[GastForen PrePress allgemein PDF in der Druckvorstufe Adobe Acrobat Pro 2017: ICC-Farbprofile einrichten / Konvertierungs-/Preflight-Profile

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Adobe Acrobat Pro 2017: ICC-Farbprofile einrichten / Konvertierungs-/Preflight-Profile

geScha
Beiträge gesamt: 8

5. Aug 2020, 23:15
Beitrag # 1 von 19
Bewertung:
(8162 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo!


Ich versuche gerade "Acrobat Pro 2017" einzurichten, und zwar so, dass ich darin über den Distiller erzeugte PDF-Dateien in für den Online-Druck geeignete PDF/X3-Dateien konvertieren kann (für gestrichene und ungestrichene Papiere, etc.). Dabei bin ich von den unglaublich vielen Einstellungsmöglichkeiten erschlagen...

Soweit ich sehen kann, muss ich dafür erst einmal ein ICC-Farbprofil einfügen/hinterlegen. Die Druckerei hätte gerne "ISO Coated v2 300% (ECI)" als Profil bzw. Output-Intent.

Der Versuch, diese ICC-Datei über "Druckoptionen"/ "Preflight" / "Optionen" / "Einstellungen" zu hinterlegen, führt allerdings immer zu einer Fehlermeldung:


A debugging check in this application has failed

..\..\..\wxWidgets\src\msw\textctrl.cpp(239): assert
"m_count == -1 || m_count == -2" failed in
UpdatesCountFilter::UpdatesCountFilter():
wrong initial m_updatesCount value


Dann wiederum müsste ich wohl eigentlich ein Konvertierungs-Profil bzw. Preflight-Profil anlegen, um das PDF als PDF/x3 speichern bzw. checken zu können?! Da ich allerdings schon bei der Einrichtung des ICC-Profils scheitere, komme ich hier nicht weiter.


- Hat jemand eine Ahnung, was die Fehlermeldung bedeutet? Hilft eine Neuinstallation?

- Kann ich das Problem irgendwie umschiffen?

- Oder ist es möglich, dass ich mir entsprechende Konvertierungs- / Preflight-Profile herunterladen kann, oder kann jemand für Online-Druckereien geeignete Profile exportieren...?!


Vielleicht weiß jemand Rat?
Danke!

GeScha
X

Adobe Acrobat Pro 2017: ICC-Farbprofile einrichten / Konvertierungs-/Preflight-Profile

Polylux
Beiträge gesamt: 1735

6. Aug 2020, 09:11
Beitrag # 2 von 19
Beitrag ID: #576386
Bewertung:
(8115 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo GeScha,

keine Ahnung was die Fehlermeldung bedeutet, aber ich bin mir sicher, dass Du mit dieser Vorgehensweise auf dem falschen Weg bist.
• PDF-Dateien werden nach Möglichkeit nicht mehr über den Distiller erzeugt, sondern aus dem Layoutprogramm exportiert.
• PDF/X-3-Dateien sind seit vielen Jahren auch schon überholt und es ist besser, moderner und weniger fehleranfällig, wenn Du PDF/X-4-Dateien erzeugst. Wenn es nicht anders geht, dann zumindest PDF/X-1a-Dateien - aber keine X-3.

Fangen wir mal ganz vorne an:
Mit welchem Programm erstellst Du Deine Layouts?

Und so nebenbei:
Bei Adobe-Programmen wir meist ein "Coated FOGRA39"-Profil mitgeliefert. Das basiert auf den gleichen Anforderungen und kann im Zweifelsfall auch genutzt werden.

Viele Grüße

Thomas Nagel


als Antwort auf: [#576382]

Adobe Acrobat Pro 2017: ICC-Farbprofile einrichten / Konvertierungs-/Preflight-Profile

geScha
Beiträge gesamt: 8

6. Aug 2020, 10:02
Beitrag # 3 von 19
Beitrag ID: #576387
Bewertung:
(8094 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Thomas,


danke für Deine Antwort. Ich hole mal etwas aus, damit Du Dir ein Bild machen kannst.

Ich muss zugeben, meine Programme - und auch der Workflow - ist vielleicht etwas (!) veraltet...

Die Druckvorlage erstelle ich in "Freehand 10" (Das Programm ist schon längst eingestellt). Daraus exportiere ich eine EPS-Datei, diese wiederum werfe ich in den Distiller, um daraus eine PDF zu bauen.

Bis letzte Woche habe ich die PDF dann innerhalb von "Acrobat 5" in das Plugin "callas PDF/xInspektor" geschmissen. Darin hatte ich dann die ICC-Profile "ISO Coated v2 300% (ECI)" und "PSO Uncoated ISO12647 (ECI)" für gestrichenes bzw. ungestrichenes Papier. Somit hatte ich dann die PDF/x3.

Ja, alles etwas alt und verstaubt - hat aber funktioniert ... bis das letzte Windows-Upgrade dafür gesorgt hat, dass ich zwar hilfsweise mit dem Kompatibilitäts-Modus noch "Acrobat 5.0" öffnen kann, aber das darin enthaltene callas-PlugIn läuft leider nicht mehr.

Zum Glück habe ich vor gut einem Jahr "Acrobat Pro 2017" gekauft, habe mich angesichts der 6,2 Milliarden Einstellungen aber bislang davor gesträubt, es einzurichten - auch, weil ich darin leider kein Profi bin und befürchte, wenn ich irgendwo ein falsches Häkchen setze, kommt am Ende irgendwas raus, das ich nicht brauchen kann...

An der PDF-Erstellung über exportierte EPS -> Distiller -> PDF in PDF/xIrgendwas würde ich ganz gerne festhalten.

Die Online-Druckerei hätte gerne das Datenvormat "PDF/X-3:2002".

Ich habe daher versucht, die beiden o.g. Farbprofile über "Preflight"/"Einstellungen" anzulegen, das endete allerdings in beiden Fällen mit einer Fehlermeldung.

Und jetzt weiß ich auch nicht... :-/

Danke, Gruß
GeScha


als Antwort auf: [#576386]

Adobe Acrobat Pro 2017: ICC-Farbprofile einrichten / Konvertierungs-/Preflight-Profile

Polylux
Beiträge gesamt: 1735

6. Aug 2020, 11:03
Beitrag # 4 von 19
Beitrag ID: #576388
Bewertung:
(8069 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo

Antwort auf: Soweit ich sehen kann, muss ich dafür erst einmal ein ICC-Farbprofil einfügen/hinterlegen. Die Druckerei hätte gerne "ISO Coated v2 300% (ECI)" als Profil bzw. Output-Intent.

Kann ich davon ausgehen, dass Du das ICC-Profil richtig im System installiert hast?
(Ich glaube Rechte Maustaste und INSTALLIEREN)

Die einfache Variante wäre nun, direkt im Distiller nicht nur ein PDF, sondern gleich ein PDF/X-3 zu erzeugen. Es kann aber sein, dass die Freehand-EPS dafür nicht geeignet sind und keine PDF erstellt wird.
Kannst Du aber mal probieren.

Im Distiller dann einfach das PDF/X-3 auswählen. Wenn das klappt, einfach inden Distiller-Einstellugnen das neue Profil hinterlegen - speichern fertig.

Wenn nicht, bist Du im Acrobat-Menü an dieser Stelle wie beschrieben schon mal richtig.
Ich würde dann vorschlagen, dass Du die "Coated FOGRA39"-Einstellungen duplizierst und dann dass "ISO coated v2"-Profil auswählst und auch den namen so vergibst.

An welcher Stelle kommt denn genau die Fehlermeldung?

Ich bin mir aber sicher, dass die Online-Druckerei Deines Vertrauens auch mit Coated FOGRA39 zurechtkommt.
Frag einfach mal dort nach.

Thomas Nagel


als Antwort auf: [#576382]

Adobe Acrobat Pro 2017: ICC-Farbprofile einrichten / Konvertierungs-/Preflight-Profile

rohrfrei
Beiträge gesamt: 4434

6. Aug 2020, 11:43
Beitrag # 5 von 19
Beitrag ID: #576389
Bewertung:
(8045 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

Zitat Der Versuch, diese ICC-Datei über "Druckoptionen"/ "Preflight" / "Optionen" / "Einstellungen" zu hinterlegen, führt allerdings immer zu einer Fehlermeldung:

Vermutlich weil dort der Preflight-eigene OI definiert wird und hier KEIN ICC-Profil importiert werden soll.

Mich würde mal interessieren, was der Support der online-Druckerei bei so einer Anfrage antworten würde. Oder anders herum. Wenn man bei der örtlichen Druckerei seines Vertrauens bereit wäre, einen Auftrag zu vergeben für ein paar Euro mehr, dann würde man vermutlich auch bei solchen Fragen kompetente Hilfe erhalten.

Gruß


Gruß


als Antwort auf: [#576382]

Adobe Acrobat Pro 2017: ICC-Farbprofile einrichten / Konvertierungs-/Preflight-Profile

geScha
Beiträge gesamt: 8

6. Aug 2020, 12:12
Beitrag # 6 von 19
Beitrag ID: #576390
Bewertung:
(8025 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo!


Ja, die Farbprofile sind installiert.

Das Erstellen direkt im Distiller wäre natürlich schön gewesen, aber wenn ich dort die PDF/X3:2002 nehme, dort das eine bzw. andere Farbprofil hinterlege, gibts eine Fehlermeldung:

----------

%%[ Error: Helvetica not found. Font cannot be embedded. ]%%
%%[ Error: invalidfont; OffendingCommand: findfont ]%%

Stack:
/Font
(Helvetica)
0
[-null- -null- -null- -null- -null- -null- -null- -null- -null- -null-
-null- -null- -null- -null- -null- -null- -null- -null- -null- -null-
-null- -null- -null- -null- -null- -null- -null- -null- -null- -null-
-null- -null- -null- -null- -null- -null- -null- -null- -null- -null-
-null- -null- -null- -null- -null- -null- -null- -null- -null- -null-
-null- -null- -null- -null- -null- -null- -null- -null- -null- -null-
-null- -null- -null- -null- -null- -null- -null- -null- -null- -null-
-null- -null- -null- -null- -null- -null- -null- -null- -null- -null-
-null- -null- -null- -null- -null- -null- -null- -null- -null- -null-
-null- -null- -null- -null- -null- -null- -null- -null- -null- -null-
-null- -null- -null- -null- -null- -null- -null- -null- -null- -null-
-null- -null- -null- -null- -null- -null- -null- -null- -null- -null-
-null- -null- -null- -null- -null- -null- -null- -null- -null- -null-
-null- -null- -null- -null- -null- -null- -null- -null- -null- -null-
-null- -null- -null- -null- -null- -null- -null- -null- -null- -null-
-null- -null- -null- -null- -null- -null- -null- -null- -null- -null-
-null- -null- -null- -null- -null- -null- -null- -null- -null- -null-
-null- -null- -null- -null- -null- -null- -null- -null- -null- -null-
-null- -null- -null- -null- -null- -null- -null- -null- -null- -null-
-null- -null- -null- -null- -null- -null- -null- -null- -null- -null-
-null- -null- -null- -null- -null- -null- -null- -null- -null- -null-
-null- -null- -null- -null- -null- -null- -null- -null- -null- -null-
-null- -null- -null- -null- -null- -null- -null- -null- -null- -null-
-null- -null- -null- -null- -null- -null- -null- -null- -null- -null-
-null- -null- -null- -null- -null- -null- -null- -null- -null- -null-
-null- -null- -null- -null- -null- -null-]


%%[ Flushing: rest of job (to end-of-file) will be ignored ]%%
%%[ Warning: PostScript error. No PDF file produced. ] %%
Dauer: 00 Stunde(n) : 00 Minute(n) : 00.78 Sekunde(n)
**** Auftragsende ****

----------

Interessant dabei ist, dass in der Vorlage/EPS Helvetica überhaupt nicht eingesetzt wurde...?!

Das PDF wurde nicht erzeugt (Abbruch).

Ein Durchlauf mit dem hinterlegten Standard-Profil "PDF/X3:2002" mit FOGRA39 führte übrigens zum selben Ergebnis (siehe Fehlermeldung oben)...

Irgendwo ist der Wurm drin ;(

Dennoch Danke!
GeScha


als Antwort auf: [#576388]

Adobe Acrobat Pro 2017: ICC-Farbprofile einrichten / Konvertierungs-/Preflight-Profile

geScha
Beiträge gesamt: 8

6. Aug 2020, 12:16
Beitrag # 7 von 19
Beitrag ID: #576391
Bewertung:
(8021 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo!

Das heißt, ich kann/soll in Acrobat kein spezifisches Output-Intent anlegen? Wie gebe ich der Datei denn mit, dass der Bedruckstoff gestrichen oder ungestrichen ist - bzw. hierfür unterschiedliche ICC-Profile genutzt werden sollen?


als Antwort auf: [#576389]

Adobe Acrobat Pro 2017: ICC-Farbprofile einrichten / Konvertierungs-/Preflight-Profile

Polylux
Beiträge gesamt: 1735

6. Aug 2020, 13:05
Beitrag # 8 von 19
Beitrag ID: #576392
Bewertung:
(7980 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ja. PDF/X erfordert dass alle Schriften eingebettet sind.

Im EPS von Freehand wird für irgendwelche zusätzlichen Infos die Helvetica benötigt, welche meist nur auf Macs installiert ist.
Puhh - das war alles so 1995.

Ich behaupte mal, wenn Deine Online-Druckerei noch stehen hat, dass sie PDF/X-3 wollen, dann ignorieren sie sowieso alle Profile die in der Datei drin sind und gehen davon aus, dass alles ISO Coated v2 ist.

Wenn Du im Acrobat mit dem Preflight "Coated FOGRA39" das PDF in ein PDF-X wandelst, bedeutet dies ungefähr das gleiche wie mit ISO coated v2.

Funktioniert dass mit Deiner Datei oer bekommst Du da auch eine Fehlermeldung?
Acrobat -> Preflight -> Standards -> PDF/X-3 -> Ausgabebedingung Coated FOGRA39


Übrigens:
Ich glaube aus Freehand bekommst Du nach heutigen Anforderungen sowieso keine saubere PDF/X-Datei - oder wie definierst Du den Beschnitt?

Thomas Nagel


als Antwort auf: [#576391]

Adobe Acrobat Pro 2017: ICC-Farbprofile einrichten / Konvertierungs-/Preflight-Profile

geScha
Beiträge gesamt: 8

6. Aug 2020, 14:19
Beitrag # 9 von 19
Beitrag ID: #576393
Bewertung:
(7959 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Nja, den Beschnitt habe ich bislang der Gesamt-Dokumentengröße dazugerechnet (Das Briefpapier war dann 216 x 303 mm groß; die Beschnittzugaben habe ich dann mit Linealstrichen markiert). Ich kann den Beschnitt sicher in Freehand auch genau angeben, aber bislang hat es so immer funktioniert...
*DTP Like In The 90's*


Wenn ich, wie Du beschrieben hast, ein PDF/X3 mit Output Intent "Coated FOGRA39" erstelle, klappt das nur, wenn der Haken bei

(x) Korrekturen erlauben
( ) Geräteunabhängiges RGB oder Lab in Zielfarbraum konvertieren
( ) Geräteunabhängiges Grau oder CMYK dekalibrieren

aktiviert ist.
Ohne den gesetzten Haken endet es in der Fehlermeldung:

----------

Das Dokument wurde gespeichert, allerdings konnte es nicht entsprechend dem gewählten Standard-Profil konvertiert werden: Nach PDF/X konvertieren. Bitte verwenden Sie Preflight mit dem Profil "Nach PDF/X konvertieren" um herauszufinden, welche Eigenschaften des Dokuments die Konformität zu diesem Profil verhindert

----------

Was genau Acrobat da in der PDF verändert, kann ich ggf. im Vergleich der Preflights beider Dateien (mit u. ohne Korrekturen) herausfinden?!


Anderer Weg:

Wenn ich im Distiller das voreingestellte PDFX3:2002-Profil nehme, dieses dupliziere und darin die "ISO Coated v2 300% (ECI)" bzw. "PSO Uncoated ISO 12647 (ECI)" als Output Intent hinterlege, funktioniert es. Hier habe ich den Haken bei

(x) Alle Schriften einbetten

gesetzt, gleichzeitig ist angekreuzt/angegeben:

(x) Untergruppen, wenn benutzte Zeichen kleiner als [100] %
Wenn Einbetten fehlschlägt: [Warnen und weiter].

Es kommt beim Konvertieren der aus Freehand erstellten EPS keine Fehlermeldung mehr; die ausgegebenen PDF-Dateien mit den unterschiedlichen Output Intents werden vom Acrobat-Preflight als "PDF/X3-konform" verifiziert.

Ob es damit getan ist?!

Danke!
GeScha


als Antwort auf: [#576392]

Adobe Acrobat Pro 2017: ICC-Farbprofile einrichten / Konvertierungs-/Preflight-Profile

Thomas Richard
Beiträge gesamt: 18545

6. Aug 2020, 15:42
Beitrag # 10 von 19
Beitrag ID: #576394
Bewertung:
(7929 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf: Ob es damit getan ist?!


Könnte sein ...

Aber sinnvoll ist das alles nicht. Nur durch Wechsel des Outputintents, werden die Farben innerhalb deiner Dateien ja nicht richtiger, eher falscher.

Wenn du also die in Freehand auf Farbwerteatlas oder Erfahrung beruhend die CMYK Definitionen angelegt hast, würde ein Wechsel in einen anderen Output Intent einen Wechsel in ein anderes Druckverfahren, 'eigentlich' ein Anpassen der CMYK Werte erfordern.
Das eigentlich kommt zum Einsatz, wenn man z.B: rein Schwarz aufgebaute Graustufen verwendet, und diese nur gemäss der Schwärze der schwarzen Druckfarbe und den Tonwertzuwächsen des neuen Zielfarbraums anpassen möchte, geht das nicht über normale ICC Profile.
Nach der eigentlich korrekten Anpassung in den neuen Outputintent, handelt man sich mit normalen ICC Profilen immer farbig aufgebaute Grautöne ein, die man auf Grund von Farbschwankungen und Passerproblemen eigentlich nie haben will.


MfG

Thomas


Und wenn dir geholfen wurde, hilf uns, dies auch weiterhin zu können.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/


als Antwort auf: [#576393]

Adobe Acrobat Pro 2017: ICC-Farbprofile einrichten / Konvertierungs-/Preflight-Profile

geScha
Beiträge gesamt: 8

6. Aug 2020, 16:04
Beitrag # 11 von 19
Beitrag ID: #576395
Bewertung:
(7918 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Die EPS, die ich über die PDF/X3:2002-Konvertierung im Distiller mit den neu eingebetteten ICC-Profilen umgewandelt habe, hat sowohl schwarze als auch graue Schrift auf weißem Grund. Beide werden als

Schwarz 0,0,0,100 und
Grau 0,0,0,75

angegeben, wenn ich die Dateien in Photoshop (sogar 'schon' Version CS6! whoop! whoop!) aufrastere... so war sie auch in Freehand angelegt. Oder kann ich das auf dem Weg nicht richtig kontrollieren?!


als Antwort auf: [#576394]

Adobe Acrobat Pro 2017: ICC-Farbprofile einrichten / Konvertierungs-/Preflight-Profile

Uwe Laubender
Beiträge gesamt: 4794

7. Aug 2020, 12:51
Beitrag # 12 von 19
Beitrag ID: #576399
Bewertung:
(7560 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo zusammen,

die PDF-Boxen lassen sich auch per Distiller direkt setzen. Mit festen Werten für beispielsweise Trim und Bleed. Von daher kein Problem, ein PDF/X zu schreiben. Mein Vorschlag wäre, eine PDF/X-1a-Datei aus Distiller zu schreiben. Und gut ist.

Per Acrobat Pro Preflight könnte dann sogar ein PDF/X-3 daraus werden.

Da alle PDF/X-1a-Features auch in PDF/X-3 enthalten sind, wird das dann auch valide sein und im Preflight der Druckerei keinen Ärger machen.

Falls ein EPS aus Freehand per Dropbox bereitgestellt werden könnte, würde ich das mal testen wollen.
*****
Mit herzlichem Gruß,
Uwe Laubender


als Antwort auf: [#576395]

Adobe Acrobat Pro 2017: ICC-Farbprofile einrichten / Konvertierungs-/Preflight-Profile

geScha
Beiträge gesamt: 8

7. Aug 2020, 12:56
Beitrag # 13 von 19
Beitrag ID: #576400
Bewertung:
(7555 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Danke, Herr Laubender.

Werde das mal testen!


als Antwort auf: [#576399]

Adobe Acrobat Pro 2017: ICC-Farbprofile einrichten / Konvertierungs-/Preflight-Profile

Henry
Beiträge gesamt: 890

7. Aug 2020, 13:51
Beitrag # 14 von 19
Beitrag ID: #576403
Bewertung:
(7537 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf: ...Die Druckvorlage erstelle ich in "Freehand 10" (Das Programm ist schon längst eingestellt). Daraus exportiere ich eine EPS-Datei, diese wiederum werfe ich in den Distiller, um daraus eine PDF zu bauen....

Normalerweise solltest du aber auch über den ganz normalen "Drucken"-Dialog aus Freehand eine PDF ausgeben können?!
Dort als Drucker "Adobe PDF" wählen (mit den richtigen Einstellungen), als PPD z.B. die zugehörige "ADPDF9.PPD" aus einem Windows 'drivers' Unterordner, und der mWn einzige "Trick", um ein Fehlschlagen/Abbruch des Drucks zu vermeiden, ist die Angabe einer beliebigen "User-Prep-Datei" in Freehands "Drucker einrichten" Dialogbox.
Schnittmarken/Passkreuze kannst du dann automatisch mit ausgeben lassen. Allerdings weist Freehand keinen Medienrahmen o.ä. zu.
Falls du im Drucken-Dialog die Option "in Datei drucken" wählst, wird statt einer pdf eine "*.ps" Datei gespeichert, die im Distiller weiterverarbeitet werden kann.


als Antwort auf: [#576387]

Adobe Acrobat Pro 2017: ICC-Farbprofile einrichten / Konvertierungs-/Preflight-Profile

Uwe Laubender
Beiträge gesamt: 4794

7. Aug 2020, 14:41
Beitrag # 15 von 19
Beitrag ID: #576406
Bewertung:
(7503 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Henry,
Du schreibst:

Zitat Normalerweise solltest du aber auch über den ganz normalen "Drucken"-Dialog aus Freehand eine PDF ausgeben können?!


Soweit ich mich noch erinnern kann, funktioniert das mit FreeHand 11 nicht, da das resultierende PDF nur RGB-Farben enthalten wird. Kann mich aber auch täuschen. Ist schon über 12 Jahre her, dass ich mit FreeHand gearbeitet habe.
*****
Mit herzlichem Gruß,
Uwe Laubender


als Antwort auf: [#576403]
X

Aktuell

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
02.11.2020 - 03.11.2020

Digicomp Academy AG, Limmatstrasse 50, 8005 Zürich
Montag, 02. Nov. 2020, 08.30 Uhr - Dienstag, 03. Nov. 2020, 17.00 Uhr

Kurs

Dieser Basic-Kurs ist der perfekte Einstieg in die Welt von InDesign, dem vielseitigen Layout-Programm. Sie lernen, wie InDesign aufgebaut ist, wie saubere Dokumente erstellt werden und wie man korrekt mit gelieferten InDesign-Projekten umgeht.

Preis: CHF 1'400.-
Dauer: 2 Tage

Nein

Organisator: Digicomp Academy AG

Kontaktinformation: Isil Günalp, E-Mailisil.guenalp AT digicomp DOT ch

https://www.digicomp.ch/weiterbildung/software-anwendungs-trainings/adobe-trainings/desktop-publishing/adobe-indesign-cc/kurs-indesign-cc-basic

Veranstaltungen
05.11.2020

Augmented Reality hat sich in den letzten Jahren rasant zu einer nachgefragten Technologie entwickelt.

Sitzungszimmer VSD in Bern - oder Online via ZOOM
Donnerstag, 05. Nov. 2020, 08.30 - 17.00 Uhr

Seminar

Print bietet ein haptisches Erlebnis und besticht noch immer durch seinen guten Ruf als Image-Träger. Und: Print kann mittels neuen Technologien wie Augmented Reality auch zum Türöffner in die digitale Welt werden, verschiedene Medien geschickt miteinander vernetzen und so ganz neue Perspektiven schaffen! Grundlagen und technologische Trends. Dieses Wissen ermöglicht Ihnen, spezielle Angebote und passende Produkte zu erschaffen für Ihre Kunden. Verpassen Sie nicht den Anschluss, investieren Sie ein wenig Zeit an diesem Tages-Seminar vom Donnerstag, 5. November 2020.

Aktuell planen wir dieses Seminar vor Ort - je nach Stand der Pandemie bieten wir dieses Seminar als ZOOM-Meeting Online an.

Ja

Organisator: publishingNETWORK und VSD

Kontaktinformation: René Theiler, E-Mailrene.theiler AT vsd DOT ch

https://www.vsd.ch/2020/10/01/seminar-augmented-reality-print-als-tueroeffner-in-die-digitale-welt/

Augmented Reality – Print als Türöffner in die digitale Welt

Neuste Foreneinträge


Farbeinstellungen zeigen falschen Einstellungsnamen

Bedingter Text

Hilfe: Text bei Absturz verschwunden, Endnoten noch da

Pages: geteilte Fußnoten

Alternativen zu Acrobat

Shortcut funktioniert nicht mehr

HDS eMail-Benachrichtigungen ???

SVG Animation mit Pause

PANTONE solid coated V4 - Farbpalette kein Vollton mehr?

Laserdrucker unterscheidet nur sporadisch zwischen Farbe und SW
medienjobs