[GastForen Programme Web/Internet PDF Grundlagen / Web / eForms Alternativ-Programm zu Acrobat Pro?

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Web/Internet - Webdesign, eForms
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Alternativ-Programm zu Acrobat Pro?

goldmarie
Beiträge gesamt: 59

28. Okt 2020, 15:32
Beitrag # 1 von 9
Bewertung:
(4812 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo zusammen,

wir sind eine Firma im Sozialen Bereich und beschäftigen einen Mitarbeiter mit schwerer (auch körperlich einschränkender) Behinderung. Dieser macht u.a. einmal wöchentlich ein Presseclipping für die Firma, dafür fügt er mehrere einzelne PDF-Seiten in eine Datei, sortiert diese in verschiedene Rubriken, versieht sie mit Lesezeichen. Er arbeitet mit einer älteren Kaufversion von Acrobat Pro. Nun brauchte er aber einen neuen Rechner (auslaufende Windows-Version) und darauf läuft das alte Programm nicht mehr. Die Leasing-Version kommt nicht in Frage.

Kennt jemand ein günstiges oder freies Programm, das für diese Aufgaben geeignet wäre? Bisher haben wir nichts gefunden ...

Grüßle, Goldmarie
X

Alternativ-Programm zu Acrobat Pro?

Henry
Beiträge gesamt: 893

28. Okt 2020, 15:46
Beitrag # 2 von 9
Beitrag ID: #577328
Bewertung:
(4794 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf: … Er arbeitet mit einer älteren Kaufversion von Acrobat Pro. Nun brauchte er aber einen neuen Rechner (auslaufende Windows-Version) und darauf läuft das alte Programm nicht mehr. …

Ließ es sich denn installieren? Und wurden irgendwelche "Kompatibilitätsmodi" (z.B. Windows 7, Windows XP) ausprobiert?
Oder ist das eine allgemeingültige Erkenntnis aus dem Web?


als Antwort auf: [#577325]

Alternativ-Programm zu Acrobat Pro?

goldmarie
Beiträge gesamt: 59

28. Okt 2020, 15:52
Beitrag # 3 von 9
Beitrag ID: #577329
Bewertung:
(4769 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Unsere IT-Abteilung sagt das. Und die haben bedeutend mehr Ahnung als ich von sowas ;-) Ich kann aber nochmal fragen, ob das mit den Kompatibilitätsmodi probiert wurde.


als Antwort auf: [#577328]

Alternativ-Programm zu Acrobat Pro?

Henry
Beiträge gesamt: 893

28. Okt 2020, 16:46
Beitrag # 4 von 9
Beitrag ID: #577330
Bewertung:
(4740 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Vielleicht hat die IT-Abteilung sich allein auf eine dementsprechende Aussage von Adobe verlassen? ;-)

Es gab ja schon "Totgesagte", die bei anderen Usern aber problemlos unter Win10 liefen. Zugegebenermaßen dürfte Acrobat (welche Version?) ein schwieriger Fall sein, weil es sich so tief ins System eingräbt.

Eine (recht mühselige) Variante wäre ggf auch noch, das Programm unter einer älteren Win-Version ("7" oder "10_1511") zu installieren und erst danach auf Win "10_2004" upzudaten.



als Antwort auf: [#577329]

Alternativ-Programm zu Acrobat Pro?

goldmarie
Beiträge gesamt: 59

28. Okt 2020, 16:49
Beitrag # 5 von 9
Beitrag ID: #577331
Bewertung:
(4732 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Möglich, aber eher unwahrscheinlich, da die sonst mit Adobe eher wenig zu tun haben. Ich frage aber morgen mal nach, vielen Dank für deine Tipps. Da das Programm für diesen Mitarbeiter ja eigentlich nicht wirklich viel können muss, dachten wir, es sei einfacher, einen Ersatz zu finden. Es gibt ja 1000 Pdf-Programme, aber das mit den Lesezeichen scheint ein Problem zu sein.


als Antwort auf: [#577330]

Alternativ-Programm zu Acrobat Pro?

Henry
Beiträge gesamt: 893

28. Okt 2020, 16:55
Beitrag # 6 von 9
Beitrag ID: #577332
Bewertung:
(4723 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Fällt mir gerade noch ein: ich musste für irgendein Programm unter Win10 das alte "Microsoft .NET Framework 3.5"(?) installieren, da wäre ich ohne Tipp aus dem Web auch nicht drauf gekommen.


als Antwort auf: [#577331]
(Dieser Beitrag wurde von Henry am 28. Okt 2020, 16:56 geändert)

Alternativ-Programm zu Acrobat Pro?

Be.eM
Beiträge gesamt: 3142

28. Okt 2020, 18:40
Beitrag # 7 von 9
Beitrag ID: #577334
Bewertung:
(4682 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf: Vielleicht hat die IT-Abteilung sich allein auf eine dementsprechende Aussage von Adobe verlassen? ;-)

Es gab ja schon "Totgesagte", die bei anderen Usern aber problemlos unter Win10 liefen. Zugegebenermaßen dürfte Acrobat (welche Version?) ein schwieriger Fall sein, weil es sich so tief ins System eingräbt. …


Ja, die Versionsangabe wäre eine wichtige Information. Ansonsten gibt es eigentlich auch kein "auslaufendes Windows". Bei mir läuft auch noch eine Windows XP-VM mit der uralten Acrobat 3D Extended (9)-Vollversion (weil alle nachfolgenden Versionen funktionsbeschnitten wurden, mit jeder Version gab's weniger Features).

Wo Adobe aber neuerdings herumzickt, ist die Aktivierung älterer Versionen. Wenn der Aktivierungsserver abgeschaltet ist, geht nichts mehr, egal wie "perpetual" die Lizenz auch ist. Für die CS2 (Acrobat 8) gab es ja damals noch eine aktivierungsfreie Version beim Abschalten des Servers, für die CS3 auch vorübergehend. Aber wer die Installer und die Seriennummern nicht rechtzeitig besorgt hat, der bekommt sie jetzt auch nicht mehr.

Zur ursprünglichen Frage: Foxit PhantomPDF (139 Euro) kann Lesezeichen erstellen und bearbeiten:

https://www.foxitsoftware.com/shopping?lang=de-de

Grüße,
Bernd
---------------
cavete fenestras et nubes!


als Antwort auf: [#577330]
(Dieser Beitrag wurde von Be.eM am 28. Okt 2020, 18:42 geändert)

Alternativ-Programm zu Acrobat Pro?

rohrfrei
Beiträge gesamt: 4434

29. Okt 2020, 10:56
Beitrag # 8 von 9
Beitrag ID: #577337
Bewertung:
(4518 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

wenn die PDFs nicht in der Druckvorstufe weiter bearbeitet oder professionell gedruckt werden sollen, dann kann die geplante Aufgabenstellung vermutlich auch mit günstigeren Alternativen erledigt werden:
https://pdf.wondershare.com/
https://allaboutpdf.com/
https://www.mobisystems.com/de-de/pdf-extra/
https://icecreamapps.com/PDF-Editor/
https://www.foxitsoftware.com/pdf-editor/
https://www.gonitro.com/de/

Allerdings sollte man dann vor Produktivnahme die PDFs auf die anschließende Verwendbarkeit testen. In der Vergangenheit haben sich diese Programme nicht immer mit Ruhm bekleckert. Spätestens wenn man aber vorstufentaugliche PDFs generieren möchte, kommt man an Acrobat vermutlich nicht vorbei. Das Argument mit dem Leasing ist dann auch nicht aufrecht zu halten, da es Acrobat auch in einer Classic-Version (TLP) gibt. Siehe in der verlinkten Darstellung ganz rechts:
https://www.adobe.com/...rograms/compare.html

Gruß


als Antwort auf: [#577334]

Alternativ-Programm zu Acrobat Pro?

goldmarie
Beiträge gesamt: 59

29. Okt 2020, 12:45
Beitrag # 9 von 9
Beitrag ID: #577348
Bewertung:
(4470 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Danke euch allen für die vielen Vorschläge … ich bespreche das mit unserer IT. :-)


als Antwort auf: [#577337]
X

Aktuell

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
30.11.2020 - 01.12.2020

Digicomp Academy AG, Limmatstrasse 50, 8005 Zürich
Montag, 30. Nov. 2020, 08.30 Uhr - Dienstag, 01. Dez. 2020, 17.00 Uhr

Kurs

Im Kurs lernen Sie die Schritte vom Import des Rohmaterials bis zum fertig exportierten Clip kennen. Dazu zählen die Materialverwaltung, das Trimmen für Roh- und Feinschnitt, Blenden, Titel und Effekte und eine Übersicht über die wichtigsten Formate.

Preis: CHF 1'700.-
Dauer: 2 Tage

Nein

Organisator: Digicomp Academy AG

Kontaktinformation: Isil Günalp, E-Mailisil.guenalp AT digicomp DOT ch

https://www.digicomp.ch/weiterbildung/software-anwendungs-trainings/adobe-trainings/video-und-audio-publishing/adobe-premiere-pro-cc/kurs-adobe-premiere-pro-cc-basic

Veranstaltungen
01.12.2020 - 03.12.2020

ortsunabhängig
Dienstag, 01. Dez. 2020, 10.00 Uhr - Donnerstag, 03. Dez. 2020, 11.30 Uhr

Online Workshop-Reihe

Sie wollen barrierefreie PDF-Dokumente mit möglichst wenig Aufwand erstellen? Mit ein wenig Grundlagenwissen können Sie dies aus InDesign mit axaio MadeToTag erreichen – ohne manuelle Nacharbeit im PDF! In diesem 3-teiligen, interaktiven Webinar, das wir vom 1. – 3. Dezember 2020 gemeinsam mit unserem Partner und InDesign-Experten Klaas Posselt von einmanncombo organisieren, lernen die Teilnehmenden, wie sie zielführend beim Erstellen von barrierefreien PDF-Dokumenten aus Adobe InDesign vorgehen. Dafür wird zu Beginn vermittelt, was ein barrierefreies PDF ist, und welche Anforderungen an solche Dokumente bestehen. Mit diesem Wissen werden, anhand von Best-Practice-Beispielen, Strategien zum effizienten Erstellen von PDF/UA-konformen Dokumenten und Formularen mit Adobe InDesign und axaio MadeToTag gezeigt. Außerdem werden Lösungen für klassische Probleme vermittelt. Die Teilnehmenden erhalten im Vorfeld eine Liste der notwendigen Software, wie auch vorbereitete Workshop-Daten, an denen alle im Webinar unter Anleitung arbeiten. Während des Webinars haben die Teilnehmenden die Möglichkeit, Fragen zu stellen. Inhalte der einzelnen Webinare: Die Webinar-Serie besteht aus vier Teilen (Inhalte folgend). Diese bauen aufeinander auf, können aber, mit den entsprechenden Vorkenntnissen, auch einzeln besucht werden. Webinar 1 – Grundlagen (1. Dezember 2020, 10.00 - 11.30 Uhr) Fundiertes Grundlagenwissen über barrierefreie PDF-Dokumente bildet die Basis einer erfolgreichen Umsetzung in InDesign, um die dafür notwenigen Werkzeuge richtig einsetzen zu können. â–ª Warum barrierefreies PDF? â–ª Gesetzliche Grundlagen und Richtlinien â–ª Anforderungen an barrierefreie PDF-Dokumente â–ª Basiswissen zur Umsetzung in InDesign â–ª Einordnung axaio MadeToTag Webinar 2 – Einstieg MadeToTag (2. Dezember 2020, 10.00 - 11.30 Uhr) Anhand eines InDesign-Beispieldokumentes wird eine Publikation Schritt für Schritt mit MadeToTag barrierefrei gemacht. â–ª Warum MadeToTag nutzen? â–ª Nützliche Funktionen/Mehrwert gegenüber InDesign â–ª Arbeitsschritte in der Übersicht â–ª Gemeinsam ein Dokument barrierefrei machen, Schritt für Schritt â–ª Ausgabe als barrierefreies PDF/UA Webinar 3 – Spezielle Aufgaben mit MadeToTag meistern (3. Dezember 2020, 10.00 - 11.30 Uhr) Bestimmte Inhalte, wie unpassend erstellte Inhalte (z.B. manuelle Trennungen), komplexe Tabellen oder Formulare, können in einer barrierefreien Umsetzung sehr störend oder gar kniffelig sein. MadeToTag kann hier Hilfestellung leisten. â–ª Probleme finden und beheben â–ª Komplexere und richtig komplexe Tabellen â–ª Formulare â–ª Schneller Arbeiten mit Shortcuts â–ª Vorlagen aufbauen Ziele der Webinar-Serie: â–ª Grundlagen barrierefreier Dokumente kennen â–ª Barrierefreie Dokumente in InDesign mit MadeToTag vorbereiten und ausgeben Teilnahmegebühr: Die Teilnahmegebühr für alle drei Webinare beträgt € 89,- (zzgl. MwSt.) Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme! Das axaio-Team

Ja

Organisator: axaio software

Kontaktinformation: Karina Zander, E-Mailk.zander AT axaio DOT com

https://en.xing-events.com/OEBIDIR.html

Erstellung barrierfreier PDF-Dokumente mit InDesign & MadeToTag

Neuste Foreneinträge


Probleme mit dem Strukturbaum Acrobat Pro DC (barrierefrei)

Probleme beim Einlaoggen auf Quark-Seite

Musterseite in anderes Layout ziehen

Wo kann ich iColorDisplay 3.8.5.3 für OSX downloaden?

Gibt es Audio-USB-Adapter mit STEREO-Mikrofoneingang?

Großformat Druckdaten anlegen

Fehlermeldung: ist in sich selbst verschachtelt

Bilder exportieren

Ausschnittswerkzeug

Interaktive PDFs - Ebenenansicht speichern
medienjobs