[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung Adobe InDesign Akzente und Opentype (CS4, WIN)

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Akzente und Opentype (CS4, WIN)

cwenet
Beiträge gesamt: 1082

19. Feb 2010, 19:21
Beitrag # 1 von 15
Bewertung:
(9201 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

ich habe hier einen Opentype-Font der auch viele Akzente anbietet.
Wie schaffe ich es, diese Akzente mit einem Buchstaben zusammenzubringen, ohne mit der Unterschneidung experimentieren zu müssen?

Gibt es da irgendwie Möglichkeiten ähnlich der Erstellung von Brüchen?

Konkret geht es Z.B. um ein kleines e an das unten ein OGONEK angehängt werden soll.


Über Hilfe freue ich mich.

Gruss
Christoph
X

Akzente und Opentype (CS4, WIN)

Martin Fischer
  
Beiträge gesamt: 12684

19. Feb 2010, 20:04
Beitrag # 2 von 15
Beitrag ID: #434173
Bewertung:
(9184 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Christoph,

prüfe mal, ob in Deinem Font das Unicode-Zeichen U+0119 enthalten ist.
Ersetze dazu ggf. ein bestimmtes Zeichen durch '<0119>' – wenn Du sonst keine Möglichkeit, eine Unicode-Zeichen einzugeben weißt.

Darüberhinaus ist es eine Frage der Tastaturbelegung, wie dieses Zeichen über die Tastatur einzugeben wäre. Zum Ogonek fällt mir da grad nix ein.

Eventuell hilft PopCharWin, wenn die Glyphenpalette in InDesign nicht ausreicht.

Für'n Mac gibt's den UnicodeChecker.


als Antwort auf: [#434167]
(Dieser Beitrag wurde von Martin Fischer am 19. Feb 2010, 20:12 geändert)

Akzente und Opentype (CS4, WIN)

cwenet
Beiträge gesamt: 1082

19. Feb 2010, 20:53
Beitrag # 3 von 15
Beitrag ID: #434178
Bewertung:
(9164 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Martin,
danke für Deine Antwort,

diese Zeichen existiert nicht. Drum hatte ich gedacht, ich könnte das Zeichen aus zwei Zeichen erstellen.
Also das kleine e + '<02DB>'
Weil, beide Zeichen existieren ja in diesem Font. Wie bringe ich diese beiden nun zusammen?
Oder ist dies garnicht dafür gedacht?
Es gibt ja diese Opentypefunktionen, wo ich z.B. auch Brüche oder erweiterte Ligaturen erstellen kann.

Gruß Christoph


als Antwort auf: [#434173]

Akzente und Opentype (CS4, WIN)

Jochen Uebel
Beiträge gesamt: 3200

19. Feb 2010, 22:32
Beitrag # 4 von 15
Beitrag ID: #434186
Bewertung:
(9127 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Christoph.
Hast Du Dir die Schrift schon einmal im Glypen-Bedienfeld angeschaut (Martin sprach Dich darauf auch schon an)? Wenn sie halbwegs ausgebaut ist, sollte die gewünschte Glyphe einsatzbereit sein.
Ggf. mal Herrn Evertz, Fontshop Berlin, um Rat fragen: Er kann Dir auf jeden Fall sagen, ob Dein gewünschter Font als OpenType Pro erhältlich ist.
Eine große Anzahl der Fonts, die allein von CS4 schon mitgeliefert wird, enthält diese Glyphe.

Edit: Hier schon mal nachgelesen? Alt+0281 auch schon probiert?


als Antwort auf: [#434178]
(Dieser Beitrag wurde von Jochen Uebel am 19. Feb 2010, 22:39 geändert)

Anhang:
glyphe.png (5.15 KB)

Akzente und Opentype (CS4, WIN)

cwenet
Beiträge gesamt: 1082

20. Feb 2010, 08:59
Beitrag # 5 von 15
Beitrag ID: #434196
Bewertung:
(9065 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Vielen Dank Jochen,

ich muss aber glaube ich anders Fragen.
Also das Zeichen gibt es definitiv nicht in diesem Font. Drum habe ich gedacht,
Opentype wäre so intelligent, aus den Einzelteilen ein neues Zeichen zu machen.
Hier habe ich exemplarisch mal eine Glyphentabelle abgebildet.
http://www.cwe24.com/glyphe.jpg
Rot markiert ist das kleine a mit circumflex und das circumflex alleine.
Nun hatte ich immer den Verdacht, das dass circumflex (welches da so alleine steht) auch über jedes beliebige Zeichen einen Platz finden kann.
Wofür sind diese "fliegende Akzente" im Font eingebaut? Wie kann ich diese nutzen?

Angenommen ich will dieses a selber bauen. Wie füge ich das a und das fliegende Akzentzeichen zusammen? (ohne zu unterschneiden)

Inspiriert hat mich die Opentype-Funktion in der Zeichenpalette.
Dort wird z.B. ein Bruch 2/3 zu &#8532; (Wird hier leider nicht richtig dargestellt)

Gruss
Christoph


als Antwort auf: [#434186]

Akzente und Opentype (CS4, WIN)

Quarz
Beiträge gesamt: 3499

20. Feb 2010, 09:21
Beitrag # 6 von 15
Beitrag ID: #434198
Bewertung:
(9054 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Christoph,

Du kannst das acircumflex mit dem Circumflexzeichen
auf der Tastur oben links bauen.
Genauso wie es mit der deutschen Tastur mit agrave
und aacute geht und den anderen 'richtigen' Zeichen.

Vielleicht kannst Du ooganec automatisch mit einem
anderen Tasturtreiber bauen?

Gruß
Quarz

--------------------------------------------
InDesign CS4 ver6.04 | WinXP SP3



als Antwort auf: [#434196]

Akzente und Opentype (CS4, WIN)

cwenet
Beiträge gesamt: 1082

20. Feb 2010, 11:23
Beitrag # 7 von 15
Beitrag ID: #434205
Bewertung:
(9031 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Quarz,

das Beispiel war vielleicht etwas unglücklich gewählt, da dies ja bequem über Tastatur geht.
Meine Frage ist nun:
Geht das überhaupt in Indesign, dass ich 2 Zeichen zu 1 mache, unabhängig jetzt von der Tastatur?
Warum befinden sich denn zusätzlich im Font die fliegenden Akzente?
Das kombinierte Zeichen gibt es doch auch schon im Font.

Hier berichtet Peter Kahrel auch von "Accented Characters".
Verstehe aber die Umsetzung nicht.

http://books.google.de/...e&q=&f=false


Gruss
Christoph


als Antwort auf: [#434198]

Akzente und Opentype (CS4, WIN)

mk-will
Beiträge gesamt: 1230

20. Feb 2010, 11:56
Beitrag # 8 von 15
Beitrag ID: #434210
Bewertung:
(9021 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Christoph,

normalerweise sollte ein Akzent eine Dickte (Breite) von Null haben.
Dies führt dazu, daß der Akzent unter oder über dem vorherigen Buchstaben steht.

Wenn dies bei deiner Schrift nicht der Fall ist, müßte als erstes geprüft werden, wie der Akzent dort angelegt ist.

Gruß
Stephan


als Antwort auf: [#434205]

Akzente und Opentype (CS4, WIN)

Quarz
Beiträge gesamt: 3499

20. Feb 2010, 12:21
Beitrag # 9 von 15
Beitrag ID: #434211
Bewertung:
(9009 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Christoph,

Antwort auf: Warum befinden sich denn zusätzlich im Font die fliegenden Akzente?

Der Fontgestalter kann z.B. mit dem Programm 'FontLab',
relativ einfach das fehlende Aogonek mit der Eingabe von
2 Angaben - A und ogonek - einen neuen Buchstaben
erzeugen. Das ogonek ist quasi mit dem A verknüpft.
Wenn er das ogonek verändert, verändert sich auch Aogonek.

Folgendes hast Du sicher schon ausprobiert:
Das A und ogonek platzieren und dann das ogonek
unterschneiden.
Wenn du es öfters brauchst, ein Snippet davon machen
oder es in die Bibliothek legen.

Ich würde Dir aber, wenn es geht, raten, die Schrift
zu wechseln und einen OpenType Pro-Font verwenden, bei
dem alle diese Akzentbuchstaben vorhanden sind.

Dein Link zu Peter Kahrels "Accented Characters" liest
sich interessant.
Aber auch ich komme nicht damit zu recht.

Vielleicht hilft uns ja Martin weiter?

Denn das wäre ja Deine Lösung.

Gruß
Quarz

--------------------------------------------
InDesign CS4 ver6.04 | WinXP SP3



als Antwort auf: [#434205]

Akzente und Opentype (CS4, WIN)

Quarz
Beiträge gesamt: 3499

20. Feb 2010, 13:28
Beitrag # 10 von 15
Beitrag ID: #434215
Bewertung:
(8988 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Christoph,

Peter Kahrels "Accented Characters" besagt, wie ich
es jetzt verstanden habe, nur, dass die(?) Wildcard \X
alle Zeichen findet.

\X würde demnach . (Punkt) entsprechen.


Gruß
Quarz

--------------------------------------------
InDesign CS4 ver6.04 | WinXP SP3



als Antwort auf: [#434211]

Akzente und Opentype (CS4, WIN)

GePx
Beiträge gesamt: 314

20. Feb 2010, 19:14
Beitrag # 11 von 15
Beitrag ID: #434242
Bewertung:
(8944 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Es gibt ein Script ("compose"), das zwei Zeichen zu einem verbindet. Ein geniales Ding!

Damit tippst du die zwei benötigten Zeichen - Skript starten, den gewünschten Code [in dem hier gewünschten Fall wäre es ein \] eingeben und es wird zu einem Zeichen.

Leider finde ich nicht mehr, wo ich's herhab. Ich benutze es immer wieder.

Aber vielleicht erinnert sich jemand?

Gerd


als Antwort auf: [#434215]

Akzente und Opentype (CS4, WIN)

GePx
Beiträge gesamt: 314

20. Feb 2010, 19:17
Beitrag # 12 von 15
Beitrag ID: #434243
Bewertung:
(8941 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hier isses:

http://indesignsecrets.com/...her-tough-glyphs.php

ob dir das etwas nützt?

Gerd


als Antwort auf: [#434242]

Akzente und Opentype (CS4, WIN)

Stephan_M
Beiträge gesamt: 480

20. Feb 2010, 22:07
Beitrag # 13 von 15
Beitrag ID: #434249
Bewertung:
(8911 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Danke sehr, Gerd.


als Antwort auf: [#434243]

Akzente und Opentype (CS4, WIN)

Uwe Laubender
Beiträge gesamt: 5251

21. Feb 2010, 10:26
Beitrag # 14 von 15
Beitrag ID: #434262
Bewertung:
(8851 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo, Stephan!
Beim Zusammensetzen von Glyphen mit dem Backslash \ in der Eingabe ermittelt das Script die Position nach rein mathematischen Gesichtspunkten, was immer dann zu typografisch unschönen Ergebnissen führt, wenn das Hauptzeichen nicht symmetrisch aufgebaut ist (also fast immer).

Anbei ein Beispiel mit der Myriad Pro Regular und einem Hacek (für's Tschechische), das das Problem verdeutlicht.

Links: das korrekte Zeichen, Unicode 010D, Latin Small Letter c with Caron.
In der Mitte: die beiden Zeichen, die zusammengesetzt werden sollen c und Caron
Rechts: das Ergebnis beim Anwenden des Scripts durch die Anwendung mit \ in der Eingabe.


als Antwort auf: [#434249]
Anhang:
Hacek.png (54.7 KB)

Akzente und Opentype (CS4, WIN)

cwenet
Beiträge gesamt: 1082

25. Feb 2010, 14:11
Beitrag # 15 von 15
Beitrag ID: #434715
Bewertung:
(8712 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Vielen Dank Euch Allen,

das Script habe ich mal in meine Sammlung aufgenommen.
Aber wie Uwe ja schon schreibt, muss nachgebessert werden.

Die beste Lösung ist natürlich, einen Font zu wählen, der das Zeichen enthält.

Gruss
Christoph


als Antwort auf: [#434262]
X

Aktuell

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
02.02.2023

Prozesse optimieren und effizient gestalten

Zürich
Donnerstag, 02. Feb. 2023, 08.00 - 10.00 Uhr

Digitalisierung, Webauftritt

Digitalisierung mitgestalten - Worauf kommt es an? Wie wichtig ist die Webseite? Webseite mit Word Press? Interne Prozesse optimieren

Ja

Organisator: B. Isik - SNF Academy

Kontaktinformation: Birol Isik, E-Mailinfo AT bkcc DOT ch

https://digitalisierung-heute.ch/digitalisierung-informationstag-schweiz/

Veranstaltungen
01.03.2023 - 09.03.2023

Online
Mittwoch, 01. März 2023, 00.00 Uhr - Donnerstag, 09. März 2023, 00.00 Uhr

Online Webinar

Wie gehen wir mit diesen Veränderungen um? Was ist notwendig, damit wir die Digitalisierung im Unternehmen klappt? Veränderungsprozesse verstehen und entsprechend handeln Mitarbeiter als Botschafter Webseite mit WordPress erstellen SEA /SEO (Ads aufschalten)

Ja

Organisator: B. Isik - SNF Academy

Kontaktinformation: B. Isik, E-Mailinfo AT snfa DOT ch

https://www.fernstudiumfitness.ch/digitalisierung-schweiz/