[GastForen Betriebsysteme und Dienste Apple (Hard- und Software) Adressbuch mit automatischer etikettierung und Faxen am Mac??!

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Adressbuch mit automatischer etikettierung und Faxen am Mac??!

Anonym
Beiträge gesamt: 22827

27. Jun 2004, 00:39
Beitrag # 1 von 12
Bewertung:
(3667 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi zusammen
Ich habe ein ibook und OSX. Ich suche dringend ein Programm mit dem ich Adressen verwalten kann. Ich möchte zu den Adressen verschiedene Kriterien hinzufügen wie z.B. Alter, Geschlecht, etc..
Wenn ich alles eingetragen habe würde ich gern z.B. eine Verschickung per email an z.B. nur Personen über 18 oder nur im PLZ-Bereich 4xxxx.
Und das gleiche noch als automatische Etikettierung für Briefe. Kann mir da jemand weiterhelfen???
Perfekt wäre es wenn ich auch so an eine Gruppe faxen könnte.Geht sowas? Und wie wird sowas abgerechnet? Bin glücklicher ISH-Kunde d.h. Internet über Kabelfernsehn.
Bin dankbar für jeden Tip.

Lieben Gruß Christoph
X

Adressbuch mit automatischer etikettierung und Faxen am Mac??!

OliSch
Beiträge gesamt: 908

27. Jun 2004, 11:11
Beitrag # 2 von 12
Beitrag ID: #93513
Bewertung:
(3665 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo!

Alsooooo... mit dem OS-X-eigenen Adressbuch kann man schon was machen. Da gibste alles ein und bildest dann Gruppen. Allerdings halt manuell. Ev. könnte man etwas mit AppleScript automatisieren?!

Dann gibt's Microsoft-Office mit dem Mail/Adressprogramm Entourage welches bestimmt auch keine schlechte Variante ist.

Wenn's aber wirklich professionell sein soll, ginge es äuä in Richtung FileMaker. Da ist ja gerade die neue Version 7 mit erheblichen Verbesserungen und Erweiterungen erschienen.
http://www.filemaker.com/

Wegen Fax via Mac: Da musste natürlich mit dem internen Modem und analoger Telefonleitung operieren!


Grüsse
Oli


als Antwort auf: [#93503]

Adressbuch mit automatischer etikettierung und Faxen am Mac??!

robinson
Beiträge gesamt: 786

27. Jun 2004, 12:29
Beitrag # 3 von 12
Beitrag ID: #93514
Bewertung:
(3665 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Umfangreicher als das systemeigene Adressbuch ist http://www.apimac.com/sw/address_book_x.sit


als Antwort auf: [#93503]

Adressbuch mit automatischer etikettierung und Faxen am Mac??!

Thomas Kaiser
Beiträge gesamt: 1299

27. Jun 2004, 13:05
Beitrag # 4 von 12
Beitrag ID: #93518
Bewertung:
(3665 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi Oli,

> Wegen Fax via Mac: Da musste natürlich mit dem internen Modem und
> analoger Telefonleitung operieren!

Weit gefehlt. Wenn man die systemeigene Fax-Funktion unter 10.3 benutzt, liegt einem die ganze (Fax-)Welt zu Füssen. Die im Fax-Dialog eingegebenen Informationen werden als Job-Attribute mit ins Drucksystem geschoben und stehen daher auch dem entsprechenden "CUPS-Backend", das sich um den Versand kümmert, zur Verfügung. Normalerweise ist das zwar das "Interne Modem" aber wenn im Netzwerk weitere CUPS-Devices vom Typ "fax://" publiziert sind, dann können auch diese genutzt werden (und hinter diesen "Devices" können sich dann beliebige Mechanismen verbergen)

Zu den Parametern: http://groups.google.com/...iser%40phg-online.de

Bzw. bekommt man die ganz allgemein heraus, indem man den "LogLevel" in der /etc/cupsd.conf von info auf debug setzt und dann angestrengt auf /var/log/cups/error_log starrt, während gefaxt wird.

D.h. es reicht an genau dieser Stelle anzusetzen und diese Informationen mit einem eigenen Backend abzufischen, um damit *beliebige* Fax-Server-Lösungen oder auch Internet-Fax-Dienste anzusteuern.

Evtl. hilfreich (bspw. für die Dekodierung der Sonderzeichen im Fax-Titel oder Deckblatt-Text) könnten diese Fragmente eines fax-Backends hier sein, die ich mal zur Ergänzung der Apple-eigenen Lösung gebastelt habe: http://users.phg-online.de/tk/CUPS/backend/

Und zur Not gibt es immer noch die Hilfestellung kommerzieller Dienstleister, die einem solche Lösungen mit allem möglichen verheiraten ;-)

Ach, und wer Serienfaxe absetzen will, kann das sogar ebenso bequem via dem "lp"-Kommando tun, indem die Job-Attribute (wie bspw. die Fax-Nummer) auf der Kommandozeile mitgegeben werden. D.h. unter MacOS X kann man buchstäblich mit *allem* Faxen machen :-)

Gruss,

Thomas


als Antwort auf: [#93503]

Adressbuch mit automatischer etikettierung und Faxen am Mac??!

robinson
Beiträge gesamt: 786

27. Jun 2004, 13:49
Beitrag # 5 von 12
Beitrag ID: #93521
Bewertung:
(3665 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Und mit Shareware wie z. B. SnailMail kann man direkt Briefumschläge mit Adressen aus dem Adressbuch bedrucken (auch Serienmails) ohne Etiketten verwenden zu müssen.


als Antwort auf: [#93503]

Adressbuch mit automatischer etikettierung und Faxen am Mac??!

ruebe
Beiträge gesamt: 1112

27. Jun 2004, 14:10
Beitrag # 6 von 12
Beitrag ID: #93525
Bewertung:
(3665 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Thomas,

<zitat>Weit gefehlt. Wenn man die systemeigene Fax-Funktion unter 10.3 benutzt, liegt einem die ganze (Fax-)Welt zu Füssen. Die im Fax-Dialog eingegebenen Informationen werden als Job-Attribute mit ins Drucksystem geschoben und stehen daher auch dem entsprechenden "CUPS-Backend", das sich um den Versand kümmert, zur Verfügung. Normalerweise ist das zwar das "Interne Modem" aber wenn im Netzwerk weitere CUPS-Devices vom Typ "fax://" publiziert sind, dann können auch diese genutzt werden (und hinter diesen "Devices" können sich dann beliebige Mechanismen verbergen)
</zitat>
Ich nutze 10.3.x und würde damit auch gerne faxen. Aber ich bin mir nicht so sicher ob ich Dich da richtig verstanden habe:
Also man kann auch ohne Telefonanschluss (bin auch nur Kabel-Internet-User > Chello) und ohne Modem Faxe senden und empfangen? Den Link http://groups.google usw. hab ich mir durchgelesen - versteh ihn aber leider nicht wirklich.

Es ist in den Systemeinstellungen zwar möglich das Faxen zu aktivieren, beim Druckdialog kann ich auch auf faxen klicken aber leider steht kein Fax zur Auswahl.

Ich will keine Massenfaxe versenden oder empfangen - mir würde es schon genügen, wenn ich ab und zu ein Fax senden könnte ...

Leider bin ich mit UNIX auch überhaupt nicht vertraut - kenn mich kaum im Terminal noch mit diesen CUPS aus; hoffentlich hast Du trotzdem die Geduld mir das zu erklären bzw. mir auf die Sprünge zu helfen ...

Danke und liebe Grüße
René
---------------------
Es gibt nichts Schöneres, als dem Schweigen eines Dummkopfes zuzuhören.
(Helmut Qualtinger)


als Antwort auf: [#93503]

Adressbuch mit automatischer etikettierung und Faxen am Mac??!

Thomas Kaiser
Beiträge gesamt: 1299

27. Jun 2004, 16:29
Beitrag # 7 von 12
Beitrag ID: #93530
Bewertung:
(3665 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo René,

> Also man kann auch ohne Telefonanschluss (bin auch nur Kabel-
> Internet-User > Chello) und ohne Modem Faxe senden und empfangen?

Ja. Dazu braucht man eben einen entsprechenden Dienstleister, der Sende-Dienstleistungen anbietet (üblicherweise werden dazu die Faxe als bspw. TIFF per Upload oder eMail versandt und dann monatlich abgerechnet). Für den umgekehrten Weg bekommt man eine Faxnummer vom Dienstleister und die Faxe werden einem bspw. als TIFF-Attachment zugemailt.

Dank der CUPS-Architektur und der Fax-Erweiterung ab MacOS X 10.3 kann man die Sende-Dienstleistungen relativ problemlos anzapfen, ein entsprechend modifiziertes Fax-Backend und eine klar definierte Schnittstelle zum Dienstleister vorausgesetzt...

> Leider bin ich mit UNIX auch überhaupt nicht vertraut - kenn mich
> kaum im Terminal noch mit diesen CUPS aus;

Dann wird das aber definitiv nichts mit Bastelanleitungen aus der Ferne. Dazu ist die Materie dann doch wieder zu komplex.

Vielleicht lohnt sich ein Blick zu PageSender -- die unterstützen auch diverse Fax-Dienste: http://www.oloid.de/pagesender/

In meinem Umfeld gibt es jedenfalls jemanden, der mit einer recht schmalbrüstigen Lösung (Adreßbuch, Letter Star Pro und PageSender) schon seit 10.2 recht exzessiv Fax-Newsletter verschickt.

Gruss,

Thomas


als Antwort auf: [#93503]

Adressbuch mit automatischer etikettierung und Faxen am Mac??!

ruebe
Beiträge gesamt: 1112

27. Jun 2004, 21:29
Beitrag # 8 von 12
Beitrag ID: #93573
Bewertung:
(3665 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Thomas,

achso - wenns dann eh noch einen zusätzlichen Anbieter braucht dann bleibe ich lieber bei meinem Festnetzanschluss - das funktioniert problemlos mit 10.3 :)

Wie gesagt, mir geht es nicht um Massenfaxe (Spam), sondern wollte mir nur meinen Telekom-Anschluss sparen :)

Trotzdem vielen Dank
und liebe Grüße
René
---------------------
Es gibt nichts Schöneres, als dem Schweigen eines Dummkopfes zuzuhören.
(Helmut Qualtinger)


als Antwort auf: [#93503]
(Dieser Beitrag wurde von ruebe am 27. Jun 2004, 21:30 geändert)

Adressbuch mit automatischer etikettierung und Faxen am Mac??!

Thomas Kaiser
Beiträge gesamt: 1299

28. Jun 2004, 12:10
Beitrag # 9 von 12
Beitrag ID: #93638
Bewertung:
(3665 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi René,

> Wie gesagt, mir geht es nicht um Massenfaxe (Spam),

Die Gleichsetzung stimmt nicht immer automatisch. Ich hatte mit einem Touristikkunden zu tun, bei dem der ganze Freigabe-Zyklus von Inseraten für ein Internet-Portal überwiegend per Fax stattfinden musste... weil die technische Internet-Infrastruktur bei einem Großteil der Inserenten noch nicht vorhanden war.

> sondern wollte mir nur meinen Telekom-Anschluss sparen :)

Hmm... Und was ist mit klassischer Telefonie? Also hier in D zumindest zeichnet sich ab, daß die "Voice over IP"-Anbieter auf kurz oder lang auch eigene Fax-Dienste aufsetzen oder mit den Branchengrössen kooperieren werden...

Gruss,

Thomas


als Antwort auf: [#93503]
(Dieser Beitrag wurde von Thomas Kaiser am 28. Jun 2004, 12:11 geändert)

Adressbuch mit automatischer etikettierung und Faxen am Mac??!

ruebe
Beiträge gesamt: 1112

28. Jun 2004, 17:57
Beitrag # 10 von 12
Beitrag ID: #93728
Bewertung:
(3665 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Thomas,

wirst sicherlich recht haben - für mich ist halt alles was man in Massen versendet automatisch Spam. Aber wie gesagt, ist meine persönliche Meinung.

Zum Telefonieren hab ich nur noch ein Handy - das reicht mir eigentlich; man könnte jetzt zwar damit auch Faxe versenden und empfangen, wenn man aber gerade unterwegs ist und sein iBook nicht mit hat, dann ist es auch wieder blöde.

Was Voice over IP ist weiß ich ehrlichgesagt nicht.

Ich wäre überhaupt sehr dafür, wenn man diese veraltete Technologie (das Fax mein ich) überhaupt einstampfen könnte! Ist aber auch wieder meine persönliche Meinung.

Liebe Grüße
René
---------------------
Es gibt nichts Schöneres, als dem Schweigen eines Dummkopfes zuzuhören.
(Helmut Qualtinger)


als Antwort auf: [#93503]

Adressbuch mit automatischer etikettierung und Faxen am Mac??!

Anonym
Beiträge gesamt: 22827

29. Sep 2004, 19:14
Beitrag # 11 von 12
Beitrag ID: #112085
Bewertung:
(3665 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi Thomas,
habe erst heute Dein ältere Post zum Thema Faxen unter 10.3 gesehen. Habe aber wenig davon verstanden, weil ich nicht der riesen Profi bin. Ich würde gerne über mein Powerbook aus dem Netzwerk heraus faxen können, da ich einen DSL-Zugang nutze und natürlich keinen Analog-Zugang mehr zum Netz habe. Kannst Du mir helfen?

Bastien


als Antwort auf: [#93503]

Adressbuch mit automatischer etikettierung und Faxen am Mac??!

Flocki
Beiträge gesamt: 230

30. Sep 2004, 16:39
Beitrag # 12 von 12
Beitrag ID: #112322
Bewertung:
(3665 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Also meiner Meinung nach kann man am besten mit der FileMaker Lösung solche Spezial Lösungen, die ich nach meinen eigenen Ansprüchen anpassen kann, die Datenbank erstellen. Und mit dem Ibook und der von OS 10.3 integrierten Fax- und Email Software kann ich das ganze dann auch verschicken. Dort sind auch Vorlagen für Avery-Zweckform Ettiketten hinterlegt.


als Antwort auf: [#93503]
X

Aktuell

InDesign / Illustrator
ScreenShot 274 Warum Templates in InDesign benutzen_ - Satzkiste in Stuttgart - Satz und technische Umsetzung - Google Chrome (300x300 HilfDirSelbst)

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
02.02.2023

Prozesse optimieren und effizient gestalten

Zürich
Donnerstag, 02. Feb. 2023, 08.00 - 10.00 Uhr

Digitalisierung, Webauftritt

Digitalisierung mitgestalten - Worauf kommt es an? Wie wichtig ist die Webseite? Webseite mit Word Press? Interne Prozesse optimieren

Ja

Organisator: B. Isik - SNF Academy

Kontaktinformation: Birol Isik, E-Mailinfo AT bkcc DOT ch

https://digitalisierung-heute.ch/digitalisierung-informationstag-schweiz/

Veranstaltungen
01.03.2023 - 09.03.2023

Online
Mittwoch, 01. März 2023, 00.00 Uhr - Donnerstag, 09. März 2023, 00.00 Uhr

Online Webinar

Wie gehen wir mit diesen Veränderungen um? Was ist notwendig, damit wir die Digitalisierung im Unternehmen klappt? Veränderungsprozesse verstehen und entsprechend handeln Mitarbeiter als Botschafter Webseite mit WordPress erstellen SEA /SEO (Ads aufschalten)

Ja

Organisator: B. Isik - SNF Academy

Kontaktinformation: B. Isik, E-Mailinfo AT snfa DOT ch

https://www.fernstudiumfitness.ch/digitalisierung-schweiz/