[GastForen Archiv Adobe Video Produkte Animation aus Einzelbildern

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Archiv - Archivierte Foren
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Animation aus Einzelbildern

aedificansxy
Beiträge gesamt: 102

11. Okt 2005, 19:36
Beitrag # 1 von 8
Bewertung:
(5325 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo!

Ich möchte in Premiere einen Film erstellten. Als Bildmaterial verwende ich eine Animation, welche in Cinema 4D als Einzelbilder gerendert wird. In C4D kann ich das Field-Rendering wählen (gerade oder ungerade Zeilen zuerst). Ausgeben soll der Film später am Rechner (als DVD) über eine Beamer.

Macht Field-Rendering Sinn?
Was bedeutet in diesem Zusammenhang (non) interlaced?

mfg
X

Animation aus Einzelbildern

hmaus
Beiträge gesamt: 692

13. Okt 2005, 12:46
Beitrag # 2 von 8
Beitrag ID: #190985
Bewertung:
(5309 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

ein Beamer funktioniert genau wie der Computer-Monitor, also ohne Halbbilder.
Daher brauchst Du auch keine Halbbilder zu rendern.

Grüsse

Helge
--
3D- / VFX-Specialist & Trainer

p i x e l t r a i n | 3d | vfx | animation
consulting | training | production

3d // cinema 4d . maya . vue
vfx // adobe after effects cs6 . nukex
tools // zbrush . 3d-coat . mudbox . syntheyes . realflow

http://www.hmaus.de
http://www.pixeltrain.de


als Antwort auf: [#190688]

Animation aus Einzelbildern

aedificansxy
Beiträge gesamt: 102

13. Okt 2005, 21:55
Beitrag # 3 von 8
Beitrag ID: #191049
Bewertung:
(5296 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Der Film soll auf DVD gespeichert werden.

Wenn er auf einem Fernseher gezeigt wird, sollte man dann besser Halbbilder nutzen?

Zum eigenen Verständnis: beim Fieldrendering werden die geraden/ungeraden Bildzeilen zweier (einander folgender?) Bilder miteinander vermischt!?

Welche Bildwiederholungsraten, Ausgabearten/Codecs sind zu empfehlen (in Premiere)?

mfg


als Antwort auf: [#190985]

Animation aus Einzelbildern

Shorty
Beiträge gesamt: 2008

15. Okt 2005, 00:06
Beitrag # 4 von 8
Beitrag ID: #191201
Bewertung:
(5279 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf: Der Film soll auf DVD gespeichert werden.

Wenn er auf einem Fernseher gezeigt wird, sollte man dann besser Halbbilder nutzen?


JA! Ein Fernsehbild besteht nämlich aus 50 Halbbildern, also "interlaced" Bildern. Lässt man also die hälfte der Bilder weg (oder von mir aus die hälfte der halben Bilder), dann rate mal was passiert? Genau, es ruckelt oder "Strobt" deutlich mehr. PAL hat die Felddominanz auf den ungeraden bzw. oberen Halbbildern.

Antwort auf: Zum eigenen Verständnis: beim Fieldrendering werden die geraden/ungeraden Bildzeilen zweier (einander folgender?) Bilder miteinander vermischt!?


Nein. Die Zeilen des Bildes werden nacheinander, also erst die ungeraden (1, 3, 5 usw.) von der Kathode auf den Schirm geschossen, danach geht er zurück und schießt die geraden drauf. Folglich 50Hz bzw. 50 Zyklen oder auch 50 Halbbilder pro Sekunde. WARUM das so ist würde meine Tippfinger im Moment sprengen.

Antwort auf: Welche Bildwiederholungsraten, Ausgabearten/Codecs sind zu empfehlen (in Premiere)?


IMMER der gleiche Codec mit dem du dein Projekt geschnitten hast bzw. in dem deine Clips vorliegen. Eine Transkodierung würde nur die Qualität mindern bzw. sowieso nichts verbessern solltest du auf einen vermeintlich "besseren" Codec umsteigen.

Gruß
S

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

FCP X User? Training und Infos: http://post-professionals.de
Youtube: http://bit.ly/2EQMdo6


als Antwort auf: [#191049]

Animation aus Einzelbildern

aedificansxy
Beiträge gesamt: 102

15. Okt 2005, 12:15
Beitrag # 5 von 8
Beitrag ID: #191211
Bewertung:
(5267 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Dabke für die Erläuterungen!


Wie gesagt, der Film soll vorwiegende über Beamer/am Rechner gezeigt werden und zweitrangig am Fernseher. Wie verhält es sich mit der Darstellungsqualität von Halbbildern am Rechner gegenüber Fernseher?

Ausgangsmaterial werden in Cinema 4D gerenderte Einzelbilder sein. Der in Premiere enstehende Film bekommt also erst in Premiere seine Codierung verpaßt... nur welche am besten?

Für frühere Projekte habe ich schon einiges ausprobiert. Dabei ging es aber darum, den Film in eine Powerpoint Präsentation einzubauen, und ich habe eher auf akzeptable Qualität bei geringer Größe geachtet...

Ist das Abspielen einer DVD auch von der Hardware des Rechners abhängig?
Eine blöde Frage: wenn eine (Film-) DVD einwandfrei läuft, sollte ein selbsterstellter Film auf DVD auch einwandfrei laifen, oder?

Läßt sich mit Premiere auch ein einfaches Startmenü bauen, z.B. ein Titelbild mit einer Schaltfläche zum Starten bzw. Auswahl des Films?

mfg


als Antwort auf: [#191201]

Animation aus Einzelbildern

Shorty
Beiträge gesamt: 2008

18. Okt 2005, 13:00
Beitrag # 6 von 8
Beitrag ID: #191539
Bewertung:
(5196 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf: Wie verhält es sich mit der Darstellungsqualität von Halbbildern am Rechner gegenüber Fernseher?


Vollbilder, oder eben "progressiv", sehen auf einem Computerschirm (der eben progressiv arbeitet) natürlich besser aus. Da werden die Halbbilder als Zacken empfunden. Es werden ja beide "verschobenen" Halbbilder gleichzeitig dargestellt nicht, wie beim Fernseher, nacheinander.

Antwort auf: Ausgangsmaterial werden in Cinema 4D gerenderte Einzelbilder sein. Der in Premiere enstehende Film bekommt also erst in Premiere seine Codierung verpaßt... nur welche am besten?


WOFÜR ist die Frage. Für eine Präse z.B. DV.

Antwort auf: Für frühere Projekte habe ich schon einiges ausprobiert. Dabei ging es aber darum, den Film in eine Powerpoint Präsentation einzubauen, und ich habe eher auf akzeptable Qualität bei geringer Größe geachtet...


Das beschreibt DV eigentlich schon recht gut. Fürs Internet wiederum weniger geeignet, usw.

Antwort auf: Ist das Abspielen einer DVD auch von der Hardware des Rechners abhängig?


Klar. Es muss halt MPEG2 dekodiert werden. Aber ob es einen Rechner der letzten 5 oder mehr Jahre gab der es NICHT konnte wage ich zu bezweifeln. Sogar ein iMac der allerersten Generation konnte es.

Antwort auf: Eine blöde Frage: wenn eine (Film-) DVD einwandfrei läuft, sollte ein selbsterstellter Film auf DVD auch einwandfrei laifen, oder?


Insofern korrekt erstellt und die üblichen regeln der Kunst beachtet wurden (wie z.B. max. Bitraten bei der Kodierung etc.) dann ja. Wenn nicht, dann nicht.

Antwort auf: Läßt sich mit Premiere auch ein einfaches Startmenü bauen, z.B. ein Titelbild mit einer Schaltfläche zum Starten bzw. Auswahl des Films?


Nein. Siehe dafür Premiere Elements, ansonsten Encore oder ein Mac und iDVD nehmen.

Gruß
S

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

FCP X User? Training und Infos: http://post-professionals.de
Youtube: http://bit.ly/2EQMdo6


als Antwort auf: [#191211]

Animation aus Einzelbildern

aedificansxy
Beiträge gesamt: 102

4. Nov 2005, 18:53
Beitrag # 7 von 8
Beitrag ID: #194302
Bewertung:
(5062 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hmm... schön wäre es natürlich, beides zuhaben: einmal Halbbilder für TV und einmal Vollbilder für PC.
Da es in erster Linie um eine Präsentation über den Beamer geht (Diplompräsentation), werde ich Vollbilder rendern und diese in Premiere als bearbeiten und als Film (PAL Progressive 4x3 High Quality) auf DVD brennen.

Danke für deine Hilfe!

mfg


als Antwort auf: [#191539]

Animation aus Einzelbildern

aedificansxy
Beiträge gesamt: 102

4. Nov 2005, 19:15
Beitrag # 8 von 8
Beitrag ID: #194307
Bewertung:
(5060 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Habe gerade gelesen, dass vom PAL Format auf dem Fernseher später nur etwa 85% (600x490 Pixel) zu sehen sind!?


als Antwort auf: [#191539]
X

Aktuell

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
05.02.2021 - 05.11.2021

Digicomp Academy AG, Limmatstrasse 50, 8005 Zürich
Freitag, 05. Feb. 2021, 13.00 Uhr - Freitag, 05. Nov. 2021, 17.00 Uhr

Lehrgang

Bilden Sie sich zum zertifizierten Publishing-Multimedia-Profi aus. Neben Fotografie und Video befassen Sie sich mit der Medienproduktion, digitalen Publikationen und dem Webdesign für Desktop- und mobile Endgeräte.

Preis: CHF 10'500.-
Dauer: 30 Tage (ca. 210 Lektionen) – Unterricht findet jeweils am Freitag von 13 - 19 Uhr und Samstag von 09 - 17 Uhr statt

Ja

Organisator: Digicomp Academy AG

Kontaktinformation: Kundenberater-Team, E-Mailkundenberatung AT digicomp DOT ch

digicomp.ch/d/9PM

Veranstaltungen
05.03.2021

Zürich / Online SNF Academy
Freitag, 05. März 2021, 07.30 - 17.30 Uhr

Beratung / Coaching / Kurs

Digitalisierung mitgestalten Marketing Webseite erstellen mit WordPress Werbung & Kommunikation Visuelle Kommunikation

Ja

Organisator: birol isik, BK Academy

Kontaktinformation: birol isik, E-Mailinfo AT snfa DOT ch

https://www.snfa.ch/kmucoaching

Neuste Foreneinträge


Fotobuch mit gleicher längster Bildseite

Schwarz überdruckt nicht

Von Quark nach Indesign konvertieren

Serien-Dateinamenänderung (mit Automator?) "nur die ersten 7 Schreibstellen"

Illustrator 2021 Stapelverarbeitung

Startvolum

Barrierefreies PDF> keine klickbaren Fußnoten im PDF (Tagbaum)

Arbeitsfarbraum ändert sich bei neu angelegten Dokumenten von selbst

Adobe Acrobat DC Namen für Speicherung vorgeben

Update Problem
medienjobs