[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung Adobe InDesign Abschnittsmarke per Skript ändern

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Abschnittsmarke per Skript ändern

Richard Hauck
Beiträge gesamt: 73

23. Okt 2006, 11:29
Beitrag # 1 von 7
Bewertung:
(8960 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi Leute

Ich versuche seit einiger Zeit den Text einer Abschnittsmarke (es existiert nur eine im gesamten Dokument) per Skript zu ändern. Ist das prinzipiell möglich oder habe ich es bis jetzt nur nicht geschafft?
Ausgegangen bin ich von dem Skript über lebende Kolumnentitel von Martin Fischer (Danke für das Skript!!!), aber dabei werden die Objekte von den Vorlagen gelöst. Das wollte ich vermeiden in dem ich den Text der Abschnittsmarke ändere. Leider ergebnislos.

Hat eventuell jemand eine andere Idee wie ich den Text in einem Vorlagenobjekt ändern kann ohne das Objekt zu lösen? Danke im Vorhinein
lg Richard
X

Abschnittsmarke per Skript ändern

Martin Fischer
  
Beiträge gesamt: 12783

23. Okt 2006, 12:00
Beitrag # 2 von 7
Beitrag ID: #258000
Bewertung:
(8926 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
> Hat eventuell jemand eine andere Idee wie ich den Text in einem Vorlagenobjekt ändern kann
> ohne das Objekt zu lösen?

1. ändere das Vorlagenobjekt oder
2. erstelle auf der jeweiligen Seite eine Kopie des gewünschten Vorlagenobjekts.

> Ist das prinzipiell möglich oder habe ich es bis jetzt nur nicht geschafft?
Wie war Dein Ansatz?

Mit "alert (app.activeDocument.sections[0].marker)" kannst Du Dir den Inhalt des Markers des ersten Abschnitts anzeigen lassen.

Den Inhalt des Markers des ersten Abschnitts veränderst Du mit folgender Zeile
app.activeDocument.sections[0].marker = "markiert"


als Antwort auf: [#257992]
(Dieser Beitrag wurde von Martin Fischer am 23. Okt 2006, 12:06 geändert)

Abschnittsmarke per Skript ändern

Richard Hauck
Beiträge gesamt: 73

23. Okt 2006, 12:10
Beitrag # 3 von 7
Beitrag ID: #258007
Bewertung:
(8914 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi Martin,

Vielen Dank für die rasche Antwort.

app.activeDocument.sections[0].marker = "markiert"

Das war die Codezeile die ich nicht gefunden habe;-) Funktioniert perfekt!!!

Da ich beim Skripten in Adobeprodukten noch neu bin - kannst du mir eine Zusammenstellung der Möglichkeiten als eBook oder als Buch empfehlen? Da gibt es sicher viele neue tolle Möglichkeiten für mich.

lg Richard


als Antwort auf: [#258000]

Abschnittsmarke per Skript ändern

Martin Fischer
  
Beiträge gesamt: 12783

23. Okt 2006, 13:02
Beitrag # 4 von 7
Beitrag ID: #258017
Bewertung:
(8892 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
> kannst du mir eine Zusammenstellung der Möglichkeiten als eBook oder als Buch empfehlen?

Die beste Hilfe ist die ScriptingReference.pdf, die InDesign beiliegt.
Darüberhinaus kannst Du mit dem mitgelieferten Debugger ExtendScript Toolkit die properties auslesen.

Darüberhinaus sieht es mit "umfassender" Literatur zum Scripting mit InDesign mager aus.


als Antwort auf: [#258007]
(Dieser Beitrag wurde von Martin Fischer am 23. Okt 2006, 15:21 geändert)

Abschnittsmarke per Skript ändern

Richard Hauck
Beiträge gesamt: 73

23. Okt 2006, 15:02
Beitrag # 5 von 7
Beitrag ID: #258048
Bewertung:
(8876 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Danke für die Hilfe und die Info. Werde mich da mal schlau machen

lg Richard


als Antwort auf: [#258017]

Literaturempfehlung: Einführung ins JavaSkripten mit InDesign

Martin Fischer
  
Beiträge gesamt: 12783

23. Okt 2006, 18:07
Beitrag # 6 von 7
Beitrag ID: #258095
Bewertung:
(8851 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Richard,

> kannst du mir eine Zusammenstellung der Möglichkeiten als eBook oder als Buch empfehlen?

Eine Einführung in's JavaSkripten gibt es als PDF in englischer Sprache bei dem für seine Qualität bekannten Verlag O’Reilley:
Scripting InDesign with JavaScript

Autor ist Peter Kahrel, ein Scripting-Profi, dem man gern im Adobe Scripting Forum begegnet.
Peter ist einer der Experten, deren knackiger Code mich immer wieder fasziniert und zum Weiterlernen anstachelt. Außerdem verfügt er über didaktische Kompetenzen und langjährige Publikationserfahrungen.

Inhaltlich kann ich zu dem Büchlein im Moment noch nicht viel sagen: Ich habe mal einen Blick reingeworfen und was ich gesehen habe, gefällt mir. Spontan sind mir zwei Überschriften aufgefallen: "parents" und "children". Hätte ich in meinen Anfängen etwas darüber lesen können, dann wäre mir wohl einiges an trial and error, also im Nebel rumstochern erspart geblieben.

Das Büchlein scheint mir auf den ersten Blick so etwas wie der rettende Strohhalm für InDesign-Skripting-Anfänger zu sein: Wer das durchgearbeitet hat, der weiß, wie er weiter zurechtkommt.


als Antwort auf: [#258007]
(Dieser Beitrag wurde von Martin Fischer am 24. Okt 2006, 09:58 geändert)

Literaturempfehlung: Einführung ins JavaSkripten mit InDesign

Martin Fischer
  
Beiträge gesamt: 12783

3. Nov 2006, 19:03
Beitrag # 7 von 7
Beitrag ID: #260047
Bewertung:
(8734 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
> Eine Einführung in's JavaSkripten gibt es als PDF in englischer Sprache bei O’Reilley:
> Scripting InDesign with JavaScript

Vom selben Autor gibt es inzwischen auch eine Einführung ins Arbeiten mit Regulären Ausdrücken in InDesign: Automating InDesign with Regular Expressions.

Vor Regulären Ausdrücken habe ich mich bislang etwas gedrückt, bis ich vor ein paar Tagen mit Hilfe dieses ShortCuts ein paar kleinere Skripte z.B. zum Umwandeln von in Großbuchstaben gelieferten Autorennamen in Kapitälchen oder zur Bearbeitung von Autorennamen (J. L. Adams -> J.|L. Adams; Ersetzen des Leerzeichen zwischen abgekürzten Vornamen durch Spatium - oder wenn kein Leerzeichen enthalten, Einbringen eines Spatiums) entwickeln konnte.

Mit Regulären Ausdrücken sind komplexe Ersetzevorgänge über Zeichenmuster möglich. Ein weiteres Beispiel: Ersetze den Divis zwischen Zahlen durch einen Bis-Strich. So etwas ist mit Regulären Ausdrücken zügig zu erledigen, wenn man sich darin ein bißchen auskennt.
Und dafür sorgt dieses ShortCut von Peter Kahrel. ;-)


als Antwort auf: [#258095]
X

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
18.06.2024

Online
Dienstag, 18. Juni 2024, 10.00 - 10.30 Uhr

Webinar

In diesen beiden kostenlose Webinaren erfahren Sie, wie Sie mit Hilfe von Enfocus Griffin und dem Impressed Workflow Server Ihren LFP-Workflows optimieren können. 18.06.2024: So optimieren Sie Ihre Prozesse mit Enfocus Griffin 02.07.2024: So sparen Sie Zeit und Geld mit Impressed Workflow Server in der LFP-Edition Griffin: Griffin ist das leistungsstarke Kraftpaket für das automatische Nesting im Großformatdruck. Dank eines ausgeklügelten, KI-basierten Nesting-Algorithmus können Sie mit Griffin Vorlagen schnell und effizient vernutzen – und das klappt auch mit unregelmäßigen Formen perfekt. Das spart Ihnen unzählige Stunden, die Sie bisher mit dem manuellen Nesting und Ausschießen verbracht haben. Einige wichtige Funktionen ≡ Anlage von Beschnittzugaben ≡ Automatische Erzeugung der Schnittkontur ≡ Erstellung von Strichcodes, Textmarkierungen und Registrierungen IWS LFP Edition: Komplizierte, kleinteilige Aufträge; alles sehr speziell; seit Jahren bewährte Prozesse – da können wir nichts standardisieren und automatisieren! Das sagen viele Großformatdrucker – aber stimmt das wirklich, ist dem tatsächlich so? Mit dem IWS LFP Edition automatisieren Sie Ihre Produktion von der Übernahme der Daten aus dem ERP-System bis zur Erzeugung der verschachtelten Druckform und der Übergabe an den RIP. Phoenix Core ist eine hochentwickelte KI-Technologie für die Planung und das Nesting von Druckerzeugnissen. Anders als herkömmliche Ausschießlösungen arbeitet Phoenix nicht auf Basis von Vorlagen, sondern erzeugt entsprechend der Maschinen- und Produktionsanforderungen druckfertige Layouts „on-the-fly“.

kostenlos

Ja

Organisator: Impressed GmbH

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=328

So optimieren Sie Ihren LFP-Workflow
Veranstaltungen
02.07.2024

Online
Dienstag, 02. Juli 2024, 10.00 - 10.30 Uhr

Webinar

In diesen beiden kostenlose Webinaren erfahren Sie, wie Sie mit Hilfe von Enfocus Griffin und dem Impressed Workflow Server Ihren LFP-Workflows optimieren können. 18.06.2024: So optimieren Sie Ihre Prozesse mit Enfocus Griffin 02.07.2024: So sparen Sie Zeit und Geld mit Impressed Workflow Server in der LFP-Edition Griffin: Griffin ist das leistungsstarke Kraftpaket für das automatische Nesting im Großformatdruck. Dank eines ausgeklügelten, KI-basierten Nesting-Algorithmus können Sie mit Griffin Vorlagen schnell und effizient vernutzen – und das klappt auch mit unregelmäßigen Formen perfekt. Das spart Ihnen unzählige Stunden, die Sie bisher mit dem manuellen Nesting und Ausschießen verbracht haben. Einige wichtige Funktionen ≡ Anlage von Beschnittzugaben ≡ Automatische Erzeugung der Schnittkontur ≡ Erstellung von Strichcodes, Textmarkierungen und Registrierungen IWS LFP Edition: Komplizierte, kleinteilige Aufträge; alles sehr speziell; seit Jahren bewährte Prozesse – da können wir nichts standardisieren und automatisieren! Das sagen viele Großformatdrucker – aber stimmt das wirklich, ist dem tatsächlich so? Mit dem IWS LFP Edition automatisieren Sie Ihre Produktion von der Übernahme der Daten aus dem ERP-System bis zur Erzeugung der verschachtelten Druckform und der Übergabe an den RIP. Phoenix Core ist eine hochentwickelte KI-Technologie für die Planung und das Nesting von Druckerzeugnissen. Anders als herkömmliche Ausschießlösungen arbeitet Phoenix nicht auf Basis von Vorlagen, sondern erzeugt entsprechend der Maschinen- und Produktionsanforderungen druckfertige Layouts „on-the-fly“.

kostenlos

Ja

Organisator: Impressed GmbH

Kontaktinformation: E-Mailschulungen AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=328

So optimieren Sie Ihren LFP-Workflow