dem Buch arbeiten und hier und da was dazu schreiben, also nicht Seite für Seite von vorn nach hinten vorgehen.

Frage/Aufgabe:
Die Musterseite für die jeweilige Buchseite soll sich nach dem Absatzformat der Gliederungsüberschriften richten. Damit es sauber funktioniert natürlich in einer Prioritätsreihenfolge.
Beispiel dazu: in der Kopfzeile seien lebende Kolumnentitel der ersten und 2. Gliederungsebene und die Seitenzahl, in der Fußzeile vielleicht n Logo oder so.
Wenn jetzt auf einer Buchseite die 2. Gliederungsebene auftaucht soll die Musterseite zugewiesen werden, in der in der Kopfzeile nicht die lebende Kolumne der 2. Gliederungsebene (Absatzformat) auftaucht.
Wenn jetzt die erste Gliederungsebene auftaucht hat diese Priorität vor der 2. Gliederungsebene. Jetzt soll die Musterseite zugewiesen werden, wo gar keine Kopfzeile ist, also auch keine Seitenzahl.

Geht das mit InDesign?
Habe zuletzt mal mit Adobe Framemaker was gemacht und da ging das Problemlos genau so wie ich beschrieben habe. Framemaker wird nur anscheinend nicht mehr wirklich weiterentwickelt und ist in einigen Funktionen Indesign hinterher.
Die neue Nummerierungsfunktion von Indesign sieht mir so aus, also ob sie direkt aus Framemaker übernommen wurde. Wo ist die Geschichte mit der Musterseitenzuweisung? Oder kommt das erst in der nächsten Version? Dann kann Framemaker komplett abgelöst werden, wie?!

Und das wäre der Hammer:
Wenn man noch Bedingungen setzen könnte, z.B. Wenn meinetwegen ein großes Bild auf der Seite auftaucht (mit einem bestimmten Absatzformat in der Bildunterschrift) worauf hin die Musterseite gewählt wird, wo die Fußzeile mit dem Firmenlogo nicht drauf ist.

Bildunterschrift mit Absatztyp B + Gliederungsüberschrift 1 mit Absatztyp1 -> Musterseite 1
Bildunterschrift mit Absatztyp B + Gliederungsüberschrift 2 mit Absatztyp 2 -> Musterseite 2
Gliederungsüberschrift 1 mit Absatztyp1 -> Musterseite 3
Gliederungsüberschrift 2 mit Absatztyp 2 -> Musterseite 4

Und zwar genau in dieser Prioritätsliste.

In Framemaker ist das so: wenn man etwas irgendwo dazu schreibt ändern sich nicht sofort alle Musterseiten und Umbrüche wie in Word :-( worauf das ganze Prog abstürzt (je nach Seiten zahl) Man muss erst den Befehl geben: alle Musterseiten neu zuweisen!

Danke schon mal, falls hier jemand eine Lösung hat und diese preisgibt.
Oder n Plug-in oder skript vielleicht.

Tschau denn,
Tobi

Vorgabeseiten Referenzseiten Absatztyp
X

Absatzformat soll Musterseite zuweisen!

Martin Fischer
  
Beiträge gesamt: 12783

15. Nov 2007, 19:24
Beitrag # 2 von 3
Beitrag ID: #322660
Bewertung:
(2433 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Tobias,

mit Bordmitteln geht so etwas nicht.
Aber es ließe sich skripten.


als Antwort auf: [#322658]

Absatzformat soll Musterseite zuweisen!

Martin Fischer
  
Beiträge gesamt: 12783

15. Nov 2007, 20:09
Beitrag # 3 von 3
Beitrag ID: #322664
Bewertung:
(2421 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Tobias,

irgendwie ist mir das zu viel Text und zu speziell um mir mental alles genau vorstellen zu können.

Wenn es aber auf das hinausläuft, was ich erahne, dann könntest Du Dein Ziel auch auf ganz andere Weise lösen.

Suche mal nach den Stichworten Kolumnentitel und Header oder HeaderMitLoesen oder so. Da sollte sich ein Skript finden lassen, das lebende Kolumnentitel setzt (bestimmte Elemente von der Musterseite löst und den Inhalt der Überschrift reinschreibt).

Ach, schau mal hier: http://www.hilfdirselbst.ch/..._P223100.html#223100


als Antwort auf: [#322658]

Aktuell

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
18.06.2024

Online
Dienstag, 18. Juni 2024, 10.00 - 10.30 Uhr

Webinar

In diesen beiden kostenlose Webinaren erfahren Sie, wie Sie mit Hilfe von Enfocus Griffin und dem Impressed Workflow Server Ihren LFP-Workflows optimieren können. 18.06.2024: So optimieren Sie Ihre Prozesse mit Enfocus Griffin 02.07.2024: So sparen Sie Zeit und Geld mit Impressed Workflow Server in der LFP-Edition Griffin: Griffin ist das leistungsstarke Kraftpaket für das automatische Nesting im Großformatdruck. Dank eines ausgeklügelten, KI-basierten Nesting-Algorithmus können Sie mit Griffin Vorlagen schnell und effizient vernutzen – und das klappt auch mit unregelmäßigen Formen perfekt. Das spart Ihnen unzählige Stunden, die Sie bisher mit dem manuellen Nesting und Ausschießen verbracht haben. Einige wichtige Funktionen ≡ Anlage von Beschnittzugaben ≡ Automatische Erzeugung der Schnittkontur ≡ Erstellung von Strichcodes, Textmarkierungen und Registrierungen IWS LFP Edition: Komplizierte, kleinteilige Aufträge; alles sehr speziell; seit Jahren bewährte Prozesse – da können wir nichts standardisieren und automatisieren! Das sagen viele Großformatdrucker – aber stimmt das wirklich, ist dem tatsächlich so? Mit dem IWS LFP Edition automatisieren Sie Ihre Produktion von der Übernahme der Daten aus dem ERP-System bis zur Erzeugung der verschachtelten Druckform und der Übergabe an den RIP. Phoenix Core ist eine hochentwickelte KI-Technologie für die Planung und das Nesting von Druckerzeugnissen. Anders als herkömmliche Ausschießlösungen arbeitet Phoenix nicht auf Basis von Vorlagen, sondern erzeugt entsprechend der Maschinen- und Produktionsanforderungen druckfertige Layouts „on-the-fly“.

kostenlos

Ja

Organisator: Impressed GmbH

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=328

So optimieren Sie Ihren LFP-Workflow
Veranstaltungen
02.07.2024

Online
Dienstag, 02. Juli 2024, 10.00 - 10.30 Uhr

Webinar

In diesen beiden kostenlose Webinaren erfahren Sie, wie Sie mit Hilfe von Enfocus Griffin und dem Impressed Workflow Server Ihren LFP-Workflows optimieren können. 18.06.2024: So optimieren Sie Ihre Prozesse mit Enfocus Griffin 02.07.2024: So sparen Sie Zeit und Geld mit Impressed Workflow Server in der LFP-Edition Griffin: Griffin ist das leistungsstarke Kraftpaket für das automatische Nesting im Großformatdruck. Dank eines ausgeklügelten, KI-basierten Nesting-Algorithmus können Sie mit Griffin Vorlagen schnell und effizient vernutzen – und das klappt auch mit unregelmäßigen Formen perfekt. Das spart Ihnen unzählige Stunden, die Sie bisher mit dem manuellen Nesting und Ausschießen verbracht haben. Einige wichtige Funktionen ≡ Anlage von Beschnittzugaben ≡ Automatische Erzeugung der Schnittkontur ≡ Erstellung von Strichcodes, Textmarkierungen und Registrierungen IWS LFP Edition: Komplizierte, kleinteilige Aufträge; alles sehr speziell; seit Jahren bewährte Prozesse – da können wir nichts standardisieren und automatisieren! Das sagen viele Großformatdrucker – aber stimmt das wirklich, ist dem tatsächlich so? Mit dem IWS LFP Edition automatisieren Sie Ihre Produktion von der Übernahme der Daten aus dem ERP-System bis zur Erzeugung der verschachtelten Druckform und der Übergabe an den RIP. Phoenix Core ist eine hochentwickelte KI-Technologie für die Planung und das Nesting von Druckerzeugnissen. Anders als herkömmliche Ausschießlösungen arbeitet Phoenix nicht auf Basis von Vorlagen, sondern erzeugt entsprechend der Maschinen- und Produktionsanforderungen druckfertige Layouts „on-the-fly“.

kostenlos

Ja

Organisator: Impressed GmbH

Kontaktinformation: E-Mailschulungen AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=328

So optimieren Sie Ihren LFP-Workflow