[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung Adobe InDesign Adobe InDesign CS im Einsatz bei fuehrenden Werbeagenturen

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Adobe InDesign CS im Einsatz bei fuehrenden Werbeagenturen

Urs Gamper
  
Beiträge gesamt: 3968

27. Jan 2005, 15:04
Beitrag # 1 von 24
Bewertung:
(2454 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Mehr Infos über die Startseite von HDS (http://www.HilfDirSelbst.ch oder hier:
http://www.hilfdirselbst.ch/...php?read_article=160
Grüessli
Urs
X

Adobe InDesign CS im Einsatz bei fuehrenden Werbeagenturen

mr.jones
Beiträge gesamt: 525

31. Jan 2005, 10:33
Beitrag # 2 von 24
Beitrag ID: #140690
Bewertung:
(2453 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
die vorteile für kreative liegen ganz klar auf der hand. in erster linie die höhere produktivität. aber nicht jeder muss die vorteile auch sehen oder sich daran erfreuen.

wie heisst es so schön: "Enten legen ihre Eier in aller Stille, Hühner gackern dabei wie verrückt. Was ist die Folge? Alle Welt ißt Hühnereier."

ab und zu mal den eigenen weg zu überdenken, hat noch niemandem geschadet.

--
gewisse milcherzeugnisse hinterlassen auf dem löffel einen besseren nachgeschmack als am bildschirm. G5 2 DP / 2.5 GB / Mac OS X 10.3.7 / QuarkXPress 6.5


als Antwort auf: [#139930]

Adobe InDesign CS im Einsatz bei fuehrenden Werbeagenturen

sleepless
Beiträge gesamt: 152

31. Jan 2005, 14:11
Beitrag # 3 von 24
Beitrag ID: #140768
Bewertung:
(2453 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

>die vorteile für kreative liegen ganz klar auf der hand. in erster linie die höhere >produktivität. aber nicht jeder muss die vorteile auch sehen oder sich daran erfreuen.

Ja, das haben die Kreativen hier in der Agentur auch gedacht. Dann hat man Probleme mit OPI und Transparenzen bekommen; der Umstieg auf CS ist auch nicht möglich (zu viele Rechner mit OS 9). Als in der Kreativabteilung das Transparenz-PlugIn gelöscht wurde, war das Geschrei groß.
Es ist nicht alles Gold, was glänzt. Und es ist nicht alles günstig, was billig ist.

Gruß
sleepless


als Antwort auf: [#139930]

Adobe InDesign CS im Einsatz bei fuehrenden Werbeagenturen

mpeter
Beiträge gesamt: 4618

31. Jan 2005, 14:55
Beitrag # 4 von 24
Beitrag ID: #140782
Bewertung:
(2453 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi Sleepless,
was willst du uns damit sagen? Man muss eben abwägen ob ich bei Bildern mit Transparenz auf OPI verzichte und beim Ausdruck sich einen Kaffee holt oder alles in PS zusammenmontiert keine Transparenz und OPI hat. Also ich für meinen Teil hol' mir lieber 'ne Tass' Kaff'.

Gruß
Magnus


als Antwort auf: [#139930]

Adobe InDesign CS im Einsatz bei fuehrenden Werbeagenturen

Dr. Gonzo
Beiträge gesamt: 2999

31. Jan 2005, 14:58
Beitrag # 5 von 24
Beitrag ID: #140785
Bewertung:
(2453 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
auch das beste programm scheitert am hirnlosen benutzer bzw. an solchen, die sich nicht die bohne um funktion & technik scheren.
bei indesign passiert das vermutlich noch etwas schneller, ganz einfach weil es mehr kann als quark.

gruss säsch
---------
http://www.saesch.ch


als Antwort auf: [#139930]

Adobe InDesign CS im Einsatz bei fuehrenden Werbeagenturen

sleepless
Beiträge gesamt: 152

31. Jan 2005, 15:03
Beitrag # 6 von 24
Beitrag ID: #140787
Bewertung:
(2453 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Magnus,

Du musst Dir nicht gleich auf den Schlips getreten fühlen. Die Entscheidung, auf Transparenzen zu verzichten und OPI zu behalten, hat weder die Kreativabteilung noch die PrePress getroffen, sondern, wie Du Dir sicher denken kannst, der Admin.

Was ich damit sagen will, ist nur, dass eben nicht alles so einfach ist; vor allem wenn alle Entscheidungen sowieso von jemand anderem getroffen werden. An meinem Rechner kann ich weder die Uhrzeit noch die Bildschirmauflösung einstellen.

Natürlich kann InDesign nicht unbedingt was dafür; aber man sollte auch nicht behaupten, dass mit InDesign alles ohne Probleme viel schneller und ohne finanziellen Mehraufwand geht.

Viele Grüße
sleepless


als Antwort auf: [#139930]

Adobe InDesign CS im Einsatz bei fuehrenden Werbeagenturen

mpeter
Beiträge gesamt: 4618

31. Jan 2005, 15:15
Beitrag # 7 von 24
Beitrag ID: #140795
Bewertung:
(2453 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi Sleepless,
nö, du hast meinen Schlips nicht getroffen. Wollte nicht, dass das so rüberkommt. Ich bin hier noch ganz entspannt beim Indesignen :-) Aber klar muss ich dir Recht geben, dass die Umstellung auf keinen Fall so leicht ist wie das manche gerne hätten. Da hängt sehr viel Arbeit drin. Es liegt ja auch nicht nur an einem selber. Da gibt es eben Admins, Druckereien, Rips, Proofs und ganz klar den Faktor Mensch den man nicht außer Acht lassen darf. Und trotz allem bin ich froh hier endlich auf ID arbeiten zu dürfen und nicht nur wegen der Transparenz!

Gruß
Magnus


als Antwort auf: [#139930]

Adobe InDesign CS im Einsatz bei fuehrenden Werbeagenturen

koder
Beiträge gesamt: 1743

31. Jan 2005, 18:35
Beitrag # 8 von 24
Beitrag ID: #140850
Bewertung:
(2453 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
"auch das beste programm scheitert am hirnlosen benutzer bzw. an solchen, die sich nicht die bohne um funktion & technik scheren.
bei indesign passiert das vermutlich noch etwas schneller, ganz einfach weil es mehr kann als quark."

Nein, weil eben einfach alles schneller geht mit InDesign, sogar das Fehler machen! :-P

In meiner Firma ist die Umstellung jedenfalls noch in vollem Gang, derzeit fahren wir zweigleisig.
Und fast jeder ist froh, wenn er InD benutzen darf, wegen der besseren Integration mit PS und Illu, wegen der hohen Zeitersparnis (es müssen nicht immer extra TIFFs ohne Ebenen und EPSe geschrieben werden), wegen der zahlreichen Erleichterungen im Satzbereich, wegen des herorragenden und mühelosen PDF-Exports und ja, auch wegen Transparenzen :-).
Toll ist auch, daß man sich bei Adobe echt Mühe gegeben hat, einem den Umstieg zu erleichtern, man findet Funktionen, die man aus Quark kannte, ziemlich leicht und wenn man vorher schon mit PS und/oder Illu gearbeitet hat, kann man im Prinzip sofort loslegen.


als Antwort auf: [#139930]

Adobe InDesign CS im Einsatz bei fuehrenden Werbeagenturen

Doni
Beiträge gesamt: 21

1. Feb 2005, 17:26
Beitrag # 9 von 24
Beitrag ID: #141168
Bewertung:
(2453 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Würde mir die (verbliebenen) Haare raufen, ohne InDesign CS und OS-X.
Wir haben schon fast von Anfang an auf OS-X umgestellt. Seit 10.2 noch keine Sekunde bereut; schmiert ein Programm ab, bleiben -im Gegensatz zu OS 9- die anderen weiter stabil...
Gibt meiner Meinung nach keinen vernünftigen Grund auf OS 9 zu bleiben. Schon gar nicht wegen unproduktiver Uralt-Peripherie oder irgendwelcher Pseudo-Gründen.

InDesign CS ist auch eine wunderbare Sache, die wir hier einsetzen; die Einbindung mit PSD und Illu ist einfach, praktisch und sehr effizient. Quark ist rausgeflogen: Archaisch und unverschämte Preise....


als Antwort auf: [#139930]

Adobe InDesign CS im Einsatz bei fuehrenden Werbeagenturen

mr.jones
Beiträge gesamt: 525

2. Feb 2005, 10:59
Beitrag # 10 von 24
Beitrag ID: #141314
Bewertung:
(2453 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
zuviel geld hat selten jemand. und wenn, kann er sich glücklich schätzen. dies mag das hauptargument sein, bei xpress zu bleiben. am besten bei 4, denn alles andere kostet - neue rechner, os x, xpress 6, umschulung der produzierenden.

zuviel grips hat auch selten jemand. und wenn, ist er in der klapse. aber soviel grips sollten wir alle haben, um jetzt für die zukunft zu denken. da es unsere eigene ist, haben wir es in der hand, womit wir arbeiten oder arbeiten möchten.

mein arbeitgeber steigt nicht auf indesign um, so bleiben wir bei quark. klarer fehlentscheid, nicht einmal indesign anzuschauen. das problem meines chefs, der mitproduziert, ist der um ein vielfaches höhere funktionsumfang von indesign gegenüber quark. er wäre damit glatt überfordert.

da ich nebst meiner anstellung noch selbständig bin, fällt meine wahl klar auf indesign. weshalb auch nicht? intuitiveres werkzeug für weniger geld bei höherer produktivität. es gibt für micht KEINEN EINZIGEN grund, mit xpress zu arbeiten. und wer sich die probleme beim umstieg suchen will, der findet sie auch. fehlende intelligenz dürfte das hauptargument sein. davon bin ich zum glück befreit ;-)

--
gewisse milcherzeugnisse hinterlassen auf dem löffel einen besseren nachgeschmack als am bildschirm. G5 2 DP / 2.5 GB / Mac OS X 10.3.7 / QuarkXPress 6.5


als Antwort auf: [#139930]

Adobe InDesign CS im Einsatz bei fuehrenden Werbeagenturen

koder
Beiträge gesamt: 1743

2. Feb 2005, 12:05
Beitrag # 11 von 24
Beitrag ID: #141347
Bewertung:
(2453 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Kann Mr.jones nur beipflichten.

Es wird langsam mal echt Zeit, daß sich nun endlich auch die letzten Agenturen von Quark 4 und OS 9 verabschieden.
Solche Leute behindern nicht nur sich selber, mit ihrem seit mind. 5 Jahren veralteten Workflow, nein, sie halten die Entwicklung einer ganzen Branche auf! Seit OSX verstehen sich die beiden Welten PC und Mac doch super, das bringt dem PC-Anwender leider garnichts, wenn er Daten bekommt, die auf OS9 erstellt wurden. Da kommen dann schöne OS9-Dateinamen an mit merkwürdigen Sonderzeichen, die Dateiendungen fehlen (ist es jetzt ein TIFF? Oder doch eher EPS? Oder was?), Schriften funzen überhaupt nicht und wer heutzutage noch ein Netzwerk mit AppleTalk betreibt, dem fehlt es tatsächlich ein wenig an Intelligenz.

Ich denke nicht, daß es immer finanzielle Bewegründe sind, nicht endlich mal auf OSX oder Windows und neue Software umzusatteln. Ich denke es ist oft auch schlichtweg die schiere Arroganz. Wie oft habe ich das schon gehört: "Ne, ne, bei uns läuft seit JAHREN alles zuverlässig, warum sollten wir auch nur irgendetwas daran ändern?" oder "PDF? Mit PDF gibt's doch nur Ärger, nene, scheiss-PDF kommt uns nicht ins Haus!" oder "Farbmanagment? Ein 100/100-Rot wird bei mir immer ein 100/100-Rot, da brauch ich doch kein Farbmanagment!"
Das gibt's leider wirklich. Ist klar, wer grundsätzlich jeder Neuentwicklung erstmal negativ gegenüber eingestellt ist, der wird auch lange brauchen, um in den Genuss der Vorteile von Neuentwicklungen zu kommen. Selber schuld, wer sich in dieser Branche dem technischen Fortschritt verweigert, der hat keine Zukunft. Und wem es egal ist, ob andere Leute an den erstellten Daten problemlos weiterarbeiten können, dem werden früher oder später die Kunden davonrennen.

Wie war das denn mit den Fotografen, jahrelang haben sich viele in der Branche geweigert Digitalkameras einzusetzten und haben dabei völlig die Entwicklung verpennt. Und mittlerweile werden dann die Digifotos großenteils von Mediengestaltern geschossen, die haben das von Anfang an mitgemacht und können heute dem einen oder anderen Profi-Fotografen noch einiges zu dem Thema beibringen. Denn jetzt kommt der Profi nicht mehr um die Digitalkamera herum, irgendwann kommt immer der Punkt,wo man sich damit auseinandersetzten MUSS weil man eben keine Wahl mehr hat.


als Antwort auf: [#139930]
(Dieser Beitrag wurde von koder am 2. Feb 2005, 12:10 geändert)

Adobe InDesign CS im Einsatz bei fuehrenden Werbeagenturen

mpeter
Beiträge gesamt: 4618

2. Feb 2005, 13:25
Beitrag # 12 von 24
Beitrag ID: #141382
Bewertung:
(2453 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi,
gebe dir bis auf eine Kleinigkeit Recht. Auf Windows unzusteigen ist Fortschritt? Da bleibe ich lieber altmodisch.

macischen Gruß
Magnus


als Antwort auf: [#139930]

Adobe InDesign CS im Einsatz bei fuehrenden Werbeagenturen

Anonym
Beiträge gesamt: 22827

2. Feb 2005, 15:16
Beitrag # 13 von 24
Beitrag ID: #141421
Bewertung:
(2453 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Habe (zu) oft das Gefühl, dass in unserer Branche die Weisheit herscht: "Was der Bauer nicht kennt frisst er nicht"...

Es gibt wirklich null Argumente auf OS 9 oder Quark zu bleiben: Ist doch alles nur eine faule Ausrede (null Knete, null Grips aber viel Luft in diesem Gefäss über dem Hals ;-)))

Ist für mich das gleiche wie wenn ich mit der Hose im Knöchel an einen Marathon müsste: Mit dieser Denke ist doch einfach kein geschäftlicher Erfolg möglich, da man sich ja selber im Weg steht.

Die einzige Konstante ist die Veränderung und wer sich dagegen verschliesst schliesst sich selber aus.

Mein Beileid!


als Antwort auf: [#139930]

Adobe InDesign CS im Einsatz bei fuehrenden Werbeagenturen

Anonym
Beiträge gesamt: 22827

2. Feb 2005, 15:27
Beitrag # 14 von 24
Beitrag ID: #141425
Bewertung:
(2453 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Da kann ich nur zustimmen, ich denke, dass eine Menge Agenturen die Prepress-Milchkuh verlieren werden, ein Teil wird in die Druckerei wandern, ein Teil in die Industriekunden, der Rest in die Software, und zwar unabhaengig von Quark oder InDesign.

Wer Fortschritt nur am Werkzeug festmacht, ist kurzsichtig. Mal sollte den kompletten Workflow ueberdenken und optimieren/ umstellen/ modernisieren, ob danach Quark oder InDesign die bessere Wahl ist, ist idealerweise Detailfrage (oder im schlimsten Fall Ideologie).

Nur, mit Ideologie kommt man meist nicht weit...

Besten Gruss
Walter


als Antwort auf: [#139930]

Adobe InDesign CS im Einsatz bei fuehrenden Werbeagenturen

Anonym
Beiträge gesamt: 22827

2. Feb 2005, 15:31
Beitrag # 15 von 24
Beitrag ID: #141426
Bewertung:
(2453 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Jo mai, wos jommerts denn so iber die quarks.
Lasset's doch do wo se sänn.
Soll onser Vordoil sai.
Schreied doch id so laut!

Susch hommer s'näggsde Monnoboll.


als Antwort auf: [#139930]
X

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
05.02.2021 - 05.11.2021

Digicomp Academy AG, Limmatstrasse 50, 8005 Zürich
Freitag, 05. Feb. 2021, 13.00 Uhr - Freitag, 05. Nov. 2021, 17.00 Uhr

Lehrgang

Bilden Sie sich zum zertifizierten Publishing-Multimedia-Profi aus. Neben Fotografie und Video befassen Sie sich mit der Medienproduktion, digitalen Publikationen und dem Webdesign für Desktop- und mobile Endgeräte.

Preis: CHF 10'500.-
Dauer: 30 Tage (ca. 210 Lektionen) – Unterricht findet jeweils am Freitag von 13 - 19 Uhr und Samstag von 09 - 17 Uhr statt

Ja

Organisator: Digicomp Academy AG

Kontaktinformation: Kundenberater-Team, E-Mailkundenberatung AT digicomp DOT ch

digicomp.ch/d/9PM

Veranstaltungen
12.03.2021 - 16.07.2021

Digicomp Academy AG, Zürich oder virtuell
Freitag, 12. März 2021, 13.00 Uhr - Freitag, 16. Juli 2021, 17.00 Uhr

Lehrgang

Steigen Sie in die Welt des Publishings ein und erlangen Sie die Zertifizierung von publishingNETWORK. Lernen Sie in diesem Lehrgang Druckmedien professionell zu erarbeiten, druckfertige PDFs zu erstellen und CI/CD-Vorgaben umzusetzen.

Preis: CHF 6'300.-
Dauer: 18 Tage (ca. 126 Lektionen) – Unterricht findet jeweils am Freitag von 13 - 19 Uhr und Samstag von 09 - 17 Uhr statt.

Ja

Organisator: Digicomp Academy AG

Kontaktinformation: Kundenberater-Team, E-Mailkundenberatung AT digicomp DOT ch

digicomp.ch/d/9PBAS