[GastForen PrePress allgemein CMS (Color-Management) Absolut farbmetrisch konvertieren mit Weißpunkt des Quellprofils

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Absolut farbmetrisch konvertieren mit Weißpunkt des Quellprofils

Bernhard Werner
Beiträge gesamt: 5133

8. Apr 2010, 09:55
Beitrag # 1 von 8
Bewertung:
(4138 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo zusammen,

ich komme gerade nicht weiter und/oder mache einen Denkfehler.

Ich möchte Farbraumkonvertierung von cmyk nach cmyk und sRGB vornehmen. Der Weißpunkt des Quellprofil geht dabei leicht ins Gelb. Genau dieser soll nach der Konvertierung auch wiedergegeben werden.

Mein erster Ansatz wäre, eine absolut farbmetrische Konvertierung vorzunehmen, wobei Ziel- und Quellprofil identisch sind und dann erst in den gewünschen Farbraum zu konvertieren.

Oder gäbe es noch eine andere Möglichkeit?

Dank und Gruß
Bernhard
X

Absolut farbmetrisch konvertieren mit Weißpunkt des Quellprofils

loethelm
  
Beiträge gesamt: 6029

8. Apr 2010, 10:01
Beitrag # 2 von 8
Beitrag ID: #438623
Bewertung:
(4132 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi Bernhard,

Antwort auf: von cmyk nach cmyk und sRGB


in dieser Reihenfolge?

Antwort auf: Der Weißpunkt des Quellprofil geht dabei leicht ins Gelb. Genau dieser soll nach der Konvertierung auch wiedergegeben werden.


Also der des ersten CMYK-Profiles?

Antwort auf: wobei Ziel- und Quellprofil identisch sind und dann erst in den gewünschen Farbraum zu konvertieren.


Hä?


Was ist denn das Ziel des ganzen?


als Antwort auf: [#438622]

Absolut farbmetrisch konvertieren mit Weißpunkt des Quellprofils

Bernhard Werner
Beiträge gesamt: 5133

8. Apr 2010, 10:08
Beitrag # 3 von 8
Beitrag ID: #438625
Bewertung:
(4129 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi Loethelm,

Antwort auf [ loethelm ]
Antwort auf: von cmyk nach cmyk und sRGB

in dieser Reihenfolge?

Nicht wirklich. Ziele sind ISO Coated v2 und sRGB.

Antwort auf [ loethelm ]
Antwort auf: Der Weißpunkt des Quellprofil geht dabei leicht ins Gelb. Genau dieser soll nach der Konvertierung auch wiedergegeben werden.

Also der des ersten CMYK-Profiles?

Jo!

Antwort auf [ loethelm ]
Antwort auf: wobei Ziel- und Quellprofil identisch sind und dann erst in den gewünschen Farbraum zu konvertieren.

Hä?
Was ist denn das Ziel des ganzen?

Das gedruckte (!) Ergebnis wiederzugeben.

Gruß
Bernhard


als Antwort auf: [#438623]

Absolut farbmetrisch konvertieren mit Weißpunkt des Quellprofils

loethelm
  
Beiträge gesamt: 6029

8. Apr 2010, 10:14
Beitrag # 4 von 8
Beitrag ID: #438626
Bewertung:
(4123 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf: Das gedruckte (!) Ergebnis wiederzugeben.


Du willst im Web zeigen, wie der Druck für FOGRA39 nach einer CMYK-CMYK-Konvertierung aussieht, und brauchst das daher als sRGB?


als Antwort auf: [#438625]

Absolut farbmetrisch konvertieren mit Weißpunkt des Quellprofils

Bernhard Werner
Beiträge gesamt: 5133

8. Apr 2010, 10:21
Beitrag # 5 von 8
Beitrag ID: #438630
Bewertung:
(4115 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Nee. :-)

Ich drucke auf gelbliches Papier, für das es ein eigenes Profil gibt. Nun möchte ich das Druckergebnis (also auf dem gelblichen Papier) für FOGRA39 und sRGB wiedergeben. Also so, als hätte ich es gescannt oder fotografiert.

Gruß
Bernhard


als Antwort auf: [#438626]

Absolut farbmetrisch konvertieren mit Weißpunkt des Quellprofils

loethelm
  
Beiträge gesamt: 6029

8. Apr 2010, 10:27
Beitrag # 6 von 8
Beitrag ID: #438632
Bewertung:
(4110 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Du willst also proofen. Sag das doch ;-)

gelblichesPapierProfil.icc -> abs.col. -> ISOCoatedV2
und
gelblichesPapierProfil.icc -> abs.col. -> sRGB


als Antwort auf: [#438630]

Absolut farbmetrisch konvertieren mit Weißpunkt des Quellprofils

Thomas Richard
  
Beiträge gesamt: 19377

8. Apr 2010, 11:42
Beitrag # 7 von 8
Beitrag ID: #438655
Bewertung:
(4062 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Im Prinzip ja, aber will Bernhard im RGB auch den reduzierten Schwarzpunkt?


als Antwort auf: [#438632]

Absolut farbmetrisch konvertieren mit Weißpunkt des Quellprofils

Bernhard Werner
Beiträge gesamt: 5133

8. Apr 2010, 20:05
Beitrag # 8 von 8
Beitrag ID: #438760
Bewertung:
(4034 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Argh! Also doch ein Denkfehler. Mist. Ich hätte es einfach mal ausprobieren sollen und nicht im Bus sitzend herumtheoretisieren und dumme Fragen ins Forum posten.

Ich dachte wirklich, bei absolut farbmetrisch wird der Weißpunkt des Zielprofils verwendet. Beim zweiten Stichwort Proofen fiel es mir dann wie Schuppen von den Augen. Dort wird ja auch abs. farbm. vom Simulations- ins Drucker-/Papierprofil konvertiert.

@ Thomas: nee, soweit war Bernhard noch nicht. Die Sache hat sich zwar erledigt, da er nach der Busfahrt erfahren hat, das sie es doch lieber "schön" haben möchten, jedoch wäre es schon interessant, wie dann vorzugehen wäre.

Dank und Gruß
Bernhard


als Antwort auf: [#438632]
X

Aktuell

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
16.07.2024

Online
Dienstag, 16. Juli 2024, 10.00 - 10.30 Uhr

Webinar

In diesen beiden kostenlose Webinaren erfahren Sie, wie Sie mit Hilfe von Enfocus Griffin und dem Impressed Workflow Server Ihren LFP-Workflows optimieren können. 16.07.2024: So optimieren Sie Ihre Prozesse mit Enfocus Griffin 30.07.2024: So sparen Sie Zeit und Geld mit Impressed Workflow Server in der LFP-Edition Griffin: Griffin ist das leistungsstarke Kraftpaket für das automatische Nesting im Großformatdruck. Dank eines ausgeklügelten, KI-basierten Nesting-Algorithmus können Sie mit Griffin Vorlagen schnell und effizient vernutzen – und das klappt auch mit unregelmäßigen Formen perfekt. Das spart Ihnen unzählige Stunden, die Sie bisher mit dem manuellen Nesting und Ausschießen verbracht haben. Einige wichtige Funktionen Anlage von Beschnittzugaben Automatische Erzeugung der Schnittkontur Erstellung von Strichcodes, Textmarkierungen und Registrierungen ... IWS LFP Edition: Komplizierte, kleinteilige Aufträge; alles sehr speziell; seit Jahren bewährte Prozesse – da können wir nichts standardisieren und automatisieren! Das sagen viele Großformatdrucker – aber stimmt das wirklich, ist dem tatsächlich so? Mit dem IWS LFP Edition automatisieren Sie Ihre Produktion von der Übernahme der Daten aus dem ERP-System bis zur Erzeugung der verschachtelten Druckform und der Übergabe an den RIP. Phoenix2Switch ist eine hochentwickelte KI-Technologie für die Planung und das Nesting von Druckerzeugnissen. Anders als herkömmliche Ausschießlösungen arbeitet Phoenix nicht auf Basis von Vorlagen, sondern erzeugt entsprechend der Maschinen- und Produktionsanforderungen druckfertige Layouts „on-the-fly“.

kostenlos

Ja

Organisator: Impressed GmbH

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=328

So optimieren Sie Ihren LFP-Workflow
Veranstaltungen
30.07.2024

Online
Dienstag, 30. Juli 2024, 10.00 - 10.30 Uhr

Webinar

In diesen beiden kostenlose Webinaren erfahren Sie, wie Sie mit Hilfe von Enfocus Griffin und dem Impressed Workflow Server Ihren LFP-Workflows optimieren können. 16.07.2024: So optimieren Sie Ihre Prozesse mit Enfocus Griffin 30.07.2024: So sparen Sie Zeit und Geld mit Impressed Workflow Server in der LFP-Edition Griffin: Griffin ist das leistungsstarke Kraftpaket für das automatische Nesting im Großformatdruck. Dank eines ausgeklügelten, KI-basierten Nesting-Algorithmus können Sie mit Griffin Vorlagen schnell und effizient vernutzen – und das klappt auch mit unregelmäßigen Formen perfekt. Das spart Ihnen unzählige Stunden, die Sie bisher mit dem manuellen Nesting und Ausschießen verbracht haben. Einige wichtige Funktionen Anlage von Beschnittzugaben Automatische Erzeugung der Schnittkontur Erstellung von Strichcodes, Textmarkierungen und Registrierungen ... IWS LFP Edition: Komplizierte, kleinteilige Aufträge; alles sehr speziell; seit Jahren bewährte Prozesse – da können wir nichts standardisieren und automatisieren! Das sagen viele Großformatdrucker – aber stimmt das wirklich, ist dem tatsächlich so? Mit dem IWS LFP Edition automatisieren Sie Ihre Produktion von der Übernahme der Daten aus dem ERP-System bis zur Erzeugung der verschachtelten Druckform und der Übergabe an den RIP. Phoenix2Switch ist eine hochentwickelte KI-Technologie für die Planung und das Nesting von Druckerzeugnissen. Anders als herkömmliche Ausschießlösungen arbeitet Phoenix nicht auf Basis von Vorlagen, sondern erzeugt entsprechend der Maschinen- und Produktionsanforderungen druckfertige Layouts „on-the-fly“.

kostenlos

Ja

Organisator: Impressed GmbH

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=328

So optimieren Sie Ihren LFP-Workflow