[GastForen PrePress allgemein CMS (Color-Management) Alles zu FOGRA51-FOGRA54

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Alles zu FOGRA51-FOGRA54

krausy4you
Beiträge gesamt: 17

11. Okt 2017, 08:45
Beitrag # 1 von 20
Bewertung:
(8105 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Liebe Mitglieder von Hilf dir selbst,

ich möchte Sie auf unser heutiges Farbmanagement Cafe hinweisen. Dort dreht sich alles um die Anwendung von FOGRA51 und FOGRA52 in der Druckvorstufe. Aus aktuellem Anlass haben wir auch noch die beiden neuen Fogra-Standards FOGRA53 und FOGRA54 aufgenommen. Insbesondere FOGRA53 (als erster Farbkommunikationsstandard) stellt ganz neue Möglichkeiten in der Farbkommunikation bereit.

Gäste, die nicht in das wunderschöne neue Institutsgebäude der Fogra kommen können, können via GoToWebinar teilnehmen.
Die Anmeldung erfolgt einfach durch eine E-Mail an cmcafe@fogra.org

Diskutieren Sie mit, fragen Sie den "Kopf" hinter FOGRA51 Dr. Hanno Hoffstadt und nutzen Sie diese einmalige Chance. Erfahren Sie, warum es FOGRA52 nicht spektral gibt etc.

liebe Grüße
Andreas Kraushaar

PS: Fogra Mitglieder können die Aufzeichnung später kostenlos anhören (dann aber halt keine Fragen mehr stellen).
X

Alles zu FOGRA51-FOGRA54

Christoph Steffens
Beiträge gesamt: 4753

11. Okt 2017, 11:40
Beitrag # 2 von 20
Beitrag ID: #559857
Bewertung:
(8072 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Wenn die Bahn nicht noch mehr Verspätung hat komm ich!

:-)

Grüßle
Christoph Steffens

http://www.eventbrite.de/o/idug-stuttgart-8157231696


als Antwort auf: [#559848]

Alles zu FOGRA51-FOGRA54

Bernhard Werner
Beiträge gesamt: 4900

11. Okt 2017, 18:29
Beitrag # 3 von 20
Beitrag ID: #559863
Bewertung:
(8021 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Zusammenfassung des dreistündigen Webinars: FOGRA51+52 berücksichtigt nun optische Papieraufheller, benötigt M1-Messung und einen UV-Anteil im Normlicht.
FOGRA53 (eciCMYK) braucht kein Mensch und GMG ist ganz toll. ;-)

Gruß
Bernhard



als Antwort auf: [#559848]
(Dieser Beitrag wurde von Bernhard Werner am 11. Okt 2017, 18:34 geändert)

Alles zu FOGRA51-FOGRA54

Christoph Steffens
Beiträge gesamt: 4753

12. Okt 2017, 07:19
Beitrag # 4 von 20
Beitrag ID: #559866
Bewertung:
(7959 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Das hört sich so an, als sei das was schlechtes oder falsch?!

Wenn alle Kommentatoren, so wie du, eciCMYK von Anfang an gleich schlecht reden, muss man sich wundern, wenn sich der durchschnittliche Anwender damit nicht auseinander setzt.
Ich werde über eciCMYK gründlich nachdenken.

Grüßle
Christoph Steffens

http://www.eventbrite.de/o/idug-stuttgart-8157231696


als Antwort auf: [#559863]

Alles zu FOGRA51-FOGRA54

krausy4you
Beiträge gesamt: 17

12. Okt 2017, 09:29
Beitrag # 5 von 20
Beitrag ID: #559868
Bewertung:
(7937 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
So wie ich es sehe, wurden alle Fragen beantwortet.
Was die "Tollheit" angeht, so bewerte ich Menschen und Firmen nach den Taten und nicht nach Worten.

Sobald jemand für die Branche etwas tut möchte, kann ich gerne Vorschläge machen. Ich höre oft Kritik aber sehr wenig: - wie kann ich mich einbringen (Geld, Zeit, Testdrucke, Praxisjobs, Teilnahme an Sitzungen ...)

Ich bin für Vorschläge immer offen
Andreas Kraushaar


als Antwort auf: [#559863]

Alles zu FOGRA51-FOGRA54

Bernhard Werner
Beiträge gesamt: 4900

12. Okt 2017, 09:59
Beitrag # 6 von 20
Beitrag ID: #559869
Bewertung:
(7924 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Das ist sicherlich weder falsch noch schlecht.

Es spricht nach meinem Verständnis jedoch nur Anwender an, die ihre Bilddaten noch manuell separieren. Vorhandene cmyk-Daten nach eciCMKY zu wandeln macht auch keinen Sinn, da diese ja bereits farbraumtechnisch beschnitten sind. Und sie selbst sagen ja auch, dass es sich um ein Nischenprodukt handele und man müsse erst sehen, ob und wie es angenommen wird.

@ Andreas Kraushaar: naja, wenn ich höre/lese, das GMG maßgeblich an FORGRA51–54 beteidigt war (und gleichzeitig ihr neues OBA-Proof-Substrat promotet), dann stößt mir das schon etwas sauer auf. Genauso wie die Tatsache, dass die Profile der ECI ausschließlich mit Heidelberger-Technologie erstellt werden. Schließlich tummeln sich ja noch andere, sehr gute Firmen auf dem Markt ...

Gruß
Bernhard



als Antwort auf: [#559868]
(Dieser Beitrag wurde von Bernhard Werner am 12. Okt 2017, 10:07 geändert)

Alles zu FOGRA51-FOGRA54

Christoph Steffens
Beiträge gesamt: 4753

12. Okt 2017, 11:51
Beitrag # 7 von 20
Beitrag ID: #559872
Bewertung:
(7880 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf: Es spricht nach meinem Verständnis jedoch nur Anwender an, die ihre Bilddaten noch manuell separieren.

Du meinst "Anwender, die Ihre Bilddaten in Photoshop separieren"?
Davon gibt es eine Menge. Und dass man seitens der Fogra diese Anwender mit einer Lösung bedient, ist eine gute Idee.
Die Haltung: "Wer noch mit CMYK arbeitet statt RGB ist ein Old-School-Loser und den ignoriere ich" ist eine falsche und schlechte Haltung, finde ich.

Antwort auf: Vorhandene cmyk-Daten nach eciCMKY zu wandeln macht auch keinen Sinn, da diese ja bereits farbraumtechnisch beschnitten sind.

Nö, da fand ich die Erklärungen seitens GMG und Fogra stichhaltig, dass das schon Sinn machen kann.

Antwort auf: Und sie selbst sagen ja auch, dass es sich um ein Nischenprodukt handele und man müsse erst sehen, ob und wie es angenommen wird.

Richtig. Und wenn alle Kommentatoren und Branchen-Influencer das (vor)schnelle Urteil äußern, dass das alles doof sei, muss man sich nicht wundern, dass es eine Nischenlösung bleibt.

Ich denke, dass es schon Sinn macht sich mit dem Thema auseinader zu setzen und sich selber ein Urteil für den eigenen Workflow (und Bestandsdaten) zu fällen.

Grüßle
Christoph Steffens

http://www.eventbrite.de/o/idug-stuttgart-8157231696


als Antwort auf: [#559869]

Alles zu FOGRA51-FOGRA54

Ulrich Lüder
Beiträge gesamt: 2122

12. Okt 2017, 12:39
Beitrag # 8 von 20
Beitrag ID: #559873
Bewertung:
(7855 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
hallo Christoph,

leider hatte ich keine Zeit gestern für´s Webinar und es wird wohl noch eine Weile dauern, bis ich die Aufzeichnung anschauen kann, deshalb gleich zwischendurch gefragt:

Antwort auf:
Antwort auf: Vorhandene cmyk-Daten nach eciCMKY zu wandeln macht auch keinen Sinn, da diese ja bereits farbraumtechnisch beschnitten sind.

Nö, da fand ich die Erklärungen seitens GMG und Fogra stichhaltig, dass das schon Sinn machen kann.


magst Du (gerne nur ganz kurz, aber auch gerne ausführlicher) mal den einen oder anderen Grund, eine Erklärung vorstellen? Ich komme beim besten Willen nicht von alleine drauf, wo eventuell ein Vorteil in welchem Zusammenhang liegen könnte, in einem kleineren Gamut vorliegende CMYK-Daten in den größeren des ECI-CMYK-Austauschprofils zu überführen?

Danke,

Ulrich


als Antwort auf: [#559872]

Alles zu FOGRA51-FOGRA54

olaflist
Beiträge gesamt: 1326

12. Okt 2017, 12:55
Beitrag # 9 von 20
Beitrag ID: #559874
Bewertung: |
(7842 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ich muss hier mal als Vorsitzender der ECI auf folgende Punkte hinweisen:

- bei der ECI stand und steht immer die Relevanz und die Qualität des Ergebnisses im Vordergrund; wir erarbeiten und veröffentlichen Ergebnisse nur, wenn abzusehen ist, dass sie dem Markt - und seien es kleine Teilbereiche darin - nützen. Relevanz lässt sich regelmäßig auch daraus herleiten, dass es Menschen und Organisationen gibt, die in erheblichem Umfang Zeit, Energie und Ressourcen investieren (die ECI selbst arbeitet komplett ohne Geld, es fließt niemals Geld zur ECI und auch nicht von der ECI woandershin; das ist übrigens seit über 21 Jahren so). Die Schwerpunktsetzungen der einzelnen in der ECI Mitwirkenden variieren über die Zeit, und es mag sein, dass hier mal GMG mehr besteuert, und dort Heidelberger Druckmaschinen, und woanders wieder andere Hersteller oder sonstige Personen oder Organisationen. Ich denke nicht, dass man hier von tatsächlicher oder versuchter "Vorteilnahme" der Mitwirkenden sprechen kann - im Gegenteil: nach meiner persönlichen Auffassung sollten wir alle sehr dankbar sein, dass sich jemand die ganzen Mühen aufbürdet. Ohne maßgebliche Mitwirkung keine maßgeblichen Ergennisse! Und wem die Ergebnisse dann dennoch nicht genehm sind: überhaupt kein Problem, einfach ignorieren!

- als es vor ca. 15 (!) Jahren darum ging, die inzwischen weit verbreiteten ECI-CMYK-Profile ohne Wenn und Aber verteilen zu dürfen, war einzig und allein Heidelberger Druckmaschinen bereit, eine entsprechende Lizenz zu erteilen. Inzwischen gibt es div. weitere Profile von der ECI, die auch mit Werkzeugen anderer Hersteller erstellt wurden, und die ebenfalls durch die ECI ohne Wenn und Aber verteilt werden können. Wenn es hieran etwas zu mäkeln gibt, dann meines Erachtens gegenüber den Herstellern, die nicht so flexibel waren oder sind.

Olaf Drümmer
Vorsitzender der European Color Initiative (ECI)
--
Olaf Druemmer | Geschäftsführer
callas software gmbh | www.callassoftware.com
axaio software GmbH | www.axaio.com


als Antwort auf: [#559869]

Alles zu FOGRA51-FOGRA54

Bernhard Werner
Beiträge gesamt: 4900

12. Okt 2017, 13:27
Beitrag # 10 von 20
Beitrag ID: #559876
Bewertung:
(7829 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Olaf,

vielen Dank für die klärenden Worte.

Gruß
Bernhard



als Antwort auf: [#559874]

Alles zu FOGRA51-FOGRA54

Ulrich Lüder
Beiträge gesamt: 2122

13. Okt 2017, 13:48
Beitrag # 11 von 20
Beitrag ID: #559929
Bewertung:
(7665 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
jeder, dem danach ist, ist dazu eingeladen mich der Faulheit und Uninformiertheit zu bezichtigen, aber vielleicht mag sich doch jemand erbarmen und mir kurz auf die Sprünge helfen?

Antwort auf: Hallo Christoph
Antwort auf:
Antwort auf: Vorhandene cmyk-Daten nach eciCMKY zu wandeln macht auch keinen Sinn, da diese ja bereits farbraumtechnisch beschnitten sind.

Nö, da fand ich die Erklärungen seitens GMG und Fogra stichhaltig, dass das schon Sinn machen kann.


magst Du (gerne nur ganz kurz, aber auch gerne ausführlicher) mal den einen oder anderen Grund, eine Erklärung vorstellen? Ich komme beim besten Willen nicht von alleine drauf, wo eventuell ein Vorteil in welchem Zusammenhang liegen könnte, in einem kleineren Gamut vorliegende CMYK-Daten in den größeren des ECI-CMYK-Austauschprofils zu überführen?

Danke,

Ulrich



als Antwort auf: [#559873]

Alles zu FOGRA51-FOGRA54

big-mac
Beiträge gesamt: 35

16. Okt 2017, 10:58
Beitrag # 12 von 20
Beitrag ID: #559949
Bewertung:
(7509 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf: Ich bin für Vorschläge immer offen

Sehr geehrter Herr Dr. Kraushaar,
bei zukünftigen "Einladungen" dieser Art würde ich auf entsprechende Teilnahmegebühren während des Anmeldeprozess hinweisen.
Und wenn rückwirkend Rechnungen per Schneckenpost versendet werden, wären aus meiner Sicht
- eine zeitgemäßere Integration (nicht nur im Bereich Bild und Ton) der Online-Teilnehmer sowie
- ein Downloadmöglichkeit der Aufzeichnung für alle zahlende Teilnehmer
wünschenswert.

Mit freundlichem Gruß

Björn


als Antwort auf: [#559868]

Alles zu FOGRA51-FOGRA54

krausy4you
Beiträge gesamt: 17

16. Okt 2017, 11:36
Beitrag # 13 von 20
Beitrag ID: #559952
Bewertung:
(7496 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Björn,

Danke für den Hinweis. Das mache ich in Zukunft.
Alle Fogra Mitglieder finden die Vorträge und die Aufzeichnung kostenlos einige Tage später auf der Fogra Webseite (man sieht sie nur, wenn man mit den entsprechenden Rechten eingeloggt ist).
Alle Teilnehmer bekommen diesen Link freilich auch.

Für alle, die jetzt nich nachschauen wollen:
Teilnehmer: 99 € Nicht-Mitglied / Fogra Mitglied 70€
Remote: 20/14 €

liebe Grüße
Andreas

PS: Wir nehmen gerne auch Anregungen für weitere Cafes an dieser Stelle entgegen :-)


als Antwort auf: [#559949]

Alles zu FOGRA51-FOGRA54

krausy4you
Beiträge gesamt: 17

17. Okt 2017, 13:49
Beitrag # 14 von 20
Beitrag ID: #559975
Bewertung:
(7394 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Es gibt einige Anwendungen:
- wenn man zurück über RGB geht (Inverses Gamut Mapping), dann bekommt man erstaunlich gut das "alte" RGB wieder und man kann dann in andere Farbräume geben. Tiefdruck oder auch MultiColor ...
- wenn man Workflows baut, die F53 erwarten, dann müssen F39/F51/PSRLWCPlus/etc Daten umgehoben werden, damit sie unter F53 Behandlung so aussehen wie gewollt

liebe Grüße
Andreas Kraushaar


als Antwort auf: [#559929]

Alles zu FOGRA51-FOGRA54

Bernhard Werner
Beiträge gesamt: 4900

13. Feb 2018, 18:26
Beitrag # 15 von 20
Beitrag ID: #562407
Bewertung:
(4904 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen


als Antwort auf: [#559975]
Hier Klicken X
Hier Klicken

Veranstaltungen

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen. pdf-icon Hier eine kleine Anleitung.

Veranstaltungen
26.09.2018

Hochschuloe der Medien, Stuttgart
Mittwoch, 26. Sept. 2018, 19.00 - 21.00 Uhr

Vertrag

Nur auf den ersten Blick scheint dieses Thema exotisch. Aber eine neue EU-Richtlinie und deren Auswirkungen auf deutsche Gesetze werden dieses Thema auch für Publisher interessant machen. Die EU-Richtlinie "2102 zu Barrierefreiheit" besagt folgendes: Ab dem 23. September 2018 müssen alle öffentlichen Stellen ihre neuen (Office- oder PDF-) Dokumente grundsätzlich barrierefrei veröffentlichen. Im Juni wurde der Gesetzentwurf zur Umsetzung dieser Richtlinie im deutschen Bundestag vom "Ausschuss für Arbeit und Soziales" (19/2728) angenommen. Es wird also ernst für "öffentliche Stellen" und damit auch für deren Dienstleister, die mit der Umsetzung beauftragt werden. Die Richtlinie gilt nämlich nicht nur für Bundes- und Landesbehörden, sondern auch für Verbände, die im Allgemeininteresse liegende Aufgaben erfüllen. Das wären somit auch Gerichte, Polizeistellen, Krankenhäuser, Universitäten, Bibliotheken und einige mehr. Weitere Informationen findest Du hier, hier und hier. Wenn also oben genannte Auftraggeber zu Deinen Kunden zählen, solltest Du Dich vorbereiten. Und da es neben Websites auch um alle downloadbaren Dateien geht sind eben auch PDFs zukünftig barrierefrei zu erstellen. Arbeitet man in InDesign, können dort einige Vorbereitungen getroffen werden. Klaas Posselt ist der ausgewiesene Spezialist im deutschsprachigen Raum für alle Fragen rund um das Thema. Deshalb freuen wir uns, dass er uns in einem Vortrag die Grundlagen dazu vermitteln wird. Wir setzen voraus, dass Du den Umgang mit InDesign gewohnt bist, die Gründe und Vorteile von der Nutzung von Formaten kennst und weißt, wie man lange Dokumente „richtig“ aufbaut. Der Vortrag setzt bewusst DANACH ein. Inhalt des Vortrages ist der Hintergrund von „Barrierefreiheit“ und Möglichkeiten und Grenzen innerhalb von InDesign. Es wird erklärt, welche Bedeutung das kostenpflichtige PlugIn MadeToTag hat und warum und für was man es braucht. Ziel ist es den Rahmen aufzuzeigen, in dem sich das Thema „Barrierefreiheit“ in InDesign abspielt. Du weißt hinterher, wo die „Baustellen“ sind, wo Du weitergehende Infos bekommst und welchen Weg Du einschlagen musst. Am nächsten Tag veranstalten wir zwei Bootcamps, die das Thema praktisch vertiefen. "IDUGS Bootcamp #2" und "IDUGS Bootcamp #3" Klaas Posselt ist studierter Dipl.-Ing. für Druck- und Medientechnik und kam über verschiedene Anfragen zum Thema barrierefreie PDF Dokumente. Seit über 10 Jahren arbeitet er in den Bereichen Medientechnik und Publishing zwischen Medienherstellern, Druckermaschinen und digitalen Ausgabekanälen. Er schult, begleitet und unterstützt Kunden bei der Einführung und Optimierung von Publikationsprozessen und auf dem Weg zu neuen digitalen Ausgabekanälen — egal ob E-Books, barrierefreie PDFs oder Webplattformen. Als Chairman des PDF/UA Competence Center der PDF Association beteiligt er sich an der Weiterentwicklung und Verbreitung des Standards PDF/UA für barrierefreie PDF Dokumente. Diese Veranstaltung kommt nur zu Stande durch die freundliche Unterstützung von "Six Offene Systeme GmbH" -- Enterprise-Content-Management-System und Media-Asset-Management-System.

Nein

Organisator: IDUG Stuttgart

Kontaktinformation: Christoph Steffens, E-Mailchristoph.steffens AT gmail DOT com

https://idug47.eventbrite.de

Veranstaltungen
27.09.2018

Screen IT, Uster
Donnerstag, 27. Sept. 2018, 17.30 - 20.00 Uhr

Infoveranstaltung

Das Angebot an Publishing-Software ist gross. Deshalb empfiehlt sich eine externe Beratung durch unabhängige Software-Experten aus der jeweiligen Branche. Nicht immer muss es eine teure Mietlösung sein, die nach Beendigung der Mietdauer einem nicht einmal gehört. Es gibt sehr gute und auch in der Qualität ausreichende Alternativen, ja sogar kostenlose Freeware. Lassen Sie sich an diesem Abend einmal vor Augen führen, was diese Programme können und wie viel sie kosten.

Ja

Organisator: Screen IT und pre2media

Kontaktinformation: Peter Jäger, E-Mailinfo AT pre2media DOT ch

https://www.pre2media.ch/-1/de/infoanlass/