[GastForen Betriebsysteme und Dienste Apple (Hard- und Software) Antivirensoftware auf OS X

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Antivirensoftware auf OS X

maro
Beiträge gesamt: 1312

19. Aug 2004, 14:42
Beitrag # 1 von 10
Bewertung:
(2457 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo zusammen

Ich möchte eine Datenübernahmestation einrichten und möchte nun wissen, welche Virensoftware am geeignetsten ist. Auf diesem Arbeitsplatz kommen viele Daten über E-Mail rein. Daher ist es mir ein Anliegen diesen Arbeitsplatz auch ausreichend zu schützen. Nur weiss ich im Moment nicht, welche Antvirensoftware im Moment die sinnvollste ist.

Ich habe mich im Forum mal umgeschaut und in den älteren Threads so manches gefunden.
Hatte bisher Norton Antivirus, welches mich aber je länger desto weniger befreidigt. Vor allem das Handling mit LiveUpdate oder manuellem download der Virusdefinitionen dünkt mich unbefriedigend. Hatte die aktuelle Version mal unter 10.3.3 installiert, die ging aber nicht (hatten nur Probleme damit).
Habe hier im Forum was über VirusBarrier von Intego gehört und mich mal auf dessen Homepage schlau gemacht. Tönt mal nicht schlecht.

• Welche Erfahrungen wurden mit den verschiedenen Antivirensoftwares gemacht?
• Welche Software hat euch in Bezug auf Benutzerfreundlichkeit und Handling überzeugt?
• Wie ist der Aufwand in den verschiedenen SWs bezüglich aktualisieren der Virusdefinitionen.

Bereits jetzt herzlichen Dank für Hilfestellungen und Informationen.

Liebe Grüsse
Markus
X

Antivirensoftware auf OS X

Dr. Gonzo
Beiträge gesamt: 2999

19. Aug 2004, 15:04
Beitrag # 2 von 10
Beitrag ID: #103972
Bewertung:
(2457 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
da es keinen osx-virus gibt, nutze ich kein anti-viren-programm. soweit ich weiss ist aber virex sehr gut... zumindest hat ja auch apple diese wahl getroffen (für .mac).

gruss säsch
---------
http://www.saesch.ch


als Antwort auf: [#103962]

Antivirensoftware auf OS X

maro
Beiträge gesamt: 1312

19. Aug 2004, 15:18
Beitrag # 3 von 10
Beitrag ID: #103981
Bewertung:
(2457 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Diese Aussage, kann stimmen. Aber in einer Druckerei finde ich, sollte das Motto "Safety first" in Anwendung gelangen. Oder weisst du wie das ganze in einem Jahr aussieht? Irgendwann kann es auch Viren für OS X geben. Zudem suche etwas, was auch Makroviren abwehrt, da wir des öfteren auch Office-Dokumente aus der Windwoswelt erhalten. Und was alles drin ist, weiss wohl kaum jemand.

Von wem ist Virex entwickelt worden, resp. wo kann ich das beziehen?

Gruss
Markus


als Antwort auf: [#103962]

Antivirensoftware auf OS X

Dr. Gonzo
Beiträge gesamt: 2999

19. Aug 2004, 16:00
Beitrag # 4 von 10
Beitrag ID: #103996
Bewertung:
(2457 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
da es osx schon seit einigen jahren gibt, gehe ich nicht davon aus, das es in den nächsten zwei jahren allzuviele viren geben wird... höchstens der mac-marktanteil steigert sich extrem. safty-first ist immer gut. wir haben die virenprüfung ganz einfach auf unserem webserver.
zuhause verzichte ich auf diese nervigen mist viren-scanner.

virex ist von mcaffee, und wohl etwa das beste was es im moment für den mac gibt. en norton-produkt würde ich sowieso nie im leben installieren...

gruss säsch
---------
http://www.saesch.ch


als Antwort auf: [#103962]

Antivirensoftware auf OS X

Henri Leuzinger
Beiträge gesamt: 356

19. Aug 2004, 16:10
Beitrag # 5 von 10
Beitrag ID: #104000
Bewertung:
(2457 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ich hab gute Erfahrungen gemacht mit VirusBarrier:
http://www.intego.com/virusbarrier/home.html


als Antwort auf: [#103962]

Antivirensoftware auf OS X

maro
Beiträge gesamt: 1312

19. Aug 2004, 16:20
Beitrag # 6 von 10
Beitrag ID: #104004
Bewertung:
(2457 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
@Sacha: Gehe mit dir einig, dass es für zu Hause eher lästig, sich noch mit Virenschutz umherzuschlagen, wenn es keine (oder fast keine) Viren gibt. Aber ich denke gerade in einem Betrieb ist gut, wenn man etwas mehr Geld in die Hand nimmt und etwas in den Virenschutz investiert.
Ich hoffe eigentlich auch, dass es weiterhin so ruhig bleibt an der Mac-Virenfront.
Danke auch für die Info bezüglich virex. Werde mich mal im Netz auf die Suche nach weiteren Infos machen.

@Henri Leuzinger: Die Infos aus dem Internet kenne ich. Mich interessieren eher Anwenderinfos und Berichte aus dem Alltag. Die Produktebeschreibungen tönen eh immer nach dem Motto "Mein Produkt ist das Beste".

Gruss
Markus


als Antwort auf: [#103962]

Antivirensoftware auf OS X

Der Holgi
Beiträge gesamt: 967

19. Aug 2004, 17:36
Beitrag # 7 von 10
Beitrag ID: #104027
Bewertung:
(2457 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Maro!

Die von Apple im .mac präferierte Software Virex ist schon sehr gut, hat aber einen für Dich entscheidenden Nachteil:
Sie prüft nur komplett. Das heisst mit der vorliegenden Version ist es nicht möglich, einen oder mehrere Ordner zu definieren, die anschliessend ständig überwacht werden.
Dies geht z.B. mit Norton Antivirus und VirusBarrier.

@Sächa:
Ich finde es nicht besonders beruhigend, dass du auf einen Virenscanner verzichtest. Nicht nur, dass es da den einen oder anderen Trojaner auch für Mac OS X gibt, sondern auch die Ignoranz von dir Dateien, die Du verschickst ggf. mit einem Virus weiterzusenden.
Denn es gibt ja Leute, die auch Mac OS 9 oder Windows benutzen und die bekommen dann vielleicht einen Virus von Dir. Dir hat er vielleicht nichts getan, aber bei denen löscht er die Platte. Auch nicht nett, oder???


Viele Grüße
Der Holgi


als Antwort auf: [#103962]

Antivirensoftware auf OS X

GoeGG-ArT
  
Beiträge gesamt: 2535

19. Aug 2004, 17:59
Beitrag # 8 von 10
Beitrag ID: #104039
Bewertung:
(2457 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
@ holgi
>mit der vorliegenden Version ist es nicht möglich, einen oder mehrere Ordner zu definieren

das stimmt so nicht!
unter dem popup menü kann man "choose" wählen
und einen beliebigen ordner oder file angeben.


gruess
GöGG
**************************
G4 Dual 450Hz | OS X 10.3.5 | Safari 1.2.3


als Antwort auf: [#103962]

Antivirensoftware auf OS X

Dr. Gonzo
Beiträge gesamt: 2999

19. Aug 2004, 19:34
Beitrag # 9 von 10
Beitrag ID: #104061
Bewertung:
(2457 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
> Nicht nur, dass es da den einen oder anderen Trojaner auch für Mac OS X gibt.
aha, die möchte ich aber mal sehen. es gibt KEINE! ((müsste mich schon grausam täuschen)). gab mal eine möglichkeitsstudie letztens. der reinste witz. die haben einfach ein mp3-icon auf ein programm kopiert. das konnte man schon unter os 9. tssss. war ja auch von intego selbst, diese schlaumeier :-). bisschen die werbetrommel schmeissen...

> Denn es gibt ja Leute, die auch Mac OS 9 oder Windows benutzen und die bekommen dann vielleicht einen Virus von Dir
natürlich kannst du sagen ich bin ein ignorant, aber ich gebe doch keine 100.- aus um leute mit veralteten und/oder schlechten betriebssysten zu schützen. das kann ja wohl niemand verlangen. wenn ihr alle genug reich seid finde ich das aber moralisch sehr charmant. ausserdem gibt es so viele wintel-kisten ohne AV-software, dass es wohl mein osx-rechner kaum ausmacht...


gruss säsch
---------
http://www.saesch.ch


als Antwort auf: [#103962]

Antivirensoftware auf OS X

maro
Beiträge gesamt: 1312

20. Aug 2004, 08:06
Beitrag # 10 von 10
Beitrag ID: #104103
Bewertung:
(2457 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Danke für die bis anhin eingetroffenen Statements. Habe da noche ein paar weitere Fragen.

• Kann mir jemand noch etwas mehr über Erfahrungen mit Virus Barrier erzählen?
• Wie sieht es grundsätzlich mit den Sprachen aus? Möchte, wenn es irgendwie geht, mit einer deutschen Software arbeiten. Bin leider nicht der absolute Hirsch in Englisch.
• Wie sind die einzelnen Programme dokumentiert?
• Wie sieht die Aktualisierung der einzelnen Programme aus (updaten der Virusdefinitionen)?

Gruss
Markus


als Antwort auf: [#103962]
X

Aktuell

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
18.06.2024

Online
Dienstag, 18. Juni 2024, 10.00 - 10.30 Uhr

Webinar

In diesen beiden kostenlose Webinaren erfahren Sie, wie Sie mit Hilfe von Enfocus Griffin und dem Impressed Workflow Server Ihren LFP-Workflows optimieren können. 18.06.2024: So optimieren Sie Ihre Prozesse mit Enfocus Griffin 02.07.2024: So sparen Sie Zeit und Geld mit Impressed Workflow Server in der LFP-Edition Griffin: Griffin ist das leistungsstarke Kraftpaket für das automatische Nesting im Großformatdruck. Dank eines ausgeklügelten, KI-basierten Nesting-Algorithmus können Sie mit Griffin Vorlagen schnell und effizient vernutzen – und das klappt auch mit unregelmäßigen Formen perfekt. Das spart Ihnen unzählige Stunden, die Sie bisher mit dem manuellen Nesting und Ausschießen verbracht haben. Einige wichtige Funktionen ≡ Anlage von Beschnittzugaben ≡ Automatische Erzeugung der Schnittkontur ≡ Erstellung von Strichcodes, Textmarkierungen und Registrierungen IWS LFP Edition: Komplizierte, kleinteilige Aufträge; alles sehr speziell; seit Jahren bewährte Prozesse – da können wir nichts standardisieren und automatisieren! Das sagen viele Großformatdrucker – aber stimmt das wirklich, ist dem tatsächlich so? Mit dem IWS LFP Edition automatisieren Sie Ihre Produktion von der Übernahme der Daten aus dem ERP-System bis zur Erzeugung der verschachtelten Druckform und der Übergabe an den RIP. Phoenix Core ist eine hochentwickelte KI-Technologie für die Planung und das Nesting von Druckerzeugnissen. Anders als herkömmliche Ausschießlösungen arbeitet Phoenix nicht auf Basis von Vorlagen, sondern erzeugt entsprechend der Maschinen- und Produktionsanforderungen druckfertige Layouts „on-the-fly“.

kostenlos

Ja

Organisator: Impressed GmbH

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=328

So optimieren Sie Ihren LFP-Workflow
Veranstaltungen
02.07.2024

Online
Dienstag, 02. Juli 2024, 10.00 - 10.30 Uhr

Webinar

In diesen beiden kostenlose Webinaren erfahren Sie, wie Sie mit Hilfe von Enfocus Griffin und dem Impressed Workflow Server Ihren LFP-Workflows optimieren können. 18.06.2024: So optimieren Sie Ihre Prozesse mit Enfocus Griffin 02.07.2024: So sparen Sie Zeit und Geld mit Impressed Workflow Server in der LFP-Edition Griffin: Griffin ist das leistungsstarke Kraftpaket für das automatische Nesting im Großformatdruck. Dank eines ausgeklügelten, KI-basierten Nesting-Algorithmus können Sie mit Griffin Vorlagen schnell und effizient vernutzen – und das klappt auch mit unregelmäßigen Formen perfekt. Das spart Ihnen unzählige Stunden, die Sie bisher mit dem manuellen Nesting und Ausschießen verbracht haben. Einige wichtige Funktionen ≡ Anlage von Beschnittzugaben ≡ Automatische Erzeugung der Schnittkontur ≡ Erstellung von Strichcodes, Textmarkierungen und Registrierungen IWS LFP Edition: Komplizierte, kleinteilige Aufträge; alles sehr speziell; seit Jahren bewährte Prozesse – da können wir nichts standardisieren und automatisieren! Das sagen viele Großformatdrucker – aber stimmt das wirklich, ist dem tatsächlich so? Mit dem IWS LFP Edition automatisieren Sie Ihre Produktion von der Übernahme der Daten aus dem ERP-System bis zur Erzeugung der verschachtelten Druckform und der Übergabe an den RIP. Phoenix Core ist eine hochentwickelte KI-Technologie für die Planung und das Nesting von Druckerzeugnissen. Anders als herkömmliche Ausschießlösungen arbeitet Phoenix nicht auf Basis von Vorlagen, sondern erzeugt entsprechend der Maschinen- und Produktionsanforderungen druckfertige Layouts „on-the-fly“.

kostenlos

Ja

Organisator: Impressed GmbH

Kontaktinformation: E-Mailschulungen AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=328

So optimieren Sie Ihren LFP-Workflow