[GastForen Archiv Was die Branche bewegt Adobe will ältere CS-Versionen nicht mehr Leopard-fit machen...

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Archiv - Archivierte Foren
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Adobe will ältere CS-Versionen nicht mehr Leopard-fit machen...

Freeday
Beiträge gesamt: 5712

29. Okt 2007, 13:50
Beitrag # 1 von 29
Bewertung:
(8837 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
 
Hallo Forum

Als Besitzer einer legalen privaten CS2 fühle ich mich von Adobe momentan
eiskalt im Regen stehen gelassen:

Zitat Older versions of our creative software will not be updated to support Mac OS X Leopard.

...ferner...

Older Adobe creative software was not designed to run on Mac OS X Leopard, so you may
experience issues installing and using the software for which there are no solutions.
Please note that Creative Suite 2 and CS2 applications are only supported under Adobe’s paid support programs.

Was soll ich jetzt tun wenn die CS2 nicht mehr sauber läuft? Eine englische, ge-
crackte, runtergeladene Design Premium CS3 installieren? Ich will einfach für
die paar Neuerungen nicht nochmal Geld in die Hand nehmen, um auf CS3 auf-
zustocken. Was haltet Ihr von dieser eigenartig kundenfeindlichen Politik?

Klar will Adobe CS3 verkaufen. Dass man deswegen "alles was dahinter ist ab-
schneidet" kann ja wohl trotzdem nicht sein. Sowohl Apple als auch Microsoft
bieten z.B. immer noch Updates für ihre alten Betriebssysteme! Und _so_ güns-
tig waren die CS2-Lizenzen ja dann doch nicht, diese übersteigen den Preis für
ein Betriebssystem um einiges!

Gruss Stefan

(Dieser Beitrag wurde von Freeday am 29. Okt 2007, 13:55 geändert)
X

Adobe will ältere CS-Versionen nicht mehr Leopard-fit machen...

Dr. Gonzo
Beiträge gesamt: 2999

29. Okt 2007, 14:14
Beitrag # 2 von 29
Beitrag ID: #319401
Bewertung:
(8819 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Zitat Was soll ich jetzt tun wenn die CS2 nicht mehr sauber läuft?

zuerst mal ausprobieren und schauen...

ich bin aber grundsätzlich deiner meinung... ich kann mir zuhause (selbst wenn ich möchte) nicht jede CS kaufen. könnte ich zwar schon, aber dann müsste ich den mac etwa 10 jahre benutzten und dann habe ich das umgekehrte problem :-)


als Antwort auf: [#319395]

Adobe will ältere CS-Versionen nicht mehr Leopard-fit machen...

Christoph Steffens
Beiträge gesamt: 4916

29. Okt 2007, 15:04
Beitrag # 3 von 29
Beitrag ID: #319433
Bewertung:
(8798 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Freeday ] Als Besitzer einer legalen privaten CS2 fühle ich mich von Adobe momentan
eiskalt im Regen stehen gelassen.

Ich bin kein Anwalt von Adobe und ich verstehe deinen Ärger.
Aber ich glaube nicht, dass man erwarten kann, dass Softwarehäuser nicht aktuelle Software aktualisieren, so dass sie auf neuen Plattformen/Prozessoren/Betriebssystem laufen.
Eine solche Anpassung ist mit finanziellem Aufwand verbunden und dem steht kein Erlös entgegen, da man ja schon verkaufte Software unterstützt.
Adobe ist ein Aktienunternehmen, und wenn Du nur Aktionär und kein Kunde von Adobe wärest, würdest Du einen solchen Anpassungsaufwand ebenfalls nicht für gut heißen.


als Antwort auf: [#319395]

Adobe will ältere CS-Versionen nicht mehr Leopard-fit machen...

Freeday
Beiträge gesamt: 5712

29. Okt 2007, 15:30
Beitrag # 4 von 29
Beitrag ID: #319442
Bewertung:
(8785 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Christoph Steffens ] Eine solche Anpassung ist mit finanziellem Aufwand verbunden und dem steht kein Erlös entgegen, da man ja schon verkaufte Software unterstützt.

Nach dem Motto: Geld ist angekommen, vielen Dank! Leider läuft die Software nach
6 Monaten nicht mehr, was wir aber ganz bestimmt nicht ankündigen, da Sie sonst ja
kaum Kohle in eine Kopie investieren würden...


Finde ich, AG hin oder her, einfach nur bescheiden. Zuerst verschiedene Preise für die
länderspezifischen Versionen und dann schneidet man Versionen nach hinten ab...

Bei allem Verständnis für Umsatz und Ertrag, das hat mit Service aus meiner Sicht
rein gar nichts mehr zu tun... Und da finde ich, darf man für den Preis einer CS2 schon
was erwarten. Genau das gleiche erwarte – und erhalte – ich von MS und Apple ja
auch! Die lassen WinXP und OS X 10.4 auch nicht einfach liegen weils was neueres
gibt....

Ich hab jedenfalls mal höflich nachgefragt und warte schon ganz ungeduldig auf die
Antwort seitens Adobe.


als Antwort auf: [#319433]
(Dieser Beitrag wurde von Freeday am 29. Okt 2007, 15:42 geändert)

Anhang:
Bild 1.jpg (106 KB)

Adobe will ältere CS-Versionen nicht mehr Leopard-fit machen...

Freeday
Beiträge gesamt: 5712

31. Okt 2007, 17:08
Beitrag # 5 von 29
Beitrag ID: #319903
Bewertung:
(8658 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Meine Güte jetzt bin ich allerdings enttäuscht und verärgert:

Zitat von Adobe Es liegt außerhalb unserem Verantwortungsbereich wenn Sie sich für das seit 26.10.07
bereit stehende Leopard Betriebssystem unter Macintosh entscheiden. Die Creative Suite 2
wurde damals für damalige aktuelle Betriebssysteme entwickelt und auch unterstützt.

Die Systemvoraussetzung beinhaltet nicht das OS X 10.5 Leopard Betriebssystem.
Wie Sie bereits unserer Homepage entnehmen konnten wird die Unterstützung für die
Creative Suite 2 unter Macintosh OS X 10.5 Leopard eingestellt.


Noch nie hat mich eine Firma in die ich so viel Geld "investiert" habe
dermassen billig abgefertigt... End of Life nach ein paar Monaten bei dem Preis
finde ich echt schwach!

Gruss Stefan


als Antwort auf: [#319442]

Adobe will ältere CS-Versionen nicht mehr Leopard-fit machen...

Jens Naumann
Beiträge gesamt: 5171

31. Okt 2007, 18:03
Beitrag # 6 von 29
Beitrag ID: #319915
Bewertung:
(8639 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Freeday ]
Zitat von Adobe Es liegt außerhalb unserem Verantwortungsbereich wenn Sie sich für das seit 26.10.07
bereit stehende Leopard Betriebssystem unter Macintosh entscheiden.



Hallo Stefan,
es hilft Dir zwar nicht weiter, aber das einzige, was mir in dieser Situation noch eingefallen ist, ist das unten stehende kleine Briefchen, das Du gerne zitieren darfst.

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Liebe Adobe-Mitarbeiter,
wie ich leider feststelle, stellt Adobe nicht nur den Support, sondern auch gleich noch die Grammatik mit ein. Der Genitiv und die Kommaregeln haben nicht nur unter dem alten, sondern auch in unveränderter Weise unter dem neuen Betriebssystem seine Gültigkeit. Ebenso ist es egal, ob dabei die CS2 oder die CS3 zum Einsatz kommt. Es wird auch weiterhin „Es liegt außerhalb unseres Verantwortungsbereiches, wenn …“ heißen. Oder ist die Rechtschreibregelung tatsächlich mit dem Update auf CS3 anarchistisch verändert worden? Dann bin ich froh, noch immer mit der CS2 zu arbeiten!

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––


als Antwort auf: [#319903]

Adobe will ältere CS-Versionen nicht mehr Leopard-fit machen...

friedb
Beiträge gesamt: 110

31. Okt 2007, 18:13
Beitrag # 7 von 29
Beitrag ID: #319917
Bewertung:
(8636 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Man kann eine Anpassung einer alten Software-Version (CS2) an ein neues Betriebssystem nicht erwarten. Es zwingt Dich ja auch keiner (außer Du kaufst einen neuen Rechner - aber auch auf dem ließe sich sicherlich noch 10.4. installieren) 10.5. zu benutzen.

Mich verwundert jedoch, dass Adobe sich mit der Anpassung der aktuellen CS3 noch so lange Zeit lassen möchte. Ich gehe mal stark davon aus, dass Adobe schon vorher 10.4er Entwickler-Versionen vorliegen hatte.

Ich für mein Teil werde bis zur Lösung dieser Probleme weiterhin mit 10.4 produktiv arbeiten und mir auf einen "Daddel-Rechner" 10.5 mal anschauen.

Gruss

Jens


als Antwort auf: [#319915]

Adobe will ältere CS-Versionen nicht mehr Leopard-fit machen...

Dr. Gonzo
Beiträge gesamt: 2999

31. Okt 2007, 18:33
Beitrag # 8 von 29
Beitrag ID: #319921
Bewertung:
(8626 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
@ jens:
super!!!
der dativ ist dem genitiv sein tod!


als Antwort auf: [#319917]

Adobe will ältere CS-Versionen nicht mehr Leopard-fit machen...

Thomas Richard
Beiträge gesamt: 19365

31. Okt 2007, 18:50
Beitrag # 9 von 29
Beitrag ID: #319924
Bewertung:
(8624 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Mal 2 hypothetische Fragen:

Läuft die CS3 unter Windows XP? (Produkt neuer als BS)
Läuft die CS2 unter Windows Vista? (BS neuer als Produkt)


als Antwort auf: [#319917]
(Dieser Beitrag wurde von Thomas Richard am 31. Okt 2007, 18:51 geändert)

Adobe will ältere CS-Versionen nicht mehr Leopard-fit machen...

friedb
Beiträge gesamt: 110

31. Okt 2007, 18:56
Beitrag # 10 von 29
Beitrag ID: #319926
Bewertung:
(8617 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Säsch ] @ jens:
super!!!
der dativ ist dem genitiv sein tod!


Ja sicher - vielen Dank für die automatische Korrektur ;-)
Aber ging es nun wirklich darum?


als Antwort auf: [#319921]

Adobe will ältere CS-Versionen nicht mehr Leopard-fit machen...

Jens Naumann
Beiträge gesamt: 5171

31. Okt 2007, 19:00
Beitrag # 11 von 29
Beitrag ID: #319927
Bewertung:
(8611 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Säsch ] der dativ ist dem genitiv sein tod!

Oder hier: Der Adobe ist dem Leopard sein Tod.
Alternativ: Der Leopard ist dem CS2 sein Tod.

By the way: Kackt CS2 unterm Leo tatsächlich so ab oder wird es einfach nicht mehr supportet?


als Antwort auf: [#319921]

Adobe will ältere CS-Versionen nicht mehr Leopard-fit machen...

Arthur
Beiträge gesamt: 87

31. Okt 2007, 19:21
Beitrag # 12 von 29
Beitrag ID: #319935
Bewertung:
(8593 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Mal ganz ehrlich, das ganze ist doch nicht alleine die Schuld von Adobe sondern Apple hat doch auch etwas damit zu tun. Die wissen ganz genau, dass die Programme von Adobe für die meisten notwendig sind zum Broterwerb, also müssen die bei der Entwicklung des Betriebssystems auch auf die ordnungsgemäße Funktion achten und dies anpassen. Adobe ist natürlich genau so in der Pflicht, so wie es aussieht wollen die nur das Geld machen, die Kunden sind nicht so wichtig - leider.


als Antwort auf: [#319927]

Adobe will ältere CS-Versionen nicht mehr Leopard-fit machen...

Freeday
Beiträge gesamt: 5712

31. Okt 2007, 20:37
Beitrag # 13 von 29
Beitrag ID: #319938
Bewertung:
(8559 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Thomas Richard ] Läuft die CS3 unter Windows XP? (Produkt neuer als BS)
Läuft die CS2 unter Windows Vista? (BS neuer als Produkt)

Seit wann läuft denn Windows? *duck und weg*
Scherz beiseite ich kenne nur CS1 und CS2 unter XP und dat ging 1a Schmiere :)

Trotzdem finde ich Adobe neuerdings nicht mehr so fantastisch wie früher
als Photoshop noch das Höchste aller Gefühle war. Isses immer noch aber
kackt möglicherweise ab auf 10.5 und damit nervt Adobe hiermit offiziell!

Gruss Stefan


als Antwort auf: [#319924]

Adobe will ältere CS-Versionen nicht mehr Leopard-fit machen...

Christoph Steffens
Beiträge gesamt: 4916

31. Okt 2007, 23:11
Beitrag # 14 von 29
Beitrag ID: #319950
Bewertung:
(8527 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Arthur ] Mal ganz ehrlich, das ganze ist doch nicht alleine die Schuld von Adobe sondern Apple hat doch auch etwas damit zu tun. Die wissen ganz genau, dass die Programme von Adobe für die meisten notwendig sind zum Broterwerb, also müssen die bei der Entwicklung des Betriebssystems auch auf die ordnungsgemäße Funktion achten und dies anpassen. Adobe ist natürlich genau so in der Pflicht, so wie es aussieht wollen die nur das Geld machen, die Kunden sind nicht so wichtig - leider.

Also Leute, jetzt müssen doch mal aufpassen, dass die Qualität der Diskussion hier nicht unterirdisch wird.
Welches Niveau wollen wir hier???

Auf welche Software soll Apple denn achten? Wieviele Programme werden unter MacOsX denn "zum Broterwerb" genutzt. Wer legt den fest, welche Software mehr "zum Broterwerb" genutzt wird und welche weniger?

Musste Apple nur auf die "ordnungsgemäße Funktion" von CS2 achten, oder auch auf CS1? Was ist mit Indesign 2? Oder Freehand 6? Oder XPress 3? Wer legt denn fest, wer einen Anspruch darauf hat, dass seine "Broterwerbssoftware" weiter läuft (was auch immer man darunter versteht) und welche nicht? Du? Anhand welcher Daten?

Antwort auf [ Arthur ] ...so wie es aussieht wollen die nur das Geld machen, die Kunden sind nicht so wichtig

Siehst Du da keinen Zusammenhang???

Über solche Beiträge kann ich nur den Kopf schüttel.

Hast Du Dir je Gedanken gemacht, was es bedeutet - organisatorischer und finanzieller Aufwand - um eine so komplexe Software wie ein Betriebssystem zu erstellen? Hast Du mitbekommen, was es für die Entwicklung von Leopard bedeutete, dass Recourcen abgezogen wurde um das iPhone fertig zu stellen?

Über solche Beiträge kann ich echt nur den Kopf schüttel!


als Antwort auf: [#319935]

Adobe will ältere CS-Versionen nicht mehr Leopard-fit machen...

GoMac
Beiträge gesamt: 407

1. Nov 2007, 01:47
Beitrag # 15 von 29
Beitrag ID: #319956
Bewertung:
(8506 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Mal ehrlich -
CS 2 ist nicht wirklich alt...

Gruss
GM


als Antwort auf: [#319950]
X

Aktuell

Farbmanagement
impressed_300

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
18.06.2024

Online
Dienstag, 18. Juni 2024, 10.00 - 10.30 Uhr

Webinar

In diesen beiden kostenlose Webinaren erfahren Sie, wie Sie mit Hilfe von Enfocus Griffin und dem Impressed Workflow Server Ihren LFP-Workflows optimieren können. 18.06.2024: So optimieren Sie Ihre Prozesse mit Enfocus Griffin 02.07.2024: So sparen Sie Zeit und Geld mit Impressed Workflow Server in der LFP-Edition Griffin: Griffin ist das leistungsstarke Kraftpaket für das automatische Nesting im Großformatdruck. Dank eines ausgeklügelten, KI-basierten Nesting-Algorithmus können Sie mit Griffin Vorlagen schnell und effizient vernutzen – und das klappt auch mit unregelmäßigen Formen perfekt. Das spart Ihnen unzählige Stunden, die Sie bisher mit dem manuellen Nesting und Ausschießen verbracht haben. Einige wichtige Funktionen ≡ Anlage von Beschnittzugaben ≡ Automatische Erzeugung der Schnittkontur ≡ Erstellung von Strichcodes, Textmarkierungen und Registrierungen IWS LFP Edition: Komplizierte, kleinteilige Aufträge; alles sehr speziell; seit Jahren bewährte Prozesse – da können wir nichts standardisieren und automatisieren! Das sagen viele Großformatdrucker – aber stimmt das wirklich, ist dem tatsächlich so? Mit dem IWS LFP Edition automatisieren Sie Ihre Produktion von der Übernahme der Daten aus dem ERP-System bis zur Erzeugung der verschachtelten Druckform und der Übergabe an den RIP. Phoenix Core ist eine hochentwickelte KI-Technologie für die Planung und das Nesting von Druckerzeugnissen. Anders als herkömmliche Ausschießlösungen arbeitet Phoenix nicht auf Basis von Vorlagen, sondern erzeugt entsprechend der Maschinen- und Produktionsanforderungen druckfertige Layouts „on-the-fly“.

kostenlos

Ja

Organisator: Impressed GmbH

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=328

So optimieren Sie Ihren LFP-Workflow
Veranstaltungen
20.06.2024

Online
Donnerstag, 20. Juni 2024, 15.00 - 15.45 Uhr

Webinar

Etiketten-Workflows gehören zu den anspruchsvollsten in der grafischen Industrie. Ihre PDF-Dateien sind oft sehr komplex und erfordern eine spezielle Vorbereitung. pdfToolbox bietet viele Möglichkeiten, um diese Arbeit zu automatisieren. Nehmen Sie an unserem Webinar "pdfToolbox für den Etikettendruck" teil und lernen Sie einige der Funktionen kennen, die Ihren Etiketten-Workflow effizienter gestalten. Einige der Bereiche, die Sie kennenlernen werden, sind: Beschnitt erzeugen Beim Etikettendruck ist das Druckmotiv oft nicht rechteckig. Lernen Sie, wie Sie einen passenden Beschnitt für alle Arten von Formen hinzufügen können. Produktionsreife Dateien erstellen nutzen Sie bereits vorliegende Inhalte oder Seiteninformationen, um eine Weißform hinter dem Seiteninhalt hinzuzufügen, eine passgenaue Lackform für bestimmte Objekte zu erzeugen oder eine Stanzlinie mit korrektem Sonderfarbnamen zu erstellen. Ausschießen, Step & Repeat, N-Up Mit der Ausschieß-Engine von pdfToolbox lassen sich Seiten zu größeren Druckbögen zusammenfassen, wobei verschiedene Layouts und Komplexitäten unterstützt werden. Hochwertige Freigabe-Bögen Erstellen Sie automatisch Freigabe-Bögen mit Vorschaubildern Ihrer Produktionsdatei und Auftragsdaten aus dem MIS. Qualitätskontrolle pdfToolbox enthält Standard-Preflight-Profile, die die grundlegenden Anforderungen an PDF-Dateien in Etiketten-Workflows abdecken. Prüfen Sie ob Ihre Dokumente internationalen Standards wie ISO PDF/X oder GWG (Ghent Workgroup) Spezifikationen entspricht. Verpackungs- und etikettenspezifische Vorgaben, wie der ISO-Standard „Processing Steps“, werden ebenfalls unterstützt.

kostenlos

Ja

Organisator: callassoftware

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=322

pdfToolbox für den Ettikettendruck