[GastForen Archiv Adobe Freehand Anfänger Freehand

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Archiv - Archivierte Foren
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Anfänger Freehand

Melea
Beiträge gesamt: 2

5. Sep 2011, 18:48
Beitrag # 1 von 9
Bewertung:
(11729 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo zusammen,
ich habe da mal ein zwei Fragen die ich loswerden will.

1. Wenn ich in Freehand per Text schreibe ist der dann auch frei skalierbar? Sozusagen von Din A4 bis Din A1?

2. Wie muss ich den abspeichern damit ich ihn z.B. in Photoshop frei vergrößern kann?

3. Wenn ich meinen Text in Photoshop öffne ist die Farbe total anders, kann mir jemand sagen warum das so ist und was ich dagegen tun kann?

Ui, ich oute mich hier zum absoluten Noob,
bin gespannt auf eure Antworten!
Grüße Melea
Hier Klicken X

Anfänger Freehand

klimbim
Beiträge gesamt: 1016

5. Sep 2011, 19:19
Beitrag # 2 von 9
Beitrag ID: #479644
Bewertung:
(11688 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Melea,
1. Einfach Gruppieren, dann mit gedrückter Shift-Taste proportional vergrößern.
2. Über Zwischenspeicher in das geöffnete Bild oder in einen leeren Bildrahmen einfügen.
3. Das kommt womöglich durch einen Wechsel des Farbraums, z.B. HKS-Farbe (als RGB) in FreeHand, dann CMYK in Photoshop.
Alles klar?
klimbim
iMac OS 10.10.2 mit 5K, 3,5 GHz Intel Core i5, 16 GB 1600 MHz SDRAM
MacBook ProOS 10.6.8, 2,6 GHz Intel Core 2 Duo, 4 GB 1067 MHz DDR3
Adobe CS 6 Design Premium, Parallels 7 for Mac > Windows 7


als Antwort auf: [#479641]

Anfänger Freehand

Freihand
Beiträge gesamt: 37

5. Sep 2011, 19:20
Beitrag # 3 von 9
Beitrag ID: #479645
Bewertung:
(11688 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Man soll ja jeden Freehand Benutzer hegen und pflegen:

1. Gruppieren (Apfel G) und dann großziehen.

2. Erst vergrößern und dann für PS abspeichern. Oder größer machen und in PS auf gewünschte Größe verkleinern. (Frag mal im Forum was Vektoren und was Pixel sind :--) )

3. Gute Frage! Grund: Wahrscheinlich weil die weiche Ware von zwei verschiedenen Herstellern kommt. Dagegen zu machen: Nix, leider. Also Farben im PS neu einstellen. Wenns jemand besser weiß: Her damit!

Tom
www.freihand.blogspot.com

Nachtrag: Haha - ich war eine Minute zu spät...
Sonnige Grüße ... Tom

Unterwegs mit MacBuch für Profis, 2,4 GHZ, 2 GB ASpeicher, 15 Zoll von 2008 unter OS X.5.8, Mac G3


als Antwort auf: [#479641]
(Dieser Beitrag wurde von Freihand am 5. Sep 2011, 19:26 geändert)

Anfänger Freehand

Melea
Beiträge gesamt: 2

5. Sep 2011, 19:30
Beitrag # 4 von 9
Beitrag ID: #479646
Bewertung:
(11678 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Super! Das hat mir schon sehr geholfen!
Danke das ihr euch die Mühe gemacht und die Zeit genommen habt mir zu helfen :)
Liebe Grüße Melea


als Antwort auf: [#479641]

Anfänger Freehand

Freihand
Beiträge gesamt: 37

5. Sep 2011, 19:50
Beitrag # 5 von 9
Beitrag ID: #479647
Bewertung:
(11664 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Zu 3. nochmal:
Du kannst in FH unter Voreinstellungen/Preferenzen >>> Farben >>> Farbverwaltung zB an Bilschirm anpassen machen
und
dann als TiFF exportieren

Das sollte die qualitativ beste Variante sein.
Aber die Farben sind trotzdem anders in PS. Dort mit den Werte von FH in die Farbwerte in PS änder wie sie im FH waren.

Besser geht es scheinbar nicht. Eventuell hat das Adobe mit Absicht gemacht um FH abzuschießen?

Tom
Sonnige Grüße ... Tom

Unterwegs mit MacBuch für Profis, 2,4 GHZ, 2 GB ASpeicher, 15 Zoll von 2008 unter OS X.5.8, Mac G3


als Antwort auf: [#479645]
(Dieser Beitrag wurde von Freihand am 5. Sep 2011, 20:00 geändert)

Anfänger Freehand

Adelberger
Beiträge gesamt:

7. Sep 2011, 15:49
Beitrag # 6 von 9
Beitrag ID: #479770
Bewertung:
(11572 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ich würde Dir erst gar nicht raten mit Freehand zu arbeiten. Adobe hat dieses Programm teilweise durch Illustrator ersetzt (was die Zeichenfunktionen betrifft) und durch InDesign (was die Layoutfunktionen betrifft). Mit Illustrator funktioniert die Zusammenarbeit wesentlich besser als mit Freehand. AI kann man in PSD direkt öffnen, PSD kann man in AI direkt mit editierbaren Texten und nicht gerasterten Vektoren exportieren.

Freehand ist ein totes Programm und man soll gerade als Anfänger die Finger davon lassen. Es ist für viele schon schwer genug, bestehende Assets auf neue Betriebssysteme und moderne Technologie rüberzuretten.

Dass Freehand irgendwann mal eine Wiederauferstehung ist nicht zu erwarten, nicht einmal möglich. Adobe wird sich nicht einen Konkurrenten zum eigenen Illustrator hochpepeln, das würde die Entwicklungskosten hochtreiben. Auch die Freigabe als Open Source ist nicht möglich, da hätten Adobes Verantwortliche massive Probleme mit deren Aktionären.

Man muss sich im klaren sein, nur ein Programm in einem Umfeld kann überleben: Freehand oder Illustrator? Illustrator! Dreamweaver oder GoLive oder PageMill? Dreamweaver! Photoshop oder Xres oder SUperPaint? Photoshop!


als Antwort auf: [#479641]

Anfänger Freehand

klimbim
Beiträge gesamt: 1016

7. Sep 2011, 16:20
Beitrag # 7 von 9
Beitrag ID: #479774
Bewertung:
(11563 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Adelberger,
du hast vergessen zu erwähnen, dass mit Lion+CS5.5 die alten FH-Dateien womöglich nicht mehr mit Illustrator zu öffnen sind.
Aber die Frage war ja nicht, ob oder ob nicht, sondern wie!
Wenn die Aufgabe mit FH zu lösen ist, dann ist es eben so und die Kollegen haben geholfen. That's all …
klimbim
iMac OS 10.10.2 mit 5K, 3,5 GHz Intel Core i5, 16 GB 1600 MHz SDRAM
MacBook ProOS 10.6.8, 2,6 GHz Intel Core 2 Duo, 4 GB 1067 MHz DDR3
Adobe CS 6 Design Premium, Parallels 7 for Mac > Windows 7


als Antwort auf: [#479770]
(Dieser Beitrag wurde von klimbim am 7. Sep 2011, 16:20 geändert)

Anfänger Freehand

Freihand
Beiträge gesamt: 37

7. Sep 2011, 18:24
Beitrag # 8 von 9
Beitrag ID: #479778
Bewertung:
(11538 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Na ganz so tot scheint Freehand ja nicht zu sein sonst wären wir ja im Leichenschauhaus und nicht im Freehandforum von HDS. Wenn man Freehand kennt und die Vorzüge schätzt, kann man ruhig mal ein paar Verrenkungen beim Datenaustausch in Kauf nehmen.

Und wenn Neulinge mal wieder eine Frage haben helfen wir wieder gern.

Nein mal im Ernst - das Monopol von Adobe wird uns allen nochmal auf die Füße fallen, falls nicht schon geschehen - mit richtiger Konkurenz würden die Programme einen Bruchteil kosten.

Tom
http://freihandzweinull.blogspot.com/
siehe unter Video :--)
Sonnige Grüße ... Tom

Unterwegs mit MacBuch für Profis, 2,4 GHZ, 2 GB ASpeicher, 15 Zoll von 2008 unter OS X.5.8, Mac G3


als Antwort auf: [#479774]

Anfänger Freehand

Adelberger
Beiträge gesamt:

7. Sep 2011, 23:09
Beitrag # 9 von 9
Beitrag ID: #479782
Bewertung: |
(11504 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ich halte es für groben Unfug, wenn ein Anfänger mit Freehand anfängt. Das Programm ist am Ende. Und wie will man in ein zwei Jahren die erstellten Daten verwerten, wenn man einen neuen Computer hat, wo FH nicht mehr läuft? Glaubt Ihr, dass Adobe noch einen Finger krumm machen wird, für irgendeinen neuen Conferier, der die Daten öffnen kann? Wenn Illustrator eines nahen Tages wieder eine neue Codebasis bekommt? Wer sowas glaubt ist ein Träumer.
Also, wer einen Anfänger vor diesem Unfug nicht warnt, der handelt grob fahrlässig. Ich kann mit Freehand, ich habe seit den ersten Versionen damit gearbeitet, aber man muss mit der Realität leben, wenn dieses Programm tot ist. Ich buddel auch keine Leichen am Zentralfriedhof aus, weil die zu Lebzeiten die besten Tänzer waren und ich auf einen Ball gehen will. Deren Zeit ist vorbei, Freehands Zeit ist vorbei.


als Antwort auf: [#479778]
X

Veranstaltungen

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen. pdf-icon Hier eine kleine Anleitung.

Veranstaltungen
26.09.2018

Hochschuloe der Medien, Stuttgart
Mittwoch, 26. Sept. 2018, 19.00 - 21.00 Uhr

Vertrag

Nur auf den ersten Blick scheint dieses Thema exotisch. Aber eine neue EU-Richtlinie und deren Auswirkungen auf deutsche Gesetze werden dieses Thema auch für Publisher interessant machen. Die EU-Richtlinie "2102 zu Barrierefreiheit" besagt folgendes: Ab dem 23. September 2018 müssen alle öffentlichen Stellen ihre neuen (Office- oder PDF-) Dokumente grundsätzlich barrierefrei veröffentlichen. Im Juni wurde der Gesetzentwurf zur Umsetzung dieser Richtlinie im deutschen Bundestag vom "Ausschuss für Arbeit und Soziales" (19/2728) angenommen. Es wird also ernst für "öffentliche Stellen" und damit auch für deren Dienstleister, die mit der Umsetzung beauftragt werden. Die Richtlinie gilt nämlich nicht nur für Bundes- und Landesbehörden, sondern auch für Verbände, die im Allgemeininteresse liegende Aufgaben erfüllen. Das wären somit auch Gerichte, Polizeistellen, Krankenhäuser, Universitäten, Bibliotheken und einige mehr. Weitere Informationen findest Du hier, hier und hier. Wenn also oben genannte Auftraggeber zu Deinen Kunden zählen, solltest Du Dich vorbereiten. Und da es neben Websites auch um alle downloadbaren Dateien geht sind eben auch PDFs zukünftig barrierefrei zu erstellen. Arbeitet man in InDesign, können dort einige Vorbereitungen getroffen werden. Klaas Posselt ist der ausgewiesene Spezialist im deutschsprachigen Raum für alle Fragen rund um das Thema. Deshalb freuen wir uns, dass er uns in einem Vortrag die Grundlagen dazu vermitteln wird. Wir setzen voraus, dass Du den Umgang mit InDesign gewohnt bist, die Gründe und Vorteile von der Nutzung von Formaten kennst und weißt, wie man lange Dokumente „richtig“ aufbaut. Der Vortrag setzt bewusst DANACH ein. Inhalt des Vortrages ist der Hintergrund von „Barrierefreiheit“ und Möglichkeiten und Grenzen innerhalb von InDesign. Es wird erklärt, welche Bedeutung das kostenpflichtige PlugIn MadeToTag hat und warum und für was man es braucht. Ziel ist es den Rahmen aufzuzeigen, in dem sich das Thema „Barrierefreiheit“ in InDesign abspielt. Du weißt hinterher, wo die „Baustellen“ sind, wo Du weitergehende Infos bekommst und welchen Weg Du einschlagen musst. Am nächsten Tag veranstalten wir zwei Bootcamps, die das Thema praktisch vertiefen. "IDUGS Bootcamp #2" und "IDUGS Bootcamp #3" Klaas Posselt ist studierter Dipl.-Ing. für Druck- und Medientechnik und kam über verschiedene Anfragen zum Thema barrierefreie PDF Dokumente. Seit über 10 Jahren arbeitet er in den Bereichen Medientechnik und Publishing zwischen Medienherstellern, Druckermaschinen und digitalen Ausgabekanälen. Er schult, begleitet und unterstützt Kunden bei der Einführung und Optimierung von Publikationsprozessen und auf dem Weg zu neuen digitalen Ausgabekanälen — egal ob E-Books, barrierefreie PDFs oder Webplattformen. Als Chairman des PDF/UA Competence Center der PDF Association beteiligt er sich an der Weiterentwicklung und Verbreitung des Standards PDF/UA für barrierefreie PDF Dokumente. Diese Veranstaltung kommt nur zu Stande durch die freundliche Unterstützung von "Six Offene Systeme GmbH" -- Enterprise-Content-Management-System und Media-Asset-Management-System.

Nein

Organisator: IDUG Stuttgart

Kontaktinformation: Christoph Steffens, E-Mailchristoph.steffens AT gmail DOT com

https://idug47.eventbrite.de

Veranstaltungen
27.09.2018

Screen IT, Uster
Donnerstag, 27. Sept. 2018, 17.30 - 20.00 Uhr

Infoveranstaltung

Das Angebot an Publishing-Software ist gross. Deshalb empfiehlt sich eine externe Beratung durch unabhängige Software-Experten aus der jeweiligen Branche. Nicht immer muss es eine teure Mietlösung sein, die nach Beendigung der Mietdauer einem nicht einmal gehört. Es gibt sehr gute und auch in der Qualität ausreichende Alternativen, ja sogar kostenlose Freeware. Lassen Sie sich an diesem Abend einmal vor Augen führen, was diese Programme können und wie viel sie kosten.

Ja

Organisator: Screen IT und pre2media

Kontaktinformation: Peter Jäger, E-Mailinfo AT pre2media DOT ch

https://www.pre2media.ch/-1/de/infoanlass/

Hier Klicken