[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung Adobe Photoshop Adobe CS6

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Adobe CS6

Peter Lenz
Beiträge gesamt: 1862

12. Aug 2018, 18:03
Beitrag # 46 von 59
Beitrag ID: #565459
Bewertung:
(3119 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Thobie,

Zitat Du hattest ja geschrieben, dass ich mit CCC einen bootfähigen Klone von Yosemite auf die externe Festplatte erstellen lassen soll.


Da liegt wieder ein Missverständnis vor.

Ja, ich hatte Dir geraten künftig eine Sicherung mit CC zu machen. CCC kann jedoch nur bootfähige Backups von bereits installierten Systemen (Volumes) erstellen.

Wenn Du aber noch keine Installation von OSX Yosemite hast, kann Dir CCC auch nicht weiterhelfen. CCC ist nicht in der Lage bootfähige Festplatten zu erstellen von Volumes auf denen Du bisher vergeblich versuchst OSX Yosemite zu installieren ;-)

Sei mir nicht böse - aber ich komme mir langsam wie im Kindergarten vor.
Ein wenig eigenständiges googeln könnte auch nicht schaden.

Noch ein letzter Versuch meinerseits - dann bin ich hier raus.

Starte Deinen MacMini unter High Sierra mit gedrückter „Umschalttaste + Wahltaste + Befehlstaste-R“. Zitat Apple: „Installieren Sie die macOS-Version, mit der Ihr Mac ausgeliefert wurde, oder ersatzweise die älteste, noch verfügbare Version. Für diese Kombination ist macOS Sierra 10.12.4 (oder neuer) erforderlich.“

Die Aussgae von Apple ist nicht eindeutig:
„Installieren Sie die macOS-Version, mit der Ihr Mac ausgeliefert wurde, …“ kann bedeuten, dass High Sierra damit gemeint ist oder aber auch Yosemite, weil Dein Rechner aus dem Jahr 2014 damals mit Yosemite ausgeliefert wurde.

„… oder ersatzweise die älteste, noch verfügbare Version.“
Das müsste dann aber auf jeden Fall Yosemite sein, denn das war die ursprünliche Auslieferungsversion mit dem Dein MacMini garantiert laufen sollte.

Quelle: https://support.apple.com/de-de/HT204904

Nachtrag:

Zitat Ich habe jetzt die Festplatte meines neuen MacMini in zwei Partionen aufgeteilt, eine mit dem neuen Betriebssystem Mac OS X 10.13.6 mit den neuen Programmen und eines mit dem alten Betriebssystem Mac OS X 10.10.4. So kann ich im Notfall von diesem alten Betriebssystem starten und habe damit die alten Programme wieder zur Verfügung.


Die Frage meinerseits, wie es denn sein kann, dass Du zu Beginn bereits ein High Sierra-Volume und ein Yosemite-Volume hattest, blieb auch und unbeantwortet.

Viele Grüße Peter
•-------------------------------------------------------------------------------------------------•
iMac 27" Retina 5K, i7, macOS High Sierra 10.13.6, CC2017, CC2018, CC2019


als Antwort auf: [#565458]
(Dieser Beitrag wurde von Peter Lenz am 12. Aug 2018, 18:08 geändert)
X

Adobe CS6

Freunek
Beiträge gesamt: 1461

13. Aug 2018, 10:36
Beitrag # 47 von 59
Beitrag ID: #565469
Bewertung:
(3021 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf: ich habe zwei Partitionen auf dem MacMini, eine mit High Sierra, auf die zweite will ich Yosemite installieren.

Ich habe dazu eine externe Festplatte mit 500 GB, die mit FireWire angeschlossen ist.


Hallo Thobie,
wir drehen uns hier zeitaufwendig im Kreis:
- Eine FireWire-Festplatte via Adapter am Mac Mini ist nicht bootfähig.
- Ein CCC kann eine Installationsdatei (.dmg) nicht extrahieren und einen bootfähigen Klon erstellen.
- Für ein OS-X Yosemite ist z. B. ein Time-Machine-Backup Backup auf direkt angeschlossener USB3-Schnittstelle des Mac Mini erforderlich.

Angesichts Deiner hier insgesamt 4 Threads (Adobe CS6, Festplattengehäuse, Drucker hinzufügen unter Sierra, Zwei-Monitore-Lösung) stelle ich die „ketzerische Frage“: Ist es nicht sinnvoller einen harten Schnitt zu machen?

Angesichts Deiner bisher aufgewendeten Arbeitszeit um Alt-Peripherie und -Software anzubinden und ans Laufen zu bringen, halte ich es für zielführender, auszumisten.

FireWire-Festplatte und CD/DVD-Brenner gibt es für kleines Geld in USB3-Ausführung. Statt Monitor mit VGA-Schnittstelle gibt es Displays mit Displayport usw.

Und Adobes Creative Suite ist defakto am Ende des Produktzyklus, so dass mittel bis langfristig nur noch das CC-Abo oder Wettbewerber-Produkte bleiben. Also Quark XPress oder Affinity.

Gruß
Günther


als Antwort auf: [#565458]
(Dieser Beitrag wurde von Freunek am 13. Aug 2018, 10:38 geändert)

Adobe CS6

Henry
Beiträge gesamt: 774

13. Aug 2018, 14:48
Beitrag # 48 von 59
Beitrag ID: #565475
Bewertung:
(2995 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf: …, so dass mittel bis langfristig nur noch das CC-Abo oder Wettbewerber-Produkte bleiben. …

Oder ein "kompatibler" Intel-/AMD-PC mit Windows 7/8/10 - darauf liefe dann sogar sein CS2 noch*.

Und apropos, für OS-X selbst sieht die Zukunft ja auch nicht rosig aus, eildiweil ja in den kommenden Jahren bei den Macs der Plattformwechsel von den Intel- auf die eigenen Apple-CPUs sehr wahrscheinlich ist.
__________________________________
*) vorausgesetzt, der PC erfüllt die Mindestanforderung wie 1000MHz CPU, 1GB RAM, 200MB Plattenspeicher o.ä. ;-)


als Antwort auf: [#565469]

Adobe CS6

Peter Lenz
Beiträge gesamt: 1862

13. Aug 2018, 15:12
Beitrag # 49 von 59
Beitrag ID: #565477
Bewertung:
(2983 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Henry,

diese Diskussionen bringen rein gar nichts. Jahre oder Jahrzehnte lange Erfahrungen mit einem Betriebssystem lassen sich bei einem Umstieg auf ein anderes Betriebssystem nicht von heute auf morgen ersetzen.

Viele Grüße Peter
•-------------------------------------------------------------------------------------------------•
iMac 27" Retina 5K, i7, macOS High Sierra 10.13.6, CC2017, CC2018, CC2019


als Antwort auf: [#565475]

Adobe CS6

Thobie
Beiträge gesamt: 3803

15. Aug 2018, 21:29
Beitrag # 50 von 59
Beitrag ID: #565581
Bewertung:
(2648 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Moin, Peter,

warum sollte ich eigentlich von einem (nicht vorhandenen) bootfähigen System einen Klone mit CCC auf eine externe Festplatte erstellen, um dann von dort zu starten und das System wieder auf der zweiten Partition installieren, wo es ja schon vorhanden wäre?

Ich versuche, mit der Yosemite-Installations-Datei weiter zu kommen und ein bootfähiges System auf der zweiten Partition zu erstellen.

Ich kann den MacMini nicht mit Umschalt+Wahl+Befehl+R starten, es erscheint nicht das mir bekannte Fenster, in dem ich das System aus dem TimeMachine-Backup wiederherstellen kann. Es erscheint die Wiederherstellung über das Internet. Dort kann ich zwar meinen WLAN-Zugang wählen, aber kein Passwort eingeben.

Ich habe jetzt als letzte Installations-DVD, die ich habe, eine Installations-DVD von Snow Leopard gefunden. Das System sollte sich auch auf der zweiten Partition installieren und dann auf Yosemite updaten lassen. Nur startet der MacMini bei gedrückter C-Taste nicht vom externen DVD-Laufwerk mit der Installations-DVD.

Ich wünsche einen schönen Tag.

Grüße aus Hamburg


Thobie
--
Helfen Sie mit, damit HilfDirSelbst.ch weiterhin helfen kann. http://www.hilfdirselbst.ch/info/

Imagebroschüre: https://www.kreativ-schmie.de/...f=art_und_design.pdf
Kontakt: http://www.medien-schmie.de/


als Antwort auf: [#565477]

Adobe CS6

Peter Lenz
Beiträge gesamt: 1862

15. Aug 2018, 23:57
Beitrag # 51 von 59
Beitrag ID: #565584
Bewertung:
(2631 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Thobie,

ich hatte Dir geschrieben „Noch ein letzter Versuch - dann bin ich hier raus.

Was soll man denn aus der Entfernung noch alles raten, wenn man nicht vor Ort ist und sich das Ganze mal ansehen kann ?

Was soll man Dir noch raten, wenn alle Tastenkombis bei Dir nicht funktionieren, die bei jedem intakten Rechner und intakter Systemsoftware funktionieren ?

Wir können hier Parameter für Parameter mit verschiedenen Hilfsmitteln über den Zustand Deines MacMini bzw. Deines Systems abfragen.

Aber ehrlich, dann sitzen wir hier in 3 Monaten noch.

Und dann kommt die Frage warum kann ich mein geliebtes CS2 nicht installieren und warum kann ich das nicht freischalten ?

Gehe zu einem Apple-Händler lass Deinen Rechner und Dein System durchchecken und lass Dir Installationen nach Deinen Wünschen machen.

So, ich gehe jetzt jedesmal Gassi bei diesem Thread.

Viele Grüße Peter
•-------------------------------------------------------------------------------------------------•
iMac 27" Retina 5K, i7, macOS High Sierra 10.13.6, CC2017, CC2018, CC2019


als Antwort auf: [#565581]
(Dieser Beitrag wurde von Peter Lenz am 15. Aug 2018, 23:57 geändert)

Adobe CS6

Peter Lenz
Beiträge gesamt: 1862

16. Aug 2018, 00:24
Beitrag # 52 von 59
Beitrag ID: #565585
Bewertung:
(2622 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Nachtrag:

Zitat Und dann kommt die Frage warum kann ich mein geliebtes CS2 nicht installieren und warum kann ich das nicht freischalten ?


Ich kenne Deine Antwort: Ich will ja die CS2 von meinem TimeMachine-Backup wieder herstellen.

Mit Deinem ganzen Gewurschtel hast Du Dir möglicherweise schon Dein frisches HighSierra beschädigt. Wer weiß was Du in der Vergangenheit schon verwurschtelt hast. Ich hätte Da kein Vertrauen mehr in Dein TimeMachine-Backup.

Wie Günther auch zuvor schon sagte - mach einen harten Schnitt.

Installiere alles frisch, dann kannst Du guten Gewissens wieder ein TimeMachine-Backup machen und zusätzlich inkrementelle Backups mit Carbon Copy Cloner.

Ich könnte keine Nacht ruhig schlafen wenn ich mit Deinem TimeMachine-Backup meine Brötchen verdienen müsste.

Viele Grüße Peter
•-------------------------------------------------------------------------------------------------•
iMac 27" Retina 5K, i7, macOS High Sierra 10.13.6, CC2017, CC2018, CC2019


als Antwort auf: [#565584]

Adobe CS6

Freunek
Beiträge gesamt: 1461

16. Aug 2018, 10:05
Beitrag # 53 von 59
Beitrag ID: #565591
Bewertung:
(2544 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf: warum sollte ich eigentlich von einem (nicht vorhandenen) bootfähigen System einen Klone mit CCC auf eine externe Festplatte erstellen, um dann von dort zu starten und das System wieder auf der zweiten Partition installieren, wo es ja schon vorhanden wäre?

Nur startet der MacMini bei gedrückter C-Taste nicht vom externen DVD-Laufwerk mit der Installations-DVD.


Hallo Thobie,

zu Punkt 1:
Peter hatte Dir das im Laufe dieses Thread geraten – als Backup anstelle von Time Machine. D. h. CCC ist nicht ein Installationsprogramm! Es dient dazu ein bootfähiges Backup von einem MacOS zu erstellen, damit – wenn Deine Festplatte crasht – Du vom CCC-Klon der externen Festplatte starten und so weiterarbeiten kannst.

Zu Punkt 2:
Das hatte ich Dir in diesem Thread bereits geschrieben. Dein DVD-Laufwerk hängt via Thunderbolt-Adapter an Deinem Mac Mini. Ein Aufstarten über die Adapter-Lösung klappt nicht!
Deshalb empfahl ich Dir ja, kauf’ für kleines Geld ein DVD-Laufwerk für USB3. Das steckst Du direkt in die USB-Schnittstelle Deines Mac Mini.

Gruß
Günther

PS: Ich bleibe bei meiner Einschätzung vom „harten Schnitt“ in Sachen Peripherie-Hardware und Software. Alternativ: Beauftrage einen Externen, der Dir das Ganze zum Laufen bringt …


als Antwort auf: [#565581]

Adobe CS6

Thobie
Beiträge gesamt: 3803

18. Aug 2018, 21:02
Beitrag # 54 von 59
Beitrag ID: #565639
Bewertung:
(2345 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Moin, Günther,

Antwort auf: - Für ein OS-X Yosemite ist z. B. ein Time-Machine-Backup Backup auf direkt angeschlossener USB3-Schnittstelle des Mac Mini erforderlich.


Meine externe Festplatte mit dem Time-Machin-Backup ist jetzt per USB an den MacMini angeschlossen. Dennoch kann ich den MacMini nicht mit Umschalt+Wahl+Befehl+R-Taste starten bzw. das System vom TimeMachine-Backup wiederherstellen lassen.
FireWire-Festplatte und CD/DVD-Brenner gibt es für kleines Geld in USB3-Ausführung. Statt Monitor mit VGA-Schnittstelle gibt es Displays mit Displayport usw.

Daher denke ich, dass ich mit einem externen DVD-Laufwerk mit USB-Anschluss auch keinen Erfolg haben würde.

Ich wünsche einen schönen Tag.

Grüße aus Hamburg

Thobie
--
Helfen Sie mit, damit HilfDirSelbst.ch weiterhin helfen kann. http://www.hilfdirselbst.ch/info/

Imagebroschüre: https://www.kreativ-schmie.de/...f=art_und_design.pdf
Kontakt: http://www.medien-schmie.de/


als Antwort auf: [#565469]

Adobe CS6

Freunek
Beiträge gesamt: 1461

19. Aug 2018, 13:01
Beitrag # 55 von 59
Beitrag ID: #565641
Bewertung:
(2272 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf: Meine externe Festplatte mit dem Time-Machin-Backup ist jetzt per USB an den MacMini angeschlossen. Dennoch kann ich den MacMini nicht mit Umschalt+Wahl+Befehl+R-Taste starten bzw. das System vom TimeMachine-Backup wiederherstellen lassen.


Hallo Thobie,
jetzt komme ich ins Rätseln. Die Tastenbelegung „Umschalt+Wahl+Befehl+R“ ist für die „Wiederherstellung aus dem Internet“ – aber nicht fürs Aufstarten vom externen Datenträger mit Time Machine!

Ich habe es jetzt gerade am Mac zu Hause (10.9) wie folgt getestet:
1. Einschalttaste des Mac betätigen
2. ALT-Taste (auch Wahltaste genannt) gedrückt halten
3. So lange gedrückt halten bis das Apfellogo erscheint

-> ich bekomme 3 Startvolumes angezeigt.
1) Die Systemfestplatte
2) Die (normalerweise unsichtbare) Restore-Partition auf der internen Festplatte
3) Die externe Time-Machine-Festplatte

Dieselbe Vorgehensweise wird – wie beschrieben – auch bei Dir funktionieren. Es sein denn, das Time-Machine-Backup hätte „einen Schlag weg“.

Gruß
Günther


als Antwort auf: [#565639]

Adobe CS6

Peter Lenz
Beiträge gesamt: 1862

19. Aug 2018, 13:30
Beitrag # 56 von 59
Beitrag ID: #565642
Bewertung: |||
(2263 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Günther,

das ist alles vergebliche Mühe.

Ich hatte Thobie am 12. August schon einen Link zum Apple-Support genannt, der alle Tastaturkombis beim Starten erklärt. Bereits am 24. Juli hatte ich Thobie drei Links zum Apple-Support zum Thema Time-Machine Wiederherstellung genannt.

Nicht genug, dass man ihm schon das Googeln abnimmt - er liest es offenbar noch nicht einmal.

Im Übrigen habe ich den Verdacht, dass er entweder keine Recovery-Partition auf dem Rechner hat, oder er hat sich inzwischen sein Wiederherstellungssystem total zerschossen.

Ein Gang zum Apple-Händler (autorisierter Apple Service Provider), wie wir es ja beide geraten haben - und der Patient wäre in 2 Tagen wieder arbeitsfähig.

So wurschtelt er lieber schon seit einem Monat ohne Einnahmequelle herum.

Ich kann mich nur an einen ähnlichen Fall erinnern (auch mit begrenztem Budget und CS5), mit dem feinen aber entscheidenden Unterschied, das die Betroffene dankend die vielseitigen Ratschläge angenommen hat.

Viele Grüße Peter
•-------------------------------------------------------------------------------------------------•
iMac 27" Retina 5K, i7, macOS High Sierra 10.13.6, CC2017, CC2018, CC2019


als Antwort auf: [#565641]
(Dieser Beitrag wurde von Peter Lenz am 19. Aug 2018, 13:32 geändert)

Adobe CS6

Thobie
Beiträge gesamt: 3803

27. Aug 2018, 00:21
Beitrag # 57 von 59
Beitrag ID: #565808
Bewertung:
(1707 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Moin, Günther,

Du hast recht, ich habe die Tastenkürzel nochmals geprüft.

Folgendes Ergebnis:

Befehlstaste+R: Es passiert gar nichts.

Wahltaste+R: Es erscheint das Startvolume mit High Sierra und das TimeMachine-Backup. Wähle ich letzteres, startet der MacMini von High Sierra vom Timemachine-Backup, es wird aber nicht ein archiviertes System wiederhergestellt.

Wahl+Befehlstaste+R: Der MacMini starte ganz normal mit High Sierra. Es sollte eigentlich das Fenster „macOS-Dienstproramme“ mit der Option „Aus TimeMachine-Backup wiederherstellen“ auftauchen.

Umschalt+Wahl+Befehlstaste+R: Wiederherstellung aus dem Internet, bei der ich aber nicht weiterkomme.

Ich habe alternativ nochmals versucht, auf die Snow Leopard-Installations-DVD zuzugreifen. Aber die DVD wird weder im Festplattendienstprogramm angezeigt noch kann ich sie in den Systemeinstellungen als Startvolume auswählen. Diese Option mit dem Thunderbolt-Adapter scheint wirklich nicht zu funktionieren.

Ich habe festgestellt, dass es für wenig Geld DVD-Brenner/-Laufwerke mit USB-Anschluss gibt. Kann ich davon ausgehen, dass in einem solchen Laufwerk die Installations-DVD von Snow Leopard als Startvolume erkannt, ich von diesem Startvolume starten, Snow Leopard auf der zweiten Partition installieren und dann auf Yosemite updaten kann?

Ich wünsche einen schönen Tag.

Grüße aus Hamburg

Thobie
--
Helfen Sie mit, damit HilfDirSelbst.ch weiterhin helfen kann. http://www.hilfdirselbst.ch/info/

Imagebroschüre: https://www.kreativ-schmie.de/...f=art_und_design.pdf
Kontakt: http://www.medien-schmie.de/


als Antwort auf: [#565642]

Adobe CS6

Freunek
Beiträge gesamt: 1461

29. Aug 2018, 11:20
Beitrag # 58 von 59
Beitrag ID: #565846
Bewertung:
(1595 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf: Ich habe festgestellt, dass es für wenig Geld DVD-Brenner/-Laufwerke mit USB-Anschluss gibt. Kann ich davon ausgehen, dass in einem solchen Laufwerk die Installations-DVD von Snow Leopard als Startvolume erkannt, ich von diesem Startvolume starten, Snow Leopard auf der zweiten Partition installieren und dann auf Yosemite updaten kann?


Hallo Thobie,
nein, das klappt nicht! Ein Mac Mini, der mit High Sierra (oder auch 10.10 Yosemite) ausgeliefert wurde, kann nicht mit einem „alten“ Snow-Leopard-System gestartet werden.

Du benötigst:
1. Eine externe (bootfähige) USB3-Festplatte mit OS-X 10.10, oder
2. Eine externe USB3-Festplatte mit einem Time-Machine-Backup in 10.10, oder
3. Einen USB-Stick mit OS-X 10.10 darauf.

Ein DVD-Laufwerk/-Brenner nützt nichts, weil OS-X 10.10 nicht mehr auf Datenträger ausgeliefert wurde.

Gruß
Günther

PS: Ich wiederhole meinen Vorschlag, dass es für Dich sinnvoller und zeitschonender/nervenschonender wäre, die Installation/Systemeinrichtung von einem AASP „einzukaufen“. Z. B.: https://www.hamburg4.de/...le-hardware-technik/


als Antwort auf: [#565808]

Adobe CS6

Thobie
Beiträge gesamt: 3803

23. Okt 2018, 17:11
Beitrag # 59 von 59
Beitrag ID: #567034
Bewertung:
(476 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Moin,

Halleluja!

Heute Nacht hatte ich endlich Erfolg.

Ich versuche ja, seit etwa drei Monaten auf einer zweiten Partition meines neuen MacMini das ältere Betriebssystem Yosemite zu installieren, weil ich einige Programme habe, die unter High Sierra nicht laufen. Ich habe hier wirklich alles versucht, mit externen Festplatten, USB-Stick, DVDS und hatte es hier in HDS gepostet und mit der Hilfestellung der Teilnehmer versucht.

Nun ist es mir heute Nacht endlich gelungen, den MacMini mit gedrückter Wahl-Taste zu starten und endlich erschien auch das erwartete Fenster mit dem OS X Dienstprogramm. Ich konnte somit auf das Time-Machine-Backup zurückgreifen und das alte System Yosemite auf der zweiten Partition wiederherstellen. Der MacMini hat zwei Stunden gearbeitet, dann war das System wiederhergestellt.

Vielen Dank für Eure Geduld und Eure Hilfestellungen, die Ihr mir gegeben habt.

Ich wünsche einen schönen Tag.

Grüße aus Hamburg

Thobie
--
Helfen Sie mit, damit HilfDirSelbst.ch weiterhin helfen kann. http://www.hilfdirselbst.ch/info/

Imagebroschüre: https://www.kreativ-schmie.de/...f=art_und_design.pdf
Kontakt: http://www.medien-schmie.de/


als Antwort auf: [#565846]
X
Hier Klicken

Veranstaltungen

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen. pdf-icon Hier eine kleine Anleitung.

Veranstaltungen
12.11.2018 - 14.11.2018

Schulungen und Präsentationen, praktische Trainings zu den Themen Druck, Publishing und Verpackung.

Golden Tulip, Berlin
Montag, 12. Nov. 2018, 09.00 Uhr - Mittwoch, 14. Nov. 2018, 17.00 Uhr

Informationsveranstaltung

Das VIP Event ist eine von axaio software, callas software und Four Pees organisierte Informationsveranstaltung. Als offenes Event ist es eine großartige Gelegenheit für alle, die sich vertiefende Kenntnisse und praktische Erfahrungen mit callas pdfToolbox, pdfaPilot oder pdfChip, axaio MadeToPrint oder MadeToTag, Insoft Imp, Aleyant tFLOW oder Pressero, Creative Edge iC3D, Laidback FileTrain oder einem der anderen Produkte, die Four Pees vertreibt, aneignen möchten. Die Veranstaltung findet vom 12. bis 14. November 2018 in Berlin statt. Während der ersten beiden Tage wird es parallele Tracks mit technischen Schulungen und Präsentationen zu den Themen Druck, Publishing und Verpackung geben. Der dritte Tag steht im Zeichen maßgeschneiderten Trainings. Sie haben die einmalige Chance, ein praktisches Training zu einem beliebigen unserer Produkte zu erhalten. Lassen Sie uns einfach wissen, woran Sie interessiert sind und wir sorgen dafür, dass es auf der Tagesordnung steht!

Wenn Sie sich jetzt anmelden, profitieren Sie von der Frühbucherrabatt. Nutzen Sie die Gelegenheit und sichern Sie sich Ihr Frühbucherticket mit einem Rabatt von € 100 bis zum 2. Juli 2018!

Frühbucherticket bis 2. Juli 2018:
€ 275 pro Teilnehmer (exklusive 19% Ust., exklusive Hotelzimmer)

Reguläres Ticket bis 10. September 2018:
€ 375 pro Teilnehmer (exklusive 19% Ust., exklusive Hotelzimmer)

Spätbucherticket bis 1. November 2018:
€ 449 pro Teilnehmer (exklusive 19% Ust., exklusive Hotelzimmer)

Inbegriffene Leistungen:

- Abendessen am 11. November 2018
- Zugang zu allen Sessions des Seminars, in denen Sie direkten Kontakt zu Entwicklern, Produktmanagement & Management haben
- Kaffeepausen, Mittagessen, Abendaktivitäten und Abendessen am 12. November 2018
- Kaffeepausen und Mittagessen am 13. November 2018
- Training mit Entwicklern und Produktmanagement am 14. November 2018
- Kaffeepausen und Mittagessen am 14. November 2018

Wenn Sie Ihren Partner nach Berlin mitnehmen möchten, beträgt die Gebühr € 199 (exklusive 19% Ust). Das Abendessen am 11. November sowie die Abendveranstaltung und das Abendessen am 12. November sind in dieser Gebühr enthalten.

Ja

Organisator: callas software GmbH, Berlin

https://www.callassoftware.com/de/events/2018/11/vip-event

 VIP Event
Veranstaltungen
16.11.2018

München
Freitag, 16. Nov. 2018, 09.30 - 17.00 Uhr

Workshop

Hochwertig umsetzen, sicher beurteilen: Im Fokus dieses Vertiefungs-Workshops steht Ihre eigene Design-Leistung. Der Praxis-Workshop bietet Profis wertvolle Tipps zu Detail- und Lesetypografie im Kommunikationsdesign. Vom Arbeiten mit halben Leerzeilen im Grundlinienraster über lückenlosen Blocksatz bis zur stilistisch richtigen Schriftmischung: Sie kennen das Handwerk, dieser Workshop macht Sie zum Meister.

Ein-Tages-Workshop von 9:30 bis 17 Uhr
Während des Workshops stehen jedem Teilnehmer ein iMac + Adobe CC zur Verfügung.
Max. 8 Teilnehmer
Normalpreis: € 281,51 netto (€ 335,– brutto)
Ermäßigung: € 239,50 netto (€ 285,– brutto),

Ja

Organisator: TypeSCHOOL

Kontaktinformation: Uwe Steinacker, E-Mailsteinacker AT typeschool DOT de

www.typeschool.de

Detail-Typografie und Layout im Kommunikationsdesign zur Vertiefung