[GastForen Programme Web/Internet PDF Grundlagen / Web / eForms Acrobat 6 pro und Reader

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Web/Internet - Webdesign, eForms
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Acrobat 6 pro und Reader

Haeckse
Beiträge gesamt: 1

13. Jul 2004, 11:01
Beitrag # 1 von 3
Bewertung:
(2008 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo!

Ich habe meine Fragen schon in einem anderen Forum gepostet, doch bekam ich keine antwort. Vielleicht weiß hier jemand was?!

Es geht, wie o.a. um Acrboat 6.
Weiß jemand, inwieweit ich dort zur Formulaerstellung JavaScript nutzen kann, ohne, daß der Anwender dafür mehr als den Reader benötigt? Bzw. in welcher Version wird er gebraucht?
Ist es richtig, daß im Reader die eingegebenen Formuladaten nicht gespeichert werden können?

Grüßt und dankt erstmal fürs Lesen
haeckse
X

Acrobat 6 pro und Reader

Markus Walker
Beiträge gesamt: 494

14. Jul 2004, 08:06
Beitrag # 2 von 3
Beitrag ID: #96996
Bewertung:
(2008 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
>Weiß jemand, inwieweit ich dort zur Formulaerstellung JavaScript nutzen kann, ohne, daß der Anwender dafür mehr als den Reader benötigt?
Abgesehen von einigen Funktionen (speichern und ähnliche) kann sehr viel auch im Reader ablaufen. Die eigentliche Formularerstellung (nicht ausfüllen, berechen etc.) muss natürlich im Acrobat erfolgen. Nähere Angaben sind bei der Beschreibung der einzelnen Properties und Methoden in der Acrobat JavaScript Referenz zu finden (siehe Hilfeverzeichnis vom Acrobat).

>Bzw. in welcher Version wird er gebraucht?
Das hängt von den verwendeten Methoden ab. Seit V3.5 ist der Umfang der Acrobat JavaScript ständig gewachsen. Siehe auch hier die Angaben in der Acrobat JavaScript Referenz.

>Ist es richtig, daß im Reader die eingegebenen Formuladaten nicht gespeichert werden können?
Im Prinzip ja, oder um es in den Worten von Max Wyss zu formulieren:
«If a reader could save it would have been called saver, wouldn't it.»
Mit Speichern ist hiermit das lokale ablegen der Daten gemeint. Hierfür hat Adobe verschiedene Lösungen «ausprobiert». Da waren mal die Acrobat Business Tools, dann Acrobat Approval und in neuerer Zeit die Acrobat Reader Extension. Alles richtete oder richtet sich mehrheitlich an Grosskunden.
Wenn die Daten immer auf dem selben Rechner und nur in kleinen Mengen vorliegen, kann ev. hier eine Lösung gefunden werden: http://www.readersave.com/
Andernfalls kann der Reader die Daten an einen Webserver übergeben (via submit). Dieser kann auch lokal installiert sein.
Fazit: Um Daten aus PDF-Formularen zu speichern, muss Geld in die Hand genommen werden, sei es um Lizenzen zu erwerben oder Entwicklungen zu finanzieren.

HTH


als Antwort auf: [#96772]

Acrobat 6 pro und Reader

Anonym
Beiträge gesamt: 22827

18. Aug 2004, 12:36
Beitrag # 3 von 3
Beitrag ID: #103739
Bewertung:
(2008 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Der Hinweis wurde bereits im anderem Forum hinterlegt, aber der Vollständigkeit halber:
Es gibt eine preiswerte Alternative: "pdf-FormServer", mehr unter http://www.pdf-office.com.


als Antwort auf: [#96772]

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
29.09.2022

IDUGS#85 Press2id

Zoom Meeting
Donnerstag, 29. Sept. 2022, 19.00 - 21.00 Uhr

Vortrag

Kennst du WordPress? Vielleicht. Verwendest du WordPress? Ja, klar! WordPress ist das am weitesten verbreitete System für die Erstellung von Webseiten. Um Webseitenbau soll es auf dieser IDUG aber nicht gehen. Gregor zeigt press2id (github.com/grefel/press2id). Seine Open-Source-Lösung für die Verbindung von Web und InDesign. Richtig gelesen: InDesign liest mithilfe von press2id die Inhalte der WordPress-Webseiten und generiert daraus Zeitschriften, Kataloge, Programmhefte oder Bierdeckel (das zeigen wir natürlich auch!). So wird die „Content First“ Theorie zu einer konkret anwendbaren Praxis, ohne gleich die ganz großen Räder zu drehen. Versprochen: Jeder kann nach der IDUG innerhalb kürzester Zeit Daten von WordPress nach InDesign importieren. Aber Achtung: Prinzipiell kann press2id aus jeder Website, oder besser Contentmanagementsystem (CMS) Daten auslesen und nach InDesign importieren! Spannend, oder? Danach geht es in die Praxis: Stefan hat die Webseite des Parktheater Iserlohn (parktheater-iserlohn.de) gestaltet. Die gedruckten Spielpläne (parktheater-iserlohn.de/interaktive-spielplaene) werden mit press2id realisiert. Wir schauen in den Maschinenraum und zeigen, wie die Lösung des Projekts realisiert wurde.

Nein

Organisator: InDesign Usergroup Stuttgart

Kontaktinformation: Christoph Steffens, E-Mailidug AT satzkiste DOT de

https://idugs85.eventbrite.de/

Von Wordpress nach InDesign
Veranstaltungen
08.11.2022

Frankfurt, Fraport Conference Center
Dienstag, 08. Nov. 2022, 13.30 - 18.00 Uhr

Seminar

Auf der Enfocus World Tour stellen wir Ihnen gemeinsam mit Enfocus die aktuellen Highlights von Enfocus Switch und dem Impressed Workflow Server (IWS) vor. Wir präsentieren Ihnen anhand typischer Aufgabenstellungen in einem modernen Produktionsbetrieb die Möglichkeiten, die Enfocus Switch für die Automatisierung und Standardisierung von Abläufen bietet. Wir haben sowohl für Produktionsverantwortliche als auch technisch Interessierte ein spannendes Programm vorbereitet, bei dem Sie sicherlich viel Neues erfahren werden, welches Sie in Ihrem eigenen Betrieb umsetzen können. Die Veranstaltung bietet darüber hinaus eine hervorragende Möglichkeit, sich mit anderen Anwendern und Workflow-Spezialisten auszutauschen und Antworten auf konkrete Aufgabenstellungen zu erhalten, welche Sie mit Hilfe von Enfocus Switch/IWS umsetzen möchten.

Wir sind jeweils an 2 Tagen in Frankfurt, Hamburg und München vor Ort. Der erste (halbe) Tag richtet sich in erster Linie an Betriebsleiter und Produktionsverantwortliche in Druckereien - ist also weniger technisch orientiert - sondern gibt einen Überblick zu den heutigen Möglichkeiten einer automatisierten Produktion.

Der zweite Tag (Switch Anwender-Treffen) richtet sich an bestehende Switch-Anwender und Administratoren.

Anmeldung und weitere Infos: https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Ja

Organisator: Enfocus/Impressed

Kontaktinformation: Silvia Noack, E-Mailsnoack AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Enfocus World Tour 2022