[GastForen PrePress allgemein Typographie Abweichungen zwischen Mac-PS- und OTF-Font

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Abweichungen zwischen Mac-PS- und OTF-Font

mkuenster
Beiträge gesamt: 567

7. Dez 2018, 09:44
Beitrag # 1 von 15
Bewertung:
(4214 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

InDesign-Dokumente, die bisher am Mac gesetzt wurden, sollen künftig auf Windows gesetzt werden. Dafür haben wir gerade die gleichnamigen OTF-Fonts gekauft.

Doch da gibt es bei der Linotype-Schrift "Universal Greek with Mathematical Pi" erhebliche Abweichungen in den GID- und Unicode-Werten. Beispielsweise das Unendlichkeits-Zeichen (die liegende 8) hat in der Mac-PS-Schrift die Werte GID 9 und Unicode E060. Beim OTF-Font sind es GID 65 und Unicode 221E.

Die meisten Zeichen werden zwar trotzdem in InDesign richtig angezeigt und auch gedruckt, aber bei zwölf Zeichen wird halt eben nichts angezeigt.

Kann das jemand nachvollziehen und gibt es eine Lösung?

Gruß
Michael
X

Abweichungen zwischen Mac-PS- und OTF-Font

olaflist
Beiträge gesamt: 1366

7. Dez 2018, 10:33
Beitrag # 2 von 15
Beitrag ID: #567923
Bewertung:
(4197 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ich würde als erstes beim Lieferanten nachfragen. (Nicht nur) Linotype/Monotype haben ja doch den Anspruch, Qualitätsschriften zu liefern, und da sollte man von dort aus eine klare Information zu diesem Sachverhalt anbieten können.

Olaf
--
Olaf Druemmer | Geschäftsführer
callas software gmbh | www.callassoftware.com
axaio software GmbH | www.axaio.com


als Antwort auf: [#567919]

Abweichungen zwischen Mac-PS- und OTF-Font

Henry
Beiträge gesamt: 799

7. Dez 2018, 13:09
Beitrag # 3 von 15
Beitrag ID: #567925
Bewertung:
(4168 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf: … Beispielsweise das Unendlichkeits-Zeichen (die liegende 8) hat in der Mac-PS-Schrift die Werte GID 9 und Unicode E060. Beim OTF-Font sind es GID 65 und Unicode 221E.…

Ich vermute mal, die PS-Schrift stammt noch aus Urzeiten, wo nicht alle 10.000e Zeichen einem bestimmten Code zugeordnet wurden. Damals hat man halt ggf einfach eine noch freie Stelle (im damals maximal 256 Zeichen großen) Fontsatz belegt.

Irgendwann im Laufe der Standardisierung mit "Opentype" hat dann Microsoft/Adobe festgelegt, dass die liegende Acht den Unicode 221E bekommen soll? Für die Kompatibilität zu alten Systemen natürlich nachteilig.


als Antwort auf: [#567919]

Abweichungen zwischen Mac-PS- und OTF-Font

mkuenster
Beiträge gesamt: 567

7. Dez 2018, 13:44
Beitrag # 4 von 15
Beitrag ID: #567926
Bewertung:
(4151 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Henry,

Danke, das ist ein guter Hinweis. Ja, die Schrift wird schon sehr lange verwendet. Ich habe leider nicht die Zugangsrechte, um mir die Datei genauer anzuschauen, aber ich sehe, das es die Version 001.000 ist. Das ist dann leider nicht gut.

Gruß
Michael


als Antwort auf: [#567925]

Abweichungen zwischen Mac-PS- und OTF-Font

Christoph Steffens
Beiträge gesamt: 4766

7. Dez 2018, 17:20
Beitrag # 5 von 15
Beitrag ID: #567928
Bewertung:
(4107 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ohne, dass ich die Fonts tatsächlich kenne sage ich aus Erfahrung: Vergiss es!
Du wirst nicht umhin kommen, die Kompatibilität zu testen. Mach man in InDesign ne Seite und hacke alle Zeichen des PS-Schrift rein. Stell dann die Schrift um und vergleiche.
Mich würde es wundern, wenn es passt; wenn alle Zeichen da sind, woe sie hingehören.

Wenn viele, viele Dokumente betroffen sind, überlege mal, ob man die Schritte, die zur Reparatur nötig sind, nict in eine Script packen sollte. So etwas haben wir schon mal gemacht.
Grüßle
Christoph Steffens

http://www.eventbrite.de/o/idug-stuttgart-8157231696


als Antwort auf: [#567919]

Abweichungen zwischen Mac-PS- und OTF-Font

mkuenster
Beiträge gesamt: 567

7. Dez 2018, 18:36
Beitrag # 6 von 15
Beitrag ID: #567929
Bewertung:
(4085 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Den Test habe ich ja schon gemacht und dabei erst einmal festgestellt, dass 12 Zeichen beim OTF-Font nicht dargestellt werden können. Stattdessen stand dort nur ein kleines Rechteck mit Kreuz (als Zeichen für einen Konflikt rosa hinterlegt). Alle anderen Zeichen waren OK und daher offenbar richtig konvertiert worden.
Montag probiere ich mal, ob die Zeichen in InDesign per Grep getauscht werden können. Schwieriger wird es dann wohl bei den Formeln, die ich als ai-Dateien erstellt und im Layout platziert habe.

Gruß
Michael


als Antwort auf: [#567928]

Abweichungen zwischen Mac-PS- und OTF-Font

Henry
Beiträge gesamt: 799

8. Dez 2018, 09:06
Beitrag # 7 von 15
Beitrag ID: #567935
Bewertung:
(4037 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf: … Schwieriger wird es dann wohl bei den Formeln, die ich als ai-Dateien erstellt …

Mmmh, solch laaaangfristig zu sichernde Daten in einem Format zu speichern, auf welches man in Zukunft nur noch per "Abo-Zwang" Zugriff bekäme - das ist aber auch nicht ideal!?


als Antwort auf: [#567929]

Abweichungen zwischen Mac-PS- und OTF-Font

gerrie25
Beiträge gesamt: 128

8. Dez 2018, 12:40
Beitrag # 8 von 15
Beitrag ID: #567936
Bewertung:
(3992 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo, könnte evtl. eine Konvertierungs-Software weiterhelfen, mit der man den PS-Font in Truetype umwandelt?

https://www.chip.de/downloads/CrossFont_12992331.html

Gruß Gerrie


als Antwort auf: [#567935]

Abweichungen zwischen Mac-PS- und OTF-Font

Eric Soder
Beiträge gesamt: 20

8. Dez 2018, 15:12
Beitrag # 9 von 15
Beitrag ID: #567940
Bewertung:
(3976 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf: Den Test habe ich ja schon gemacht und dabei erst einmal festgestellt, dass 12 Zeichen beim OTF-Font nicht dargestellt werden können. Stattdessen stand dort nur ein kleines Rechteck mit Kreuz (als Zeichen für einen Konflikt rosa hinterlegt).


Bei einigen Schriftherstellern gibt es OTF-Schriften in einer Standard- und einer «Com»-Variante, wobei letztere mehr Glyphen und zusätzliche Unterstützung für nichtlateinische Sprachen enthält. Die fehlenden Zeichen könnten darauf hin deuten, dass es sich bei den neuen OTF-Fonts um die Standardvariante handelt. Vielleicht lohnt sich ein Blick auf die entsprechenden Glyphentabellen, die je nach Anbieter auf der Website zu finden sind, mit gekauften Fonts als Dokumentation mitgeliefert werden und/oder beim Hersteller angefragt werden können. Eventuell enthalten die entsprechenden Com-Fonts (bei den Kaufoptionen zu wählen) zumindest einzelne der fehlenden Glyphen.

Gruss
Eric

polygrafix.chfreiefarbe.decom2publish.ch


als Antwort auf: [#567929]
(Dieser Beitrag wurde von Eric Soder am 8. Dez 2018, 15:13 geändert)

Abweichungen zwischen Mac-PS- und OTF-Font

mkuenster
Beiträge gesamt: 567

10. Dez 2018, 08:10
Beitrag # 10 von 15
Beitrag ID: #567958
Bewertung:
(3830 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

der Mac-PS-Font stammt noch aus dem Jahr 1999 und ist von Adobe. Der neue OTF-Font von Linotype bietet exakt die gleichen 119 Zeichen. Nur haben alle Zeichen ander GID- und Unicode-Werte.

Mit dem PS-Font habe ich ein InDesign-Dokument angelegt, das alle 119 Zeichen enthält. Änder ich die Schrift auf den OTF-Font, dann werden 105 Zeichen korrekt konvertiert. Für die restlichen 12 Zeichen funktioniert diese Konvertierung leider nicht, obwohl auch diese Zeichen im OTF-Font enthalten sind. Hier muss ich die Konvertierung manuell durchführen.

Gruß
Michael


als Antwort auf: [#567940]

Abweichungen zwischen Mac-PS- und OTF-Font

typografie.info
Beiträge gesamt: 401

10. Dez 2018, 08:57
Beitrag # 11 von 15
Beitrag ID: #567960
Bewertung:
(3814 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf: Beispielsweise das Unendlichkeits-Zeichen (die liegende 8) hat in der Mac-PS-Schrift die Werte GID 9 und Unicode E060. Beim OTF-Font sind es GID 65 und Unicode 221E.


Mir ist nicht ganz klar, warum die Mac-PS-Version überhaupt Unicode-Werte hat, aber diese Änderung ist so oder so nachvollziehbar. U+E060 ist aus dem privaten Bereich und nun wurde der korrekte Unicode verwendet (U+221E). Die Umstellung der Dokumente auf diese Werte ist also empfehlenswert, statt dem Weiterschleppen von nichtstandardisierten Kodierungen. Hier sollten bestehende Dokumente also einmal mit Suchen-und-Ersetzen auf den neusten Stand gebracht werden.

Die GID-Werte bilden keinerlei Standard. Sie können sich grundsätzlich mit jedem Font-Update ändern.

https://www.typografie.info


als Antwort auf: [#567919]

Abweichungen zwischen Mac-PS- und OTF-Font

Martin Fischer
Beiträge gesamt: 12062

10. Dez 2018, 08:58
Beitrag # 12 von 15
Beitrag ID: #567961
Bewertung:
(3813 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Michael,

Antwort auf: Für die restlichen 12 Zeichen funktioniert diese Konvertierung leider nicht, obwohl auch diese Zeichen im OTF-Font enthalten sind. Hier muss ich die Konvertierung manuell durchführen.


Oben hattest Du bereits auf eine Konvertierung über GREP-Ersetzen hingewiesen.
Eventuell wäre bei Schwierigkeiten (uneindeutige Belegung) mit GREP-Ersetzen auch ein Glyphen-Ersetzen in Betracht zu ziehen (unter Berücksichtigung der von Ralf Herrmann oben gemachten Einschränkungen bei den GIDs).

Viele Grüße
Martin




als Antwort auf: [#567958]
(Dieser Beitrag wurde von Martin Fischer am 10. Dez 2018, 09:15 geändert)

Abweichungen zwischen Mac-PS- und OTF-Font

Quarz
  
Beiträge gesamt: 3275

10. Dez 2018, 09:14
Beitrag # 13 von 15
Beitrag ID: #567963
Bewertung:
(3803 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Michael,

vielleicht schreibt Dir ja jemand
ein kleines Script mit dem Du den
richtigen Unicode den 12 Zeichen
zuweisen kannst.

Ich habe nur ein Script, das
Unicodes einfügen kann.

Gruß
Quarz


als Antwort auf: [#567958]

Abweichungen zwischen Mac-PS- und OTF-Font

Martin Fischer
Beiträge gesamt: 12062

11. Dez 2018, 09:14
Beitrag # 14 von 15
Beitrag ID: #567990
Bewertung:
(3681 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hier ein Skript, das gestern in Abstimmung mit Michael für seine Zwecke entstanden ist.

Code
/* 
changeSomeGlyphsOfUniversalGreek.jsx

//DESCRIPTION:Ersetzt einige Glyphen aus der PS Schrift "Greek with Math Pi" druch Glyphen aus dem OTF "Universal Std Greek with Math Pi
DATE: 10.12.2018
*/

app.doScript(main, ScriptLanguage.JAVASCRIPT, undefined, UndoModes.ENTIRE_SCRIPT, "changeSomeGlyphsOfUniversalGreek.jsx");

function main()
{
if (app.documents.length == 0)
error_exit('Achtung!\nBitte öffnen Sie eine InDesign-Datei.');

var doc = app.documents.firstItem(),
i = 0,
_error = [],
font_name = {
'find' : 'Universal\tGreek with Math Pi',
'change': 'Universal Std\tGreek with Math Pi'
};

// Prüfung: erforderliche Schriften vorhanden?
if (!app.fonts.itemByName(font_name.find).isValid)
_error.push('Die erforderliche Schrift "' + font_name.find.replace(/\t/g,' ') + '" ist nicht verfügbar.');
if (!app.fonts.itemByName(font_name.change).isValid)
_error.push('Die erforderliche Schrift "' + font_name.change.replace(/\t/g,' ') + '" ist nicht verfügbar.');

if (_error.length == 0)
{
// sicherheitshalber alle Sucheinträge zurückstellen
app.findGrepPreferences = app.changeGrepPreferences = NothingEnum.nothing;
app.findTextPreferences = app.changeTextPreferences = NothingEnum.nothing;

app.findGlyphPreferences = app.changeGlyphPreferences = NothingEnum.nothing;
app.findGlyphPreferences.appliedFont = app.fonts.itemByName(font_name.find);
app.changeGlyphPreferences.appliedFont = app.fonts.itemByName(font_name.change);

// changeGlyphID_pairs( [GlyphID PS,GlyphID OTF] );
// in eckigen Klammern zunächst die GlyphID des gesuchten Fonts, nach einem Komma die GlyphID des Ersatzfonts
changeGlyphID_pairs( [89,96] );
changeGlyphID_pairs( [75,98] );
changeGlyphID_pairs( [25,106] );
changeGlyphID_pairs( [109,107] );
changeGlyphID_pairs( [96,108] );
changeGlyphID_pairs( [105,113] );
changeGlyphID_pairs( [103,115] );
changeGlyphID_pairs( [104,116] );
changeGlyphID_pairs( [108,117] );
changeGlyphID_pairs( [106,118] );
changeGlyphID_pairs( [107,119] );
changeGlyphID_pairs( [101,120] );

app.findGlyphPreferences = app.changeGlyphPreferences = NothingEnum.nothing;
}

if (_error.length > 0)
alert('Achtung!\n' +_error.join('\n'))

//================================================================
// Funktionen
//================================================================

// ---------------------------------------------------------------
// Glyphen ersetzen
// ---------------------------------------------------------------
function changeGlyphID_pairs(arr)
{
try
{
app.findGlyphPreferences.glyphID = arr[0];
app.changeGlyphPreferences.glyphID = arr[1];
doc.changeGlyph();
}
catch(e)
{
_error.push(e);
}
}

// ---------------------------------------------------------------
// Ausstieg mit Fehlermeldung
// ---------------------------------------------------------------
function error_exit(message)
{
if (arguments.length > 0)
alert(message);
exit();
}
}


Vielleicht ist es in dieser oder einer abgewandelten Form auch anderen Interessenten gelegentlich eine Hilfe.

Viele Grüße
Martin




als Antwort auf: [#567963]
(Dieser Beitrag wurde von Martin Fischer am 11. Dez 2018, 09:29 geändert)

Anhang:
GlyphenTabelle_UniversalGreek.png (127 KB)

Abweichungen zwischen Mac-PS- und OTF-Font

mkuenster
Beiträge gesamt: 567

11. Dez 2018, 09:42
Beitrag # 15 von 15
Beitrag ID: #567992
Bewertung:
(3672 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ja, das funktioniert prima und ich bin Martin auch sehr dankbar für seine Unterstützung!!!

Gruß
Michael


als Antwort auf: [#567990]
X

Aktuell

Veranstaltungen

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen. pdf-icon Hier eine kleine Anleitung.

Veranstaltungen
20.06.2019 - 21.06.2019

Tag 1: Freistellen, Tag 2: Composing

München
Donnerstag, 20. Juni 2019, 09.30 Uhr - Freitag, 21. Juni 2019, 17.30 Uhr

Schulung, Seminar

Digitalfotos gekonnt aufbereiten, Produktfotos effizient freistellen, hochwertige Composings erstellen – für jede Anforderung bietet Photoshop ein Fülle von Werkzeugen und Techniken. Unserer zweitägige Schulung zeigt Ihnen ein Fülle von Arbeitstechniken, Tipps und Tricks. Eine Top-Schulung, die in den vergangenen Jahren fast immer ausgebucht war!

Ja

Organisator: Cleverprinting.de

https://www.cleverprinting.de/weiterbildung-zum-photoshop-composing-experten/

Weiterbildung zum Photoshop-Composing-Experten
Veranstaltungen
24.06.2019 - 25.06.2019

Frankfurt/M
Montag, 24. Juni 2019, 09.30 Uhr - Dienstag, 25. Juni 2019, 17.30 Uhr

Schulung, Seminar

Unsere Schulung „Zweitägige Weiterbildung zum Cleverprinting-Reinzeichner“ bietet allen Anwendern, die in Agenturen oder freiberuflich als Reinzeichner bzw. in der Reinzeichnung arbeiten, topaktuelles Grafik- und PrePress-Fachwissen rund um das Thema „Druckdatenerstellung mit InDesign, Photoshop, Acrobat“.

Ja

Organisator: Cleverprinting.de

https://www.cleverprinting.de/zweitaegige-weiterbildung-zum-cleverprinting-reinzeichner/