[GastForen Betriebsysteme und Dienste Apple (Hard- und Software) Alte Programme auf neuem Rechner

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Alte Programme auf neuem Rechner

OS 9.1
Beiträge gesamt: 13

13. Apr 2009, 11:26
Beitrag # 1 von 58
Bewertung:
(10347 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo alle,

Ich nutze immer noch System 9.1 und bin damit eigentlich sehr zufrieden. Nun möchte ich mir aber einen neuen Mac kaufen, auf dem dann nur noch X läuft. Das umgewöhnen auf das neue System sehe ich nicht als Problem, aber ich müsste dann ja auch sämtliche Software neu kaufen, was ganz schön teuer wird. . Zudem habe ich auch keine gesteigerte Lust, mich in die inzwischen hoffnungslos überladene neue Software neu einzuarbeiten. Ich möchte gerne meine alte Software weiter nutzen können.

Gibt es eine Möglichkeit, einen neuen Mac unter 9.1 laufen zu lassen oder aber gibt es eine Software, die sowas emuliert? Geschwindigkeit ist für meine Bedürfnisse nicht das wichtigste.

Für Tipps bin ich jederzeit dankbar.

OS 9.1
X

Alte Programme auf neuem Rechner

Ralf Hobirk
Beiträge gesamt: 5961

13. Apr 2009, 12:15
Beitrag # 2 von 58
Beitrag ID: #392744
Bewertung:
(10333 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

erstmal willkommen auf HDS.

Antwort auf: Gibt es eine Möglichkeit, einen neuen Mac unter 9.1 laufen zu lassen oder aber gibt es eine Software, die sowas emuliert?

Nein. Das Mac OS Classic (konkret 9.2) wird spätestens seit Erscheinen der Intel-Macs nicht mehr unterstützt. Ich weiß allerdings nicht, wie es bei der letzten PowerPC-Reihe (G5) ist…

Antwort auf: die inzwischen hoffnungslos überladene neue Software

Was meinst du damit? Welche Programme nutzt du überhaupt? Kannst du das konkretisieren?


als Antwort auf: [#392741]

Alte Programme auf neuem Rechner

Lars
Beiträge gesamt: 285

13. Apr 2009, 12:30
Beitrag # 3 von 58
Beitrag ID: #392746
Bewertung:
(10329 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo OS9.1.

Du kannst ja einmal nach "sheepshaver" suchen, das ist ein PPC-Mac-Emulator.
Man braucht ein Mac-ROM dazu, aber da du ja einen alten PPC-Mac hast, kannst du dessen ROM ja (legal) auslesen.
Die Einrichtung und Installation ist etwas für Bastler, und ohne Englischkenntnisse ist da kein Blumentopf zu gewinnen.

Auch sind die Berichte über Stabilität und Kompabilität teilweise sehr ernüchternd; vor allem mit ADB-/USB-Donglen und -Geräten wirst du wenig Erfolg haben (Quark 3+4), da Sheepshaver (noch) kein ADB/USB unterstützt.

Im Prinzip geht das, was du möchtest. Produktiv einsetzen würde ich Sheepshaver nicht, ein zu großes Risiko bzgl. Stabilität.

Grüße,
Lars


als Antwort auf: [#392741]

Alte Programme auf neuem Rechner

Lars
Beiträge gesamt: 285

13. Apr 2009, 13:42
Beitrag # 4 von 58
Beitrag ID: #392747
Bewertung:
(10300 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo OS9.1.

Du kannst ja einmal nach "sheepshaver" suchen, das ist ein PPC-Mac-Emulator.
Man braucht ein Mac-ROM dazu, aber da du ja einen alten PPC-Mac hast, kannst du dessen ROM ja (legal) auslesen.
Die Einrichtung und Installation ist etwas für Bastler, und ohne Englischkenntnisse ist da kein Blumentopf zu gewinnen.

Auch sind die Berichte über Stabilität und Kompabilität teilweise sehr ernüchternd; vor allem mit ADB-/USB-Donglen und -Geräten wirst du wenig Erfolg haben (Quark 3+4), da Sheepshaver (noch) kein ADB/USB unterstützt.

Im Prinzip geht das, was du möchtest. Produktiv einsetzen würde ich Sheepshaver nicht, ein zu großes Risiko bzgl. Stabilität.

Grüße,
Lars


als Antwort auf: [#392741]

Alte Programme auf neuem Rechner

GoeGG-ArT
  
Beiträge gesamt: 2535

13. Apr 2009, 16:48
Beitrag # 5 von 58
Beitrag ID: #392756
Bewertung:
(10255 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

Einen neuen Mac kaufen heisst ja nicht gleich, das man den "alten" entsorgen soll.
Ich schlage Dir vor, kaufe den neuen und lasse beide laufen.
So hast Du noch das gewohnte und das "neue"...
Es wird dann wohl nicht lange gehen bis Du viele Dinge auf dem X machst/machen kannst
ohne gleich alles kaufen zu müssen. (es gibt viele viele gute kleine Programme, meist 4Free)

Sollten es Adobe Programme sein, an denen Du hängst wirst Du mit Emulatoren nicht glücklich..


als Antwort auf: [#392747]

Alte Programme auf neuem Rechner

Shorty
Beiträge gesamt: 2008

14. Apr 2009, 13:45
Beitrag # 6 von 58
Beitrag ID: #392814
Bewertung:
(10173 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Lars ] da du ja einen alten PPC-Mac hast, kannst du dessen ROM ja (legal) auslesen.

Äääääh... nee, sorry. Mit dem Kauf eines Macs hast du mit Sicherheit nicht das Recht erworben den geschützten ROM nach freien Stücken zu nutzen bzw. rumzukopieren! lol. Mal ganz davon abgesehen, dass die OS 9 Lizenz auch nur für EIN Rechner gilt. Dass das am Ende keinem wirklich kratzt ist mir auch klar. Nur sollte man das wahrlich nicht mit einem expliziten "(legal)" versehen.

Was ich allerdings gerade *gar nicht* verstehe ist... wenn du weder das OS brauchst/willst noch die Geschwindigkeit noch die Programme brauchst/willst, sondern möchtest einfach am Status Quo festhalten so wie es ist... hmmm... dann frag ich mich: WOZU dann überhaupt das Geld ausgeben?

Ich nehme an du verdienst damit nicht dein Lebensunterhalt.

Das mit Sheepshaver halte ich (aus Erfahrung) auch für eine reichlich unsinnige Lösung, allein schon deswegen, weil es max. 9.0.4 unterstützt, also würden schon wieder einige Classic Programme gar nicht erst laufen, da am Ende (des zu recht zu Grabe getragenen OS) die Masse min. 9.1 wenn nicht sogar 9.2.2 vorausgesetzt haben.

Ich wüsste gern wie man überhaupt mit 9.1 ins Netz kommt, wenn es nicht gerade ein 14.4er Modem ist.

Im übrigen ist die "Classic" Umgebung mit der Kombination Intel UND/ODER Leopard eingestampft worden. Das heißt, wenn ein Rechner nicht Intel ist aber Leo installiert hat, dann hat es auch keine Classic Umgebung mehr. Mit jeder OS X Version davor schon.

- S


als Antwort auf: [#392747]

Alte Programme auf neuem Rechner

Ralf Hobirk
Beiträge gesamt: 5961

14. Apr 2009, 14:17
Beitrag # 7 von 58
Beitrag ID: #392821
Bewertung:
(10160 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi Shorty,

ich stimme dir im Großen und Ganzen zu, aber:

Antwort auf: Ich wüsste gern wie man überhaupt mit 9.1 ins Netz kommt, wenn es nicht gerade ein 14.4er Modem ist.

Ganz normal über einen Router. Ich bin schon zu System 8-Zeiten (war glaube ich im Jahr 2000) über einen kombinierten ADSL/ISDN-Router ins Netz gegangen. Hatte nur damals leider noch kein ADSL, so dass ich nur die ISDN-Funktion des Routers nutzen konnte. Aber von der Rechnerseite ausgesehen ist es technisch exakt das Gleiche…


als Antwort auf: [#392814]

Alte Programme auf neuem Rechner

Shorty
Beiträge gesamt: 2008

14. Apr 2009, 14:55
Beitrag # 8 von 58
Beitrag ID: #392825
Bewertung:
(10136 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Ralf Hobirk ] Hatte nur damals leider noch kein ADSL,

Ebent™. War ja worauf ich hinaus wollte. Denn wer hat das heute nicht? Und hast du mal versucht OS 9.1 ans DSL Netz zu bekommen? Also eben nicht 9.2.2. DAS ist (ein wenig) was anderes. Ich nämlich schon. Vergisses. Ist völlig unverhältnismäßig zu dem wie es *inzwischen* geht bzw. gehen kann.

Dass man z.B. einem guten alten SAGEM o.ä. ins Netz konnte ist mir klar. Der hatte sogar eingebautes Sharing... uuuuuh. Mein Punkt war lediglich: Internet unter >OS X... absolut grausig. Mir persönlich fällt rein gar nichts ein (ausser pathetischer Nostalgie) wofür es sich lohnen könnte an OS 9 in irgendeiner Form festzuhalten.

- S


als Antwort auf: [#392821]

Alte Programme auf neuem Rechner

Thomas Richard
Beiträge gesamt: 19368

14. Apr 2009, 15:43
Beitrag # 9 von 58
Beitrag ID: #392830
Bewertung:
(10109 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Shorty ] Mir persönlich fällt rein gar nichts ein (ausser pathetischer Nostalgie) wofür es sich lohnen könnte an OS 9 in irgendeiner Form festzuhalten.

Die wirklich wesentlich höhere Schwupdizität des Finders?

Vernünftige Tastaturnavigation im Finder? (Wer bitte ist auf die Idee gekommen beim eintippen eines Buchstabens, den ersten Eintrag mit diesem Anfangsbuchstaben als letzten am unteren Fensterrand zu platzieren?)

Auswahl der längeren Namen in einer solchen Liste:
Zitat Bild1 vorabversion.tif
Bild1 final.tif
Bild2 vorabversion.tif
Bild2 final.tif.
Bild3 vorabverion.tif
Bild3 final.tif

durch überstreichen der hinten herausragenden Namensteile mit gedrückter Maustaste

...

Es ist nicht alles besser geworden. Es bleibt, wie eigentlich immer, auch einiges auf der Strecke.


als Antwort auf: [#392825]

Alte Programme auf neuem Rechner

Shorty
Beiträge gesamt: 2008

14. Apr 2009, 16:00
Beitrag # 10 von 58
Beitrag ID: #392832
Bewertung:
(10104 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Thomas Richard ] Vernünftige Tastaturnavigation im Finder?

Oh ja... DAS iss doch mal 'n Grund... na denn!! *OS9installier*

Wie ich nur bisher ohne konnte?!

:-P
- S


als Antwort auf: [#392830]

Alte Programme auf neuem Rechner

Thomas Richard
Beiträge gesamt: 19368

14. Apr 2009, 16:31
Beitrag # 11 von 58
Beitrag ID: #392836
Bewertung:
(10081 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Das hab ich mir jetzt in ical markiert:

Shorty bekehrt!Cheers


als Antwort auf: [#392832]

Alte Programme auf neuem Rechner

GoeGG-ArT
  
Beiträge gesamt: 2535

14. Apr 2009, 17:36
Beitrag # 12 von 58
Beitrag ID: #392850
Bewertung:
(10038 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Thomas Richard ] Vernünftige Tastaturnavigation im Finder? (Wer bitte ist auf die Idee gekommen beim eintippen eines Buchstabens, den ersten Eintrag mit diesem Anfangsbuchstaben als letzten am unteren Fensterrand zu platzieren?)

Hmm Drücke ich 2x schnell den Buchstaben, hüpft es zum letzten file mit dessen Buchstabe..
(jedoch nicht immer... :-(


als Antwort auf: [#392830]

Alte Programme auf neuem Rechner

Ralf Hobirk
Beiträge gesamt: 5961

14. Apr 2009, 17:38
Beitrag # 13 von 58
Beitrag ID: #392853
Bewertung:
(10037 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf: Ebent™. War ja worauf ich hinaus wollte. Denn wer hat das heute nicht? Und hast du mal versucht OS 9.1 ans DSL Netz zu bekommen? Also eben nicht 9.2.2. DAS ist (ein wenig) was anderes. Ich nämlich schon. Vergisses.

Was soll denn der Quatsch? Die Verbindung zum Internet wird doch nicht von System 8, 9, X oder sonstwas hergestellt. Das macht in meinem o.g. Beispiel einzig und allein der Router (bzw. das eingebaute oder externe DSL-Modem). Und dem Betriebssystem ist es doch egal, wie sich der Router verbindet, Hauptsache aus dem Ethernet-Port kommt was raus.

Fazit: Jeder Rechner mt Ethernet-Port und Webbrowser kann über einen DSL-Anschluss ins Internet.

Oder muss ich jetzt System 8, 8.5 oder 9.1 auf einen verstaubten G3-iMac spielen um den Beweis zu führen? Und ich wette, dass ich mit einem solchen System auch den DSL-Router konfigurieren kann.

Wieviel Sinn es tatsächlich macht, mit einem Vor-X-System zu arbeiten, sei einmal dahingestellt…


als Antwort auf: [#392825]

Alte Programme auf neuem Rechner

Freeday
Beiträge gesamt: 5712

14. Apr 2009, 20:29
Beitrag # 14 von 58
Beitrag ID: #392866
Bewertung:
(9985 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Ralf Hobirk ] Oder muss ich jetzt System 8, 8.5 oder 9.1 auf einen verstaubten G3-iMac spielen um den Beweis zu führen? Und ich wette, dass ich mit einem solchen System auch den DSL-Router konfigurieren kann.

Das geht auch mit 'nem Schrottrechner – ist doch alles webbasiert :D


als Antwort auf: [#392853]

Alte Programme auf neuem Rechner

Ralf Hobirk
Beiträge gesamt: 5961

14. Apr 2009, 20:39
Beitrag # 15 von 58
Beitrag ID: #392868
Bewertung:
(9981 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf: Das geht auch mit 'nem Schrottrechner

Hehe, lass das nicht Shorty hören, dann gibt's Haue… Tongue


als Antwort auf: [#392866]
X

Aktuell

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
18.06.2024

Online
Dienstag, 18. Juni 2024, 10.00 - 10.30 Uhr

Webinar

In diesen beiden kostenlose Webinaren erfahren Sie, wie Sie mit Hilfe von Enfocus Griffin und dem Impressed Workflow Server Ihren LFP-Workflows optimieren können. 18.06.2024: So optimieren Sie Ihre Prozesse mit Enfocus Griffin 02.07.2024: So sparen Sie Zeit und Geld mit Impressed Workflow Server in der LFP-Edition Griffin: Griffin ist das leistungsstarke Kraftpaket für das automatische Nesting im Großformatdruck. Dank eines ausgeklügelten, KI-basierten Nesting-Algorithmus können Sie mit Griffin Vorlagen schnell und effizient vernutzen – und das klappt auch mit unregelmäßigen Formen perfekt. Das spart Ihnen unzählige Stunden, die Sie bisher mit dem manuellen Nesting und Ausschießen verbracht haben. Einige wichtige Funktionen ≡ Anlage von Beschnittzugaben ≡ Automatische Erzeugung der Schnittkontur ≡ Erstellung von Strichcodes, Textmarkierungen und Registrierungen IWS LFP Edition: Komplizierte, kleinteilige Aufträge; alles sehr speziell; seit Jahren bewährte Prozesse – da können wir nichts standardisieren und automatisieren! Das sagen viele Großformatdrucker – aber stimmt das wirklich, ist dem tatsächlich so? Mit dem IWS LFP Edition automatisieren Sie Ihre Produktion von der Übernahme der Daten aus dem ERP-System bis zur Erzeugung der verschachtelten Druckform und der Übergabe an den RIP. Phoenix Core ist eine hochentwickelte KI-Technologie für die Planung und das Nesting von Druckerzeugnissen. Anders als herkömmliche Ausschießlösungen arbeitet Phoenix nicht auf Basis von Vorlagen, sondern erzeugt entsprechend der Maschinen- und Produktionsanforderungen druckfertige Layouts „on-the-fly“.

kostenlos

Ja

Organisator: Impressed GmbH

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=328

So optimieren Sie Ihren LFP-Workflow
Veranstaltungen
20.06.2024

Online
Donnerstag, 20. Juni 2024, 15.00 - 15.45 Uhr

Webinar

Etiketten-Workflows gehören zu den anspruchsvollsten in der grafischen Industrie. Ihre PDF-Dateien sind oft sehr komplex und erfordern eine spezielle Vorbereitung. pdfToolbox bietet viele Möglichkeiten, um diese Arbeit zu automatisieren. Nehmen Sie an unserem Webinar "pdfToolbox für den Etikettendruck" teil und lernen Sie einige der Funktionen kennen, die Ihren Etiketten-Workflow effizienter gestalten. Einige der Bereiche, die Sie kennenlernen werden, sind: Beschnitt erzeugen Beim Etikettendruck ist das Druckmotiv oft nicht rechteckig. Lernen Sie, wie Sie einen passenden Beschnitt für alle Arten von Formen hinzufügen können. Produktionsreife Dateien erstellen nutzen Sie bereits vorliegende Inhalte oder Seiteninformationen, um eine Weißform hinter dem Seiteninhalt hinzuzufügen, eine passgenaue Lackform für bestimmte Objekte zu erzeugen oder eine Stanzlinie mit korrektem Sonderfarbnamen zu erstellen. Ausschießen, Step & Repeat, N-Up Mit der Ausschieß-Engine von pdfToolbox lassen sich Seiten zu größeren Druckbögen zusammenfassen, wobei verschiedene Layouts und Komplexitäten unterstützt werden. Hochwertige Freigabe-Bögen Erstellen Sie automatisch Freigabe-Bögen mit Vorschaubildern Ihrer Produktionsdatei und Auftragsdaten aus dem MIS. Qualitätskontrolle pdfToolbox enthält Standard-Preflight-Profile, die die grundlegenden Anforderungen an PDF-Dateien in Etiketten-Workflows abdecken. Prüfen Sie ob Ihre Dokumente internationalen Standards wie ISO PDF/X oder GWG (Ghent Workgroup) Spezifikationen entspricht. Verpackungs- und etikettenspezifische Vorgaben, wie der ISO-Standard „Processing Steps“, werden ebenfalls unterstützt.

kostenlos

Ja

Organisator: callassoftware

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=322

pdfToolbox für den Ettikettendruck