[GastForen Archiv Was die Branche bewegt Adobe übernimmt Macromedia

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Archiv - Archivierte Foren
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Adobe übernimmt Macromedia

Wolfgang Reszel
Beiträge gesamt: 4170

18. Apr 2005, 10:15
Beitrag # 1 von 25
Bewertung:
(6540 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Das ist echt der Hammer, wenn's kein Scherz ist:

http://www.heise.de/...ticker/meldung/58672

Wolfgang
X

Adobe übernimmt Macromedia

loethelm
Beiträge gesamt: 6029

18. Apr 2005, 10:19
Beitrag # 2 von 25
Beitrag ID: #160286
Bewertung:
(6533 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

na dann kann ich ja bald mein Dreamweaver-Forum wieder schließen. Oder die stampfen GoLive ein und in der CS gibts dann nen GoWeaver oder LiveDreamer oder so ;-)

Viele Grüße

Loethelm

------------------
Helfen Sie mit, damit HilfDirSelbst.ch weiterhin helfen kann.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/
------------------


als Antwort auf: [#160284]

Adobe übernimmt Macromedia

Urs Gamper
  
Beiträge gesamt: 3985

18. Apr 2005, 11:30
Beitrag # 3 von 25
Beitrag ID: #160325
Bewertung:
(6533 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ich bin ziemlich erschüttert über diese Botschaft und finde es eine absolut katastrophale Entwicklung. Eine gesunde Konkurrenz ist viel besser und diese wird nun total unterbunden. Schade.
Grüessli
Urs
---------------------------------------
Helfen Sie mit, damit HilfDirSelbst.ch weiterhin helfen kann.
http://www.hilfdirselbst.ch/info


als Antwort auf: [#160284]

Adobe übernimmt Macromedia

jrandi
Beiträge gesamt: 794

18. Apr 2005, 12:24
Beitrag # 4 von 25
Beitrag ID: #160340
Bewertung:
(6532 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
teile ganz die meinung von urs. die leidtragenden sind ja immer die user, welche dann so quasi von einem "web/grafik/print-monopol" abhängig sind. . . wenn sie top-software einsetzten wollen.

für fireworks und freehand sehe ich schwarz - auch wenn ich photoshop und illustrator bevorzuge war diese soft doch auch verantwortlich, dass bei adobe laufend verbessert wurde. . . hoffe nur, dass DreamWeaver überlebt, denn GoLive finde ich nicht so stark. . .

langfristig werden wohl alle diese programme zusammengelegt und dann kann sich adobe mal gemütlich ausruhen. . . und die lieben aktionäre reiben sich die hände.
________________________________
net & print production
http://www.randj.net / http://www.alpha-randj.net


als Antwort auf: [#160284]

Adobe übernimmt Macromedia

Dirk Levy
  
Beiträge gesamt: 9424

18. Apr 2005, 13:04
Beitrag # 5 von 25
Beitrag ID: #160353
Bewertung:
(6532 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Aber vielleicht bringen die dann
mal FreeHand endlich bei wie man
vernünftig EPS-Dateien mit Ebenen
öffnet..... und bearbeiten kann.....

Gruß
Dirk

[Adobe GoLive Tipps & Tricks]
http://www.gltipps.de
Adobe GoLive CS Buch
http://www.galileodesign.de/685?GPP=levy


als Antwort auf: [#160284]

Adobe übernimmt Macromedia

Wolfgang Reszel
Beiträge gesamt: 4170

18. Apr 2005, 13:14
Beitrag # 6 von 25
Beitrag ID: #160354
Bewertung:
(6532 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Also wenn die Stärken von Dreamweaver und GoLive zusammengelegt würden, fände ich das sehr begrüßenswert. Doch dann werden sich Innovationen für die Zukunft nur noch auf Adobe beschränken. Ich sehe da auch wie ihr das Problem der mangelnden Konkurrenz.

Für Freehand sehe ich schlechte Zeiten, ich glaube kaum, dass Adobe da noch eine dritte 'Alternative' zu InDesign pflegen will. Ich denke die Freehand-Fähigkeiten werden auf InDesign und Illustrator aufgeteilt.

Fireworks könnten die evtl. als Budget-Tool als Alternative zu Illustrator und ImageReady/Photoshop weiterführen. Da aber weiter an ImageReady gesägt wird, könnte gut sein, dass irgendwann alles in Photoshop drin ist.

Ich frage mich allerdings wie die den Betriebsinternen 'Adobe/Macromedia-Hass' in den Griff bekommen. Vielleicht wandern ja auch einige zu Corel ab.

Flash bekommt sicherlich die Adobe-Oberfläche und diese wird hoffentlich nach Macromedia-Vorbild dann endlich dockbar, dass man nicht so viele schwebende Paletten hat.

Wenn aus kartellrechtlichen Gründen nicht alle Produkte übernommen werden dürfen, hat evtl. gar Quark an Freehand interesse.

Naja, alles Spekulationen. Warten wir's ab. Abgesehen von Dreamweaver mochte ich persönlich sowieso keine Macromedia-Anwendung.

Hoffen wir, dass das Monopol nicht dazu führt, dass Adobe meint, mit seinen Anwendern machen zu können was sie wollen. Ist ja schon jetzt so, dass es eine gewissen Marktarroganz von Adobe gibt.

Wolfgang


als Antwort auf: [#160284]

Adobe übernimmt Macromedia

Wolfgang Reszel
Beiträge gesamt: 4170

18. Apr 2005, 13:23
Beitrag # 7 von 25
Beitrag ID: #160357
Bewertung:
(6532 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ein paar Details von Adobe:
http://www.adobe.com/...obeMacromediaFAQ.pdf

Wolfgang


als Antwort auf: [#160284]

Adobe übernimmt Macromedia

koder
Beiträge gesamt: 1743

18. Apr 2005, 17:29
Beitrag # 8 von 25
Beitrag ID: #160417
Bewertung:
(6532 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
>Für Freehand sehe ich schlechte Zeiten, ich glaube kaum, dass Adobe
>da noch eine dritte 'Alternative' zu InDesign pflegen will. Ich denke
>die Freehand-Fähigkeiten werden auf InDesign und Illustrator
>aufgeteilt.

Wieso _dritte_?

Freehand war nie ein Layoutprogramm, sondern wurde immer dafür "zweckentfremdet". Darüberhinaus hat FH keine Fähigkeiten, die in InDesign benötigt würden oder da auch nur Sinn machen würden.

In der Druckvorstufe kann man es nur begrüßen, daß FH evtl. bald ganz wegfällt. #Bei allem, was mit PostScript zu tun hatte, waren die Leistungen von MM-Programmen schon immer mangelhaft.
Es gibt nix ärgerlicheres, als aus mehrseitigen FH-Dateien vernünftige Druckvorlagen zu produzieren. Ach so da wäre ja noch dieses "Correll", von dem manche behaupten es wäre ein ernstzunehmendes Grafikprogramm... Solche Dateien nimmt man am besten garnicht erst an, wenn man sich den Ärger ersparen will.
Und wie ist das gemeint "illustrator soll die Fähigkeiten von FH übernehmen"???
Von welchen Fähigkeiten sprichst du? Das man mehrseitige Dateien anlegen kann? Warum sollte ein Zeichenprogramm das können? Was hat FH Illustrator sonst vorraus? Mir fällt da mal so spontan garnix ein.

>Ich frage mich allerdings wie die den Betriebsinternen
>'Adobe/Macromedia-Hass' in den Griff bekommen. Vielleicht wandern ja
>auch einige zu Corel ab.

Ja, wenn mir die Steuern in Deutschland zu viel werden, wandere ich auch nach Polen aus.


Ein hartes Brot wird es allerdings für die Web-Spezies. Denn GoLive ist nunmal echter Dreck gegen Dreamweaver.

Ich denke, Macromedia-Programme werden noch etwas weiter bestehen bleiben und "langsam ausklingen" (noch heute gibt es tatsächlich Leute, die mit PageMaker arbeiten...)

Ein Sache, die Adobe von MM übernehmen sollte: die Tutorials!
Ich weiß noch, wie leicht einem die ersten Schritte in Flash und Dreamweaver fielen, nachdem man eines dieser genialen Tutorials gemacht hatte. Das hatte MM meiner Meinung nach immer vorraus.
Darüberhinaus ist ein Monopol immer schlecht, auch wenn es sich Adobe irgendwo "verdient" hat, da sämtliche wichtigen Entwicklungen von dort kommen, bezogen auf den Printbereich jedenfalls.

Ich hätte es lieber gesehen, wenn Quark endlich mal das zeitliche segnet. Bei so viel Blödsinn und mangelnder Fehlerkorrektur hätte es diese Firma wirklich verdient unterzugehen.









als Antwort auf: [#160284]
(Dieser Beitrag wurde von koder am 18. Apr 2005, 17:50 geändert)

Adobe übernimmt Macromedia

whitelady
Beiträge gesamt: 338

19. Apr 2005, 07:51
Beitrag # 9 von 25
Beitrag ID: #160504
Bewertung:
(6532 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Wie krass. Erschütternd. Erschreckend...

Obwohl ich voll hinter Photoshop stehe und im Grund von Adobe überzeugt bin (auch InDesign finde ich nicht schlecht), finde ich doch katastrophal, was da bevorsteht.

Ich schließe mich da jrandi an, zu GoLive habe ich irgendwie nie den Zugang gefunden. Dreamweaver hat zwar auch seine Macken, aber fand ich immer besser zum Webseiten gestalten.
Auch Illustrator - obwohl es, denke ich, das mächtigere Programm im Vergleich zu FreeHand ist, war und ist mir nie so richtig sympathisch. Vielleicht müßte ich mich auch mehr damit beschäftigen. Aber, haha, das muß ich in Zukunft ja dann sowieso.

Tja, da ist dann wohl die einzige Konkurrenz, die Adobe noch so ein bißchen was entgegenzusetzen hat, Corel? Öhm... naja... Tolle Aussichten. Obwohl Painter ein nettes Progrämmchen ist. Stammt ja auch ursprünglich nicht von Corel, lol.

Und um den Artikel von heise auf der Startseite nochmal aufzugreifen, von wegen Konkurrenz Microsoft für Adobe: Ich finde nicht so toll, daß Herr Gates sich jetzt auch noch in den Kopf gesetzt hat, Konkurrenz für das PDF-Format zu bilden. Das wird doch dann eh wieder nur was Halbgares, für das die User dann die Beta-Tester sind, noch dazu von den Microsoft-(verzeiht)Idioten, die mit Grafik absolut nix am Hut haben. Und die Druckereien und Grafiker haben dann damit den Ärger. Bei einem Format wie PDF finde ich, macht es Sinn, daß es nur eines gibt. Es gibt so viele Fehlerquellen, die zu beachten sind, wenn man ein PDF für den Druck macht, da finde ich es ganz gut, wenn es bei einem Format bleibt. Oder vielleicht gelingt Microsoft ja der Mega-Schuss und deren Format wird tausendmal besser als PDF? Ho ho ho...

Viele Grüße
Nadine
---
"They misunderestimated me." George W. Bush


als Antwort auf: [#160284]
(Dieser Beitrag wurde von whitelady am 19. Apr 2005, 07:56 geändert)

Adobe übernimmt Macromedia

Wolfgang Reszel
Beiträge gesamt: 4170

19. Apr 2005, 09:41
Beitrag # 10 von 25
Beitrag ID: #160528
Bewertung:
(6532 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Zum Thema Illustrator/Freehand.

Sicher, Freehand ist eigentlich keine Alternative zu Quark/InDesign, wird ab besonders hierzulande (Deutschland) sehr oft also sowas angesehen und eingesetzt. Was Illustrator an Freehand-Funktionen gut bekommen würde wären z.B. folgende:
- Übergangspunkte (Grifflinen, die immer im richten Winkel aus der vorherigen Line rauskommen)
- Verwendete Farben ins Dokument aufnehmen
- Perspektiven-Raster
- Ein Vergrößerungs-Linse bzw. -Effekt
- Endlich intelligente geometrische Figuren, die sich auch nachträglich leicht bearbeiten lassen, z.B. Torten, abgerundete Rechtecke (der Effekt ist nicht sonderlich intuitiv), Polygone ...
- Verbindungslinien
- Maßstab
- Interaktive Extrusion
- Bezigone und die automatischen Grifflinien
- Die Ausrichteneinstellungen (Punkt/Pfad) in der Werkzeugleiste
- Gruppen und besonders Masken werden beim normalen Auswahlpfeil ohne die ganzen enthaltenen Pfade angezeigt

Gibt's bestimmmt noch mehr. Über die Mehrseitigkeit lässt sich wirklich streiten, aber um mehrere Entwürfe und besonders Internetseiten-Entwürfe wäre das sehr praktisch. Da das native AI-Format zudem PDF ist, müssten Anwendungen, die AI Platzieren können nicht groß angepasst werden.

Wolfgang


als Antwort auf: [#160284]

Adobe übernimmt Macromedia

jekyll
Beiträge gesamt: 2039

19. Apr 2005, 10:03
Beitrag # 11 von 25
Beitrag ID: #160535
Bewertung:
(6532 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
@ Koder

<<Es gibt nix ärgerlicheres, als aus mehrseitigen FH-Dateien vernünftige Druckvorlagen zu produzieren. Ach so da wäre ja noch dieses "Correll", von dem manche behaupten es wäre ein ernstzunehmendes Grafikprogramm... Solche Dateien nimmt man am besten garnicht erst an, wenn man sich den Ärger ersparen will. >>

Also das kann ich nicht unkommentiert lassen ;o) Nach meine Ansicht hängt es eher davon ab, wer die Daten erstellt hat und nicht mit welche Software (Microsoft produkte sind natürlich ausgenemmen ;o)). Es gibt, bei der Corel und bei FH, dinge die eine Adobe User ärgern, aber es gibt sicherlich Leute die mit Corel und FH besseren Daten erstellen können, wie manche mit eine Adobe Software.

Gruß Sándor


als Antwort auf: [#160284]

Adobe übernimmt Macromedia

swissnando
Beiträge gesamt: 106

19. Apr 2005, 10:21
Beitrag # 12 von 25
Beitrag ID: #160542
Bewertung:
(6532 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ehrlich gesagt, ich sehe wenig probleme mit der fusion.

macromedia hat sich immer mehr auf das web orientiert, das hat man mit freehand auch ziemlich klar gemerkt. macromedia ist längst kein druckvorstufe-software mehr.
dass fh seit der version 10 nur schrott liefert ist für alle klar. das letzte schnelle und praktische arbeitstool war die version 9 und basta.
vielleicht könnte adobe das farbmanagementkonzept übernehmen. die arbeit mit bezierkurven habe ich auch bei fh besser gefunden, aber bei der version 10 und mx funktioniert nicht mehr so zuverlässig wie damals.
fireworks habe ich nie gebraucht. es hat bei der ältere versionen nie richtig funktioniert bei mir.
also bleibt nur dreamweaver und flash. da macromedia viel stärker im web ist adobe, denke hier werden wir die grössten entwicklungen erleben.

ich als ehemalige freehand user finde auch schade, dass es keine macromedia mehr gibt, aber in der tat sind die 2 firmen gar nicht mehr so richtig konkurrenz gewessen. ich hätte eine neue version von freehand sofort probiert. nun kann ich es definitiv abschminken.



als Antwort auf: [#160284]

Adobe übernimmt Macromedia

jrandi
Beiträge gesamt: 794

19. Apr 2005, 11:10
Beitrag # 13 von 25
Beitrag ID: #160561
Bewertung:
(6532 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
@swissnando

das sehe ich aber ganz klar anders !

konkurrenzsituation :
Dreamweaver - GoLive (DW finde ich besser, habe auch schon mit GoLive gearbeitet)
Flash - LiveMotion (wobei Adobe da kläglich gescheitert ist und das programm vom markt abgezogen hat)
Freehand - Illustrator/InDesign )kenne nur die soft von adobe, kann ich weniger beurteilen. wobei hier de coup von adobe geglückt ist und quark nun wieder etwas gas geben muss)
Fireworks - Photoshop (schaut man das preis/leistungsverhältnis an, hat fireworks ganz klar eine berechtigung für leute mit weniger budget - über 1000.-- frs preisdifferenz! habe trotzdem die lizenz für PS)

und das soll keine Konkurrenzsituation sein ? gebe dir zwar recht, dass MacroMedia eher web und Adobe print-lastig ist. aber welche bude will in zukunft noch marktanteile an adobe abjagen ??? Also easy life für adobe, hoffentlich schläft die innovation nicht ein. . . während man getrost die preise nach oben schraubt. (dann bleibt noch FrontPage und Publisher von MS ;-) Haben zwar nie was von web & print begriffen, ist aber billig ;-) (da nicht viel wert. . . )

so sieht die situation leider aus.

gruss
jurg
________________________________
net & print production
http://www.randj.net / http://www.alpha-randj.net


als Antwort auf: [#160284]

Adobe übernimmt Macromedia

swissnando
Beiträge gesamt: 106

19. Apr 2005, 13:17
Beitrag # 14 von 25
Beitrag ID: #160617
Bewertung:
(6532 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
@jrandi

ich habe es eher von der sicht der drucksachen gemeint, da ich aus dieser seite mit macromedia zu tun habe.

ich persönlich benutze golive seit der cyberstudio zeiten, darum bin ich nie auf DW umgestiegen. ich habe aber gesehen, dass fast alle, die mit web ernsthaft mitmachen, arbeiten meistens mit DW. ich denke für diese leute ist die situation schlecht. da gebe ich dir recht.

aber flash ist standard, und wie du sagst, livemotion konnte nix machen. ich kann mich hier nicht vorstellen, dass nun wegen adobe der preis oder die entwicklung höher/schlechter wird.

photoshop - fireworks zu vergleichen scheint mir nicht richtig. das sind 2 verschiedenen software, sie treffen sich nur bei der web bildverarbeitung. ich finde photoshop ist ein MUST software auf dein computer. also was soll's mit fireworks? günstigere alternativ, ja, das stimmt's, aber NUR wenn du ausschliesslich mit web zu tun hast.

freehand ist für mich das schlimmste. ich benutzte sie seit der version 3.1, damals noch aldus, nacher macromedia (in der zeit wenn adobe scheiterte freehand abzukaufen wollte und musste sich mit pagemaker sich zufrieden geben). die version 9 ist für mich die letzte brauchbare gewessen. für mich ist aber das programm in einen sackgasse geraten.

auch der preis differenz finde ich eigentlich nicht so riesig.
studio mx 2004 (MAC) update hat mir 900 franken gekostet.
- mit freehand
- dreamweaver
- fireworks
- flash standard
die cs paket update hat mir 1500 franken.
- mit photoshop
- acrobat professional
- illustrator
- indesign
- golive
die unterschied sind 600 franken und dafür bekommst du aber 2 vollkommen unterschiedliche produkten.

heute, wenn du macromedia produkte kaufst, musst du blechen wenn du einzelne produkte von adobe kaufen willst. sonst hast du programme gekauft die gar nicht brauchst. ich nehme an es wird jetzt bei adobe ein paket print und einen paket web geben. wieviel so was kosten wird? ich glaube nicht das mehr als heute.

auf die frage wer adobe konkurrenzieren wird, da hast du recht. aber dieser situation haben wir heute schon im print bereich. und ich bin eigentlich bis dato mit denen zufrieden. was ich von macromedia und quark nicht sagen kann.

gruess, nando.




als Antwort auf: [#160284]

Adobe übernimmt Macromedia

vochazer
Beiträge gesamt: 7

19. Apr 2005, 16:52
Beitrag # 15 von 25
Beitrag ID: #160693
Bewertung:
(6532 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo zusammen,
kann es mir nicht nehmen meine Meinng zu sagen:

Dass evtl. FreeHand verschwindet kann ich nichts schlimmes daran finden. Ich arbeite hauptsächlich im Print-Bereich (Druckerei) und FreeHand is nur im Einsatz um Daten von WA's zu übernehmen. Diese Daten mag ich aber genauso wie Corel. Nämlich gar nicht.
Adobe wurde mit InDesign 1 nur ausgelacht. Wer könne Quark schon Konkurrenz bieten? Nach der Version 2 war es allen klar. CS ist dann der absolute Hammer (Preis UND Leistung).

Zu Dreamweaver kann ich nicht viel sagen, ausser dass es mir nicht klar ist wo der GROSSE Vorteil zu GoLive ist. Habe mir mal die Testversion von Macromedia runtergeladen um das Geheimniss zu lüften. Aber da ich Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator sehr gut kenne und täglich damit arbeite ist mir die Oberfläche von GoLive sowieso sympatischer. Habe mit Dreamweaver einige Zeit zugebracht und musste es dann wieder deinstallieren weil ich mit dem Prog einfach nicht klar komme.

Konkurrenz belebt zwar das Geschäft aber in Sachen Weiterentwicklung ist Adobe einfach unschlagbar. Das wird auch so bleiben. Quark kannte schon die Funktionen von ID2 und hat mit Quark6 und 6.5 nichts hinbekommen. Die sollen ruhig Freehand übernehmen (wie weiter oben schon vermutet wurde) und ihr Grab noch tiefer schaufeln.

Ich bin hauptsächlich PRINT-Anwender und sehe nichts schlechtes in der Übernahme. Zumal Adobe, laut Pressemitteilung, ja hauptsächlich an der Web-Technologie interessiert ist.


Windows 2000 / SP4
Mac OS 9.2.2
Mac OS X 10.3.9


als Antwort auf: [#160284]
X

Aktuell

PDF / Print
300_PDF20

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
02.02.2023

Prozesse optimieren und effizient gestalten

Zürich
Donnerstag, 02. Feb. 2023, 08.00 - 10.00 Uhr

Digitalisierung, Webauftritt

Digitalisierung mitgestalten - Worauf kommt es an? Wie wichtig ist die Webseite? Webseite mit Word Press? Interne Prozesse optimieren

Ja

Organisator: B. Isik - SNF Academy

Kontaktinformation: Birol Isik, E-Mailinfo AT bkcc DOT ch

https://digitalisierung-heute.ch/digitalisierung-informationstag-schweiz/

Veranstaltungen
01.03.2023 - 09.03.2023

Online
Mittwoch, 01. März 2023, 00.00 Uhr - Donnerstag, 09. März 2023, 00.00 Uhr

Online Webinar

Wie gehen wir mit diesen Veränderungen um? Was ist notwendig, damit wir die Digitalisierung im Unternehmen klappt? Veränderungsprozesse verstehen und entsprechend handeln Mitarbeiter als Botschafter Webseite mit WordPress erstellen SEA /SEO (Ads aufschalten)

Ja

Organisator: B. Isik - SNF Academy

Kontaktinformation: B. Isik, E-Mailinfo AT snfa DOT ch

https://www.fernstudiumfitness.ch/digitalisierung-schweiz/